Detroit: Become Human - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149408
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Detroit: Become Human - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 24.05.2018 14:12

Führt der Erfindungsreichtum des Menschen zu seinem Untergang? Kann künstliche Intelligenz ein Bewusstsein entwickeln – und wie geht die Gesellschaft damit um, wenn sich ein eigener Wille formt? Diese Fragen stellen sich derzeit nicht nur Wissenschaftler, sondern auch David Cage, der drei Androiden auf eine dramatische Reise zwischen Selbstfindung und den Kampf gegen feindselige Mensche...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Detroit: Become Human - Test

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 1775
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von Flojoe » 24.05.2018 14:19

Ja Super! Das freut mich... verdammt ich hab nicht genug Zeit all das zu spielen.. :Hüpf:

Benutzeravatar
Nachtklingen
Beiträge: 622
Registriert: 21.07.2016 22:21
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von Nachtklingen » 24.05.2018 14:21

Sony hat nen Lauf zurzeit^^ GOW Platinieren dann ist Detroit dran. :Hüpf: :Hüpf: :Hüpf:
Bild

Benutzeravatar
Bowsette
Beiträge: 4802
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von Bowsette » 24.05.2018 14:35

Kommt wohl nicht ganz so überragend bei der Presse an, zumindest spalten sich die Meinungen etwas. Da Ich noch nie mit David Cage seinen Werken warm geworden bin, werde Ich wohl auch Detroit Become Human meiden.

Bin überrascht das es hier so gut abschneidet.


Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3094
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von ICHI- » 24.05.2018 14:38

:anbet: Sony :anbet:
Zuletzt geändert von ICHI- am 24.05.2018 14:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nachtklingen
Beiträge: 622
Registriert: 21.07.2016 22:21
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von Nachtklingen » 24.05.2018 14:38

Kannachu hat geschrieben:
24.05.2018 14:35
Kommt wohl nicht ganz so überragend bei der Presse an, zumindest spalten sich die Meinungen etwas. Da Ich noch nie mit David Cage seinen Werken warm geworden bin, werde Ich wohl auch Detroit Become Human meiden.

Bin überrascht das es hier so gut abschneidet.
Metascore 80 hat es , da liegt 4players eh nahe dran.
Bild

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18760
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von CryTharsis » 24.05.2018 14:39

Scheint ein typisches Quantic Dream Erlebnis zu sein. Einige Reviewer sprechen von "cringey and ham-fisted narrative", "cliche-ridden story", "poorly written dialogue". Anscheinend hat es nicht viel gebracht, dass hier Cage (angeblich) nicht mehr der Hauptverantwortliche in Sachen writing war. Schade. Wird dann irgendwann im sale mitgenommen, weil`s so hübsch anzusehen ist.
Mach mit bei den 4p-Community Choice Awards 2018:
viewtopic.php?t=451119



nawarI
Beiträge: 2632
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von nawarI » 24.05.2018 14:43

Das Fazit ließt sich ganz nett.
Fand schon Heavy Rain damals sehr gut und finde Beyond: Two Souls auch ganz unterhaltsam. Meine Schwester wirds sogar noch mehr freuen. Die ist ein größerer Fan des Studios als ich.

wobei mich folgendes etwas stört:
"Auch die fein verästelten Diagramme mit weltweiten Statistiken für den erneuten Einstieg in die Handlung sind ein schöner Weg, mehr über die Hintergründe zu erfahren und es nächstes mal noch besser zu machen."
Da bekommt man also gesagt, was für Möglichkeiten es noch gegeben hätte? Damit fällt das Rumprobieren weg. Auszuprobieren was alles passieren kann, ist für mich der Hauptgrund eines erneuten Durchspielens. Das ganze in Diagrammen erläutert zu bekommen, negiert das für mich irgendwie.
Weltweite Statistiken sind auch nur im ersten Monat relevant. Wer das Spiel in einem Jahr spielt, bekommt ein verwaschenes Ergebnis, weil viele Leute das Spiel dann schon mehrfach gespielt haben werden und mehrer Möglichkeiten schon mehrfach durchgegangen sind.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6892
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von ChrisJumper » 24.05.2018 14:46

Das klingt schon mal klasse, dann weiß ich ja was heute Abend auf dem Programm steht. Nachdem mein Game of Thrones - Lauf dank Serverproblemen beim Streamingdienst gestern schon ausgefallen ist. Auf die Einzelhandelsversionen ist nun mal mehr verlass. ;)

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 1594
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von Danny. » 24.05.2018 14:50

gekauft :Hüpf: Sony räumt ordentlich auf in letzter Zeit :Blauesauge:
Bild

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 4385
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von MikeimInternet » 24.05.2018 14:51

Klasse! Danke für den Test !

Benutzeravatar
4P|Jan
Beiträge: 901
Registriert: 05.04.2007 14:47
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von 4P|Jan » 24.05.2018 14:52

nawarI hat geschrieben:
24.05.2018 14:43
Das Fazit ließt sich ganz nett.
Fand schon Heavy Rain damals sehr gut und finde Beyond: Two Souls auch ganz unterhaltsam. Meine Schwester wirds sogar noch mehr freuen. Die ist ein größerer Fan des Studios als ich.

wobei mich folgendes etwas stört:
"Auch die fein verästelten Diagramme mit weltweiten Statistiken für den erneuten Einstieg in die Handlung sind ein schöner Weg, mehr über die Hintergründe zu erfahren und es nächstes mal noch besser zu machen."
Da bekommt man also gesagt, was für Möglichkeiten es noch gegeben hätte? Damit fällt das Rumprobieren weg. Auszuprobieren was alles passieren kann, ist für mich der Hauptgrund eines erneuten Durchspielens. Das ganze in Diagrammen erläutert zu bekommen, negiert das für mich irgendwie.
Es werden immer nur die schon erspielten Wege mit Text und Statistiken angezeigt. Der Rest bleibt solange ausgegraut, bis man andere Wege ausprobiert hat - in meine Augen eine schöne Lösung. Ich wollte im Fazit nicht nochmal auf die ganzen Details eingehen. ;)

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18760
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von CryTharsis » 24.05.2018 14:56

nawarI hat geschrieben:
24.05.2018 14:43
Da bekommt man also gesagt, was für Möglichkeiten es noch gegeben hätte? Damit fällt das Rumprobieren weg. Auszuprobieren was alles passieren kann, ist für mich der Hauptgrund eines erneuten Durchspielens. Das ganze in Diagrammen erläutert zu bekommen, negiert das für mich irgendwie.
Nein, man bekommt nicht explizit gesagt, welche anderen Möglichkeiten es gibt. Die Auswahl ist "verschlüsselt" und die jeweiligen Optionen werden erst angezeigt, wenn man sie erspielt hat.
Das heißt natürlich nicht, dass man anhand des Diagramms nicht z.T. ableiten kann, welche Handlungsmöglichkeiten und Konsequenzen es sonst noch gibt. :wink:

EDIT:
beaten. :Blauesauge:
Mach mit bei den 4p-Community Choice Awards 2018:
viewtopic.php?t=451119



Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2156
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 24.05.2018 15:30

Wird sicher mal für ca 30€ gekauft. Das Thema interessiert mich jetzt nicht so brüllend. Ich halte die ganze AI / KI Diskussion für extrem übertrieben und recht paranoid aber es wird wohl eine gute Geschichte geboten und das gefällt mir dann doch. Auch wenn das Steuern der Figuren an sich eher einem anonymen Alkoholiker treffen gleicht xD
Flohmarkt Stats:

Positiv---->1
Negativ--> 0


Benutzeravatar
Bowsette
Beiträge: 4802
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Detroit: Become Human - Test

Beitrag von Bowsette » 24.05.2018 15:41

Nachtklingen hat geschrieben:
24.05.2018 14:38
Kannachu hat geschrieben:
24.05.2018 14:35
Kommt wohl nicht ganz so überragend bei der Presse an, zumindest spalten sich die Meinungen etwas. Da Ich noch nie mit David Cage seinen Werken warm geworden bin, werde Ich wohl auch Detroit Become Human meiden.

Bin überrascht das es hier so gut abschneidet.
Metascore 80 hat es , da liegt 4players eh nahe dran.
4players liegt üblicherweise unter dem Schnitt (hier hat es dazu die magische 85 durchbrochen) und MC ist mist, da keiner ne Ahnung hat wie das gewichtet wird. Davon abgesehen scheint es nur noch ne Frage der Zeit zu sein bis es auf 79 runter geht, denn da war es vorhin schon einmal bei OpenCritic.

Das Spiel ist kein Schrott, es bewegt sich aber auf demselben Niveau wie ein Mass Effect Andromeda, oder auch Hyrule Warriors. Kann man seinen Spaß mit haben, aber es scheidet halt die Geister.


Antworten