Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von 4P|BOT2 » 06.04.2018 15:32


Benutzeravatar
mindfaQ
Beiträge: 1270
Registriert: 16.03.2012 14:35
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von mindfaQ » 06.04.2018 20:15

Es ist ein Film, der mich interessiert, aber den ich als Leser des Buches nicht unbedingt "gebraucht" habe. Das Buch war klasse und ich hatte ihm seine kleinen Ungereimtheiten gern verziehen - es hatte mich schnell in seinen Bann gezogen. Ich mag einfach solche Zukunftsvisionen rund um massive virtuelle Welten, wie Otherland, Snowcrash oder eben Ready Player One.

Dass der Film komprimiert wird, ist klar - trotzdem hätte ich es bevorzugt, wenn sich die Suche näher am Buch orientiert hätte, inklusive Charakterentwicklung und zeitlicher Maßstab. Ich habe den Film nicht gesehen, also wage ich kein abschließendes Urteil.

Eine Oasis wird man entwickeln können. Damit meine ich Vordergründig das virtuelle Multiversum, in das sich ein großer Teil der Menschheit einloggen kann. Inwieweit sich die Darreichungsform für die Benutzer optimieren lässt, das muss die Zeit zeigen. Ob es wirklich ein Projekt geben wird, dass den Markt dominiert und eine Art zweites Internet bildet, bleibt abzuwarten. Ich selber finde das ziemlich gefährlich, es sei denn es ist ein offenes, dezentrales Projekt. Sonst endet es so wie das Buch einen Sieg von IOI ausmalt ^^.
DotA > all

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4060
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von TaLLa » 06.04.2018 20:54

Ich hab das Buch gelesen und gestern den Film geschaut. Das Buch ist Klasse, der Film schwach, die ganzen Änderungen machten ihn völlig inkonsitent und sprunghafter als die aktuelle GoT Staffel. Sie hatten gut daran getan näher am Original zu bleiben und fehlende Lizenzen durch gleichwertiges ersetzt.

Dazu wurde jegliche Art von sozialer Kritik weggespült. Wie bei Aech und warum zumindest im Buch der Avatar ist wie er ist.

Einzige wirklich gute Idee war mit Shining, so hätte es komplett aussehen sollen. Eine Schnitzeljagd mit Zeitdruck. Aber sonst war der Film Grütze. Hab in einer anderen Unterhaltung schon lang und detailliert warum, daher keine Lust das zu c&p. Im Konsens was zum Hirn abschalten, ansonsten vor allem als Fan des Romans lieber meiden.
Bild

kurosawa
Beiträge: 25
Registriert: 04.02.2012 16:56
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von kurosawa » 06.04.2018 21:52

..also danke mal für die differenzierung zwischen buch und film. bin gespannt...

Benutzeravatar
M4g1c79
Beiträge: 108
Registriert: 04.12.2017 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von M4g1c79 » 07.04.2018 10:45

Klasse Talk. Das Buch habe ich nicht gelesen. Noch nicht, werde es aber nachholen, da ich auch Kind der 80er bin, wobei ich die 90er Eher als mein Jahrzehnt bezeichnen würde (Baujahr 79). Der Film ist zur Zeit mein Must see nr. 1. Aber laut den ersten Kommentaren hier, scheint er ja eher durchwachsen zu sein, schade. Freue mich aber dennoch drauf. Perfektes Kino für das Frühjahr.
Bild

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2561
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von cM0 » 07.04.2018 12:57

Das Buch wollte ich schon länger lesen, habe bisher aber immer andere Bücher vorgezogen. Wird aber sicher noch in diesem Jahr nachgeholt. Auf den Film kann man wohl verzichten. Ich bin eh kein Freund von verfilmten Büchern, weil fast immer viel weggelassen oder verändert wird und auch weil ich bei Büchern eher meine Fantasie benutze und mir Welten besser ausmale, als es jeder Film vermag. Serien die auf Büchern basieren sind meist besser, da hier viel mehr Zeit vorhanden ist, um wichtige Ereignisse darzustellen.

Klar, ganz ohne Sachen wegzulassen kann man kein Buch auf die übliche Filmlänge kürzen, aber oft wird meiner Meinung nach an den falschen Stellen geschnitten oder zu viel verändert. Gibt natürlich auch ein paar positive Ausnahmen wie z. B. der Marsianer. Dort wird zwar auch einiges weggelassen, aber alles wichtige wird gut eingefangen.

Wie dem auch sei: Buch wird gelesen, Film nicht geschaut. Danke für den Talk.
Zuletzt geändert von cM0 am 07.04.2018 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2083
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von Ryo Hazuki » 07.04.2018 13:16

Okay, ich hab erst auf den zweiten Blick erkannt das ihr die neuen Superstars im Kino Seid :lol:

Den Film will ich sehen, vor allem gibt es denke ich schöne Effkte und das ist einfach nur im Kino geil. Das Buch habe ich nie gelesen vllt. mal als Hörbuch, falls es das gibt.

Vergleiche zwischen Film und Buch oder Spiel sind immer grenzwertig, zumal noch die künstlerische Freiheit eines Regisseurs dazu kommt. Ich persönlich mag es wenn Filme vom Buch abweichen.

In einem Film kann man jedoch nie all das Abbilden was man in einem Buch findet. Ich denke das schafft man eher mit einer Serie und auch da wird es schwer. Da bin ich mal gespannt wie Amazon das mit ihrem Milliarden Projekt "Herr Der Ringe" meistern wird...oder daran scheitern wird. :)
Flohmarkt Stats:

Positiv---->1
Negativ--> 0


MindSet
Beiträge: 1
Registriert: 09.04.2018 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von MindSet » 09.04.2018 10:56

Ich habe nicht erwartet, dass dieser Film so gut ist :D Księgowa Kraków
Zuletzt geändert von MindSet am 10.04.2018 08:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gamer Eddy
Beiträge: 828
Registriert: 06.02.2008 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von Gamer Eddy » 09.04.2018 12:20

Also hab den Film gestern gesehen (Buch leider nicht gelesen) und muss sagen das ich mit garkeinen Erwartungen rein gegangen bin...
Der Film war Klasse, da hab ich schon deutlich schlechteres auf der Leinwand gesehen (Batman vs Superman, Suicide Squad, Avenger Bullshit usw)
Es gibt nur einen Gott !!! HIDEO KOJIMA !!!!

Ibn47
Beiträge: 7
Registriert: 24.12.2013 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von Ibn47 » 19.04.2018 03:37

Ryo Hazuki hat geschrieben:
07.04.2018 13:16
Das Buch habe ich nie gelesen vllt. mal als Hörbuch, falls es das gibt.
gibt es. ungekürzt und von david nathan (deutsche stimme von johnny depp) gesprochen.

gibt es bei audible, oder in verschiedenen foren.
ernest hat auch noch ein 2. buch geschrieben: armada.
kommt leider nicht an rpo ran -ist eher wie sein star-wars-fan-film "fanboys"

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2083
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Ready Player One: 4Players-Talk zum Buch und Film

Beitrag von Ryo Hazuki » 19.04.2018 11:50

Ich liebe David Nathan. Tagebuch der Apokalypse kann ich gar nicht genug hören :)
Danke für den Tipp.
Flohmarkt Stats:

Positiv---->1
Negativ--> 0


Antworten