Neo Geo Mini - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Neo Geo Mini - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 30.10.2018 16:41

Retro-Konsolen im Mini-Format sind in. Nintendo hat mit den kleinen Versionen von NES und SNES gezeigt, dass Retro auch in Zeiten von UHD-Fernsehern noch nicht seinen Reiz verloren hat. Mit dem C64-Mini wird den Anfängen der Computer-Euphorie Tribut gezollt. Und mit der PlayStation Classic springt auch Sony auf den Zug auf. Da kann SNK nicht zurückstehen und bringt zum 40-jährigen Firmenjubiläum s...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Neo Geo Mini - Test

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 1308
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von mafuba » 31.10.2018 03:50

Oh man 120 Euro fuer die "Konsole" und nochmal 30 Euro fuer den Controller?

Da kann ich mir ja fast eine XBox zulegen :)

Benutzeravatar
darkchild
Beiträge: 86
Registriert: 06.10.2012 11:29
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von darkchild » 31.10.2018 09:23

Von den drei Mini-Konsolen, die ich besitze (NES, SNES, NeoGeo) eigentlich fast mein Liebling. Zum Einen gefällt mir die grundsätzliche Aufmachung des Geräts, mit der Möglichkeit, das Ding sogar "mobil" nutzen zu können (Steckdose in der Nähe vorrausgesetzt), zum Anderen die Tatsache, hier 40 überwiegende NeoGeo-Klassiker gebündelt in einem offiziellen Paket zu bekommen. Dazu eignet sich die Konsole vielleicht mehr als alle anderen für 'ne kurze, schnelle Arcade-Runde zwischendurch. Metal Slug oder Shock Troopers haben einfach nichts von Ihrer Faszination verloren.

Aber ja, die Kritikpunkte sind natürlich völlig berechtigt. Controller und vor allem HDMI-Kabel separat zu verkaufen, ist gröbster Bullshit, vor allem bei dem Preis. Und die Auflsöung am TV ist leider auch eher suboptimal. Mich persönlich beeinträchtigt es zwar nicht, aber auch hier darf man beim aufgerufenen Preis mehr erwarten.

Ich bin dennoch sehr glücklich mit dem Teil. NeoGeo war zu Kindheitstagen einfach nahezu unbezahlbare Science-Fiction :lol:

Caramarc
Beiträge: 881
Registriert: 12.02.2007 15:34
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von Caramarc » 31.10.2018 13:13

Die Spieleauswahl finde ich um einiges besser als die der PS Mini.
Die Kritik ist aber durchaus berechtigt. Schade auch zu dem Preis werd ich wohl eher nochmal die Sega Mega Collection für die Switch ordern und den einen oder anderen Hamster/DotEmu Port holen.

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11555
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von yopparai » 31.10.2018 14:17

Wenn gebrauchte NeoGeo-Module nicht so obszöne Preise hätten, dann wär ich ja längst in die Retroszene eingestiegen... Bei dem Ding hier weiß ich‘s echt nicht. Den eingebauten Bildschirm würde ich wohl nie nutzen. Die ganze Bauform scheint mir recht unbequem... liebes SNK, verkauft mir die ROMs zu nem anständigen Preis und lasst mich die Hardware selbst beschaffen. Von Emulation bin ich eigentlich langsam weg.

Benutzeravatar
darkchild
Beiträge: 86
Registriert: 06.10.2012 11:29
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von darkchild » 31.10.2018 14:29

Die Möglichkeit, auch über das Gerät selber zu spielen ist nett, aber im Prinzip auch nur ein Gimmick. Ja, es funktioniert und das sogar sehr passabel, aber "richtig" spielen geht eigentlich nur über den TV, ansonsten ist das Teil wirklich zu unbequem, vor allem in Hinblick auf das Anforderungsprofil der Spiele (Schwierigkeitsgrad). Und bzgl. der Roms gebe ich Dir Recht und ist auch der Grund, warum ich die Lösung mit dem Mini eigentlich am Bequemsten und Praktikabelsten finde.

Benutzeravatar
papperlapapp
Beiträge: 1110
Registriert: 24.10.2007 19:11
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von papperlapapp » 31.10.2018 18:25

Kein Last Resort, kein Windjammers, kein Viewpoint, kein Neo Turf Masters, kein Puzzle Bobble, keine Mikroschalter, kein zweites Pad ,kein scharfes Upscaling und keine Infos über die Spielbarkeit mit Hinsicht auf Verzögerungen (Emuliert).

Da bin ich froh, dass ich noch das Neo Geo X habe (neben den ganzen AES MVS Systemen), welches damals weniger gekostet hat.

Das Ding ist für Fans und diese sind bezüglich Neo Geo verwöhnt.

Peinlich

Jeder sollte sich Handheld Emus diesbezüglich zlegen. Läuft besser undbilliger

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 418
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von Civarello » 31.10.2018 18:48

Schade, anstatt so viele Beat ém Ups ( aus der gleichen Serie) hätte man durchaus ein paar mehr Shmups draufhauen können. Viewpoint, Last Resort, Sonic Wings 3, Pulstar......alles absolute Klassiker wie ich finde. Wenigstens Blazing Star is mit dabei. Viewpoint als Modul ist bis heute das Spiel, für welches ich in knapp 35 Jahren Gaming am meisten Geld ausgegeben habe......... Selbst für Neo Geo-Verhältnisse war Viewpoint damals in der Modulversion ob der Rarität ziemlich teuer. Hatte damals Glück und konnte ein Neo Geo ziemlich günstig von ´nem Kollegen kaufen; vorher hatte er mir schon eine PC-Engine sehr günstig abgetreten.

Heute bereue ich es ungemein mein Neo Geo damals verkauft zu haben; wollte mir vom Erlös damals eigentlich die CD-Variante kaufen, hauptsächlich wegen der kostengünstigeren Spiele (auf Dauer waren mir die Module dann doch zu teuer); hatte das Geld dann aber doch in neue Computer-Hardware investiert.........

Ich hatte zwischendurch immer wieder mal mit dem Analogue-Neo Geo geliebäugelt; der Preis ist aber letztlich immer eine doch zu hohe Hürde gewesen........und mittlerweile gibt es offiziell gar keines mehr zu kaufen.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6808
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von ChrisJumper » 01.11.2018 02:01

Ja... ich sehe das leider alles absolut ähnlich. Hätte damals gerne eine Neogeo Gehabt, aber das ist wie Apple. Zu teuer für zu wenig Leistung. Was leider auch auf diese Retro-Konsole zu trifft.

Rolk
Beiträge: 32
Registriert: 15.05.2016 09:29
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von Rolk » 01.11.2018 07:54

Danke für den Test, der leider meine Erwartungen bestätigt. Damit ist die erst Retro-Mini Konsole, bei der tatsächlich kurz Vorfreude aufkam, auch nichts für mich.

Superzoom
Beiträge: 49
Registriert: 12.10.2017 10:56
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von Superzoom » 01.11.2018 10:31

Für mich mehr Retro-Feeling als bei C64 oder Playstation1.

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 472
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: Neo Geo Mini - Test

Beitrag von v3to » 01.11.2018 14:48

papperlapapp hat geschrieben:
31.10.2018 18:25
Kein Last Resort, kein Windjammers, kein Viewpoint, kein Neo Turf Masters, kein Puzzle Bobble, keine Mikroschalter, kein zweites Pad ,kein scharfes Upscaling und keine Infos über die Spielbarkeit mit Hinsicht auf Verzögerungen (Emuliert).
Last Resort ist sogar dabei ;)

A propos Windjammers. Das Spiel kam jüngst auf der Switch auch raus, nur kann mir jemand erklären, warum ausgerechnet dieses Spiel mehr als doppelt so teuer als andere Neo Geo Titel angeboten wird? Wenn ich das richtig sehe, sind das Online-Gameplay und HD-Menüs, welche da hinzugekommen sind. Ich muss dazu sagen, dass ich das Spiel selbst nie so immens relevant gehalten habe, wobei mir schon von mehreren Seiten gesteckt wurde, was das doch für eine Spielspaßgranate sei...
Bild
Bild

Antworten