4Sceners - Special

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149434
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

4Sceners - Special

Beitrag von 4P|BOT2 » 18.04.2018 21:16

Schatzsucher aufgepasst! Ihr müsst nicht bis zum Meeresgrund tauchen, um Berge von Schätzen und beeindruckende Panoramen zu ernten. Ein Besuch auf der Revision 2018 genügt, denn dort wartet der Reichtum gleich kistenweise auf euch. Eure Sinne werden berauscht von exquisiten Effekt- und Grafikorgien, die Ohren mit glamourösen Klängen verwöhnt und die Seele mit dieser ganz besonderen Brise von Szene...

Hier geht es zum gesamten Bericht: 4Sceners - Special

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1375
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: 4Sceners - Special

Beitrag von Balla-Balla » 20.04.2018 13:40

Sehr abgefahrener Scheiss mal wieder. Danke für den Bericht und die links.

Für die nicht zur Szene gehörenden 99,99999999999% der Menschheit würde ich mir hier mal eine kleine Erörterung wünschen, was es sich überhaupt mit der Szene und den Werken auf sich hat. Oder gab es das etwa schon mal?
Ich habe z.B. verstanden, dass es sich bei der 4-64k Bezeichnung um ausführbare Programme handelt und eben nicht um reine Videoclips. Was heisst das aber genau, dass ein file eben nur 4, 8 oder 64k hat? Was sind das für Programme, wie werden diese geschrieben, welche Hilfsmittel, also Engines usw. sind erlaubt, welchen Zusammenhang gibt es zur Game Herstellung. Googeln war da nicht so erfolgreich, entweder zu allgemein oder zu technisch.

4S-Bobic
Beiträge: 47
Registriert: 12.07.2005 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: 4Sceners - Special

Beitrag von 4S-Bobic » 20.04.2018 21:38

Balla-Balla hat geschrieben:
20.04.2018 13:40
Sehr abgefahrener Scheiss mal wieder. Danke für den Bericht und die links.

Für die nicht zur Szene gehörenden 99,99999999999% der Menschheit würde ich mir hier mal eine kleine Erörterung wünschen, was es sich überhaupt mit der Szene und den Werken auf sich hat. Oder gab es das etwa schon mal?
Hallo Balla-Balla,
ich hatte dir auf deinen letzten Kommentar zur Demoszene (war, glaube ich, beim Best of 2017-Bericht) bereits einen Link zu einem Bericht über die Entstehung der Demoszene genannt. Hier nochmal: Die Demoszene: Eine Exkursion durch die Geschichte der audiovisuellen Akrobatik in Echtzeit (http://www.4players.de/4sceners.php/dis ... index.html)

Zu den 4k/8k/64k-Intros: Da hast du Recht. Es handelt sich um ausführbare Programme, die ja unterhalb den YT-Videos immer mit verlinkt sind. Einfach downloaden!

Neben raffinierten Programmiertricks werden solch kleine Werke immer mit Hilfe eines speziellen Programms wie beispielsweise Crinkler (http://crinkler.net/) zusammengeschrumpft. Mit der Verwendung dieses Tools heißt es aber nicht automatisch, dass man danach auch nicht über die Größe von z.B. 4 Kilobyte hinaus kommt. Es gehört schon mehr dazu (sprich Coding-Skills), um letztendlich diese Größe zu erreichen. In KeyJ's Blog gibt's z.B. eine Erklärung: https://keyj.emphy.de/how-to-write-a-4k-intro/
Hier könnte auch noch was dabei sein: http://www.pouet.net/topic.php?which=9644

Doc Angelo
Beiträge: 1100
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Sceners - Special

Beitrag von Doc Angelo » 20.04.2018 23:47

Ich schmeiß hier auch mal einfach ne Frage rein: Ist es eigentlich erlaubt, das die 4k,8k,64k-Programme auf im System vorhandene Daten zugreifen? Zum Beispiel ein Abschnitt einer DLL, aus denen vielleicht ein nettes Wolkenmuster generiert wird. Oder ist sowas nicht erlaubt und die Gesamtheit der Grafik und des Tons sind im Programm enthalten?

Letzteres wäre einfach nur unfassbar. Bei manchen 64k-Demos bin ich schon so komplett baff, und dann fällt mir immer wieder ein: Geile Mucke war ja auch noch dabei! Wie packen die das alles da rein!?
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 12736
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: 4Sceners - Special

Beitrag von Akabei » 21.04.2018 00:12

Das sollte im Normalfall alles auf einem blanken System laufen, sprich kein net.framework oder ähnliche Erweiterungen.

So richtig nachvollziehen kann ich es aber inzwischen nicht mehr, da Windows ein Ausführen der Dateien bei mir meist blockt und ich keinen Bock habe, mir für Demos extra eine eigene Partition anzulegen oder die Sicherheitseinstellungen dauerhaft runter zu schrauben. Werden eben nur noch die Videos geschaut, aber das ist leider meist schon ein erheblicher Qualitätsverlust.

Ansonsten ist das alles ganz, ganz viel Mathematik, da fast alles prozedural gelöst ist. Daher sieht man in (64K) Demos auch so gut wie nie aufwändige Texturen im herkömmlichen Sinn. Die würden einfach zu viel Platz verbraten.
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
Nghr!
Beiträge: 1146
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: 4Sceners - Special

Beitrag von Nghr! » 21.04.2018 02:08

Ich würd mir auch gerne mal ein "4ScenersSpecial-Special" wünschen.

ich schau da schon auch immer mal drauf...z.B. war da so eine C64-Demo, wo Musik mit Grafik abgespielt wurde... hat mich das geflasht!! 8O
Das sowas üüüberhaupt möglich ist..NoWay!! ...Und das Gegenteil wurde bewiesen!

Hintergrund:
Ich hatte Selber einen... Und hab natürlich auch per Handbuch z.B. ein einfaches Würfelspiel programmiert, und somit zumindest ein kleines bisschen einen Bezug dazu herstellen können. :Blauesauge:

Aber da sind teilweise Dinger dabei... ich komm da nicht klar drauf.
Nicht daß ich mir die Leistung nicht zumindest herleiten könnte...ich versteh es einfach nur nicht.
Zuviel Mathe und "Programming", das sich meiner "Wahrnehmung" einfach entzieht.
Das sieht von Außen manchmal billig aus, aber... siehe mein "Verständniss" für die C-64-Programmierung.. hat das nur etwas mit einer Tür zu tun, die geöffnet werden muss.

Ich weiß jetzt natürlich nicht wieviel Aufwand das bedeuten würde, Dieses verständlich zu machen, und schon gar nicht ob sich das für irgendwen lohnt... aber Interesse ist, zumindest von meiner Seite, auf jeden Fall vorhanden.

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 1258
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: 4Sceners - Special

Beitrag von Flojoe » 24.04.2018 11:52

Wie war das noch bei einigen Demos, keine Angst wenn Anti-Virenprogramme anschlagen, ist alles i.O.?

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1375
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: 4Sceners - Special

Beitrag von Balla-Balla » 24.04.2018 16:29

4S-Bobic hat geschrieben:
20.04.2018 21:38
Balla-Balla hat geschrieben:
20.04.2018 13:40
Sehr abgefahrener Scheiss mal wieder. Danke für den Bericht und die links.

Für die nicht zur Szene gehörenden 99,99999999999% der Menschheit würde ich mir hier mal eine kleine Erörterung wünschen, was es sich überhaupt mit der Szene und den Werken auf sich hat. Oder gab es das etwa schon mal?
Hallo Balla-Balla,
ich hatte dir auf deinen letzten Kommentar zur Demoszene (war, glaube ich, beim Best of 2017-Bericht) bereits einen Link zu einem Bericht über die Entstehung der Demoszene genannt. Hier nochmal: Die Demoszene: Eine Exkursion durch die Geschichte der audiovisuellen Akrobatik in Echtzeit (http://www.4players.de/4sceners.php/dis ... index.html)

Zu den 4k/8k/64k-Intros: Da hast du Recht. Es handelt sich um ausführbare Programme, die ja unterhalb den YT-Videos immer mit verlinkt sind. Einfach downloaden!

Neben raffinierten Programmiertricks werden solch kleine Werke immer mit Hilfe eines speziellen Programms wie beispielsweise Crinkler (http://crinkler.net/) zusammengeschrumpft. Mit der Verwendung dieses Tools heißt es aber nicht automatisch, dass man danach auch nicht über die Größe von z.B. 4 Kilobyte hinaus kommt. Es gehört schon mehr dazu (sprich Coding-Skills), um letztendlich diese Größe zu erreichen. In KeyJ's Blog gibt's z.B. eine Erklärung: https://keyj.emphy.de/how-to-write-a-4k-intro/
Hier könnte auch noch was dabei sein: http://www.pouet.net/topic.php?which=9644
Auch wenn ich bei den verlinkten Seiten hauptsächlich bahnhof verstehe, für etwas mehr Durchblick haben sie schon gesorgt, also thanx again. Ausserdem erkennt man, dass hier absolute Freaks und Könner am Werk sind, denen man für ihre Arbeit und Ergebnisse höchsten Respekt zollen kann.
Da ich kein Windows user bin, kann ich die Programme nicht fahren, macht aber nix, ich glaube es auch so und bin immer wieder erstaunt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488812978GsmCc, Isterio, santa-m und 11 Gäste