Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Hier diskutiert die Redaktion mit Lesern...

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15103
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von dOpesen » 09.01.2020 12:25

danke dazu, wird durchgelesen.

greetingz

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9631
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von Raskir » 09.01.2020 12:33

Ansonsten empfehle ich auch Andor oder Maus und Mystik. Zu beiden findest du hier ein Review. Als letztes dann noch zombicide, ist ein Dauerbrenner und recht beliebt

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15103
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von dOpesen » 09.01.2020 12:37

danke, gucke ich mir an.

:)

greetingz

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 6282
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von dx1 » 09.01.2020 13:05

Villen des Wahnsinns: Die App funktioniert aber auch mit der ersten Edition, falls Du günstig eine ergattern kannst. Es lassen sich auch Inhalte aus beiden Boxen mischen und aus der App heraus Abenteuer kaufen, für die man die notwendigen Bodenteile, Monster und Helden besitzt.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15103
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von dOpesen » 09.01.2020 14:40

okay, ich mache mich schlau, mal sehen was es wird.

danke.

greetingz

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10996
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von Eirulan » 10.01.2020 12:19

dx1 hat geschrieben:
09.01.2020 13:05
Villen des Wahnsinns: Die App funktioniert aber auch mit der ersten Edition, falls Du günstig eine ergattern kannst.
... Allerdings lassen sich mit der App nur ein oder zwei Szenarien spielen mit der ersten Edition und leider auf keinen Fall die im Spiel Beiliegenden. Würde eher zur zweiten Edition greifen.

@dOpesen
Schau dir auch mal Descent (2. Edition) an, hier gibt es ebenfalls eine App für Full-Coop. Sehr leicht zu erlernen.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15103
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von dOpesen » 12.01.2020 06:09

Eirulan hat geschrieben:
10.01.2020 12:19
Schau dir auch mal Descent (2. Edition) an, hier gibt es ebenfalls eine App für Full-Coop. Sehr leicht zu erlernen.
danke, aber verstehe ich das richtig, dass wenn man nur zu zweit spielt dann kein koop möglich ist? dann spielt ein spieler gegen overlord, richtig?

greetingz

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10996
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von Eirulan » 12.01.2020 10:49

Mit dem Brettspiel allein brauchst du einen Overlord Spieler, ja. Die App kam später hinzu und ersetzt den Overlord, dann könnt ihr kooperativ spielen. Die heißt "Wege zum Ruhm" in den App Stores und bei Steam.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15103
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von dOpesen » 12.01.2020 17:34

berstehe, also bräuchte ich dann descent: die reise ins dunkel 2. edition und die app?

greetingz

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10996
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von Eirulan » 12.01.2020 17:55

Wenn du ohne Overlord spielen willst, ja. Aber probiert doch ruhig mal den Overlord aus, das macht großen Spaß, auch zu zweit ;)

Ach noch ein zwei Sätze zu deinen Fragen auf der vorherigen Seite.
VdW mit App ist kinderleicht zu erlernen und man kann ohne Probleme auch mit Wenigspielern einfach loslegen - exzellentes Gateway Spiel, allerdings muss man sich bewusst sein, dass die App sehr dominant ist, man wird beinahe von dieser gespielt. Wen das nicht stört, zugreifen. Mir persönlich ist es zu wenig Spiel für den Preis, obwohl ich es auch habe und auch ein paar Erweiterungen. Wer mit den "offiziellen" Szenarien durch ist kann sich mal die Valkyrie App anschauen, da gibt es ne Menge von der Community erstellte Szenarien, die Mehrheit halt in englisch.
Von den Fantasy Crawlern ist Descent der am leichtesten zu erlernende (zumindest die, die ich gespielt habe) und bietet aufgrund der vielen Erweiterungen ne Unmenge an Möglichkeiten, geht aber gut ins Geld, wenn man alles haben möchte.

Sword and Sorcery kann ich noch empfehlen, das ist von vornherein auf Coop designed und bietet eine exzellente Gegner KI, hat aber eine steilen Anfangshürde und für den Anfang vlt bisschen zu überwältigend. Aber vlt für später mal merken ;)
Zuletzt geändert von Eirulan am 12.01.2020 18:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kivlov
Beiträge: 862
Registriert: 25.09.2012 17:56
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von Kivlov » 13.01.2020 09:34

Wir haben uns "Colt Express" gegönnt.
Macht sogar zu zweit Spaß. Dafür gibt es extra Regeln, anstatt dass man einfach nur zwei Spieler steuert.

dOpesen hat geschrieben:
09.01.2020 11:48
ich bräuchte empfehlung für ein rollenspielbrettspiel um einzusteigen in die materie
Wenn es nicht so teuer wäre (60€) Katakomben! Vielleicht anfangs etwas umfangreich (ist relativ), aber es gibt vereinfachte Regeln mit denen man beginnen kann. Und durch das Schnippsen ist das Spiel lustig und nicht trocken. Mein Lieblingsbrettspiel :Schüttel2:
Zuletzt geändert von Kivlov am 13.01.2020 10:03, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15103
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von dOpesen » 13.01.2020 16:52

guck ich mir auch mal an, danke. :)

greetingz

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6647
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von 4P|IEP » 15.01.2020 18:01

Nach zweimaligem Spielen des Crusader Kings Brettspiels, das ich von euch als Weihnachtspaket bekommen habe (immer wieder: Vielen Dank :D ), muss ich mal folgendes sagen:
Das Spiel ist großartig!
Es gibt den Area-Control-Spielen, die meine Gruppen sowieso gerne und oft spielen, mit dem Hochzüchten der Dynastien einen neuen Twist.

Vielleicht schreibe ich diesmal wirklich eine Zusammenfassung unserer nächsten Runde, um ein bisschen zu erzählen, wie das Spiel abläuft.

Wenn ich mich über etwas beschweren müsste, dann dass die Anleitung trotz langer, ausführlicher Texte, einige Dinge nicht ausreichend erklärt und wir öfter mal Dinge nachgoogeln mussten. Werde wohl eine Errata ausdrucken müssen für das nächste mal. Und die Papp-Coins, Traits und so weiter waren alle schlecht ausgestanzt, weshalb die jetzt zu 90% diese Pappnasen haben.

Ansonsten sieht das Spiel fantastisch aus und hat uns jetzt 2 Abende lang viel Spaß bereitet.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 9089
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von 4P|T@xtchef » 15.01.2020 18:03

Oha, das habe ich tatsächlich nicht erwartet, dass es so gut gefällt. Aber schön zu hören!
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Oynox
Moderator
Beiträge: 14163
Registriert: 13.01.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Brettspiele: Was spielt ihr auf dem Tisch? Jörg im Gespräch.

Beitrag von Oynox » 30.01.2020 15:01

Hab in den letzten Wochen wieder geschafft mehr neues auszuprobieren.

Flügelschlag hat uns sehr gefallen und ist tatsächlich nicht so komplex. Das Design ist wirklich traumhaft, aber momentan werde ich mir das wohl noch nicht zulegen.

Gekauft habe ich jetzt Welcome to, was ein bisschen in die "Roll and Write" Schiene á la Qwixx geht, aber ohne Würfel sondern mit Karten. Bedarf auch deutlich mehr Denken als eben genanntes, ist aber trotzdem genaus eingängig und leicht spielbar mit vielen Leuten. Man kann dabei auch ebenso gut noch Kaffee trinken etc pp.

In der gleichen Schiene habe ich in meinem Spieleladen Der Kartograph bestellt, welches auch so ein "Pen and Paper" Spiel ist, nur, dass es diesmal losgelöst vom Abstrakten (Zahlen) ist, sondern darum geht mit vorgegebenen Formen, quasi Puzzleteile wie man sie schon von Patchwork kennt, eine Landschaft auszufüllen. Dabei haben die verschiedenen Formen auch verschiedene Landschaftstypen, die man markieren muss, und in jeder der vier Runden gibt es eine andere Kombination and zwei verschiedenen Wertungen. Man wird also auch für das vorausschauenden "kartographieren" belohnt. Das Spiel bekommt auch einen etwas konfrontativeren Charakter, da es auch Gegnerkarten gibt, die man den Mitspielern auf ihre Landschaft zeichnen und sie somit behindern kann.

Zu guter letzt steht Railroad Ink ganz, ganz oben auf meiner Liste. Ebenso ein Roll & Write, hier muss man möglichst klug (und aesthetisch hehe) eine Bahn, bzw. Autostrecke bauen/verbinden, wobei man dabei auf die Art der Strecke (Kurve, Schienen, Kreuzung etc) angewiesen ist, die auf den vier Würfeln vorgegeben ist. Das Spiel soll wohl auch sehr in Richtung eines Puzzles gehen und auch alleine spielbar sein, wenn man Lust hat einfach mal ein bisschen zu knobeln. Klingt sehr entspannend aber eher solitär.


Hatte auch einige andere gespielt, die mir aber nicht gefielen. Little Town war irgendwie langweilig, weil es irgendwie wenig neues zu bieten hatte. Wir haben ein recht komplexes Spiel namens Era angefangen, in der man auf einer Steckplatte eine Mittelalterstadt bauen musste was zumindest optisch sehr ansehnlich war, aber es war spät und es war uns dann zu stressig gegen Pest, Cholera und Brände anzugehen, die über den Spieler einherfallen, wenn er zu gierig (oder unglücklich) würfelt. Habe mir noch Ganz schön klever Kennerspiel 2017 oder so zugelegt, aber das kann mich nicht begeistern. Mein Kopf raucht so sehr dabei und es ist für alle, die nicht dran sind einfach tierisch langweilig. Naja.

Achja, Men at Work als Geschicklichkeitsspiel habe ich noch ausprobiert, aber kurz darauf Tokio Highway entdeckt, welches ähnlich, aber etwas taktisch anspruchsvoller ist und obendrein noch viel hübscher ausschaut. Im Grunde genommen versucht man ein möglichst chaotisches Straßennetz aus Hochstrassen aus Eisstielen zu bauen, ohne dabei die eigenen oder gegnischeren Teile umzustoßen. Es ist auf jeden Fall mal Abwechslung.


Ausprobieren möchte irgendwann auf jeden Fall noch die Neuauflage von Kitchen Rush weil es wie Overcooked in Brettspielform klingt und daran haben meine Freundin und ich einen Heidenspaß.

Antworten