Luigi's Mansion - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149414
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Luigi's Mansion - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.10.2018 13:40

Die Zeit der großen Titel auf dem 3DS scheint eigentlich vorbei zu sein. Doch jetzt spendiert Nintendo seinem altgedienten Handheld mit Luigi's Mansion nochmal einen runderneuerten Klassiker aus der Gamecube-Ära, dessen Nachfolger sogar einen Platin-Award bei uns erobern konnte. Wir haben Marios schreckhaften Bruder einmal mehr in die Geistervilla begleitet und erläutern im Test, warum er den Ghos...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Luigi's Mansion - Test

Peethiplatsch
Beiträge: 1
Registriert: 07.04.2010 20:44
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von Peethiplatsch » 22.10.2018 14:02

Hi Michael,

danke erst einmal für den Test, bei welchem du auch die Steuerung mit dem fehlenden C-Stick einbeziehst. Du gehst auch darauf ein, dass das Schiebepad unterstützt wird. Da ich aber einen new 3DS besitze und dieser ja diesen etwas arg unglücklichen C-Stick hat, wollte ich fragen ob dieser auch unterstützt wird. Ist ja em Ende besser als garnix :P

Liebe Grüße
Peethiplatsch

Benutzeravatar
4P|Michael
Beiträge: 543
Registriert: 10.03.2005 10:45
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von 4P|Michael » 22.10.2018 15:40

Hallo!

Habe leider keinen New 3DS, aber ich würde schwer davon ausgehen, dass auch der "arg unglückliche C-Stick" der aktuellen Handheld-Version unterstützt wird :)

PfeiltastenZocker
Beiträge: 162
Registriert: 12.04.2013 16:03
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von PfeiltastenZocker » 22.10.2018 19:32

Ich fand und finde immer noch Luigis Mansion seinen absolut ideenlosen Nachfolger bei weitem überlegen. Während 2. absolut blasse Nintendo Fast-Food Kost ist, hat der erste Teil sehr viel mehr Wiedererkennungswert, Grusel-Atmosphäre und Liebe mit all den einzigartigen Geistern, diesen Charme in seiner kompletten Präsentation. Vergleicht mal den Sound wenn Luigi einen Schlüssel aufsammelt mit dem aus den 2. Teil.

Der 2. Teil ist einfach nur more of the same ohne an diese Brillianz aus Spielstruktur zu kommen, quasi ein Mario Plattformer, nur dass die Levels übergroße Villen sind, aber eben lange nicht so sorgfältig gestaltet wie das Haus aus Teil 1. Mal ehrlich, bei Teil 2 haben sie dieses Luigi hat Angst Klischee einfach nur die Spitze getrieben und totgeritten, das wird dort so weit zelebriert dass es nicht mehr feierlicht ist, einfach ein zitieren von etwas dagewesenen und mit anspruchslosen Gameplay viel zu weit aufgebläht, der 1. Teil hatte sich konzentriert, auf seine eine Location und den Fokus auf die Geister der Familie und das ein absolut rundes Paket erschaffen

Benutzeravatar
Chayaen
Beiträge: 111
Registriert: 21.02.2013 00:56
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von Chayaen » 22.10.2018 19:51

Da bringt Nintendo ein 16 Jahre altes Spiel auf den Markt, das optisch sogar schlechter aussieht als das "Original".... Und es wird sich bei den Nintendo Fanboys trotzdem verkaufen wie geschnitten Brot. Denn "Ich hab das noch nie gespielt und zahle deswegen auch gerne Vollpreis!".
Das man für alte Games nicht Vollpreis zahlen sollte und damit nur ein Signal Richtung Nintendo lenkt, es wäre absolut legitim: geschenkt.
Klappt ja bei der Switch schon seit Release bestens. Sogar so gut, dass es sich für Nintendo mehr als lohnt wirklich JEDES exklusive WiiU Game, ohne großen Aufwand oder Veränderungen, nochmal zum Neupreis zu veröffentlichen.
Glückwunsch, Nintendo: ihr macht alles richtig. Wer braucht schon frische Games? :wink:
Als nächstes dann bitte noch ein paar N64 und Super Nintendo Games zum Neupreis anbieten: haben viele noch nie gespielt. Und JA NICHT als Collection mit mehreren Games zusammen ala den grafisch ordentlich aufpolierten Spyro oder Crash Trilogie: das kostet nur unnötig Geld und die Fanboys kaufen es doch auch so.

Benutzeravatar
Chayaen
Beiträge: 111
Registriert: 21.02.2013 00:56
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von Chayaen » 22.10.2018 19:54

PS: Es ist übrigens nicht "selbstverständlich" dass der Circle Pad Pro unterstützt wird. Wurde bei Luigi´s Mansion 2 leider nicht, obwohl damals schon vorhanden. Was in meinen Augen absoluter Schwachsinn war. Aber Respekt, dass Nintendo hier so unfassbar viele Ressourcen reingesteckt hat, um das für dieses lieblose "Remake" zu ermöglichen.
Da soll nochmal einer sagen, Nintendo will nur ohne Aufwand schnelles Geld verdienen...

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 66
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von Stryx » 22.10.2018 20:01

Doch noch mal neues Futter für den 3DS. Kenne in Ermangelung eines Gamecubes nur den Nachfolger.

Das Fehlen eines zweiten Sticks ist zwar ein Manko aber bei New Moon hat es ja ganz gut funktioniert.

Caramarc
Beiträge: 888
Registriert: 12.02.2007 15:34
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von Caramarc » 22.10.2018 20:36

Auf der Switch würde ich es noch mal spielen, auf dem 3DS wohl eher nicht.

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7149
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von Melcor » 22.10.2018 23:01

Chayaen hat geschrieben:
22.10.2018 19:51
Da bringt Nintendo ein 16 Jahre altes Spiel auf den Markt, das optisch sogar schlechter aussieht als das "Original".... Und es wird sich bei den Nintendo Fanboys trotzdem verkaufen wie geschnitten Brot. Denn "Ich hab das noch nie gespielt und zahle deswegen auch gerne Vollpreis!".
Das man für alte Games nicht Vollpreis zahlen sollte und damit nur ein Signal Richtung Nintendo lenkt, es wäre absolut legitim: geschenkt.
Ich hab ja Angst, dass sich die Konkurrenz da was abschauen wird. Wieso eine HD Collection mit 3 Titeln für 40 Euro, wenn Nintendo den selben Preis für ein einziges "Remaster" verlangen kann?

Zudem werden Nintendo Titel ja nie billiger. Sony Exclusives krieg ich nach nem halben Jahr für den halben Preis, Nintendo Titel kosten nach 4 Jahren immernoch so viel, manchmal sogar mehr, als bei Release.

Benutzeravatar
bl4ckj4ck
Beiträge: 149
Registriert: 16.07.2013 21:28
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von bl4ckj4ck » 23.10.2018 07:42

Melcor hat geschrieben:
22.10.2018 23:01
Chayaen hat geschrieben:
22.10.2018 19:51
Da bringt Nintendo ein 16 Jahre altes Spiel auf den Markt, das optisch sogar schlechter aussieht als das "Original".... Und es wird sich bei den Nintendo Fanboys trotzdem verkaufen wie geschnitten Brot. Denn "Ich hab das noch nie gespielt und zahle deswegen auch gerne Vollpreis!".
Das man für alte Games nicht Vollpreis zahlen sollte und damit nur ein Signal Richtung Nintendo lenkt, es wäre absolut legitim: geschenkt.
Ich hab ja Angst, dass sich die Konkurrenz da was abschauen wird. Wieso eine HD Collection mit 3 Titeln für 40 Euro, wenn Nintendo den selben Preis für ein einziges "Remaster" verlangen kann?

Zudem werden Nintendo Titel ja nie billiger. Sony Exclusives krieg ich nach nem halben Jahr für den halben Preis, Nintendo Titel kosten nach 4 Jahren immernoch so viel, manchmal sogar mehr, als bei Release.
Genau das wundert mich auch, das Nintendo Games so Wertstabil sind.

Irgendwann hatte ich meine Gamecube Sammlung aufgelöst und für die Games teils tatsächlich mehr einkassiert, als ich damals gezahlt hatte, das war schon ziemlich nice für mich zumindest, aber dieses eine Beispiel jetzt mit Luigis Mansion ist schon ziemlich kackdreist, insbesondere, weil Luigis Mansion damals auch eher Tech Demo war, die die Fähigkeiten der Gamecube gezeigt hatte und weniger ein vollwertiges Spiel.

Benutzeravatar
Ultimatix
Beiträge: 950
Registriert: 09.08.2010 12:30
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von Ultimatix » 23.10.2018 09:14

bl4ckj4ck hat geschrieben:
23.10.2018 07:42
aber dieses eine Beispiel jetzt mit Luigis Mansion ist schon ziemlich kackdreist, insbesondere, weil Luigis Mansion damals auch eher Tech Demo war, die die Fähigkeiten der Gamecube gezeigt hatte und weniger ein vollwertiges Spiel.
Eine Tech Demo die hier auf dem 3DS auch noch schlechter als im Original aussieht. Allein die Auflösung auf dem kleinen Display. Jeder wäre mit der Gamecube Version besser beraten.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7576
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von Der Chris » 23.10.2018 11:13

PfeiltastenZocker hat geschrieben:
22.10.2018 19:32
Ich fand und finde immer noch Luigis Mansion seinen absolut ideenlosen Nachfolger bei weitem überlegen. Während 2. absolut blasse Nintendo Fast-Food Kost ist, hat der erste Teil sehr viel mehr Wiedererkennungswert, Grusel-Atmosphäre und Liebe mit all den einzigartigen Geistern, diesen Charme in seiner kompletten Präsentation. Vergleicht mal den Sound wenn Luigi einen Schlüssel aufsammelt mit dem aus den 2. Teil.

Der 2. Teil ist einfach nur more of the same ohne an diese Brillianz aus Spielstruktur zu kommen, quasi ein Mario Plattformer, nur dass die Levels übergroße Villen sind, aber eben lange nicht so sorgfältig gestaltet wie das Haus aus Teil 1. Mal ehrlich, bei Teil 2 haben sie dieses Luigi hat Angst Klischee einfach nur die Spitze getrieben und totgeritten, das wird dort so weit zelebriert dass es nicht mehr feierlicht ist, einfach ein zitieren von etwas dagewesenen und mit anspruchslosen Gameplay viel zu weit aufgebläht, der 1. Teil hatte sich konzentriert, auf seine eine Location und den Fokus auf die Geister der Familie und das ein absolut rundes Paket erschaffen
Ein bisschen harsch, aber grundsätzlich stimme ich zu. Teil 2 lässt viel von dem Spirit vermissen, der Teil 1 ausgezeichnet hat. Ich find Teil 2 immer noch ein gutes...vielleicht sogar sehr gutes Spiel, aber es ist wie du auch schon sagtest einfach nicht so in sich schlüssig wie Teil 1. Die Herangehensweise in Teil 2 ist tatsächlich eher so wie in einem Platformer gewesen wo man sich sehr auf eine Missions-Struktur verlassen hat in der man dann Gameplaymechaniken einführt und ausspielt und hat dies sehr auf Kosten einer schlüssigen Spielwelt gemacht. Die Geisterfamilie aus Teil 1 war eine DER Stärken für mich. Es hat die ganze Sache zusammengehalten und im Nachfolger fehlt mir so ein verbindendes Element völlig...dafür hat man nette Settings innerhalb der Villen gesehen, wobei einige sich aber auch leider nicht mehr wie Villen angefühlt haben.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

djsmirnof
Beiträge: 296
Registriert: 06.08.2007 16:55
Persönliche Nachricht:

Re: Luigi's Mansion - Test

Beitrag von djsmirnof » 24.10.2018 08:26

Mich hat im 2 Teil immer gestört das mit den Gequatche von den Doktor.Selbst meiner Stieftocher die 12 ist hat das so genervt das sie nicht mehr weitergespielt hat.Das war viel zu viel.Und Lugis Angst.Irgendwann hat das nur noch genervt.Am Anfang im Spiel war das noch lustig.Aber nach 5 Stunden spiel und einer Welt weiter war es nur noch nervig.Warum hat man das Später nicht einfach sein gelassen.Besonders die Slow Downs im Spiel haben mich gestört.Das hat mich immer aus dem Spiel gerissen.Aber so im allen ein gutes Spiel.Aber bei weiter nicht Perfect so wie es betitelt wurde.Dafür sind mir zu viele Baustellen im Spiel.Weiß nicht wie es im 1 ist weil ich den nie gespielt habe.Ich kenn mich wenn ich den 1 Teil günstig irgendwo bekomme kauf ich mir den bestimmt auch.Und dann mach ich mir selber ein Bild davon.Aber so sind mir die 40€ einfach zuviel für ein Remake.

Antworten