Zeno Clash

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149401
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Zeno Clash

Beitrag von 4P|BOT2 » 07.05.2009 15:39

Dürstet es euch nach einem aus dem Shooter-Einheitsbrei heraus stechenden Action-Abenteuer aus der Ego-Perspektive? Wollt ihr nicht nur mit Schusswaffen, sondern auch im Nahkampf euren Mann stehen? Dann könnte Zeno Clash genau nach eurem Geschmack sein. Doch Vorsicht, die günstig zu habende Steam-Kur aus Chile kommt mit vielen unliebsamen Nebenwirkungen daher!...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Zeno Clash

Benutzeravatar
rezman
Beiträge: 705
Registriert: 02.05.2005 16:40
Persönliche Nachricht:

Zeno Clash

Beitrag von rezman » 07.05.2009 15:39

45 % ist eine schwache Bewertung, ich Persönlich finde das Spiel sehr gut.
Die Deutsche Lokalisierung mag schlecht sein.
Das Kampfsystem ist super die Kämpfe fordernd. Das Spiel liegt bei mir locker im 80'er bereich gerade bei dem Preis!

Benutzeravatar
Sam Flower
Beiträge: 1313
Registriert: 15.11.2008 09:50
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Sam Flower » 07.05.2009 15:54

:lach: :lach: :lach:
Bild

Besonders geil finde ich ja den Satz das sie sich selber bepisst hat... :lach: :lach: :lach:

Benutzeravatar
Bloody Sn0w
Beiträge: 5838
Registriert: 10.02.2007 23:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Bloody Sn0w » 07.05.2009 16:01

Ich finde die Demo reicht schon aus. Mehr passiert im Spiel auch nicht und um einmal die Kämpfe mitzubekommen und den Art Style zu genießen ist das genug.

Jumpman82
Beiträge: 15
Registriert: 28.12.2008 18:05
Persönliche Nachricht:

Hatte mir mehr versprochen... nun gut dass ichs gelassen hab

Beitrag von Jumpman82 » 07.05.2009 16:03

Hatte erstmal Probleme damit die Steam Demo zum laufen zu bringen, hatte es nur einmal geschafft, sonst immer im Ladebildschirm aufgehängt.
Ähmm, eigentlich ganz interessant, die Story und die Kulisse einer steinzeitlichen Fantasy Welt, auch die Leute (etwa Father-Mother) fand ich gelungen
aber die Kämpfe waren echt daneben...
obwohl, es gab schon ganz interessante Ansätze (Diese Flashbacks als Übung oder der Käfig des Menschenfressers).
So ein bisschen Mirrors edge als beat em up und nich als Jump n run, knüpft auch nicht unbedingt an beat em up meilensteine an.
Wenn es doch praktisch nicht so versagen würde, denn theoretisch hats mir gefallen, aber stimmt schon, sicher monoton: Ein Kampf, zwischensequenz, ein kampf usw usw.

bwort_baggins
Beiträge: 658
Registriert: 24.11.2005 13:42
Persönliche Nachricht:

Beitrag von bwort_baggins » 07.05.2009 16:11

45 % ? lol

Bei eurogamer.net hat es zu Recht 8/10 bekommen...

Man kann sich ja immer über WErtungen streiten, aber hier habt ihr mit dem Test echt ins Klo gegriffen. Das Spiel kostet 17 Euro, bietet ein fantastisches Setting und fordernde Kämpfe plus ein abgedrehte Story. Es ist abseits jeglichen 'Mainstreams, was wahrscheinlich auch der Grund für diese Wertung ist.

tacc
Beiträge: 1042
Registriert: 25.11.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Beitrag von tacc » 07.05.2009 16:14

eine Art einäugiger Transvestit mit Greifbeinen und angenähter Lederbrust,
Links ein leuchtendes orangenes Auge, rechts ein leuchtendes orangenes Auge. Dazwischen schwarz (bzw dunkel). Wie kommt man also auf "einäugig"?
die immer wieder mit denselben Widersachern geflutet werden.
Da man niemanden umbringt, abgesehen von Tieren, ist es relativ verständlich das die Verfolger wieder auftauchen.
aber ein gezielter Gegentreffer reicht und die Schusswaffe fällt zu Boden, was angesichts der exorbitanten Nachladezeiten ständig passiert.
Man muss das Nachladen natürlich auch genau planen, sofern man sich denn unbedingt hinter Waffen verstecken will.

Code: Alles auswählen

Zudem gibt es keine Gesamtanzeige für die verfügbare Restmunition, so dass man immer wieder völlig überrascht mit leerem Magazin da steht.
Und das unten links neben dem Icon der Waffe ist keine Munitionsanzeige?
da die Fadenkreuze der Schusswaffen zum Teil so winzig sind, dass man sie mit der Lupe suchen muss
Die sind vielleicht nicht riesig und knallig bunt, aber wenn man sie nicht erkennen kann dann liegt es wohl eher an den Augen.
Regungslos in Hindernissen verhängender Bossgegner
Konnte ich bei über 10 Stunden Spielzeit kein einziges mal beobachten.
durchwachsene Lokalisierung
Und was ist daran durchwachsen? Die Beispiele am anfang des Tests sind sehr genau übersetzt.
unausgereifte Kollisionsabfrage
z. B.? Mir ist nie etwas derartiges aufgefallen.

Auf viele subjektive Punkt bin ich jetzt erst gar nicht eingegangen.

*edit*
Einen hab ich noch.
Da spielt es selbst keine Rolle mehr, dass man das verfügbare Waffenarsenal fast an einer Hand abzählen kann.
Warum wurde bei Mirros Edge, welches ja zum vergleich herangezogen wurde, nicht auch die mangelnde Waffenvielfalt bemängelt? Die kann man genauso fast an einer Hand abzählen.
Zuletzt geändert von tacc am 07.05.2009 16:59, insgesamt 2-mal geändert.

bwort_baggins
Beiträge: 658
Registriert: 24.11.2005 13:42
Persönliche Nachricht:

Beitrag von bwort_baggins » 07.05.2009 16:16

hahah gut auseinandergenommen, insb das mit der Munitionsanzeige :lol:

Royale
Beiträge: 572
Registriert: 08.10.2006 11:56
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Royale » 07.05.2009 16:26

Der Test deckt sich größtenteils mit meinen Erfahrungen.
Künstlerisch sicherlich hervorragend, spielerisch aber mittelmaß.
Ich gebe dem Titel 60-70 %

Man sollte die Zitate aber nicht so schlecht machen, die Korwid sind einfach Charaktere, die sich für den Wahnsinn entschieden haben.
Groß darauf rumzureiten, dass die dabei entstehenden Situationen absurd sind, ist wirklich trivial.
Bild

vogelpommes
Beiträge: 76
Registriert: 01.01.2009 20:26
Persönliche Nachricht:

Niemals

Beitrag von vogelpommes » 07.05.2009 16:33

Sorry, aber 45% sind mit Sicherheit keine angemessene Bewertung.

Ich habe das Spiel zwar noch nicht gespielt, aber sämtliche andere Websites die ich kenne geben dem Spiel mindesten etwas über 70%, siehe allein schon die Wertungen bei metacritic.

Selbst wenn es spielerisch durchwachsen bzw. Mittelmaß ist, rechtfertigt das niemals 45%!!!

Hier hat dem Kritiker wohl das ungewöhnliche Konzept missfallen, sieht man auch daran das er die bewusst grotesken Dialoge und Story kritisiert und mit Sprüchen über Drogenkosum kommt, auch wenn er das Artdesign immer wieder mal mit Lippenbekenntnissen würdigt. Bei aller Subjektivität die einem Kritiker zustehen mag, aber das ist nicht akzeptabel.
Zuletzt geändert von vogelpommes am 07.05.2009 16:39, insgesamt 1-mal geändert.

Logged In
Beiträge: 21
Registriert: 19.12.2007 15:36
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Logged In » 07.05.2009 16:37

@Jens Bischoff: Epic Fail
Dieser Absolut Lächerliche Test hat mich veranlasst meinen ersten Kommentar bei 4players abzugeben:

Was hier betrieben wurde ist kein Journalismus, sondern ein teilweise diffamierender und höchst unqualifizierter Schwachsinn. Die Poster über mir haben ja schon einige Punkte angesprochen, aber das ist noch längst nicht alles: Wie kann man phantasievollen (independent) Spieledesignern vorwerfen "anregende Mittel" genommen zu haben, wenn ihre Spielewelt und Dialoge nicht sinnlos sind, sondern vielmehr nur vor Kreativität und Ironie strotzen. Das ist eben Südamerikanische Fantasy (kein Europäisch/Amerikanischer Einheitsbrei), die anders ist, dabei aber äußerst erfrischend. (Schonmal "Hundert Jahre Einsamkeit" gelesen,ein äußerst wunderbares aber nur so mit Seltsamkeiten "gefülltes" Buch...)
Apropos Dialoge: Gerade "Erminia hat sich selbst angepinkelt und ist anonym verhungert" ist doch eindeutig zu verstehen (ebeso wie der Typ, der allen die Augen ausreißt...) und viel schöner als das ewige vor Pathos triefende: "Schicksal hat mich hierhergeführt"/ "Kämpft, Kämpft bis zum Tod" oder so...
Dass außerdem die Spielmechanik nicht sonderlich schlecht sein kann zeigen die vielen internationalen gut ausgefallenen Tests. Und selbst die Obermainstreamseite Ign hat 8,4/10 vergeben.

PS: Ich würde mich gerne auf eine sachliche Diskussion mit der Redaktion und dem tester einlassen.

Menschke
Beiträge: 299
Registriert: 28.11.2007 20:00
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Menschke » 07.05.2009 16:41

45%? Eine Frechheit! Das Spiel ist anders und stammte von Indie-Entwicklern aus Chile, klar das es kein Blockbuster ist! Aber für 16€ bekommt man kein besseres FPS-Spiel das nicht eine Kopie ist...
Bild

FPRobber
Beiträge: 402
Registriert: 16.07.2008 16:00
Persönliche Nachricht:

Beitrag von FPRobber » 07.05.2009 16:41

"Zudem gibt es keine Gesamtanzeige für die verfügbare Restmunition, so dass man immer wieder völlig überrascht mit leerem Magazin da steht."
Links unten sieht man immer wie viel Munition im Magazin übrig ist und nachladen kann man eh so oft man will.


"lachhafte Controller- Unterstützung"
Was ist das für ein Kritikpunkt bei einem First Person Spiel? Ich hab noch nie (NIEEEE!) jemanden gesehen der einen FPS mit einem Controller spielt.

"geringer Umfang"
Es hat mit 3-5 Stunden Spielzeit etwa die Hälfte bis ein Drittel eines Durchschnittsshooters, kostet aber auch nur ein Drittel.
Zuletzt geändert von FPRobber am 07.05.2009 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Systeme: Wii(verstaubt), PS3 (Verstaubt), PSP (verstaubt), PC

Benutzeravatar
masterofmuppets
Beiträge: 190
Registriert: 13.06.2005 14:06
Persönliche Nachricht:

Beitrag von masterofmuppets » 07.05.2009 16:51

Habs damals blind vorbestellt und hat deswegen auch nur 8€ gekostet. Für dieses Geld bin ich prächtig unterhalten worden.
Finde auch eine 70% (Wer so was mag dem wirds wohl gefallen) angemessener als eine 45% (Selbst Fans sollten 2 mal nachdenken) Wertung.

Sicher es ist nicht sehr abwechlungsreich (welcher FPS ist das bitte schön), und sehr lange (in meinen Augen eine gute Kombination mit "nicht abwechslungsreich"), aber es machte Spass zu spielen.
Werds nicht noch mal spielen und die Herausforderungen sind mir persönlich zu schwierig, aber so lange es gedauert hat, war es ein schönes Spiel. Kann man ruhig eine Chance geben.

Benutzeravatar
DdCno1
Moderator
Beiträge: 4003
Registriert: 19.04.2009 04:09
Persönliche Nachricht:

Beitrag von DdCno1 » 07.05.2009 16:55

Ich hatte bisher eigentlich die Auffassung, dass 4P eines der wenigen ernstzunehmenden deutschen Spielemagazine ist. Die Berichterstattung ist oft ausgewogen, objektiv und generell auf einem hohen Niveau.

Dieser Test hingegen strotzt nur so vor

- mangelnder Recherche
- mangelndem Interesse für das Spiel
- schlicht falschen Angaben (Munitionsanzeige!)
- abstrusen Feststellungen
- kultureller Ignoranz und Arroganz
- etc. pp.

Ich will nur hoffen, dass dieser Totalausfall von Redakteur nicht mit dem Test zu "The Void" beauftragt wird. Ein ähnlich primitiver, niveauloser Verriss wäre zu befürchten.

Wer einen guten Artikel zu dem Spiel lesen will, dem empfehle ich einen Bericht von Telepolis (Vorsicht, anspruchsvoll!):

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30214/1.html

Antworten