Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7995
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von 4P|T@xtchef » 17.10.2018 15:48

Sorry für die Verwechslung an der einen oder anderen Stelle - es geht natürlich immer um das Zitat von Dan Houser. Aber Sam dürfte das zumindest sekundieren.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
xKepler-186f
Beiträge: 250
Registriert: 01.07.2007 15:36
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von xKepler-186f » 17.10.2018 16:06

Danke, sehr gute Einschätzung. In eine Wertung kann sowas nicht mit einbezogen werden. Aber es ist gut, dass ihr das ansprecht. Man kann auch als Presse, die über Unterhaltungsmedien schreibt, Kritik an Studios und Publishern üben. Die Einführung der MTX Skala ist ein Beispiel dafür. Und es sind diese Kommentare, die 4Players ausmachen und die Artikel / Videos, die interessant sind und sich von all den anderen Spielemagazinen abheben. Mehr davon!

Benutzeravatar
Halchterman
Beiträge: 1
Registriert: 26.09.2017 12:19
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von Halchterman » 17.10.2018 16:20

Aber... wieso der Kamm?

Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 575
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von MaxDetroit » 17.10.2018 16:51

Crunchtime ist eigentlich ein Anzeichen von schlechtem Projektmanagement.

Abroxas
Beiträge: 272
Registriert: 29.11.2006 16:43
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von Abroxas » 17.10.2018 17:03

Und wenn nicht gecruncht wird, krakeelt die Zielgruppe über Release-Verschiebungen und Bugs im Produkt?

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 4193
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von NomDeGuerre » 17.10.2018 17:08

Ja, aber so eine Zielgruppe ist eben auch immer recht heterogen. Eigentlich sagt das also wenig bis nichts aus.
Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen fällen

Sun7dance
Beiträge: 159
Registriert: 20.11.2007 18:30
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von Sun7dance » 17.10.2018 17:15

Sehr logisch aufgebauter und treffender Kommentar!

Ich möchte auch gar nicht wissen, wie viele Mitarbeiter in solchen Studios quasi ständig ausgetauscht werden. Irgendwann hat man dann wieder jemanden gefunden, der eine Zeit lang bereit ist, unter diesen Arbeitsbedingungen zu arbeiten. Meistens sind das dann eher qualitativ schwächere Mitarbeiter, die halt sonst nirgendwo eine Stelle finden und das resultiert dann nicht selten in unfertigen oder einfach nur schlechten Endprodukten.

Muss nicht immer so sein, aber bestimmt auch nicht selten.

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2590
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von cM0 » 17.10.2018 17:34

Danke, guter Kommentar. Erschreckend finde ich dass in den News zu diesem Thema Leute auftauchen, die das ganze mit Aussagen wie "ist in anderen Branchen auch üblich, die sollen sich nicht so anstellen" relativieren wollen. Als ob es dadurch besser wird... Überstunden in dieser Menge sind generell zu verurteilen, unabhängig von der Branche. Zumal ich auch nicht wirklich glaube, dass man in 14 Stunden auf der Arbeit viel produktiver ist als in 8. Ja, man schafft mehr, aber sicher nicht ohne Qualitätsverlust. Zur eigenen, darunter leidenden Gesundheit oder dem sozialen Umfeld muss ich da gar nichts sagen, denke ich.
Eine Ausnahme bildet da vielleicht Casanoffi, der glaubhaft versichern konnte, dass er das gern gemacht hat. Aber sowas sollte nicht von Leuten erwartet werden, auch nicht indirekt.

Ich arbeite übrigens auch regelmäßig 48 Stunden pro Woche (+ 2 Stunden Fahrtweg pro Tag, wenn ich nicht gerade im Homeoffice arbeite) und wenn ich das 3 Wochen am Stück mache, bin ich auch ko, obwohl mein Job nicht stressig ist und ich von diesen 48 Stunden höchstens die Hälfte wirklich arbeite, aber ich muss da / erreichbar sein. Wobei ich mir meinen Schichtplan selbst mache und in der Woche darauf dann eben nur 2 Tage arbeiten muss und einen netten Zuschlag kriege, also ist das mal (nicht dauerhaft) ok für mich. Aber auch hier ist das nichts was ich von anderen Mitarbeitern erwarten würde. Die meisten Kollegen beschweren sich zu Recht wenn sie 2 Samstage hintereinander arbeiten müssen, was deshalb quasi nie vorkommt.
Wenn ich mir nun vorstelle, dass es hier um die doppelte Arbeitszeit geht... Nein, das würde ich für kein Geld der Welt machen. So viel Anreiz kann es gar nicht geben um das soziale Leben, Hobbys und die Gesundheit so zu vernachlässigen.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Heruwath
Beiträge: 933
Registriert: 26.03.2008 12:06
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von Heruwath » 17.10.2018 17:37

Sun7dance hat geschrieben:
17.10.2018 17:15
Sehr logisch aufgebauter und treffender Kommentar!

Ich möchte auch gar nicht wissen, wie viele Mitarbeiter in solchen Studios quasi ständig ausgetauscht werden. Irgendwann hat man dann wieder jemanden gefunden, der eine Zeit lang bereit ist, unter diesen Arbeitsbedingungen zu arbeiten. Meistens sind das dann eher qualitativ schwächere Mitarbeiter, die halt sonst nirgendwo eine Stelle finden und das resultiert dann nicht selten in unfertigen oder einfach nur schlechten Endprodukten.

Muss nicht immer so sein, aber bestimmt auch nicht selten.
Aus meiner Erfahrung habe ich recht selten Leute getroffen, die ersetzt wurden. In fast allen Fällen war die Kündigung begründet. Meistens hat die Person einfach nur Mist verzapft.
Natürlich wurde ich auch entlassen, zwei mal in den letzten 12 Jahren. Mittlerweile habe ich 7 Projekte abgeschlossen und wurde nach 5 davon nicht entlassen. Mein letzter crunch ist mittlerweile 8 Jahre her.

Es hat sich in den letzten Jahren extrem gebessert und die Massen, die crunch betreiben sind meistens Indie Entwickler. Und hier möchte ich einen Punkt ansprechen. Wir kritisieren Rockstar, aber wo bleibt die Kritik für die kleinen Indies? Ich habe das Gefühl, diese werden weiterhin gefeiert und es immer noch als Erfolg angesehen wird mit so wenig Leuten wie möglich so viel vom Spiel wie möglich zu machen. "Es wurde von nur einer Person entwickelt". Nicht schön, denn wahrscheinlich hat diese Person die ganze Zeit nur gearbeitet um das Spiel auch wirklich fertig zu stellen. Natürlich ist es zu einem sehr großen Teil Eigenverantwortung, in beiden Fällen. Aber dann wünsche ich mir eine gleiche Behandlung. Erklären wir es mit Eigenverantwortung, dann sollten wir auch diese Situation genauso begründen. Wenn wir uns aber kritisch einer Situation gegenüber äußern, dann bitte auch die selbe Kritik an einer andreren, ähnlichen Stelle äußern.

Ich finde gut, dass Jörg auch uns Spieler mit in den Topf geworfen hat, denn zu einem großen Teil ist es auch unser Verhalten, was Einfluss auf das alles nimmt.
Change it! Love it! or Leave it!

seniorgamer
Beiträge: 1
Registriert: 17.10.2018 18:43
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von seniorgamer » 17.10.2018 18:47

Halchterman hat geschrieben:
17.10.2018 16:20
Aber... wieso der Kamm?
Falls noch mal ein Futzi von JoWood um die Ecke kommt. Den kann man dann gleich die Meinung kämmen.

Benutzeravatar
Hamu-Sumo
Beiträge: 286
Registriert: 20.03.2010 11:12
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von Hamu-Sumo » 17.10.2018 19:02

Ich habe immer das Gefühl, dass in kreativen Branchen, die sich direkt an den Endverbraucher richten, die Arbeitsbedingungen immer eher zweifelhaft sind. In der Spielebranche ist es die Crunchtime, in der Animationsbranche die derbst unterbezahlten Animatoren.

Ryan2k6
Beiträge: 1483
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von Ryan2k6 » 17.10.2018 19:38

@Jörg

Gibt es bei 4p auch Crunchtime? Wenn die Leser mal wieder motzen, dass ein Test nicht pünktlich kommt? :D

Bild

Doc Angelo
Beiträge: 1906
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von Doc Angelo » 17.10.2018 20:12

Schöner Kommentar. Im Büro schlafen als Qualitätskriterium verkaufen ist wirklich ziemlich bekloppt - aber funktioniert wohl bei doch mehr Leuten als man glaubt. Das gute alte Herzblut ist eine romantische Sache, die man gerne als Deckmantel über solche Zustände wirft.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

lusti0
Beiträge: 87
Registriert: 01.06.2014 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Video-Kommentar: Rockstar entlarvt sich mit Leidenschaft

Beitrag von lusti0 » 17.10.2018 20:17

Toller Kommentar und Video. Danke dafür

Antworten