"52 Games in 2021" - Challenge

Hier könnt ihr euch über alles rund um Spiele unterhalten.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5888
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von myn4 »

Scorplian hat geschrieben: 08.04.2021 10:34 ...
Zocke grad auch den 4. Teil auf PS5 mit dem Update und es sieht einfach fantastisch aus. Das Steinzeit Kostüm für Crash is einfach der burner, der Knochen in der Nase ist priceless :ugly:

Findest du auch dass es durch die umfangreichen Levels, die vielen neuen Mechaniken etc. auch nochmal nen deutlichen Sprung nach oben gemacht hat in Sachen Anspruch?

In der Trilogie hab ich meinem liebsten Teil, Teil 2, bereits auf 100%, da fehlen "nur" noch die Speedruns. 1. Teil ist durch, imo der Anspruchsvollste der drei. Der Dritte ist durch aber noch nicht ganz mit allen Edelsteinen abgeschlossen.
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 6915
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Scorplian »

Kant ist tot! hat geschrieben: 08.04.2021 10:45 Danke für die ganzen Infos.
Bitte bitte :)

Macht auf jeden Fall Bock und Teil 4 ist für später schon mal vorgemerkt. Ich habe zwar auch Negatives dazu gehört, aber da kamen die Leute glaube nicht auf die Mechanik klar und wenn man die alten mag, dann sollte das passen. Das ging dann auch immer in die Richtung unpräzise Steuerung und zu schwer und ich weiß auch, wie das gemeint ist, aber bei den alten Teilen war es ja auch so. Außerdem ist das nicht unbedingt unpräzise sondern vlt. eher eine Frage der Trägheit, ist halt nicht so direkt wie ein Mario. Schwer zu beschreiben.
Ui, das ist ein ganz schwieriges Thema. Darüber rede ich auch super gerne, nur weiß ich nicht ob man den Thread hier damit zu spammen sollte :Blauesauge: (*hust* Verweis auf meinen 3D Platformer Thread *hust*)

Aber nur mal grob. Die Beschreibung des Gameplays ist großteils irgendwie abhängig von Gewohnheit und auch Wortdefinitionen. Ich konnte z.B. noch nie verstehen wie der Laut "direkte Steuerung" eher auf Mario passen soll, während der ja ein deutlich erkennbares Beschleunigungs-Verhalten aufweist, während Crash genauso direkt losläuft wie z.B. Pac-Man. Ist halt eindeutig davon abhängig, was eigentlich mit "direkt" gemeint ist ^^'

Übrigens: Wenn man mal googelt, ist das als Remaster Trilogy gelabelt. Aber nach meiner Logik ist es ganz klar ein Remake. Wie seht ihr das?
Hmm, ja das war schon oft ein Thema. Die Entwickler haben es "Remaster+" betitelt, aber ich glaube eine wirkliche Defintion gibt es zu der Sache nicht wirklich.

Ich unterscheide es aktuell einfach so:
Remaster - Original Material, nur aufgebübscht, egal wie stark (z.B. God of War 3 auf PS4, Mario 3D Collection, etc.)
Remake - Von Grund auf neu gemacht, aber so nah wie möglich am Original (z.B. Crash, Tony Hawk, Destroy All Humans, etc.)
Reboot - Ein großer Teil wieder neu vom Scratch, teils richtig radikal (z.B. Tomb Raider, DmC, Oddworld Soulstorm, etc.)

Da gibt es natürlich dennoch schwierige Fälle.
Ist Ratchet & Clank auf PS4 nun ein Remake oder ein Reboot? o.o



myn4 hat geschrieben: 08.04.2021 10:50 Zocke grad auch den 4. Teil auf PS5 mit dem Update und es sieht einfach fantastisch aus. Das Steinzeit Kostüm für Crash is einfach der burner, der Knochen in der Nase ist priceless :ugly:
Ich hab ja ein Fable für den klassischen Biker Crash :)

Findest du auch dass es durch die umfangreichen Levels, die vielen neuen Mechaniken etc. auch nochmal nen deutlichen Sprung nach oben gemacht hat in Sachen Anspruch?
Ja durchaus. Das wird aber ein wenig kompensiert durch deutlich erhöhte Air-Control und dem eigentlich nicht vorhandenen Lebens-System (selbst auf Retro, da kriegt man einfach viel zu viele).

In der Trilogie hab ich meinem liebsten Teil, Teil 2, bereits auf 100%, da fehlen "nur" noch die Speedruns. 1. Teil ist durch, imo der Anspruchsvollste der drei. Der Dritte ist durch aber noch nicht ganz mit allen Edelsteinen abgeschlossen.
Wenn du die Zeitrennen dazuzählst, also richtig 100% mit allem, ist der zweite sogar schwerer
wegen
Show
der Sprintfunktion aus dem dritten Teil, die man ja am Ende bekommt. Die Relikte sind eben darauf ausgelegt und das Sprinten ist in diesen Leveln schon echt hart, weil diese eben wiederrum nicht auf Zeitrennen ausgelegt waren. Anders als in Crash 3.

Das schwerste Zeitrennen in der Trilogy war für mich Cold Hard Crash (ausgenommen die beiden DLCs Stormy Ascent und Future Tense).
Zuletzt geändert von Scorplian am 08.04.2021 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4308
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Khorneblume »

Sollen wir das Thema Crash nicht lieber in den Videospiele Diskussion verlegen? Bin ja auch nach wie vor an Crash 4 dran. Finde wir spamen den Thread hier nur unnötig zu. :-)
Benutzeravatar
mafuba
LVL 4
500/499
0%
Beiträge: 3472
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von mafuba »

2021 Gekauft(Installiert): 20 - Durchgespielt: 15
1-10
Show
1. Mass Effect Andromeda 8/10
2. Tetris Effect connected (XSX) 9/10
3. Gears 5 (XSX) 7/10
4. Streets of Rage 4 2/10
5. Injustice 2 9/10
6. Star Wars Jedi Fallen Order 7.5/10
7. Totally Accurate Battle Simulator (TABS) 7/10
8. Dead Cells 7/10
9. Ori and the Will of Wisps 8/10
10. Guacameele 2 9/10
11. Mario galaxy (Switch) 9/10
12. Remnant From The Ashes 9/10
13. Hellblade: Senua's Sacrifice 8/10
14. Doom Eternal: 5/10
15. Forza Horizon: 8/10

Doom Eternal: Nach den ganzen Lorbeeren im Test und (teilweise) hier im Forum eine derbe Enttäuschung für mich. Ich habe den 2016er Doom damals geliebt aber der Nachfolger entwickelt sich für mich komplett in die falsche Richtung. Zum ersten sind da diese nervigen Sprungpassagen, die mit einem Controller ein absoluter Krampf sind. Es gab mehrere Passagen wo ich einfach nicht weiterkam und das Spiel für Wochen pausiert habe!

Auch sind die "Puzzle" Kämpfe extrem nervig. Es ist nicht mehr dieses "Hirn aus, laute Mukke, losballern" sondern " für den Monster brauch ich die Waffe, für den anderen die etc". Das ist für mich kein Doom gameplay mehr! Ja es ist Anspruchsvoll - manchmal sogar unfair (Endboss WTF?!?) Aber es läuft dann doch immer nach Schema F. Raum voller Dämonen, 3-4 Wellen und am Ende nochmal ein oder zwei Doom Hunter oder Marauder. BTW. Wieso kann man den Marauder nicht mit dem Schwert umbringen???

Zudem nimmt sich die Story viel zu ernst...

Naja am Ende also von mir nur 5 von 10 Punkten. Gut, dass ich gewartet hab bis es in den Gamepass kam.

Forza Horizon sehe ich mal für mich als Abgeschlossen an nach ca. 40 Stunden Ingame. Habe die für mich interessanten Fahrzeuge gekauft und alle Seasons durch. Bin kein Rennspiel Fan (mehr) aber es hat mich gut unterhalten. Grafisch sieht es auch noch sehr gut aus auf der Series X.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4308
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Khorneblume »

Durchgespielt: 20/52

2021 gekaufte Spiele sind mit * markiert.
Spoiler
Show
1. Astebreed (Switch)
2. Nier Automata (PS4)
3. Aokana: Four Rhythms Accross the Blue (Switch)
4. Super Mario Odyssey (Switch)
5. Danmaku Unlimited 3 (Switch)
6. Disaster Report 4: Summer Memories (PS4)
7. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Switch)
8. Ys: Memories of Celceta (PS4)*
9. Turrican Flashback (Switch)*
10. Fire Emblem: Shadows of Valentia (3DS)
11. Sakura Wars (PS4)
12. Raiden V Directors Cut (PS4)
13. Pokemon Schild (Switch)
14. Gravity Rush Remastered (PS4)
15. Yooka-Laylee (Switch)*
16. Yooka-Laylee & the Impossible Lair (Switch)*
17. Shantae and the Seven Sirens (Switch)
18. Tetris Effect (PS4)
19. Forza Motorsport 7 (PC)

20. Disgaea 5 Complete (Switch)

Die letzten 10 Stunden habe ich nahezu in einem Aufwasch durchgezogen. Das Game ist schlichtweg eine Spielwiese für Tactical RPG Fans. Ich habe die ersten 15 Stunden quasi allein damit verbracht die meisten Nebenmissionen zu erledigen, wodurch ich ziemlich früh eine tolle Gruppe an Helden beisammen hatte. Das Spieldesign ist auch in der fünften Ausgabe wie gehabt eine Klasse für sich. Das Spiel nimmt sich eigentlich zu keinem Zeitpunkt selber ernst, bietet eigentlich dabei nicht wirklich viel Strategie, jedoch Millionen Möglichkeiten sein Team in den feuchten Traum eines Facerolls zu verwandeln. Dies kombiniert mit einem wunderbar beknackten Humor und der schier unendlichen Masse an Möglichkeiten, machen Disgaea nach wie vor zu einem zeitlosen Rollenspiel-Spaß. Teil 5 ist überdies das bislang umfangreichste Spiel der Serie, welches mit 16 Kapiteln zu je fünf Missionen zu Buche schlägt. Trotz dieser Masse wurde es jedoch nie langweilig. Damit wäre Teil fünf gerade rechtszeitig erledigt, denn der sechste Teil steht schon in absehbarer Zeit vor Release.


Retro-Challenge: 3/10
Spoiler
Show
1. Castlevania: Harmony of Dissonance (GBA)
2. Castlevania: Aria of Sorrow (GBA)
3. Pac-Man (GBA)
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3886
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von cM0 »

Edit: Bin ich etwa gerade führend oder habe ich einen Post übersehen? Beeilt euch mal, so viel spiele ich dieses Jahr doch gar nicht :D
Leon-x hat geschrieben: 02.04.2021 19:04 Kannst ja deine Erfahrung dann gern berichten. Würde mich wirklich interessieren.
Ich entführe den Post mal in diesen Thread, damit du meine Einschätzung auch siehst :)

Heute habe ich Immortals Fenyx Rising durchgespielt. Durch ist relativ, denn ich könnte noch mehr Risse erledigen, noch mehr Truhen öffnen usw. Mit der Geschichte bin ich aber durch und ich habe auch abseits der Story einiges erledigt. Fairerweise müsste ich Immortals mit BotW vergleichen, das kann ich aber nicht wirklich, weil ich BotW noch nicht gespielt habe. Ich vergleiche es also eher mit Ubisofts AC Reihe. Die Welt ist ziemlich ähnlich aufgebaut und das Kampfsystem weist auch eine Menge Parallelen auf, dafür gibt es bei Immortals einen anderen (in meinen Augen sehr schönen) Grafikstil, mehr Rätsel und noch weitere Unterschiede.
Außerdem ist es relativ witzig, auch wenn die Gags bei mir eher selten zünden, aber das ist Geschmackssache. Ich bin eher für schwarzen Humor wie beim zuvor gespielten Little Misfortune zu begeistern. Dafür haben mir die Risse mit unterschiedlichen Aufgaben richtig gut gefallen. Man muss für ein Ubisoft Spiel ungewöhnlich viel denken. Als jemand der auch gern Point & Click Adventures spielt, hat mir dieses Feature sehr gut gefallen. Das bringt Abwechslung ins Gameplay und die Risse selbst sind auch abwechslungsreich, sodass man selten gleich aufgebaute Rätsel in verschiedenen Rissen lösen muss. Auch um an einige Truhen zu gelangen, muss man kleinere Rätsel lösen, es gibt Schieberätsel in der Welt und noch mehr.

Das erstmal zu den Pluspunkten, jetzt noch ein wenig, was mir nicht so gefallen hat: Die Gegnervielfalt ist relativ eingeschränkt. Man kämpft abseits von Bosskämpfen immer gegen einige Tiere, Monster und Soldaten in unterschiedlich starken Ausführungen. Mehr Auswahl und Abwechslung würde dem Spiel guttun. Das letzte Gebiet gefällt mir auch nicht, da man hier nicht so frei erkunden kann. Im Prinzip ist es eine riesige Insel, auf der es einen riesigen Berg gibt. Nur leider gibt es dort immer wieder sogenannte Kältezonen, die einem die Ausdauer entziehen, wodurch man nicht mehr klettern oder gleiten kann. Das ist storytechnisch sinnvoll, stört aber meinen Entdeckerdrang. Da man dort aber nicht so lang unterwegs ist und mir die anderen Gebiete gut gefallen, kann ich darüber halbwegs hinwegsehen.
Generell ist die Story eher ein Rahmen um die verschiedenen Gebiete zu erkunden, ohne große Überraschungen. Hier wäre sicher mehr möglich gewesen, allerdings steht die Story bei dieser Art Spiel auch nicht im Mittelpunkt. Schön fand ich hingegen, dass man quasi nur der kleine Bruder des Helden ist, der sich aber zum eigentlichen Star mausert.
Fazit: Mich hat Immortals positiv überrascht, hauptsächlich aufgrund des Gameplays. Es ist nicht perfekt und der ein oder andere Riss hat mich auch genervt, aber es macht sehr viel richtig und ist ein gutes Spiel. Wer gern ein AC mit mehr Nachdenken hätte, macht hier sicher nichts falsch.
Bisher beendet:
Show
1. Greyfox (PC, Steam)
2. Call of the Sea (PC, Game Pass)
3. Tetris Effect: Connected (PC, Game Pass)
4. Halo 4 (PC, Game Pass)
5. Halo 5 (Xbox One)
6. Donut County (PC, Game Pass)
7. Far Cry New Dawn (PC, Ubisoft Connect)
8. Yakuza 5 Remastered (Playstation 5)
9. Detective Di: The Silk Rose Murders (PC, Steam)
10. Watch Dogs Legion (PC, Ubisoft Connect)
11. Blue Dragon (Xbox one)
12. Breath of Fire (Switch)
13. Breath of Fire 2 (Switch)
14. Yakuza 6 (Playstation 5)
15. Stronghold: Warlords (PC, Steam)
16. Need for Speed Heat (PC, Game Pass)
17. Need for Speed Payback (PC, Game Pass)
18. Injustice 2 (PC, Game Pass)
19. Torchlight 3 (PC, Game Pass)
20. Little Misfortune (PC, Steam)

21. Immortals Fenyx Rising (PC, Ubisoft Connect)

Bisher gekauft:
Show
1. Detective Di: The Silk Rose Murders (PC, Steam) :ballot_box_with_check:
2. Valkyria Chronicles 4 Complete Edition (PC, Steam)
3. Trine 4: The Nightmare Prince (PC, Steam)
4. Werewolf: The Apocalypse — Heart of the Forest (PC, Steam)
5. Valfaris (PC, Steam)
6. Tales of the Neon Sea (PC, Steam)
7. Grandia HD Remaster (PC, Steam)
8. Super Mario 3D World + Bowser's Fury (Switch)
9. Bravely Default II (Switch)
10. Stronghold: Warlords (PC, Steam) :ballot_box_with_check:
11. Immortals Fenyx Rising (PC, Ubisoft Connect) :ballot_box_with_check:
Abgebrochen
Show
-
Retro:
Show
1. Blue Dragon (Xbox one)
2. Breath of Fire (Switch)
3. Breath of Fire 2 (Switch)
Zuletzt geändert von cM0 am 12.04.2021 02:39, insgesamt 2-mal geändert.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1902
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Kant ist tot! »

cM0 hat geschrieben: 12.04.2021 02:35 Edit: Bin ich etwa gerade führend oder habe ich einen Post übersehen? Beeilt euch mal, so viel spiele ich dieses Jahr doch gar nicht :D
Ich kann zumindest mal gleichziehen. :D

Astro's Playroom (PS5)
20/52

So, mein erster PS5 Eintrag. Auf das Game hatte ich mich wirklich richtig gefreut, da es ja die ganzen Features des Controllers zeigt und mir auch die knuffige 3D Plattformer Optik direkt zugesagt hatte.

Ich wurde auch nicht enttäuscht. Es spielt sich richtig gut und macht einfach Spaß, die unterschiedlichen Level zu erforschen und ein bisschen in die Playstation Historie einzutauschen. An jeder Ecke findet man Eastereggs zu alten Spielen, die müssen auch nicht mal Playstation Exclusives sein. Im Prinzip ist das hier eine große Sightseeing Tour mit Gameplay. Ich finde es ansonsten von der Ausrichtung her ziemlich ähnlich zu Mario Odyssey. Die Platin habe ich mir auch direkt geschnappt, inklusive der drei ausgelagerten Trophies. Dafür musste man dann Speedruns in extra Leveln abschließen und das hat richtig Bock gemacht, da an der Zeit zu schrauben. Da hat man auch echt gesehen, dass das Gameplay auch für mehr taugt.

Der Controller ist schon echt nice, wobei ich Teile der Lobhudelei auch als etwas übertrieben empfinde. Ja, man merkt schon den Regen und den Untergrund durch die genaue Vibration an den Stellen. Aber: Nach einer Weile blendet der Kopf das auch irgendwie aus. Die adaptiven Trigger an der Rückseite sind sehr cool. Dämlich finde ich, dass man das Mikrofon aktiv ausschalten muss, statt dass es per Default aus ist. Auf so Geschichten, wo ich in den Controller reinpusten muss, kann ich eigentlich auch verzichten. Das Touchpad fand ich schon beim Vorgänger cool, auch wenn sich immer wieder drüber lustig gemacht wurde, warum auch immer.

Von Astro würde ich auch wirklich sehr gerne ein großes Abenteuer spielen.

Crash Bandicoot 2 - Cortex Strikes Back Remake (Switch)
21/52

Zu Crash wurde ja schon viel geschrieben. Teil 2 finde ich in Summe einfach etwas ausgereifter als Teil 1. Das Balancing ist deutlich besser und auch die Bosse finde ich nicht mehr so schrecklich wie in Teil 1. Mein Highlight waren die Level mit dem Eisbären.
Bisher beendet: 21/52
Show
1. Cyberpunk (PC) 7
2. Hades (Switch) 9
3. Into the Breach (Switch) 10 Bild
4. Slay the Spire (Switch) 9
5. The Binding of Isaac: Afterbirth+ (Switch) 9 Bild
6. Yakuza 7: Like a Dragon (PS4) 9,5
7. Spelunky HD (PC) 10 Bild
8. Monster Train (PC) 9
9. Limbo (PC) 8
10. Resident Evil 7 (PC) 8,5
11. Inside (PC) 8,5 Bild
12. Spelunky 2 (PS4) 9,5
13. Ys VIII: Lacrimosa of Dana (Switch) 5
14. Caveblazers (Switch) 8,5
15. Rocket League (PC) 10 Bild
16. Artorias of the Abyss (DLC, Switch) 10
17. Dark Souls (Switch) 10 Bild
18. Axiom Verge (Switch) 6
19. Crash Bandicoot Remake (Switch) 7,5
20. Astro's Playroom (PS5) 8,5 Bild
21. Crash Bandicoot 2 - Cortex Strikes Back Remake (Switch) 8
Retro Challenge: 2/10
Show
1. Limbo (PC) 8
2. Dark Souls (PC) Bild
Ein Neuzugang: Demon's Souls. Bin a) Souls Enthusiast und b) ist das ja fast der einzige richtige Exklusivtitel der PS5 und die braucht Futter. Sollte heute im Briefkasten sein.

Backlog-Bilanz: -2
Bisher gekauft: 12
Show
1. Yakuza 7 :ballot_box_with_check:
2. YS VIII :ballot_box_with_check:
3. Resident Evil 7 :ballot_box_with_check:
4. Nioh 2
5. Axiom Verge :ballot_box_with_check:
6. It Takes Two
7. Astro's Playroom :ballot_box_with_check:
8. Undermine
9. Crash Bandicoot Remake :ballot_box_with_check:
10. Crash Bandicoot 2 Remake :ballot_box_with_check:
11. Crash Bandicoot 3 Remake
12. Demon's Souls
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10817
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Leon-x »

cM0 hat geschrieben: 12.04.2021 02:35

Ich entführe den Post mal in diesen Thread, damit du meine Einschätzung auch siehst :)

Heute habe ich Immortals Fenyx Rising durchgespielt. Durch ist relativ, denn ich könnte noch mehr Risse erledigen, noch mehr Truhen öffnen usw. Mit der Geschichte bin ich aber durch und ich habe auch abseits der Story einiges erledigt....
Danke für deinen Erfahrungsbericht. Reicht nicht Jeder nach.
Ja, man kann schon eine Menge im Hauptgame machen. Glaube auch dass der Großteil nicht mal 50-60% wirklich spielt bis er mit der Hauptstory durch ist.
Daher ja auch im DLC Thread meine Anmerkung dass man zum Hauptgame ja nicht noch mal riesen Umfang braucht. Großteil wird nicht mal alles machen was im DLC drin ist.
Aber da geht halt Jeder anders heran.

----

Die Challenge hier habe ich gar nicht gesehen. Wobei da erst mal schauen müsste was ich alles durch habe dieses Jahr. Allein Control noch mal wegen Next Gen Patch und Ultimate samt PC GP 3x beendet um Technik auf verschiedenen Plattformen zu sehen.^^
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 6915
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Scorplian »

cM0 hat geschrieben: 12.04.2021 02:35 Edit: Bin ich etwa gerade führend oder habe ich einen Post übersehen? Beeilt euch mal, so viel spiele ich dieses Jahr doch gar nicht :D
Kant ist tot! hat geschrieben: 12.04.2021 09:10 Ich kann zumindest mal gleichziehen. :D
Wenn wir sonst keinen übersehen haben, war ich zuvor noch vor euch,
bzw bin es jetzt wieder :Blauesauge:


--------------------

Rocket League
Wie Hokurn nehme ich das Spiel nun auch mal dazu. Gerade deshalb, weil vor kurzem die Season 2 abgelaufen ist, bei der ich mir den Rocket Pass geholt hatte, welchen ich weit übers Ziel hinaus gespielt hab.

Rocket League kennt ja jeder, da gibt es nicht viel zu sagen. Aber die (neue) Season 2 brachte einige Musik/Sound bezogenen Elemente mit. Speziell Spielerhymnen und Teile die mit dem Beat mitvibrieren. Da steh ich ja total drauf :)


Astrobot Rescue Mission
Aufgrund von VR, der einhergehenden (wenn auch nur minimalen) Motion Sickness und meiner Faulheit/Gemütlichkeit, habe ich das Spiel nur spärrlich gespielt. Aber das lag eben definitv nicht am Spiel, denn das ist einfach fantastisch!

Der Umgang mit VR sucht schon wirklich seines gleichen. Wobei mich vor allem die Bossgegner stark beeindruckt haben. Auch die Gimmicks mit dem Controller sind wirklich super. Da macht mir Motion Steuerung sogar wirklich viel Spaß o.o

Aber auch abseits VR ist das Spiel super. Das Gameplay geht sehr direkt von der Hand und bieten gutes Platforming. An sich ist es aber eher ein einfaches Spiel, vergleichbar mit z.B. Super Luckys Tale.
Mir gefällt auch der Artstyle sehr gut, welcher unter anderem schön variationsreiche Level Settings bietet. Nur ist er mir an vielen Stellen dann doch etwas zu niedlich. Die Bosse geben sich aber dennoch bedrohlich, was oft in "niedlichen Spielen" abhanden kommt.

Jedenfalls kann ich es weiterhin kaum erwarten mal Astros Playroom zu spielen :Hüpf:



---------------------
% = 100% durch/komplettiert
✓ = Alle Trophies/Archievements (bzw. Platin-Trophy)
Gesamt --- 23 / 52
Show
01 - Sonic Adventure DX - PS3
02 - Super Mario Sunshine (3D-Allstars) - Switch
03 - Ice Age: Scrats nussiges Abenteuer - PS4
04 - Sonic Adventure 2 - PS3
05 - Golf with your Friends - PS4
06 - Psychonauts - PS4
07 - Crash of the Titans - PS2
08 - Mario Kart Tour - Smartphone
09 - Super Mario Galaxy (3D-Allstars) - Switch
10 - Little Nightmares 2 - PS4
11 - Super Mario 3D Bowser's Fury - Switch - %
12 - Crash Mind over Mutants - PS2
13 - Super Mario 3D World - Switch
14 - Crash Bandicoot Der Zorn des Cortex - PS2
15 - Hotshot Racing - PS4
16 - Crash Twinsanity - PS2
17 - Yooka-Laylee and The Impossible Lair - PS4
18 - Woodle Tree Adventures - PS4
19 - Crash Bandicoot 4 - PS4 - %✓
20 - Beach Buggy Racing 2 - PS4
21 - Fe - PS4
22 - Rocket League - PS4
23 - Astrobot Rescue Mission - PS4 VR

Retro --- 9 / 10
Show
(mind. 10 Jahre alt)
01 - Sonic Adventure DX
02 - Super Mario Sunshine
03 - Sonic Adventure 2
04 - Psychonauts
05 - Crash of the Titans
06 - Super Mario Galaxy
07 - Crash Mind over Mutants
08 - Crash Bandicoot Der Zorn des Cortex
09 - Crash Twinsanity
3D Platformer, Gekauft, Pile of Shame
Show
3D Platformer --- 17
Show
(inklusive 3D Action Platformer)
01 - Sonic Adventure DX
02 - Super Mario Sunshine
03 - Ice Age: Scrats nussiges Abenteuer
04 - Sonic Adventure 2
05 - Psychonauts
06 - Crash of the Titans
07 - Super Mario Galaxy
08 - Little Nightmares 2
09 - Super Mario 3D Bowser's Fury
10 - Crash Mind over Mutants
11 - Super Mario 3D World
12 - Crash Bandicoot Der Zorn des Cortex
13 - Crash Twinsanity PS2
14 - Woodle Tree Adventures
15 - Crash Bandicoot 4
16 - Fe
17 - Astrobot Rescue Mission
Gekauft --- 12+
Show
Luigis Mansion 3
Mario & Sonic Olympic 2020
Little Nightmares 2
Super Mario 3D World + Bowser's Fury
Yooka-Laylee and The Impossible Lair
Aqua Moto Racing Utopia
Snow Moto Racing Freedom
Woodle Tree Adventures
Woodle Tree 2
Beach Buggy Racing 2
Rock of Ages 3
Gravel
Pile of Shame
Show
* noch nicht gespielt (ungespielte PS+ Titel u.ä. lasse ich ganz weg)
** Spiele, welche aufgrund des seeehr hohen Schwierigkeitsgrades noch nicht fertig sind
*** vermutlich abgebrochen

--- PS4 ---
Aaru's Awakening
Action Henk **
Agents of Mayhem
Alienation
All-Star Fruit Racing
Amnesia
Amplitude
Aqua Moto Racing Utopia
ARK
Art of Balance
Astroneer
ATV drift & Tricks
Badland
Batman Arham Knight (nur DLC)
Beat Saber **
Bee Simulator
Broforce
Color Guardians
Dark Souls 2 **
Darkwood
Daylight *
Don't Starve
Doom
Doom Eternal *
Dust: An Elysian Tail
Electronic Super Joy
Far Cry 5 (+DLC)
FlatOut 4
Giana Sisters: Twisted Dreams
Gravel
Grow Home
J-Stars Victory VS+
Jak and Daxter
Just Cause 4
Kandagawa Jet Girls
Killzone Shadow Fall
Lara Croft and the Temple of Osiris
Mad Max
Mafia 3
Magicka 2
Monster Hunter World ***
Naruto: Ultimate Ninja Storm 4
Need for Speed Heat
Never Alone
Nioh ***
Nippon Marathon
Offroad Racing - Buggy X ATV X Moto
OlliOlli2
Outlast 2
Overcooked
Override: Mech City Brawl
Pac-Man Championship Edition 2
Pacer
Party Crashers
Poncho
Radial-G
Razed **
Resident Evil 7 (nur DLC)
Rime
Rock of Ages 3
Senran Kagura Estival Versus
Snow Moto Racing Freedom
Skyrim VR
Slime Rancher
Sonic Mania
Stealth Inc 2
Stranded Deep
Switch Galaxy Ultra
The Binding of Isaac
The Disney Afternoon Collection
The Evil Within
The Forest
The Last of Us
The Swapper
Thumper
Titan Souls
Trackmania Turbo **
Trailblazers
Tricky Towers
Unravel
Velocity 2X
Warparty
Wreckfest
Xenon Racer
Zombie Driver

--- Switch ---
#RaceDieRun
Blazing Beaks
Breathing Fear
Cuphead
EQQ
Fast RMX
Luigis Mansion 3
Mario & Sonic Olympic 2020
Overlanders
Pokemon Tekken DX
Rekt
RingFit Adventure
Runbow
Soul Searching
When Ski Lifts Go Wrong
Zelda Breath of the Wild

--- Ältere Konsolen ---
Dead Space 2
Jersey Devil *
Motorstorm Arctic Edge
Pac-Man World Rally
Silent Hill Collection
Taz Wanted *
Zuletzt geändert von Scorplian am 12.04.2021 12:31, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4308
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Khorneblume »

Mittagspause gleich zu Ende. Noch schnell.

Durchgespielt: 21/52

2021 gekaufte Spiele sind mit * markiert.
Spoiler
Show
1. Astebreed (Switch)
2. Nier Automata (PS4)
3. Aokana: Four Rhythms Accross the Blue (Switch)
4. Super Mario Odyssey (Switch)
5. Danmaku Unlimited 3 (Switch)
6. Disaster Report 4: Summer Memories (PS4)
7. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Switch)
8. Ys: Memories of Celceta (PS4)*
9. Turrican Flashback (Switch)*
10. Fire Emblem: Shadows of Valentia (3DS)
11. Sakura Wars (PS4)
12. Raiden V (PS4)
13. Pokemon Schild (Switch)
14. Gravity Rush Remastered (PS4)
15. Yooka-Laylee (Switch)*
16. Yooka-Laylee & the Impossible Lair (Switch)*
17. Shantae and the Seven Sirens (Switch)
18. Tetris Effect (PS4)
19. Forza Motorsport 7 (PC)
20. Disgaea 5 Complete (Switch)

21. Wonder Boy: The Dragon's Trap (Switch)*

Ein äußerst gelungenes Remaster des Originals. Danke wieder einmal an Dotemu, welche hier richtig gute Arbeit geliefert haben. Fragt nur besser nicht wie oft ich gestorben bin. Gerade am Anfang bin ich förmlich durch die Hölle gegangen. Irgendwie habe ich mich dann jedoch reingefuchst und bis zum Ende durchgehalten. Kein sehr umfangreiches, dafür aber außerordentlich anspruchsvolles Spiel im Metroidvania Stil, und seine Herkunft aus der Gamegear Ära merkt man spielerisch sehr deutlich. Das Design ist jedoch für seine Zeit schlicht charmant, der Soundtrack dudelt angenehm vor sich hin und trotz seines Alters, bot es wirklich tolle Ideen mit den Verwandlungen. Die Funktion bequem zwischen Original und Remaster Grafik und sogar Soundtrack auf Knopfdruck zu switchen fand ich sogar mitunter das coolste Feature des Remasters. Ich habe sogar irgendwann nur noch den original Midi-Sound laufen lassen, weil der so herrlich schön passt.


Retro-Challenge: 3/10
Spoiler
Show
1. Castlevania: Harmony of Dissonance (GBA)
2. Castlevania: Aria of Sorrow (GBA)
3. Pac-Man (GBA)
Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3886
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von cM0 »

Kant ist tot! hat geschrieben: 12.04.2021 09:10
cM0 hat geschrieben: 12.04.2021 02:35 Edit: Bin ich etwa gerade führend oder habe ich einen Post übersehen? Beeilt euch mal, so viel spiele ich dieses Jahr doch gar nicht :D
Ich kann zumindest mal gleichziehen. :D
Sehr gut, dann fühle ich mich nicht so "allein" :) Ich habe übrigens Yakuza 7 angefangen. Eigentlich wollte ich nur kurz reinschauen, aber jetzt sind es doch schon 15 Stunden Spielzeit in 3 Tagen geworden. Gefällt mir richtig gut.

@ Khorneblume: Du hast ja auch wieder gleichgezogen.
Scorplian hat geschrieben: 12.04.2021 12:28 Wenn wir sonst keinen übersehen haben, war ich zuvor noch vor euch,
bzw bin es jetzt wieder :Blauesauge:
Du bist dieses Jahr richtig gut dabei, Respekt dafür. Bist ja fast schon bei der Hälfte.
Leon-x hat geschrieben: 12.04.2021 09:39
cM0 hat geschrieben: 12.04.2021 02:35

Ich entführe den Post mal in diesen Thread, damit du meine Einschätzung auch siehst :)

Heute habe ich Immortals Fenyx Rising durchgespielt. Durch ist relativ, denn ich könnte noch mehr Risse erledigen, noch mehr Truhen öffnen usw. Mit der Geschichte bin ich aber durch und ich habe auch abseits der Story einiges erledigt....
Danke für deinen Erfahrungsbericht. Reicht nicht Jeder nach.
Ja, man kann schon eine Menge im Hauptgame machen. Glaube auch dass der Großteil nicht mal 50-60% wirklich spielt bis er mit der Hauptstory durch ist.
Daher ja auch im DLC Thread meine Anmerkung dass man zum Hauptgame ja nicht noch mal riesen Umfang braucht. Großteil wird nicht mal alles machen was im DLC drin ist.
Aber da geht halt Jeder anders heran.

----

Die Challenge hier habe ich gar nicht gesehen. Wobei da erst mal schauen müsste was ich alles durch habe dieses Jahr. Allein Control noch mal wegen Next Gen Patch und Ultimate samt PC GP 3x beendet um Technik auf verschiedenen Plattformen zu sehen.^^
Ich schreibe hier eigentlich immer kurz auf, was ich von den Spielen halte, die ich gespielt habe, daher dachte ich, ich verlinke mal zu deinem Post :)
Ja, ich muss auch sagen, dass ich erstmal genug von Immortals habe und keine DLCs brauche. Es ist zwar ein gutes Spiel, mir reicht es aber erstmal. Ist allerdings gut möglich, dass ich nach etwas Wartezeit doch noch bei den DLCs (oder zumindest dem China DLC) zuschlage. Ich finde die Größe des Spiels gerade richtig. Hätte es mehr oder längere Gebiete gehabt, hätte es auf jeden Fall mehr Abwechslung bei den Gegnertypen bieten müssen, um mich bei der Stange zu halten. Insofern haben die Entwickler alles richtig gemacht und ich bin zufrieden damit, wie es ist.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?
Benutzeravatar
Scorplian
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 6915
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Scorplian »

cM0 hat geschrieben: 12.04.2021 13:04
Scorplian hat geschrieben: 12.04.2021 12:28 Wenn wir sonst keinen übersehen haben, war ich zuvor noch vor euch,
bzw bin es jetzt wieder :Blauesauge:
Du bist dieses Jahr richtig gut dabei, Respekt dafür. Bist ja fast schon bei der Hälfte.
Danke :)

Ja, dieses jahr ist bisher viel aufeinander gefallen. Ein paar zu Ende 2020 angefange Spiele, neue Spiele und aufgrund eines selbstgemachten Quizes eines Kumpels hatte ich sehr zügig die vier alten Crash Teile wieder durchgespielt (wir hatten da selbstgewählte Spezialgebiete).
Abseits davon hab ich endlich mal die Muse meinen Pile of Shame etwas abzubauen. Bisher waren das nur Fe und Astrobot, aber ich spiele da gerade kreuz und quer, weshalb noch einiges kommen könnte ^^'
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1902
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Kant ist tot! »

Wobei eigentlich sogar Khorneblume vorne liegen würde. Er hat halt die Retro Titel bei der eigentlichen Liste rausgerechnet, was sonst keiner macht.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 4308
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Khorneblume »

Kant ist tot! hat geschrieben: 13.04.2021 08:04 Wobei eigentlich sogar Khorneblume vorne liegen würde. Er hat halt die Retro Titel bei der eigentlichen Liste rausgerechnet, was sonst keiner macht.
Ja. Aus ein paar sehr eigensinnigen Gründen. :) ;)

Erstmal bin ich bei der Retro 2 Monate später eingestiegen. Da hatte ich schon einiges beendet was durchaus als Retro durchgeht... aber. Ich zähle bei Retros einzelne Spiele, bei der 52er jedoch ganze "Spiele", also auch komplette Kollektionen. Siehe Turrican Flashback.
Auf dem GBA habe ich etwa die beiden Castlevanias beendet, die auf einem Modul liegen. Habe da nämlich nur das Double Pack. Nach 52er Zählweise wäre dies nur 1 Spiel... :)
Dazu kommt noch das ich einen extremen Schuss habe wenn es um "Retro" geht. Wonder Boy und Turrican sind für mich etwa keine Retro Spiele, denn es sind mitunter remasterte Ports/Neufassungen mit teils Cheatcodes. Daher gibt es so eine strikte Trennung zwischen 52 Challenge und Retro.

Bei Retro versuche ich nur mitzuzählen was auf einer Retro Konsole gespielt wurde. Nur bei SNES über Virtual Console und alten PC Titeln bin ich noch nicht ganz sicher wie ich das handhabe.
Grundsätzlich wäre mir eine Gesamtliste auch lieber. Da wäre ich dann nach einheitlicher Zählweise bei 23 Spielen, aber nur bei 2 Retro Spielen.
Aber vielleicht hat ja einer noch einen guten Einwurf mich vom Gegenteil zu überzeugen. An sich macht es mir auch nicht viel Freude zwei Listen zu führen. :?
Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 27039
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: "52 Games in 2021" - Challenge

Beitrag von Chibiterasu »

Hmm, spannend :D

Das bedeutet Mario 3D All-Stars wäre für dich nur ein Spiel bei der 52er Challenge?
Aber 3 Spiele in der Retro-Challenge?

Ich kann nur sagen, dass ich das anders mache und alle Titel überall einzeln zähle. Bei den Neukäufen muss ich dann aber die Collection für die Pile of Shame Bilanz auch als 3 Spiele werten (keine Ahnung, ob ich das gemacht habe...).

Und ich persönlich würde auch ein mit Save States gespieltes Retro Spiel für die Retro Challenge werten. Ist natürlich nicht die True Experience. Kann ich verstehen, wenn da wer strenger sein will.
Antworten