Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 18.09.2018 13:37

League of Six? Shipyard? Last Will? The Prodigals Club? Ich muss gestehen: Bisher habe ich kein Spiel von Vladimir Suchý in meiner Sammlung. Und das, obwohl der Tscheche seit 2007 als Autor aktiv ist und für den renommierten Verlag Czech Games Edition arbeitet. Den gründete bekanntlich Vlaada Chvátil, der einige Meilensteine wie Im Wandel der Zeiten, Galaxy Trucker oder Space Alert konzipierte. Ka...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5323
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 18.09.2018 13:47

Cool, hört sich interessant an.

Ich würde dir bei Gelegenheit übrigens auch noch das wirklich großartige Gaia Project ans Herz legen. Ist der Nachfolger von Terra Mystica, nur wesentlich besser.

Gerade weil du auch Terraforming Mars ansprichst und dich scheinbar auch für strategische Weltraumspiele begeistern kannst.
Bild

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7240
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von Raskir » 18.09.2018 14:05

Hui, mal wieder ein Brettspiel Test. Jubel, Freu :)
Hört sich schon richtig interessant an, werde es aber wohl dennoch erstmal auslassen. Wie Muecke auch erwähnte, sitzen wir regelmäßig an Gaia Project. Ist natürlich vom Konzept her schon etwas anders, ist aber eine ähliche Thematik und hat auch ansonsten gewisse Parallelen. Und Gaia ist bei uns momentan unglaublich beliebt (bei mir persönlich ist es in den Top 3 der besten Brettspiele aller Zeiten), sogar deutlich beliebter als das famose Terraforming Mars. Und Pulsar siedelt sich wohl ein wenig hinter Mars ein. Hört sich dennoch verdammt cool an, die Konkurrenz ist da aber schon gewaltig bei uns, glaube nicht dass es sich durchsetzen würde :)

Was ich auch schon länger ins Auge gefasst habe ist Tsukuyomi (oder so ähnlich). Hat da einer von euch schon Erfahrungswerte? Von dem was ich mitbekommen habe, sieht es unglaublich gut aus

Danke auf jeden Fall an den Jörg, freue mich schon auf deinen nächsten Test. Hast mich mehr als einmal zum Kauf überzeugt, in dem Jahr ist es dir auch schon gelungen :D
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7936
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 18.09.2018 14:07

Oh ja, Gaia. Das wollte ich schon lange mal ausprobieren.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5323
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 18.09.2018 14:31

4P|T@xtchef hat geschrieben:
18.09.2018 14:07
Oh ja, Gaia. Das wollte ich schon lange mal ausprobieren.
Tue das unbedingt. Nach Terraforming Mars und Lisboa derzeit mein absolutes Lieblingsspiel. Mechanisch über jeden Zweifel erhaben, extreme Spieltiefe und unfassbarer Wiederspielwert.
Bild

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7240
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von Raskir » 18.09.2018 14:42

Kann ich bestätigen. Aber einen ausführlichen Eindruck habe ich im Testthread zu Terra Mystica hinterlegt. Sind auf jeden Fall begeistert, möchte hier aber nicht zu sehr vom Thema abweichen.

Das Würfelkonzept hört sich in Pulsar aber ziemlich nice an.
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5323
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 18.09.2018 14:50

Raskir hat geschrieben:
18.09.2018 14:42
Kann ich bestätigen. Aber einen ausführlichen Eindruck habe ich im Testthread zu Terra Mystica hinterlegt. Sind auf jeden Fall begeistert, möchte hier aber nicht zu sehr vom Thema abweichen.

Das Würfelkonzept hört sich in Pulsar aber ziemlich nice an.
Ja, stimmt, hier gehts um Pulsar.

Leider kann ich mit Würfeln in den meisten Fällen so überhaupt nichts anfangen. Die funktionieren für mich nur in reinen Kniffelspielen wie Dice Stars, oder wenn sie nur selten und subtil zum Einsatz kommen.

Wir wollten uns Pulsar aber sowieso am WE mal anschauen, von daher hat der Test mir Hoffnung gemacht, dass es nicht allzu schlimm wird. Hier sind die Würfel ja kein Glücksspielelement in dem Sinne, von daher ist das absolut in Ordnung. Zumal ich jetzt schon von einigen gehört habe, dass das Spiel geil sein soll. Und da Workerplacement quasi mein Lieblingsgenre ist, komme ich eigentlich auch nicht drum herum.
Zuletzt geändert von muecke-the-lietz am 18.09.2018 14:58, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7240
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von Raskir » 18.09.2018 14:52

Gibt übrigens auch einen allgemeinen Brettspiel Thread. Können uns gern dort weiter über Gaia unterhalten, hätte ich nichts dagegen ;)
viewtopic.php?f=113&p=5187419#p5187419
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7936
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 18.09.2018 15:06

Der Glücksspielfaktor in der Würfelmechanik von Pulsar wird aufgrund der Modifikationen, Würfelkopien, Boni etc. sehr stark zurückgefahren. Es ist auch nicht klassisches Workerplacement, sondern eher Aufbaustrategie. Aber das ist auch nicht so wichtig.;)
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5323
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 18.09.2018 15:09

4P|T@xtchef hat geschrieben:
18.09.2018 15:06
Der Glücksspielfaktor in der Würfelmechanik von Pulsar wird aufgrund der Modifikationen, Würfelkopien, Boni etc. sehr stark zurückgefahren. Es ist auch nicht klassisches Workerplacement, sondern eher Aufbaustrategie. Aber das ist auch nicht so wichtig.;)
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt. Und die Genregrenzen sind bei solchen Games ja oft sehr fließend.
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7936
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 18.09.2018 15:15

Ja, deshalb ist das System von Boardgamegeek ganz sinnvoll, eher die enthaltenen "Mechaniken" aufzulisten. Das könnte man auch im Videospielbereich machen, weil viele Titel heutzutage Hybride sind.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5323
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 18.09.2018 15:26

4P|T@xtchef hat geschrieben:
18.09.2018 15:15
Ja, deshalb ist das System von Boardgamegeek ganz sinnvoll, eher die enthaltenen "Mechaniken" aufzulisten. Das könnte man auch im Videospielbereich machen, weil viele Titel heutzutage Hybride sind.
:mrgreen:

Dann müsste man sich auch nicht mehr, auf zugegebenermaßen, unnötige Genre Diskussionen einlassen...

Aber gerade im Brettspielbereich genieße ich diese Vermengung von Genres, weil die wirklich guten Titel neben neuen Elementen auch einfach die besten Elemente anderer Genres vermengen und damit so einige enge Korsetts ablegen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt. Das Spiel hat einige nette Ideen, die sich sehr cool anhören.
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7936
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 18.09.2018 15:29

Ach, da war ja was.;)
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7240
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von Raskir » 18.09.2018 15:39

Kann da zustimmen. Interessant auf jeden Fall dass sie Würfel eingebaut haben ohne den Glücksfaktor dabei hoch zu halten. Die im Test beschriebene Mechanik ist schon ziemlich ausgefuchst, zumindest stelle ich mir das so vor. Auf jeden Fall interessant genug als das ich es gerne mal ausprobieren würde.

Die Vermengung von Genregrenzen gefällt mir bei Brettspielen übrigens auch ganz cool. Erst dadurch sind ja sowas wie Eurogames und 4X Games entstanden, die heute sogar teilweise noch nuancierter sind. Dann gibt es ja noch Abstufungen davon (ich weiß ja noch wo einige angezweifelt haben, ob Scythe überhaupt als 4X Game durchgehen sollte) und Elemente aus anderen Genre die einfach in das Konzept miteingeflochten werden. Solange es sinnvoll ist und das Spiel erweitert, bin ich da auch voll dafür
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
bwort
Beiträge: 684
Registriert: 06.05.2013 17:15
Persönliche Nachricht:

Re: Pulsar 2849 - Brettspiel-Test

Beitrag von bwort » 18.09.2018 20:30

Schöner Test :) Bei mir musste es wieder gehen, zuviel Punktesalat und mir zu unthematisch. Es gefällt aber sehr vielen :)

Antworten