Into the Breach - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149434
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Into the Breach - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 01.03.2018 17:48

Ist das schon so lange her? FTL: Faster Than Light debütierte vor sechs Jahren, nachdem knapp 10.000 Unterstützer über Kickstarter etwa 200.000 Dollar beigetragen hatten. Und sehr schnell konnte diese kleine Odyssee durch den Weltraum eine sehr große Fangemeinschaft begeistern. Mittlerweile gilt die ebenso gnadenlose wie stimmungsvolle Rundentaktik als moderner Klassiker. Aber Subset Games hat sch...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Into the Breach - Test

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 6374
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Raskir » 01.03.2018 17:56

Hui, interessant. Habe nur das Fazit gelesen aber du hast mich neugierig gemacht. Weißt man schon ob es eine Switch/PS4/PSvita fassung geben wird? Würde ich sehr begrüßen.

Interessant aber, dass es, von neuen Spielen gesehen, die höchste Wertung dieser Generation ist. Freut mich, dass es endlich ein neues Spiel geschafft hat, die magische 91 zu knacken. Habe mir schon sorgen gemacht, ihr trauert der alten Zeit zu lange hinterher :)
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7763
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 01.03.2018 17:58

Erstmal kommen meines Wissens Linux und Mac. Das Spiel ist natürlich wie gemacht für iPad, aber auch Vita, Switch, PS4...;) Gerade weil du ja auch Brettspieler bist, dürfte das voll detonieren. So eine taktische Vielfalt auf engstem Raum hab ich noch nicht erlebt.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 6374
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Raskir » 01.03.2018 18:21

4P|T@xtchef hat geschrieben:
01.03.2018 17:58
Erstmal kommen meines Wissens Linux und Mac. Das Spiel ist natürlich wie gemacht für iPad, aber auch Vita, Switch, PS4...;) Gerade weil du ja auch Brettspieler bist, dürfte das voll detonieren. So eine taktische Vielfalt auf engstem Raum hab ich noch nicht erlebt.
Wow, das sind superlativen, sehr sehr cool. Damit hast du es mir schon verkauft. Ich befürchte nur, dass es auf meinen 270 euro Laptop nicht laufen wird. Wenn es auf ein Gerät kommt, wo ich es definitiv abspielen kann und der Port vernünftig läuft (mit vernünftig mein ich damit, dass es nicht was ganz furchtbares ist, dass es halt noch gut spielbar ist), dann besorge ich mir das sofort. Android wäre auch fein, egal was, hauptsache es kommt.

Ach ja, besten Dank für die rasand schnelle Antwort :)
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
LP 90
Beiträge: 1876
Registriert: 11.08.2008 21:11
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von LP 90 » 01.03.2018 18:22

Mir fehlt leider bei solchen SPielen immer die Story.
Ohne die habe ich leider bei sowas absolut keine Bindung zum Geschehen und verliere sehr schnell das Interesse.
Ist einfach nicht meins...konnte mich auch nie mit MMO´s anfreunden.
Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!(Gangsters Teil 1)
Bild
Runaways.....RUN AWAY!!

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 338
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Civarello » 01.03.2018 18:24

Auf der offiziellen Webseite steht, das erstmal die Windowsversion Priorität hat; danach Linux und Mac. Das Team hatte wohl eher negative Erfahrungen mit dem Multi-Release für FTL gemacht (Windows, Linux und Mac gleichzeitig). Zukünftige Versionen für Mobile/Konsole sind eine Möglichkeit, im Moment aber keine Priorität. Quelle: https://subsetgames.com/faq.html

Der Vorgänger FTL erschien ja nur für Windows/Mac/Linux und Mobile, aber gerade eine Switch-Version würde sich geradezu anbieten; würde ich dann auch noch ein zweites mal kaufen.
Raskir hat geschrieben:
01.03.2018 18:21

Wow, das sind superlativen, sehr sehr cool. Damit hast du es mir schon verkauft. Ich befürchte nur, dass es auf meinen 270 euro Laptop nicht laufen wird. Wenn es auf ein Gerät kommt, wo ich es definitiv abspielen kann und der Port vernünftig läuft (mit vernünftig mein ich damit, dass es nicht was ganz furchtbares ist, dass es halt noch gut spielbar ist), dann besorge ich mir das sofort. Android wäre auch fein, egal was, hauptsache es kommt.

Ach ja, besten Dank für die rasand schnelle Antwort :)
Also die Sytemvorraussetzungen sind sehr niedrig; ne 1,7 Ghz CPU, 1GB Ram und ´ne Intel Grafikeinheit. Sollte es dennoch eher schlecht laufen, bietet Steam ja einen Umtausch an (wenn nicht länger als 2 Stunden gespielt).
Zuletzt geändert von Civarello am 01.03.2018 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2291
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Krulemuk » 01.03.2018 18:25

Sieht echt interessant aus und ist wie für mobile Hardware gemacht. Ich hoffe, da erwartet uns in Zukunft noch ne Switch-Ankündigung. Wenn nicht, hab ich es mir mal auf meine Steam-Wunschliste gesetzt.

Habe mir bisher nur das Fazit durchgelesen. Hat das Spiel eine Kampagne oder nur Endlos-Spiel?

Edit: Scheinbar keine Kampagne.. schade :(

Benutzeravatar
Culgan
Beiträge: 1135
Registriert: 17.03.2007 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Culgan » 01.03.2018 18:33

Kann mir nicht vorstellen das dieses Positionsspiel so viel spaß macht. Das scheint ja das einzige Gimmick zu sein.

Funkee
Beiträge: 149
Registriert: 06.05.2016 02:00
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Funkee » 01.03.2018 19:12

Ich habe laut Steam bei FTL 280 Stunden auf dem Tacho und das hier wird sowas von gekauft!

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 20465
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Kajetan » 01.03.2018 19:23

Culgan hat geschrieben:
01.03.2018 18:33
Kann mir nicht vorstellen das dieses Positionsspiel so viel spaß macht. Das scheint ja das einzige Gimmick zu sein.
Nicht spekulieren, sondern auf Steam kaufen, bis zu zwei Stunden anspielen und bei Nichtgefallen wieder zurückgeben. Oder auch bei Gefallen wieder zurückgeben und dann auf GOG kaufen :)

Das Zeitalter der Fehlkäufe ist vorbei!
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 5860
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von DonDonat » 01.03.2018 19:30

Ist auf der Liste und wird wohl bei GOG gekauft, wenn ich Persona 5 dann endlich durch habe x)
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Culgan
Beiträge: 1135
Registriert: 17.03.2007 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Culgan » 01.03.2018 20:44

Kajetan hat geschrieben:
01.03.2018 19:23
Culgan hat geschrieben:
01.03.2018 18:33
Kann mir nicht vorstellen das dieses Positionsspiel so viel spaß macht. Das scheint ja das einzige Gimmick zu sein.
Nicht spekulieren, sondern auf Steam kaufen, bis zu zwei Stunden anspielen und bei Nichtgefallen wieder zurückgeben. Oder auch bei Gefallen wieder zurückgeben und dann auf GOG kaufen :)

Das Zeitalter der Fehlkäufe ist vorbei!
Habe ich vorhin getan. Ist wie ich mir dachte, alles dreht sich nur darum wie man die Gegner hin und her schubst. Sowas von langweilig,. kaum zu glauben das die vorher FTL gemacht haben. Wie diese Wertung zustande kommt, ist mir völlig unbegreiflich.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 7980
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Todesglubsch » 01.03.2018 22:20

Kajetan hat geschrieben:
01.03.2018 19:23

Das Zeitalter der Fehlkäufe ist vorbei!
Du sollst die Rückgabefunktion aber nicht als "Demoersatz" missbrauchen. Bei meiner letzten Rückgabe stand unter der automatischen Steammail nämlich noch der Zusatz, dass ich doch bitt'schön andere Wege finden soll, ein Spiel vor dem Kauf einzuschätzen. z.B. die Steam-Kundenwertungen oder Tests.

Ja, ne, is klar :D

Benutzeravatar
ISuckUSuckMore
Beiträge: 851
Registriert: 15.02.2007 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von ISuckUSuckMore » 01.03.2018 22:26

Kajetan hat geschrieben:
01.03.2018 19:23
Culgan hat geschrieben:
01.03.2018 18:33
Kann mir nicht vorstellen das dieses Positionsspiel so viel spaß macht. Das scheint ja das einzige Gimmick zu sein.
Nicht spekulieren, sondern auf Steam kaufen, bis zu zwei Stunden anspielen und bei Nichtgefallen wieder zurückgeben. Oder auch bei Gefallen wieder zurückgeben und dann auf GOG kaufen :)

Das Zeitalter der Fehlkäufe ist vorbei!
Geht nicht. Das Spiel ist zu gut hehe.. Wollte es eben nur anzocken und schon sind eins zwei Stunden rum. Super Spiel! Danke 4P für diesen Geheimtipp. Gameplay > alles!

Benutzeravatar
ISuckUSuckMore
Beiträge: 851
Registriert: 15.02.2007 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von ISuckUSuckMore » 01.03.2018 22:28

Culgan hat geschrieben:
01.03.2018 20:44
Kajetan hat geschrieben:
01.03.2018 19:23
Culgan hat geschrieben:
01.03.2018 18:33
Kann mir nicht vorstellen das dieses Positionsspiel so viel spaß macht. Das scheint ja das einzige Gimmick zu sein.
Nicht spekulieren, sondern auf Steam kaufen, bis zu zwei Stunden anspielen und bei Nichtgefallen wieder zurückgeben. Oder auch bei Gefallen wieder zurückgeben und dann auf GOG kaufen :)

Das Zeitalter der Fehlkäufe ist vorbei!
Habe ich vorhin getan. Ist wie ich mir dachte, alles dreht sich nur darum wie man die Gegner hin und her schubst. Sowas von langweilig,. kaum zu glauben das die vorher FTL gemacht haben. Wie diese Wertung zustande kommt, ist mir völlig unbegreiflich.
Krass okay.. Also mich hat Into the Breach total gepackt. Ich steh' einfach auf zu sehr auf Alarmstufe Rot, Starcraft 2 und Advanced Wars. Gotta love em baby

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488812978GsmCc, DonDonat, Google [Bot] und 36 Gäste