Kingdom Come: Deliverance - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149416
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 16.02.2018 12:54

Verdammt lang her: Am 19. Dezember 2013 wurde Kingdom Come: Deliverance offiziell enthüllt. Kurze Zeit später startete die Kampagne zur Finanzierung auf Kickstarter, bei der 35.384 Unterstützer etwas über 1,2 Millionen Euro beitrugen. Und schließlich stieg im September 2017 Koch Media als Co-Publisher mit ein. Jetzt öffnen die Warhorse Studios endlich die Pforten in das Jahr 1403, in dem ihr ohne ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Kingdom Come: Deliverance - Test

Benutzeravatar
Gamer Eddy
Beiträge: 837
Registriert: 06.02.2008 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von Gamer Eddy » 16.02.2018 13:04

Autsch ich habs geahnt.
Es gibt nur einen Gott !!! HIDEO KOJIMA !!!!

Nippy
Beiträge: 19
Registriert: 11.09.2010 12:46
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von Nippy » 16.02.2018 13:06

Prinzipiell finde ich das Spiel sehr interessant.

Werdet ihr uns darüber informieren, wenn das Spiel durch kommende Patches besser/wirklich gut werden sollte? Dann würde ich durchaus über einen Kauf nachdenken.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 5450
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von MrLetiso » 16.02.2018 13:07

Das schlimme ist - das reine "Spiel" und die Atmosphäre sind einzigartig in dem Genre.

Da hat wohl einfach Kapital für den letzten Schliff gefehlt. Aber ich vermute, in ein paar Monaten sollte vieles gepatcht sein, auch durch den Mod-Support.

Benutzeravatar
Silesia
Beiträge: 422
Registriert: 07.07.2006 15:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von Silesia » 16.02.2018 13:14

Ohne Grafikfehler, Bugs sowie dem letzten Feinschliff wäre es eine niedrige 80er Wertung denke ich.

Ich bin jetzt 21h im Spiel drin (PC) und kann mich nicht beklagen. Ist definitiv mein Spiel - seit langem wollte ich sowas, und dann hab ich es auch noch so bekommen.
Bild

Benutzeravatar
Rabidgames
Beiträge: 853
Registriert: 14.09.2011 14:50
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von Rabidgames » 16.02.2018 13:18

Tja, man sollte keine Beta veröffentlichen.

Dabei mag ich vieles und will noch mehr mögen.
Aber das lächerlich schlechte Speichersystem (wie kann solch ein Rotz es durch irgendeine QA schaffen?) sowie die ewigen Ladezeiten sind mir einfach ein großer Dorn im Auge. Wenn es dann mal läuft, macht es Spaß, aber nach jedem Mal Schlafen immer nachprüfen zu müssen, ob das Spiel gespeichert hat, ist einfach nix.

Benutzeravatar
john1231
Beiträge: 653
Registriert: 07.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von john1231 » 16.02.2018 13:19

Auf welcher Gurke hat die Redaktion bitteschön gespielt?

Ich hab keinen einzigen Grafikfehler gehabt (PC) und Pop-Ins sind auch weniger schlimm als bei AC:Origins zum Beispiel, ganz im Gegenteil die Drawdistance überagt sogar die meisten Spiele die ich kenne..

Naja und das auf Konsolen alles aufpoppt und lagt und mittelmässig aussieht ist ja auch nix neues..

Btw. hab jetzt 10h gespielt und kein einziger Bug bis jetzt.. aber kann ja noch werden..

Benutzeravatar
Silesia
Beiträge: 422
Registriert: 07.07.2006 15:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von Silesia » 16.02.2018 13:23

Ich denke mal das größte Problem war der zeitgleiche Multiplattform-Release. Es hätte nur erst der PC-Port kommen sollen, dann im Laufe des Jahres die Konsole - aber da hätte Deep Silver wahrschl. nicht mitgemacht.
Bild

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18725
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von CryTharsis » 16.02.2018 13:24

Das mit den Pop-Ins kann ich auf meiner Kiste auch nicht bestätigen, die Draw Distance ist top, dabei habe ich sie noch nicht einmal auf maximal gestellt.
Mach mit bei den 4p-Community Choice Awards 2018:
viewtopic.php?t=451119



dippiiduu
Beiträge: 101
Registriert: 01.12.2009 18:19
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von dippiiduu » 16.02.2018 13:28

john1231 hat geschrieben:
16.02.2018 13:19
Auf welcher Gurke hat die Redaktion bitteschön gespielt?

Ich hab keinen einzigen Grafikfehler gehabt (PC) und Pop-Ins sind auch weniger schlimm als bei AC:Origins zum Beispiel, ganz im Gegenteil die Drawdistance überagt sogar die meisten Spiele die ich kenne..

Naja und das auf Konsolen alles aufpoppt und lagt und mittelmässig aussieht ist ja auch nix neues..

Btw. hab jetzt 10h gespielt und kein einziger Bug bis jetzt.. aber kann ja noch werden..
Stehst du nur rum? In meinen 10 Stunden bin ich zwei mal aus der Map gefallen, kann ein Quest nicht abgeben durch nen Save bug, diverse clipping Fehler von NPC's die durch Wände gehen, schweben, Texturen die aufploppen, ....
Das Spiel ist schon in dem ziemlichen Beta Stadium und eher ein early access game.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8081
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 16.02.2018 13:31

Auf dem Rechner hatten wir einige krasse Probleme auch nicht: Im Test steht eigentlich sehr deutlich, dass sich Abstürze und grobe Pop-ups (ganzer Burgaufbau) nicht auf dem PC zeigen, sondern auf Konsole - daher werten wir auch unterschiedlich. Trotzdem gab es auch auf dem PC viele Grafik- und Questfehler.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2149
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 16.02.2018 13:34

Also ich habe es ja für die XboX. Ich werde jedoch noch warten. zurückgeben mag ich es auch nicht, ich gebe denen mal noch etwas Zeit zum Patchen. Erspare mir jedoch erstmal unnötiges herunterladen :).

Muss ja eh erstmal Kamoshida den Tresure stibitzen :) Und da ich da noch am Anfang bin dürfte es irgendwann auch ordentliche Patches geben in ein paar Wochen.
Flohmarkt Stats:

Positiv---->1
Negativ--> 0


Dråpsnatt
Beiträge: 97
Registriert: 02.12.2012 16:23
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von Dråpsnatt » 16.02.2018 13:36

Ich bin nur froh, dass das auch der Fachmann so sieht. Indie-Entwickler hin oder her, den Begriff Qualitätssicherung hat bei Warhorse Studios offenbar noch niemand gehört. Ein Mindestmaß an Funktionalität sollte schon vorhanden sein. Nun kann man mir vorwerfen, ich hätte nur auf die Review gewartet, die meine Meinung bestätigt und wiedergibt, aber es scheint eben auch noch andere Personen zu geben, die sich hier trotz allem einfach mehr erhofft hätten - vor allem aus technischer Sicht. An sich gefällt das Spiel nämlich ziemlich gut.

Immerhin weiß man jetzt, warum die deutsche Sprachausgabe bei der großen YT-Preview letztens nicht vorhanden gewesen sein soll: Weil sich die Leute kaputtgelacht hätten, wenn sie die völlig asynchrone deutsche Fassung gesehen hätten. Ich hab's mittlerweile auch auf Englisch gestellt, weil es da nicht ganz so albern aussieht.

Ich will es nicht zurückgeben, weil ich grundsätzlich an das Spiel glaube, bezweifle gleichzeitig aber auch, dass sich alles zum Guten wenden wird. Vielleicht mangelt es dem Team einfach zu sehr an technischem Know-How. Gerne lasse ich mich aber vom Gegenteil überzeugen.

"Oder dass sich die Mütze des sechs Meter entfernten Müllers erst nach zwei Metern materialisiert." - Das ist mir gestern auch etliche Male aufgefallen :lol:
Zuletzt geändert von Dråpsnatt am 16.02.2018 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
john1231
Beiträge: 653
Registriert: 07.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von john1231 » 16.02.2018 13:41

@Jörg
und welche Grafikfehler gab es dann am PC? (hatte nämlich noch keinen und im Test wirds auch nicht beschrieben)

@dippiiduu hab gerade das Quest für den Müller erledigt wo ich ihn den Ring bringen soll und das Training in der Burg wo man Schwertkämpfen&Bogenschießen lernt. Kein einziger nennenswerter Bug bis jetzt.. einmal wollte er eine Treppe nicht raufgehen bis ich einen Schritt zur Seite gemacht hab, hat mich 2 Sekunden meines Lebens gekostet..

Ich möchte auch erinnern, dass Skyrim ein Bugfest war dass wahrscheinlich schlimmer war als KCD als es erschien und trotzdem eine Traumwertung absahnte. Finde ich aber gut, dass 4P da jetzt konsequenter bestraft..

Benutzeravatar
fanboyauf3uhr
Beiträge: 655
Registriert: 09.06.2009 20:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Come: Deliverance - Test

Beitrag von fanboyauf3uhr » 16.02.2018 13:46

Die wollten halt zu viel. Denke aber die werden das in 2-3 Monaten gefixt haben, machen auf mich einen sehr engagierten Eindruck.

Antworten