Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von 4P|BOT2 » 31.05.2018 12:16

Nach hitzigen Diskussionen sowie empörten Reaktionen aus Politik und Gesellschaft hat Valve Software den Titel "Active Shooter" bereits im Vorfeld der geplanten Veröffentlichung am 6. Juni von der Plattform Steam verbannt. Wie CNN berichtet, soll man im Spiel die Wahl haben, während eines Schulmassakers sowohl die Rolle von SWAT-Einsatzkräften als auch die des Amokläufers zu übernehmen. Bei Letzte...

Hier geht es zur News Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1672
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Halueth » 31.05.2018 12:43

Richtige Reaktion.

Mal vom verachtenswerten Hintergrund dieser "Simulation abgesehen, kann ich mir nicht vorstellen, wie jemand soetwas technisch grottenschlechtes spielen will.

Benutzeravatar
Garuda
Beiträge: 449
Registriert: 03.03.2011 12:46
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Garuda » 31.05.2018 12:49

Ich frage mich wie viele solcher "Skandale" es noch braucht, bevor Valve endlich mal auf die Idee kommt irgendeine Form von Kontrolle einzuführen.
Greenlight war ja nun wirklich nicht ideal, aber um Welten besser als das was Steam Direct einem da regelmäßig beschert.

Aan Zee
Beiträge: 286
Registriert: 01.04.2018 09:13
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Aan Zee » 31.05.2018 13:11

Halueth hat geschrieben:
31.05.2018 12:43
Richtige Reaktion.

Mal vom verachtenswerten Hintergrund dieser "Simulation abgesehen, kann ich mir nicht vorstellen, wie jemand soetwas technisch grottenschlechtes spielen will.
Ich unterschreibe das mal so.

Jeder darf so ein Spiel machen, aber auf einer Plattform wie Steam hat das nichts zu suchen.

Benutzeravatar
lingonberrypancake
Beiträge: 546
Registriert: 06.02.2009 19:05
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von lingonberrypancake » 31.05.2018 13:59

Aan Zee hat geschrieben:
31.05.2018 13:11
Jeder darf so ein Spiel machen, aber auf einer Plattform wie Steam hat das nichts zu suchen.
Warum? Die Frage meine ich durchaus ernst, denn das klingt nach einem moralischen Widerspruch. Jeder darf machen was er will, aber davon mitbekommen wollen wir nichts?
"Wer viel Geld hat, ist vermögend. Wer viel Zeit hat, ist reich."

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von mr archer » 31.05.2018 14:05

Na, 4p-Redaktion, in dem Artikel irgendwo einmal einen Hinweis auf Jim Sterling unterzubringen, der das Ganze als Vertreter der schreibenden bzw. sprechenden Spieljournalismus-Zunft mit ins Rollen gebracht hat, ist wohl unter Kollegen zu viel verlangt, ja?
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von mr archer » 31.05.2018 14:10

Und Valve, ist doch nicht verwunderlich, dass ihr als "Troll-Publisher" inzwischen auch "Troll-Entwickler" anzieht.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15281
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Temeter  » 31.05.2018 14:17

mr archer hat geschrieben:
31.05.2018 14:05
Na, 4p-Redaktion, in dem Artikel irgendwo einmal einen Hinweis auf Jim Sterling unterzubringen, der das Ganze als Vertreter der schreibenden bzw. sprechenden Spieljournalismus-Zunft mit ins Rollen gebracht hat, ist wohl unter Kollegen zu viel verlangt, ja?
Tbf, die CNN news ist von bevor Jimsterling ein Video darüber gemacht hat.

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von mr archer » 31.05.2018 14:21

Temeter  hat geschrieben:
31.05.2018 14:17
mr archer hat geschrieben:
31.05.2018 14:05
Na, 4p-Redaktion, in dem Artikel irgendwo einmal einen Hinweis auf Jim Sterling unterzubringen, der das Ganze als Vertreter der schreibenden bzw. sprechenden Spieljournalismus-Zunft mit ins Rollen gebracht hat, ist wohl unter Kollegen zu viel verlangt, ja?
Tbf, die CNN news ist von bevor Jimsterling ein Video darüber gemacht hat.
Trotzdem. Zumal Sterling wirklich schon seit inzwischen Jahren die völlig grottige bzw. nicht existente QA von Valve auf seinen Plattformen anprangert und problematisiert.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2892
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Bachstail » 31.05.2018 14:32

Temeter  hat geschrieben:
31.05.2018 14:17
Tbf, die CNN news ist von bevor Jimsterling ein Video darüber gemacht hat.
Das stimmt zwar aber Herr Archer schrieb ja von "ins Rollen gebracht" und auch wenn Sterling später darüber berichtet hat als CNN, so hat Sterling letztlich den um ein vielfaches größeren Stellenwert in der Gaming Community, ergo kann man schon davon sprechen, dass er es war, der das Ganze ins Rollen gebracht hat.

Vielleicht ist es auch nur meine Definition aber für mich ist derjenige, welcher einen Stein ins Rollen bringt nicht derjenige, welcher als erster Berichtet, sondern derjenige, welcher mit dem größten Impact berichtet.

Letztlich ist es aber relativ egal, wer Stein des Anstoßes war, wichtig wird den Leuten nur sein, DASS etwas passiert ist.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22812
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Kajetan » 31.05.2018 14:35

lingonberrypancake hat geschrieben:
31.05.2018 13:59
Warum? Die Frage meine ich durchaus ernst, denn das klingt nach einem moralischen Widerspruch. Jeder darf machen was er will, aber davon mitbekommen wollen wir nichts?
Der Entwickler darf das Spiel gerne auf seiner eigenen Seite anbieten. Aber wieso soll Valve sowas auf Steam dulden?
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10251
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von mr archer » 31.05.2018 14:38

Kajetan hat geschrieben:
31.05.2018 14:35

Der Entwickler darf das Spiel gerne auf seiner eigenen Seite anbieten. Aber wieso soll Valve sowas auf Steam dulden?
Ach, Valve hätte diese Scheiße doch ohne Zögern publiziert, wenn sie jetzt nicht ob des Aufschreis einen Imageschaden befürchten müssten. Von allein wäre da überhaupt nix passiert.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22812
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Kajetan » 31.05.2018 14:52

mr archer hat geschrieben:
31.05.2018 14:38
Ach, Valve hätte diese Scheiße doch ohne Zögern publiziert, wenn sie jetzt nicht ob des Aufschreis einen Imageschaden befürchten müssten. Von allein wäre da überhaupt nix passiert.
Klar, Valve HAT diese Scheisse ja auch ohne zu zögern publiziert! :)

Nein, hier wird sich nur etwas ändern, wenn Valve zu einer Qualitätskontrolle gezwungen wird, die diesen Namen auch verdient. Das wird noch richtig eskalieren, bis Valve eines Tages von gesetzlicher Seite zu massiven Inhaltskontrollen gezwungen wird, die genau das andere Extrem von dem darstellen, was Valve derzeit macht. Es wäre daher in Valves und vor allem UNSEREN Sinne nötig, wenn Gabe endlich in die Puschen kommt und eine vernünftige Qualitätskontrolle aufzieht, bevor er den Gesetzgeber hereinlassen muss und dann überhaupt keine Kontrolle mehr über die eigene Plattform hat.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Deuterium
Beiträge: 4882
Registriert: 26.05.2010 16:20
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von Deuterium » 31.05.2018 15:55

Wie muss man sich das bei Steam eigentlich vorstellen? Erscheinen da jeden Tag abertausende von neuen Spielen, dass man eine ganze Armada von halbwegs intelligenten Primaten einstellen müsste, die kontrollieren, dass da kein Schabernack getrieben wird? Wahrscheinlich ist es Valve aber auch wirklich einfach scheißegal. Im schlimmsten Fall kauft keiner das Exkrement, im besten Fall gibts Leute, die sich das Ding kaufen, weil sie es irgendwie edgy finden. Blöd halt, wenn die Öffentlichkeit nervt.

Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 1434
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Steam: Valve verbannt "Schulmassaker-Simulation" Active Shooter von "Troll-Entwickler"

Beitrag von NewRaven » 31.05.2018 16:06

Über was für eine Qualitätskontrolle reden wir hier eigentlich? Über eine "technische" QA, die einzig dafür sorgt, dass alles einigermaßen Rund läuft und vielleicht noch checkt, dass der Inhalt mit der Produktbeschreibung überein stimmt? Wegen mir: Gern - auch wenn ich persönlich finde, dass die Refound-Policy hier viel von der Notwendigkeit bereits genommen hat.

Über eine inhaltliche QA? Die darf bitte gern weg bleiben. Denn auch wenn ich verstehe, dass man als Firma nicht mit Produkten wie diesem hier in Verbindung gebracht werden will, sollten Ausschlüsse auf Basis des Inhalts eines Spiels die absolute Ausnahme und das letzte Mittel bleiben. Ich hab kein Interesse, das Valve hier den Gatekeeper spielt und nur noch durch lässt, was ihnen selbst gefällt, solange die Titel nicht gegen geltendes Recht verstoßen oder - wie hier - nun wirklich jeden sozialverträglichen Basisanstand vermissen lassen seh ich schlicht absolut nichts Positives in einer derartigen Form der Qualitätskontrolle - eigentlich ist die sogar jetzt schon zu schlimm. Inhaltlichen Schrott aussortieren soll bitte der Markt selbst übernehmen, indem er nicht gekauft wird. Da braucht es Valve nicht zu.
Bild
Bild
Bild

Antworten