Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

GrinderFX
Beiträge: 1981
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von GrinderFX » 31.05.2018 16:15

Ehrlich gesagt hätte ich den Titel gerne gespielt, natürlich nur, wenn er vernünftig spielbar erschienen wäre.
Wäre genau mein Geschmack...

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2600
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Jondoan » 31.05.2018 16:17

Plottwist. Wenn man bei dem Spiel in die Schule geht und den Abzug der Knarre betätigt, löst sie sich einfach in Luft auf. Puff. So als Statement. Civilians killed: 0. Hätte was.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23037
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Kajetan » 31.05.2018 16:43

NewRaven hat geschrieben:
31.05.2018 16:06
Ich hab kein Interesse, das Valve hier den Gatekeeper spielt und nur noch durch lässt, was ihnen selbst gefällt, solange die Titel nicht gegen geltendes Recht verstoßen oder - wie hier - nun wirklich jeden sozialverträglichen Basisanstand vermissen lassen seh ich schlicht absolut nichts Positives in einer derartigen Form der Qualitätskontrolle ...
Ich auch nicht. Aber je länger Valve nichts tut, umso größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass sie dazu gezwungen werden. Da reichen dann ein paar Berichte bei großen Zeitungen oder Fox News und *schwupps* steht plötzlich ein Senator oder Kongressabgeordneter auf der Matte, der hier eine Chance sieht sich mit moralinsauren Forderungen zu profilieren. Inklusive eines passenden Gesetzesentwurfes, wo Valve dann nur ausführen darf, aber nichts mehr zu entscheiden hat.

Denn wie man am Thema Lootboxen gesehen hat ... mit einem entsprechenden Skandal und Aufreger hat man plötzlich ein Politikum und viel Behördeninteresse, welches man als Betreiber eigentlich GAR NICHT haben will.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9594
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von SethSteiner » 31.05.2018 16:49

Wäre das denn wirklich so einfach? Ich mein in Amerika? Theoretisch könnten da doch Wal-Mart und Co. auch jeden Scheiß verkaufen und tuns eher nicht wegen der Gefahr eines Skandals, bei dem dann Kunden ausbleiben oder Firmen ihre Kooperation einstellen doer sowas. Aber bei Steam? Wer soll da boykottieren? Und irgendwer die Kooperation mit denen einstellen? Auch kaum vorstellbar. Finds schon armselig, dass es da keine Pornospiele gibt als würde das irgendeinen unterschied machen.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23037
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Kajetan » 31.05.2018 16:54

SethSteiner hat geschrieben:
31.05.2018 16:49
Wäre das denn wirklich so einfach? Ich mein in Amerika?
Wie gesagt ... Lootboxen. Die Welle war so groß, dass die Majors gerade wieder vorsichtig zurückrudern und schauen, wie sie auf anderem Wege Mehrumsatz erzeugen können. Die wollen nämlich keine Regulierung, die wollen in Ruhe mit Steuerhinterziehung Geld verdienen ;-P

Zu schade, dass sich wegen des Themas Steuerflucht noch kaum jemand aufregt ... da wäre unsere Energie weitaus besser aufgehoben als bei diesen lächerlichen Moral-Shitstürmchen.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
moimoi
Beiträge: 1888
Registriert: 18.09.2014 14:03
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von moimoi » 31.05.2018 19:14

Deuterium hat geschrieben:
31.05.2018 15:55
Wie muss man sich das bei Steam eigentlich vorstellen? Erscheinen da jeden Tag abertausende von neuen Spielen, dass man eine ganze Armada von halbwegs intelligenten Primaten einstellen müsste, die kontrollieren, dass da kein Schabernack getrieben wird? Wahrscheinlich ist es Valve aber auch wirklich einfach scheißegal. Im schlimmsten Fall kauft keiner das Exkrement, im besten Fall gibts Leute, die sich das Ding kaufen, weil sie es irgendwie edgy finden. Blöd halt, wenn die Öffentlichkeit nervt.
Das kann man so sagen: https://store.steampowered.com/search/? ... ESC&os=win

Valve ist die ganze Sache ziemlich egal, denn zuerst wollte man die Qualitätskontrolle mit Greenlight an die Nutzer der Plattform abgeben. Auch das Kuratoren-Programm scheint keine Abhilfe zu schaffen und Direct erweist sich immer mehr als schlechte Alternative zu Greenlight.

Es wird Zeit, das Steam selber sein Angebot kuratiert. Bei GOG klappt es doch auch ganz gut - man hat zwar weniger Spiele auf der Plattform, dafür aber nicht jeden Mist. Bei Etchi-Visual-Novels sind die "schnell", aber bei einem Amoklauf-Simulator wartet man erstmal, ob die Öffentlichkeit ihren Mund auf macht und ansonsten landet das Teil halt im Verkauf.
All the truths I believed, Covered me in falsehoods. Oh ah In the midst of the darkness, like a ray of light, You took my hand, I follow you.

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12220
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von LePie » 31.05.2018 19:52

Deuterium hat geschrieben:
31.05.2018 15:55
Wie muss man sich das bei Steam eigentlich vorstellen? Erscheinen da jeden Tag abertausende von neuen Spielen, dass man eine ganze Armada von halbwegs intelligenten Primaten einstellen müsste, die kontrollieren, dass da kein Schabernack getrieben wird?
Ganz so viele sind es dann doch (noch) nicht, derzeit werden ca. 800 Neuveröffentlichungen pro Monat gezählt:
https://steamspy.com/year/
Die einzige Hürde, die es derzeit für das Publishen auf Steam gibt, ist die Steam Direct Gebühr in Höhe von 100$ pro Spiel.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von casanoffi » 31.05.2018 20:17

Keine Ahnung, ob ich diese Art von Software abscheulich finden soll.
Lässt mich persönlich ziemlich kalt, ist schließlich nur Software.

Habe schon als Kind Spiele gespielt, die weit außerhalb der Grenze des guten Geschmacks waren.
Unmoralisch und brutal bis in die Zehenspitzen, eine Frage - aber deshalb abscheulich? Empfinde ich nicht so.
Hatte mir nichts besonderes dabei gedacht, war halt unterhaltsam - nicht mehr, nicht weniger.
Bin trotz schweren Phasen in der Jugend kein mordender Psychopath geworden und hab´s überstanden.

Dass nicht jeder junge Mensch, der häufig physischer und psychischer Gewalt ausgesetzt ist, das wegsteckt, ist mir klar.
Wenn dann betroffene Menschen auch noch Zugang zu Waffen haben, muss man nur 1 und 1 zusammenzählen.
Ich denke, ihr wisst, worauf ich hinaus will.


Wenn ich etwas abscheulich empfinden kann, dann das Verhalten von Menschen, aber doch keine Software...
Halte diese Diskussion für ziemlich heuchlerisch.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Zinssm
Beiträge: 1439
Registriert: 13.05.2010 17:45
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Zinssm » 31.05.2018 20:43

Es gibt Grenzen ,jeder einigermaßen normal tickender und empathiefähiger Mensch kennt die!Laut einiger Schreiberlinge hier sind zb Kinderpornos auch nur " Software". Einfach unglaublich was hauptsächlich das Internet für Scheusale ans Tageslicht bringt,und besser wird's garantiert nicht werden!
Kickstarter?Niemals!!! :)
Gamer seit 1978
Zitat eines Users:

Nur Tomb Raider werde ich so nicht weiter spielen, ohne mich. Es ist nicht mein Problem das mir dabei schlecht wird, !
"

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von casanoffi » 31.05.2018 20:47

Zinssm hat geschrieben:
31.05.2018 20:43
Laut einiger Schreiberlinge hier sind zb Kinderpornos auch nur " Software"
Kinderpornos sind keine Software im Sinne von Videospielen, sondern Bild- oder Filmmaterial von realen Gegebenheiten.
Kann man wohl kaum vergleichen, ganz andere Baustelle.
Zuletzt geändert von casanoffi am 31.05.2018 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Zinssm
Beiträge: 1439
Registriert: 13.05.2010 17:45
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Zinssm » 31.05.2018 20:50

casanoffi hat geschrieben:
31.05.2018 20:47
Zinssm hat geschrieben:
31.05.2018 20:43
Es gibt Grenzen ,jeder einigermaßen normal tickender und empathiefähiger Mensch kennt die!Laut einiger Schreiberlinge hier sind zb Kinderpornos auch nur " Software". Einfach unglaublich was hauptsächlich das Internet für Scheusale ans Tageslicht bringt,und besser wird's garantiert nicht werden!
Kinderpornos sind sicher keine Software im Sinne von Videospielen, sondern Bild- oder Filmmaterial.
Ist doch nurn Stück Film, Datenmaterial auf nem Datenträger.. und man ist nichtmal aktiv dabei... Unglaublich
Kickstarter?Niemals!!! :)
Gamer seit 1978
Zitat eines Users:

Nur Tomb Raider werde ich so nicht weiter spielen, ohne mich. Es ist nicht mein Problem das mir dabei schlecht wird, !
"

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von casanoffi » 31.05.2018 20:57

Zinssm hat geschrieben:
31.05.2018 20:50
Ist doch nurn Stück Film, Datenmaterial auf nem Datenträger.. und man ist nichtmal aktiv dabei... Unglaublich
Trotzdem ist es Realität, die aufgezeichnet wurde.
Ein Videospiel ist und bleibt nur ein Videospiel.

Ich habe meinen Beitrag nochmal umformuliert, um es verständlicher zu machen.
Wiederhole es gerne nochmal:
Kinderpornos sind keine Software im Sinne von Videospielen, sondern Bild- oder Filmmaterial von realen Gegebenheiten.

Moralisch mag es dabei keinen Unterschied geben, da stimme ich gerne zu.
Trotzdem würde ich - falls es ein Videospiel um Kinderpornografie gäbe - das nicht als abscheulich empfinden.
Alllerdings würde ich sicherlich dem Entwickler dieses Videospiels am liebsten die Eier abschneiden.

Ich hoffe, ich konnte meine Empfindungen dazu nun etwas klarer ausdrücken.

Genau so gut, wie ich den Entwicklern der besagten Schulmassaker-Sim die Lizenz entziehen würde, wenn es sowas gäbe...
Die sind meiner Meinungn nach nicht ganz dicht.
Zuletzt geändert von casanoffi am 31.05.2018 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Zinssm
Beiträge: 1439
Registriert: 13.05.2010 17:45
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Zinssm » 31.05.2018 21:00

OK,jetzt find ich's verständlicher...
Kickstarter?Niemals!!! :)
Gamer seit 1978
Zitat eines Users:

Nur Tomb Raider werde ich so nicht weiter spielen, ohne mich. Es ist nicht mein Problem das mir dabei schlecht wird, !
"

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von casanoffi » 31.05.2018 21:02

Kein Ding, ist logischerweise ein sehr brisantes Thema.
Hatte mich sicherlich auch dumm ausgedrückt.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Weeg
Beiträge: 438
Registriert: 08.02.2016 20:41
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Weeg » 31.05.2018 21:59

Erstmal: Es ist gut, das Valve da durchgreift und den Titel nicht anbietet. Zudem, da gehts nichtmal um einen simplen PR-Stunt wie bei anderen umstrittenen Szenen (etwa in CoD die Flughafen-Szene, reine PR-Sache damit es ins Gespräch kam und sich besser verkaufte), sondern es ist wohl tatsächlich ein reiner Troll, also der Entwickler. Da gehts ums provozieren.

Andererseits: Leute die Killerspiele verbieten wollen, die brauchen genau sowas. So ein dämliches Ding, das sie vorschieben können und damit Stimmung machen können. Die dürften das also eher begrüssen, weil es ihnen hervorragend dazu dienen kann, politische Ziele zu erreichen. Die sind also nicht etwa empört, nö, die mögen sowas, denn was gibt es Besseres als das, um danach böse Killerspiele verbieten zu lassen.

Was übrigens die School-Shootings in der Realität angeht: Es ist schon extrem absurd und abgefahren was die Amerikaner da rumbrabbeln, mit so schrägen Wahnsinns-Ideen wie etwa die Lehrer noch zu bewaffnen und den Hausmeister. Die Amis haben da echt einen Knall und nicht alle Tassen im Schrank. Aber ändern wird sich da nie etwas, die Amis lieben ihre Wummen und werden sie niemals hergeben, da muss man sich keine Illusionen machen.

Allerdings liegt das auch nicht nur an den Waffen, keiner läuft Amok weil er eine Waffe hat und findet "Hey, cool, jetz bring ich einfach mal so alle um, Yippie!". Man sollte bedenken das es da auch in den Schulen massig Probleme gibt, z.B. Mobbing. Vor allem die Highschools sind da ganz übel, wer sein eigenes Auto hat und im Football-Team spielt ist der Held und wird vergöttert, während die, die aus der Reihe fallen, brutal und aufs Übelste gemobbt werden.
Wer A sagt, muss auch dolf sagen.

Antworten