Lost Sphear - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Lost Sphear - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 01.02.2018 15:04

Nach I Am Setsuna versuchen sich Tokyo RPG Factory und Square Enix mit Lost Sphear an einem weiteren klassischen Rollenspiel japanischer Bauart. Hinter der Nostalgie, einer schönen Story-Idee und einem aufgebohrten Setsuna-ATB-Kampfsystem verbergen sich jedoch viele Schwächen, Ungereimtheiten und ungenutzte Möglichkeiten. Mehr dazu im Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Lost Sphear - Test

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 5480
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Redshirt » 01.02.2018 15:15

Schon die Demo konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Dabei hatte mich der erste Trailer damals sehr neugierig gemacht. Das Fazit geht mit so ziemlich allen Leuten einher, die sich ebenfalls bereits eine Meinung zu dem Spiel machen konnten. Maximal unaufregende Durchschnittskost. Dafür dann mit einem verhältnismäßig stolzen Preisetikett.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8573
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Todesglubsch » 01.02.2018 15:19

Eure Überschrift zum Artikel ist so einfallsreich wie das Spiel selbst :D

Benutzeravatar
Rabidgames
Beiträge: 849
Registriert: 14.09.2011 14:50
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Rabidgames » 01.02.2018 15:24

Vor einigen Jahren noch hätte mich das Spiel so richtig interessiert.
doch dann kamen FF XV, Nier: Automata, Persona 5, Tales of Berseria und das neue YS.

Dagegen kommt dieses Spiel nicht mal ansatzweise an. Und dann noch für die Retro-Optik und interessantes, aber nicht wirklich innovatives System Vollpreis zu zahlen, nee, lass mal.

Die Demo fand ich aber durchaus interessant. Für einen 10er oder so könnte ich da durchaus schwach werden.

4P|Marcel
Beiträge: 812
Registriert: 18.08.2002 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von 4P|Marcel » 01.02.2018 15:28

Todesglubsch hat geschrieben:
01.02.2018 15:19
Eure Überschrift zum Artikel ist so einfallsreich wie das Spiel selbst :D
Nomen est omen :Hüpf:

Benutzeravatar
Crimson Idol
Beiträge: 1039
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Crimson Idol » 01.02.2018 15:29

Urrgs, das klingt für mich wie eine langweilige Mischung aus I Am Setsuna und dem fürchterlichen Sammeln der Emotionen (?) aus Ni No Kuni. Das war ja auch sehr belanglos und wirkte einfach nur wie ein Wandern von einem Punkt zum anderen. (Oh, da braucht jemand Mut. Oha, am Ende der Stadt ist jemand mit zuviel Mut. Welch Überraschung). Das tue ich mir dann definitiv nicht an, zumal die Demo mich schon keine fünf Minuten motivieren konnte.

Da warte ich persönlich dann lieber auf die Shouldhavebeen Edition von Earthlock, welche ja auch bald rauskommen sollte. Das Spiel hat zwar auch so seine Macken, war aber Kampftechnisch immerhin fordernder.
Bild

Benutzeravatar
Crimson Idol
Beiträge: 1039
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Crimson Idol » 01.02.2018 15:31

Rabidgames hat geschrieben:
01.02.2018 15:24
Die Demo fand ich aber durchaus interessant. Für einen 10er oder so könnte ich da durchaus schwach werden.
Dadurch, dass sie das Spiel immerhin als Retail veröffentlichen, ist das gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass es zu dem Preis mal zu haben sein wird. Für Setsuna muss man selbst in Sales noch mindestens 20 Euro zahlen.
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8573
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Todesglubsch » 01.02.2018 15:36

Crimson Idol hat geschrieben:
01.02.2018 15:29
Da warte ich persönlich dann lieber auf die Shouldhavebeen Edition von Earthlock, welche ja auch bald rauskommen sollte. Das Spiel hat zwar auch so seine Macken, war aber Kampftechnisch immerhin fordernder.
Die heißt ja wirklich so :D
Na, gut, dass ich da nicht beim Retail-Sale zugegriffen habe.

Benutzeravatar
sYntiq
Beiträge: 2728
Registriert: 02.12.2008 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von sYntiq » 01.02.2018 15:56

Ich sitz gerade an Lost Sphear und bin wohl langsam auch in Richtung Ende unterwegs.

Ers. denke ich dass man an Lost Sphear schon merkt dass sich Tokyo RPG Factory gegenüber I am Setsuna weiterentwickelt haben. Die Story ist tiefergehender und konsistenter, Die Musik abwechslungsreicher, die Kämpfe in gewisser Weise dynamischer. Dennoch gibt es nach wie vor auch viele Punkte die nicht komplett durchdacht sind oder einfach unausgereift wirken. So konnte ich zB. bisher das Magiesystem recht unbeachtet lassen. Ich nutze die Magieangriffe etc. zwar in den Kämpfen wo sie durchaus sehr hilfreich sind, aber habe bisher NUR Spiritnits equipped die ich halt im Laufe des Spieles so bekommen habe. Bisher nix beim Magiekonsortium gekauft.

Dennoch: I am Setsuna gefiel mir schon recht gut und Lost Sphear gefällt mir sogar noch besser. Man merkt die Weiterentwicklung. Wunder sollte man nicht erwarten. Es ist halt ein klassisches JRPG nach alter Schule. Ist nicht für jeden etwas und man muss es mögen. Mir fehlen ja sogar die Zufallskämpfe auf der Weltkarte. :)

Eine Sache ist mir am Test jedoch aufgefallen, 4Players:
Wie in anderen Japan-Rollenspielen unterteilt sich das Spielgeschehen in Lost Sphear also in drei Teile: Bewegung auf der Weltkarte, die Erforschung der Schauplätze und die Kämpfe auf separaten Schlachtfeldern.
Auf separaten Schlachtfeldern zu kämpfen habe ich bei Lost Sphear noch nicht hinbekommen. Man kämpft genau an den Orten an denen man die sichtbaren Gegner findet. Alles was sich ändert ist das UI welches halt bei Kampfbeginn durch ein Kampf-UI ersetzt wird.
Bild

Benutzeravatar
Crimson Idol
Beiträge: 1039
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Crimson Idol » 01.02.2018 15:56

Todesglubsch hat geschrieben:
01.02.2018 15:36
Die heißt ja wirklich so :D
Na, gut, dass ich da nicht beim Retail-Sale zugegriffen habe.
Also laut Aussage der Devs sollen auch Retailkäufer von Earthlock die Möglichkeit für ein Upgrade erhalten. Frage mich aber, wie sie das bewerkstelligen wollen:
https://twitter.com/snowcastlegames/sta ... 4473055232

Wäre für mich natürlich interessant, da ich mir damals die Retail günstig per eBay geschossen hatte. Wenn ich es nicht vergesse, kann cih ja dann berichten ob es auch wirklich bei der Retail klappt. :D
Bild

4P|Marcel
Beiträge: 812
Registriert: 18.08.2002 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von 4P|Marcel » 01.02.2018 16:01

sYntiq hat geschrieben:
01.02.2018 15:56
Ich sitz gerade an Lost Sphear und bin wohl langsam auch in Richtung Ende unterwegs.

Ers. denke ich dass man an Lost Sphear schon merkt dass sich Tokyo RPG Factory gegenüber I am Setsuna weiterentwickelt haben. Die Story ist tiefergehender und konsistenter, Die Musik abwechslungsreicher, die Kämpfe in gewisser Weise dynamischer. Dennoch gibt es nach wie vor auch viele Punkte die nicht komplett durchdacht sind oder einfach unausgereift wirken. So konnte ich zB. bisher das Magiesystem recht unbeachtet lassen. Ich nutze die Magieangriffe etc. zwar in den Kämpfen wo sie durchaus sehr hilfreich sind, aber habe bisher NUR Spiritnits equipped die ich halt im Laufe des Spieles so bekommen habe. Bisher nix beim Magiekonsortium gekauft.

Dennoch: I am Setsuna gefiel mir schon recht gut und Lost Sphear gefällt mir sogar noch besser. Man merkt die Weiterentwicklung. Wunder sollte man nicht erwarten. Es ist halt ein klassisches JRPG nach alter Schule. Ist nicht für jeden etwas und man muss es mögen. Mir fehlen ja sogar die Zufallskämpfe auf der Weltkarte. :)

Eine Sache ist mir am Test jedoch aufgefallen, 4Players:
Wie in anderen Japan-Rollenspielen unterteilt sich das Spielgeschehen in Lost Sphear also in drei Teile: Bewegung auf der Weltkarte, die Erforschung der Schauplätze und die Kämpfe auf separaten Schlachtfeldern.
Auf separaten Schlachtfeldern zu kämpfen habe ich bei Lost Sphear noch nicht hinbekommen. Man kämpft genau an den Orten an denen man die sichtbaren Gegner findet. Alles was sich ändert ist das UI welches halt bei Kampfbeginn durch ein Kampf-UI ersetzt wird.
Stimmt. Es ist nur ein Interfacewechsel.
Danke für den Hinweis. Ist angepasst.

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2561
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von cM0 » 01.02.2018 16:29

Schade, ungefähr so wie erwartet, aber erhofft habe ich mir einiges mehr. Ich verzichte vorerst. Sollten mir irgendwann die JRPGs ausgehen, was ich bezweifle und das Spiel günstig zu haben sein, denke ich drüber nach. Aber ich glaube es ist auch nicht schlimm wenn ich das Spiel gar nicht spiele.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Otaku85
Beiträge: 50
Registriert: 27.09.2017 14:16
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Otaku85 » 01.02.2018 18:42

Auf Switch mit 30 FPS und niedriger aufgelösten Texturen. Schlecht angepasst, denn mit dieser 'Grafikpracht' sollte Nintendos Kiste echt keine Probleme haben.

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2572
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von just_Edu » 02.02.2018 21:56

Irgendwie liest sich der Test ziemlich reißerisch.. fand das Endfazit bei Gamepro besser.

I am Setsuna gefällt mir im übrigen auch ziemlich gut. Denke kann mit Lost Sphear nichts falsch machen. Gutes Switchfutter.
Bild

Eliteknight
Beiträge: 1205
Registriert: 05.10.2010 16:31
Persönliche Nachricht:

Re: Lost Sphear - Test

Beitrag von Eliteknight » 07.02.2018 20:06

"Und mit dem Remake von Secret of Mana vor Augen sowie dem anstehenden Project Octopath Traveler wird Lost Sphear schnell in Vergessenheit geraten."

Secret of Mana kommt also für Switch...interessant was ihr alles wisst, weil ansonsten hätte deren Release keine Auswirkungen bei der Switch...genau wie das andere für die PS4...

Antworten