Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von 4P|BOT2 » 09.11.2018 00:03

Der Bundeshaushalt für 2019 soll Mittel in Höhe von 50 Millionen Euro für die Einführung eines "Games-Fonds" erhalten, mit dem künftig die Entwicklung von Computer- und Videospielen auf Bundesebene gefördert werden soll. Damit hat die Bundesregierung ein Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt. CDU, CSU und SPD hatten sich auf die Einführung eines Games-Fonds geeinigt. Der Fonds wird beim Bun...

Hier geht es zur News Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 5364
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von MrLetiso » 09.11.2018 07:31

Na Hauptsache das neue Ubisoft Studio erhält keine Förderung. Da haben es andere Entwickler nötiger.

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10046
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von Flextastic » 09.11.2018 07:43

Natürlich hat ubisoft eine Förderung erhalten, vom Land Berlin. Alternativ wären die woanders hin.

WulleBulle
Beiträge: 457
Registriert: 23.04.2007 20:40
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von WulleBulle » 09.11.2018 08:00

50 Mio.? Was wird denn da gefördert? Ein neues Tetris 4K?

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2071
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von Bachstail » 09.11.2018 08:20

WulleBulle hat geschrieben:
09.11.2018 08:00
50 Mio.? Was wird denn da gefördert? Ein neues Tetris 4K?
Was Herr Letiso schreibt :
MrLetiso hat geschrieben:
09.11.2018 07:31
Da haben es andere Entwickler nötiger.
50 Milllionen Euro verteilt auf jene Entwickler, welche tatsächlich Förderung brauchen, sind eine Menge Geld.

ronny_83
Beiträge: 7517
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von ronny_83 » 09.11.2018 10:04

WulleBulle hat geschrieben:
09.11.2018 08:00
50 Mio.? Was wird denn da gefördert? Ein neues Tetris 4K?
Der Sinn von Förderungen ist nicht, ein Projekt komplett vorzufinanzieren. ;)

Benutzeravatar
Jarnus
Beiträge: 631
Registriert: 04.12.2008 15:35
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von Jarnus » 09.11.2018 14:24

Nein, aber wenn kleine Entwickler bei einem Projekt, das vielleicht 3-4 Millionen € kostet, in zukunft eventuell 1/4 aus Fördergeldern bestreiten könnten würde dies die Investitionsbereitschaft von Banken und/oder Publishern erheblich erhöhen. Die Fördergelder sichern dann quasi das Risikokapital und selbst bei einem Flop gehen die Investoren nicht leer aus.

Ein hoher Förderungsanteil kann auch zu weniger auf die Masse zugeschnittenen Spielen führen, die künstlerisch und inhaltlich ganz anders daher kommen, als rein aufs Wirtschaftliche ausgelegte Produkte. Der Verkaufsdruck sinkt...

Da könnten ganz neue Studios entstehen und eine Vielzahl neuer Titel auf uns zu kommen. Insbesondere in Generes, in denen deutsche Entwickler immer stark waren (Aufbau, WiSi, Sport Manager uä.), sehe ich großes Förderungspotenzial :)!

ronny_83
Beiträge: 7517
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von ronny_83 » 09.11.2018 14:28

Was würde eine Förderung rechtfertigen, die 1/4 der Entwicklungskosten trägt bei Millionenbudgets? Die Projekte landen dann definitiv im Schwarzbuch vom Bund für Steuerzahler.

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2384
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von James Dean » 09.11.2018 14:47

WulleBulle hat geschrieben:
09.11.2018 08:00
50 Mio.? Was wird denn da gefördert? Ein neues Tetris 4K?
Nur Spiele, die eine positive Darstellung der EU und ihrer Geschichte beinhalten.

Ein Fantasyspiel wie Witcher oder ein Strategiespiel wie XCOM würde keinen Cent aus dieser Förderung sehen.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 5364
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von MrLetiso » 09.11.2018 15:47

ronny_83 hat geschrieben:
09.11.2018 14:28
Was würde eine Förderung rechtfertigen, die 1/4 der Entwicklungskosten trägt bei Millionenbudgets? Die Projekte landen dann definitiv im Schwarzbuch vom Bund für Steuerzahler.
Du weißt schon, dass es abseits der Majors noch Studios gibt, oder? Kleinere Studios? Die mit einem Budget von 30.000 EUR oder weniger auskommen?

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5681
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von Nuracus » 09.11.2018 16:09

Gleichzeitig heute erst der Chef vom Verband Deutscher Steuerzahler: "Die Gamingbranche boomt wie nichts, die braucht keinerlei Förderung!"

Oder heißt es Verbund?

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7963
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von SethSteiner » 09.11.2018 16:12

James Dean hat geschrieben:
09.11.2018 14:47
WulleBulle hat geschrieben:
09.11.2018 08:00
50 Mio.? Was wird denn da gefördert? Ein neues Tetris 4K?
Nur Spiele, die eine positive Darstellung der EU und ihrer Geschichte beinhalten.
Würde ich noch nicht mal für so verkehrt halten in Zeiten wachsenden Populismus und Rechtsextremismus.

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2384
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von James Dean » 09.11.2018 16:40

SethSteiner hat geschrieben:
09.11.2018 16:12
James Dean hat geschrieben:
09.11.2018 14:47
WulleBulle hat geschrieben:
09.11.2018 08:00
50 Mio.? Was wird denn da gefördert? Ein neues Tetris 4K?
Nur Spiele, die eine positive Darstellung der EU und ihrer Geschichte beinhalten.
Würde ich noch nicht mal für so verkehrt halten in Zeiten wachsenden Populismus und Rechtsextremismus.
Wenn das die Intention ist, könnte das eher den gegenteiligen Effekt haben. Wenn man Spiele unter solchen Gesichtspunkten fördert, haftet ihnen ganz schnell das Label "Propaganda" an und die Vorstellung, dass die sich inhaltlich genauso "lesen" lässt wie der UN-Migrationspakt, um mal ein aktuelles Beispiel zu nehmen.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7963
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von SethSteiner » 09.11.2018 16:47

James Dean hat geschrieben:
09.11.2018 16:40
SethSteiner hat geschrieben:
09.11.2018 16:12
James Dean hat geschrieben:
09.11.2018 14:47


Nur Spiele, die eine positive Darstellung der EU und ihrer Geschichte beinhalten.
Würde ich noch nicht mal für so verkehrt halten in Zeiten wachsenden Populismus und Rechtsextremismus.
Wenn das die Intention ist, könnte das eher den gegenteiligen Effekt haben. Wenn man Spiele unter solchen Gesichtspunkten fördert, haftet ihnen ganz schnell das Label "Propaganda" an und die Vorstellung, dass die sich inhaltlich genauso "lesen" lässt wie der UN-Migrationspakt, um mal ein aktuelles Beispiel zu nehmen.
Das haben wir doch jetzt auch schon. Man kann doch gar nichts mehr machen ohne EUSSR Vorwürfe und ähnliche Spirenzchen. Dann ist es eben mal wirklich Propaganda, läuft auf dasselbe hinaus, nur dass man sich eben tatsächlich mal wehrt gegen das Pack.

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2384
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Bundeshaushalt 2019: 50 Millionen Euro für die Games-Förderung in Deutschland

Beitrag von James Dean » 09.11.2018 17:07

SethSteiner hat geschrieben:
09.11.2018 16:47
James Dean hat geschrieben:
09.11.2018 16:40
SethSteiner hat geschrieben:
09.11.2018 16:12


Würde ich noch nicht mal für so verkehrt halten in Zeiten wachsenden Populismus und Rechtsextremismus.
Wenn das die Intention ist, könnte das eher den gegenteiligen Effekt haben. Wenn man Spiele unter solchen Gesichtspunkten fördert, haftet ihnen ganz schnell das Label "Propaganda" an und die Vorstellung, dass die sich inhaltlich genauso "lesen" lässt wie der UN-Migrationspakt, um mal ein aktuelles Beispiel zu nehmen.
Das haben wir doch jetzt auch schon. Man kann doch gar nichts mehr machen ohne EUSSR Vorwürfe und ähnliche Spirenzchen. Dann ist es eben mal wirklich Propaganda, läuft auf dasselbe hinaus, nur dass man sich eben tatsächlich mal wehrt gegen das Pack.
Da wären Fördermittel aber die falsche Herangehensweise. Die EU sollte dann lieber anfangen, selbst Videospiele zu entwickeln. Viel günstiger und die Entwicklung lässt sich besser lenken.

Antworten