Death Stranding - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9629
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Leon-x » 07.11.2019 23:23

Die ersten Stunden lassen für mich nur schwer ein Urteil zu. Zieht sich natürlich mit den langen Zwischensequenzen wo oft dick aufgetragen um den heißen Brei geredet wird.
Manches ist wirres Geschwubber und andere Sachen durchschaut man schon leicht.
Klar wird vieles wage gehalten wo man wohl nie eine richtige Antwort bekommt und sich selber was zusammenreimt.

Gameplay wirkt erst interessant aber die meiste Zeit halt nur Felsen umrunden ist jetzt weniger aufregend als NPCs in Assassins Creed auszuweichen.

Dann stehen da, wenn man Online ist, gleich jede Menge Leitern und Seile rum.
Nimmt der einsamen Erforschung dann jegliche Illusion.

Wobei diese Gegenstände bisher sogar als eines der wenigen interessanten Objekte in der kargen Welt sind.

Mal sehen wo die Sache die nächsten 10 Stunden hinführt und etwas Fahrt aufnimmt. Ein "Meisterwerksog" entsteht bisher bei mir noch nicht.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

johndoe1968899
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von johndoe1968899 » 07.11.2019 23:44

ChrisJumper hat geschrieben:
07.11.2019 22:40
CTH hat geschrieben:
07.11.2019 17:34
Weiß ich deshalb, weil ich früher mal gerne einen Nintendo Let's Player schaute, der mit Nintendo eine Partnerschaft eingegangen ist. Schaue den heute nicht mehr, weil der mehr schauspielert und gerne so tut als ob. :roll:
Youtube reibt dir das noch mal extra unter die Nase. Nutze einfach kein Youtube mehr oder lade die Videos anonym über einen Tor Proxy oder via Tails herunter. Dann hast du das Problem schon mal nicht weil die Algorithmen dich nicht kennen.

Mein Spiel kommt leider verspätet und regulär mit der Post am Freitag. Vor Samstag kann ich so wahrscheinlich nicht spielen. Ich wünsche allen anderen aber viel Spaß. YT schau ich trotzdem nicht. Jeder der mir etwas spoiler kommt auf die schwarze Liste für 3 Monate ;D

Ich hoffe in dem Spiel taucht nicht alle 20 Minuten ein Schwarzer Screen mit "Presented by H. K." auf.

Wünsche allen viel Spaß mit dem Spiel und schreibt mir ob ihr auf Schwer gespielt habt und mit oder ohne Online-Hilfe und ob das eher gut oder schlecht war. ;)

Danke!
Also irgendwie verstehe ich Deinen Post gerade nicht! oO

Warum soll ich Youtube Videos herunterladen? Häää? Wegen dem Let'S Player? Sry wenn ich gerade zu blöd bin das zu verstehen. Bitte um Aufklärung! :Häschen:

Ich selbst hole mir Death Stranding nicht, da das nix für mich ist. Babysitter, zuviele Menüs, schleichen... No Way! Aber allen anderen erfreut euch daran! 8)

_1nSaNiTy_
Beiträge: 74
Registriert: 28.11.2007 22:59
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von _1nSaNiTy_ » 08.11.2019 00:18

Würde den Test ja wirklich gerne lesen, würde eure Werbung nicht die komplette Seite überlagern und das lesen unmöglich machen. Das ganze auf IPad. Schließen geht natürlich auch nicht und ein refresh bringt nix. Good Job.

MK57
Beiträge: 330
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von MK57 » 08.11.2019 00:19

Also alles was ich vom Spiel bisher gesehen und gelesen habe ist höchstens eine 70er Wertung. Ist vielleicht ein super Film, aber spielerisch ist das irgendwo in einer Kategorie mit dem Landwirschaftssimulator.
Ich kaufe es vielleicht irgendwann für 20€ im Sale.

Benutzeravatar
gnadenlos-GER
Beiträge: 57
Registriert: 19.03.2017 23:58
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von gnadenlos-GER » 08.11.2019 00:24

Dann hast Du das Falsche gelesen. Und mutig, dass Du Dir bei einem solchen ungewöhnlichen Titel eine Wertung zutraust ohne es selbst zu spielen - ich bin seit Pac-Man dabei und traue es mir nicht zu.

MK57
Beiträge: 330
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von MK57 » 08.11.2019 00:28

Richtig falsch, sowas gibt es bei einer Meinung nicht. Genauso wie jeder Test auch nur eine Meinung ist. Vie Spaß mit dem Walking Simulatior, ist ja nicht so, dass ich es dir nicht wünsche, aber ne 95 ist es mit Sicherheit nicht, was die Metacritic auch zeigen.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12395
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Xris » 08.11.2019 01:29

MK57 hat geschrieben:
08.11.2019 00:28
Richtig falsch, sowas gibt es bei einer Meinung nicht. Genauso wie jeder Test auch nur eine Meinung ist. Vie Spaß mit dem Walking Simulatior, ist ja nicht so, dass ich es dir nicht wünsche, aber ne 95 ist es mit Sicherheit nicht, was die Metacritic auch zeigen.
Jo sehe ich auch so. Aber dein Metacritic ist auch nur eine Sammlung von Zahlen die auf subjektiven Meinungen basieren.

MK57
Beiträge: 330
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von MK57 » 08.11.2019 01:38

Xris hat geschrieben:
08.11.2019 01:29

Jo sehe ich auch so. Aber dein Metacritic ist auch nur eine Sammlung von Zahlen die auf subjektiven Meinungen basieren.
Wobei man sich bei mehreren Meinungen schon ein genaueres Bild machen kann 😉

Benutzeravatar
Rooster
Beiträge: 2228
Registriert: 06.12.2010 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Rooster » 08.11.2019 01:50

meine güte, was für ein einstieg in dieses spiel. seit sehr langer zeit fesseln mich mal wieder cutscenes an den bildschirm. gameplay ist nach so kurzer zeit sehr schwer einzuschätzen, reizt aber auf eine eigenwillige art. es ist einfach ungewohnt, dass dem weg von a nach b soviel aufmerksamkeit geschenkt wird. bis jetzt bin ich schwer begeistert!

spiele übrigens auf der amateur ps4. die 30 fps sind für mein empfinden butterweich. fühlt sich flüssiger als die meisten ow titel da draussen an. mein lüfter dreht vor allem in den cutscenes auf. hält sich aber noch in grenzen imo. nur die verdammte schriftgröße ist mir wie so oft in letzter zeit einfach viel zu klein!

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12395
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Xris » 08.11.2019 02:06

MK57 hat geschrieben:
08.11.2019 01:38
Xris hat geschrieben:
08.11.2019 01:29

Jo sehe ich auch so. Aber dein Metacritic ist auch nur eine Sammlung von Zahlen die auf subjektiven Meinungen basieren.
Wobei man sich bei mehreren Meinungen schon ein genaueres Bild machen kann 😉
Anhand einer Zahl aus vielen Zahlen? Ich lese da lieber weiterhin Meinungen durch und schaue mir lets Play an. Ein Spiel das jedem gefällt, wurde noch nicht erfunden. Schätze dies ist auch der Grund weshalb nichtmal Jörg die magischen 95% überschreitet. Mir wäre es lieber Magazine würden generell auf Wertungen verzichten. So wären Tester gezwungen auf das gesamte Spiel im Test einzugehen. Viele Tests sind inhaltlich einfach nur für den Hintern.

Zu Death Stranding gibt es bspw auch schon Tests aus dem deutschsprachigen Raum. kritikpunkte die ich bisher aufgeschnappt habe waren vorrangig dass es sehr sperrig sein soll, in erster Linie ein Geschicklichkeits-Walkingsimulator ist. Dass Gameplay wird hier eher als nervig und experimentell wahrgenommen. Es wird kritisiert dass man nur tagsüber unterwegs ist. Dass die Spielwelt wenig abwechslungsreich in ihrem Design ist, viel recycelt wird, es nicht viele „Sehenswürdigkeiten“ gibt.

Keine Ahnung. Neues muss ich immer ausprobieren. Ob mir dass am Ende aber auch gefällt steht auf einem anderen Blatt.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2449
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 08.11.2019 03:01

locker 8 Stunden gespielt, hatte das Game schon was früher.

eigentlich müsste ich das hassen, auf dem Papier machts alles was ich nicht mag. aber das kommt irgendwie gut zusammen bei dem game und ich finds unterhaltsam bis kurios, stellenweise manchmal ein bissel zum lachen, alleine die Namen von den Figuren "Die Hard Man" oder "Heartman", ist halt schon bissel zum schmunzeln.

die stimmung ist aber teilweise echt knaller gemacht, erinnert ein bissel an Stalker, ist schwer zu beschreiben. waren schon gute stellen dabei bisher.

stellt auf jeden fall open world konventionen auf den kopf und ist mit nichts vergleichbar. klar verschwimmt hier film und spiel mehr denn je aber das war im Vorfeld schon klar.

lore find ich gut bisher, gibt einiges zu lesen.

mal sehen wie das weitergeht, ich denke ich hab eine Ahnung aber mal schauen obs dann auch so kommt

Benutzeravatar
).Katzenmagie.(
Beiträge: 516
Registriert: 10.05.2019 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von ).Katzenmagie.( » 08.11.2019 03:01

Rooster hat geschrieben:
08.11.2019 01:50
meine güte, was für ein einstieg in dieses spiel. seit sehr langer zeit fesseln mich mal wieder cutscenes an den bildschirm. gameplay ist nach so kurzer zeit sehr schwer einzuschätzen, reizt aber auf eine eigenwillige art. es ist einfach ungewohnt, dass dem weg von a nach b soviel aufmerksamkeit geschenkt wird. bis jetzt bin ich schwer begeistert!!
Ich schliesse mich dem an. 👌🏻
. . .

Habe bereits 3 Stunden intus und möchte noch gar nicht aufhören.. Gleich zu Anfang war ich schon begeistert, als ich auf dem orangenen Leichentransport war, das ich während der Fahrt geschmeidig die Kamera um 360*Grad drehen und die Landschaft dabei rundum begutachten konnte. Toll!

Auch der Einstieg fühlt sich durch das zusehen der filmartigen Sequenzen & dem zwischenzeitlichem zocken können - bislang sehr gut an, weil man sich so schrittweise in Spiel-Feeling einfühlen/einfügen kann. :ok_hand:

In einem bisherigen Moment, wo man speziell die eine schwere Last im Fussmarsch auf dem Rücken :zipper_mouth: permanent in Balance halten musste und dabei einige neue Hilfsmittel entdecken durfte, sehe ich für mich auch zukünftig keine Langeweile aufkeimen... ganz im Gegenteil, denn es wird später ja auch immer mehr frei geschaltet werden... und wenn sich dann noch die wirklich grossartige Musik dazu gesellt, gepaart mit der Landschaft... dann wird man auch mit Magic Moments & einer Gänsehaut belohnt! Die Verbindung mit BB schenkte mir auch magische Momente. 🥰 Die gelegentlich Kämpfe, werden dann wohl auch noch ihr gutes dazu beitragen!..

An einer Stelle habe ich Kojima telepathisch einen Dankeskuss für sein Werk geschickt, weil es sich einfach so gut anfühlte!

Ich freue mich schon sehr, aufs weitere entdecken... Bislang bin ich echt angetan!! :star_struck:

Meine PS4 Pro föhnte auch nicht laut, wären des zockens.

Das Einzige das ich bislang etwas zu bemängeln habe, ist die wirklich winzige Schrift... ich muss zwischendurch immer wieder näher an den Bildschirm ran... auch das ist ein Balance-Akt für mich. 🙃🤓
. . .
Instagram:
https://www.instagram.com/katzenmagie/

. . .
Unendlichkeit ist tief!
. . .

Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger reif für sie ist.
(Christian Morgenstern)

. . .

Benutzeravatar
aeri0r
Beiträge: 77
Registriert: 20.02.2004 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von aeri0r » 08.11.2019 05:02

MK57 hat geschrieben:
08.11.2019 01:38
Xris hat geschrieben:
08.11.2019 01:29

Jo sehe ich auch so. Aber dein Metacritic ist auch nur eine Sammlung von Zahlen die auf subjektiven Meinungen basieren.
Wobei man sich bei mehreren Meinungen schon ein genaueres Bild machen kann 😉
Welches Bild genau? Um es mal etwas anders dar zu stellen: Britney Spears ist auch kompatibel mit der Masse. Magst du sie deshalb mehr? :o
Ich geb nix auf Metacritics oder "Massenmeinungen". Finde das ist eher eine merkwürdige Komponente unserer vernetzten Zeit, die eine Meinung eher aufdrängt als individuell eine eigene Meinung bilden zu lassen. Hat seine guten Seiten, aber definitiv auch seine schlechten.

Ist aber nur meine Meinung, die vermutlich weniger Massenkompatibel ist :)

MK57
Beiträge: 330
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von MK57 » 08.11.2019 05:14

Xris hat geschrieben:
08.11.2019 02:06

Anhand einer Zahl aus vielen Zahlen? Ich lese da lieber weiterhin Meinungen durch und schaue mir lets Play an. Ein Spiel das jedem gefällt, wurde noch nicht erfunden. Schätze dies ist auch der Grund weshalb nichtmal Jörg die magischen 95% überschreitet. Mir wäre es lieber Magazine würden generell auf Wertungen verzichten. So wären Tester gezwungen auf das gesamte Spiel im Test einzugehen. Viele Tests sind inhaltlich einfach nur für den Hintern.

Zu Death Stranding gibt es bspw auch schon Tests aus dem deutschsprachigen Raum. kritikpunkte die ich bisher aufgeschnappt habe waren vorrangig dass es sehr sperrig sein soll, in erster Linie ein Geschicklichkeits-Walkingsimulator ist. Dass Gameplay wird hier eher als nervig und experimentell wahrgenommen. Es wird kritisiert dass man nur tagsüber unterwegs ist. Dass die Spielwelt wenig abwechslungsreich in ihrem Design ist, viel recycelt wird, es nicht viele „Sehenswürdigkeiten“ gibt.

Keine Ahnung. Neues muss ich immer ausprobieren. Ob mir dass am Ende aber auch gefällt steht auf einem anderen Blatt.
Wie kommst du darauf, dass ich mir keine Lets Plays angesehen habe?
Habe gerade erst den von Rocketbeans gesehen und es war wirklich anstrengend.
Wenn die ganzen zwischensequenzen nicht wären, würde fast nichts vom Spiel übrig bleiben.

Aber einerseits freut mich der Erfolg. In einer Zeit, wo es nur noch um Lootboxen und Ingame Shops geht soll so ein Singleplayer Spiel sich mal durchsetzen, damit die Entwickler wieder zurück zu Vernunft kommen.

MK57
Beiträge: 330
Registriert: 15.08.2014 04:11
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von MK57 » 08.11.2019 05:16

aeri0r hat geschrieben:
08.11.2019 05:02

Welches Bild genau? Um es mal etwas anders dar zu stellen: Britney Spears ist auch kompatibel mit der Masse. Magst du sie deshalb mehr? :o
Ich geb nix auf Metacritics oder "Massenmeinungen". Finde das ist eher eine merkwürdige Komponente unserer vernetzten Zeit, die eine Meinung eher aufdrängt als individuell eine eigene Meinung bilden zu lassen. Hat seine guten Seiten, aber definitiv auch seine schlechten.

Ist aber nur meine Meinung, die vermutlich weniger Massenkompatibel ist :)
Letztendlich ändert das nichts an der Aussagekraft der Wertungen.

Antworten