Prey: Mooncrash - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 20.06.2018 13:24

Letztes Jahr im Mai hat uns ein Weltraum-Abenteuer so richtig begeistert: Prey. Satte  90% konnte der Science-Fiction-Shooter im Test abräumen. Die Arkane Studios zitierten nicht nur System Shock, sondern zelebrierten diese Tradition regelrecht über 30 Stunden bis zu einem packenden Finale. Jetzt ist mit der eigenständig laufenden Erweiterung Prey: Mooncrash der erste Nachschub für knapp 20 Euro ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Prey: Mooncrash - Test

flo-rida86
Beiträge: 3157
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von flo-rida86 » 20.06.2018 13:36

zwar schon gekauft aber muss ich endlich mal spielen auf arkane studios ist aber immer verlass freu mich drauf.

nawarI
Beiträge: 2563
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von nawarI » 20.06.2018 13:50

Prey könnte eines der am sträflichsten underrated Games aller Zeiten sein. Die Tests, die ich davon gelesen habe, waren allesamt positiv und alle fünf Fans, von denen ich weiß, halten auch große Stücke auf das Spiel.
Ney, ernsthaft, in Forumsbeiträgen wird Prey nur überaus selten erwähnt und auf Witzseiten, wo sich über Wochen hinweg alles um Dad of Boi gedreht hat, hat Prey auch keine Beachtung gefunden.
Auf Amazon ist die PS4-Fassung schon für 15 € zu haben; die XBoxOne-Fassung sogar noch weniger. Normalerweise ist der Preis von Konsolenspielen einigermaßen stabil, dass sich wohl kaum jemand das Spiel gekauft hat, wenn es so schnell im Preis fällt.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8412
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von casanoffi » 20.06.2018 13:53

Naja, unterbewertet ist es ja nicht.
Es bekommt nur zu wenig Aufmerksamkeit :D

Geiles Gameplay, geile Story - insta buy.
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3056
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von ICHI- » 20.06.2018 14:10

Schon jetzt ein Klassiker in seinem Genre.

Für mich um Welten vor der "Casual" BioShock
Reihe und Prey hat meiner Meinung nach sogar
System Shock 2 übertroffen.

Freut mich das es was Neues gibt.

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 1102
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von schockbock » 20.06.2018 14:11

Na, dann weiß ich ja, was als nächstes ansteht, wenn ich mit dem Hauptspiel durch bin.
" Thinking positive got me where I am." - " About to die in a brick factory? 'Cause I'm about to do that too, and I gotta complain about shit the whole time."

Benutzeravatar
Ego sum Noctis
Beiträge: 1547
Registriert: 01.06.2012 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von Ego sum Noctis » 20.06.2018 14:12

Prey ist ein Meisterwerk!!!
Gamer since 1992.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2257
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 20.06.2018 14:23

Ich habe das Hauptspiel irgendwann nicht mehr weiter gespielt. Ich kann nicht mal sagen warum. Obwohl, doch, eigentlich schon...die Gegner gingen mir auf den Sack. Ich müsste es mal irgendwann weiterspielen.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
Crime Solving Cat
Beiträge: 95
Registriert: 08.01.2005 18:46
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von Crime Solving Cat » 20.06.2018 14:28

Erdbeermännchen hat geschrieben:
20.06.2018 14:23
Ich habe das Hauptspiel irgendwann nicht mehr weiter gespielt. Ich kann nicht mal sagen warum. Obwohl, doch, eigentlich schon...die Gegner gingen mir auf den Sack. Ich müsste es mal irgendwann weiterspielen.
Bei mir waren es die Abschnitte in Schwerelosigkeit. Das Design war super, die Story packend, alles fühlte sich toll an - aber mein Gott hab ich im Strahl gekotzt jedesmal wenn es ans Schweben ging, dem Verirren im Nichts um irgendwo den Eingang zu finden, an jeder scheiß Ecke blieb man hängen. Argh.

Aber irgendwann...da werd ich mich duchbeißen. Arkane liefert einfach gute Titel ab.

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2257
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 20.06.2018 14:36

Crime Solving Cat hat geschrieben:
20.06.2018 14:28
Erdbeermännchen hat geschrieben:
20.06.2018 14:23
Ich habe das Hauptspiel irgendwann nicht mehr weiter gespielt. Ich kann nicht mal sagen warum. Obwohl, doch, eigentlich schon...die Gegner gingen mir auf den Sack. Ich müsste es mal irgendwann weiterspielen.
Bei mir waren es die Abschnitte in Schwerelosigkeit. Das Design war super, die Story packend, alles fühlte sich toll an - aber mein Gott hab ich im Strahl gekotzt jedesmal wenn es ans Schweben ging, dem Verirren im Nichts um irgendwo den Eingang zu finden, an jeder scheiß Ecke blieb man hängen. Argh.

Aber irgendwann...da werd ich mich duchbeißen. Arkane liefert einfach gute Titel ab.
Och das hat mich weniger gestört. Ich fand einfach wirklich die Gegner irgendwann ätzend. So "übermächtig". Weiß net wie ich das richtig beschreiben kann. :-D
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8412
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von casanoffi » 20.06.2018 14:39

Ich fand auch die Aliens ziemlich nervtötend. Schwer zu treffen (obwohl Maus-Steuerung) und zäh wie Sau.
Also was den Schwierigkeitsgrad betrifft, hat man sich nicht lumpen lassen ^^

Aber das sorgte letztendlich bei mir für eine höhere Spannung.
Wenn ich vor den Gegnern keine Angst haben müsste, wäre es ja langweilig.

Klar, es gibt auch Fälle, in dem Spiele auch ohne Angst vor den Gegnern eine enorme Spannung erzeugen können (SOMA).
Zuletzt geändert von casanoffi am 20.06.2018 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2301
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von James Dean » 20.06.2018 14:41

casanoffi hat geschrieben:
20.06.2018 14:39
Ich fand auch die Aliens ziemlich nervtötend. Schwer zu treffen (obwohl Maus-Steuerung) und zäh wie Sau.
Also was den Schwierigkeitsgrad betrifft, hat man sich nicht lumpen lassen ^^
Einfach aus dem Weg gehen und den Kampf vermeiden

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8412
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von casanoffi » 20.06.2018 14:43

James Dean hat geschrieben:
20.06.2018 14:41
Einfach aus dem Weg gehen und den Kampf vermeiden
Sagst Du einfach, wenn man nicht mal weiß, als was sich das Alien gerade getarnt hat.


F*CK Y** KAFFEETASSE :!:
Ah, ist bloß ne Kaffeetasse...


*während dessen springt dich der Mülleimer von der Seite an*
Bild
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

8Bit
Beiträge: 68
Registriert: 29.02.2008 10:48
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von 8Bit » 20.06.2018 14:55

30 Grad draussen, See grad um die Ecke. Prey: Mooncrash bereits seit Gestern (un-angespielt) auf der Platte --> schwere Entscheidung

Da ich auch aus der SystemShock Ecke komme - wie manche hier - bin ich auch der Meinung, dass das Prey völlig underrated ist. Liegt wohl daran, dass es ein SP Game ist. So richtig ManVsMachine :Häschen: :Häschen: :P
Bild

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8412
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Prey: Mooncrash - Test

Beitrag von casanoffi » 20.06.2018 15:09

Wieso unterbewertet?
90% bei 4P, 82% Metascore.

Die PR ist halt Understatement pur, wenn man es so nennen möchte :lol:
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Antworten