Monster Hunter: World - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Monster Hunter: World - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 31.01.2018 11:33

Mit Monster Hunter: World ruft Capcom zum ersten Mal Spieler aus aller Welt gleichzeitig zur Monsterjagd. Und das in großen, nahtlosen Jagdgebieten - ebenfalls eine Premiere. Was das Großwild-Abenteuer auf PlayStation 4 und Xbox One sonst noch zu bieten hat, verrät der Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Monster Hunter: World - Test

Ryan2k6
Beiträge: 1356
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 31.01.2018 11:53

Bei dem Fazit, hätte ich mit Platin gerechnet. Aber scheint so gut zu sein, wie es aussieht und im Trailer wirkt. Für mich leider zu zeitintensiv und zu "grindy". Vielleicht irgendwann auf dem PC im Koop.

Bild

Benutzeravatar
Schiffmeister
Beiträge: 51
Registriert: 28.02.2014 13:47
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Schiffmeister » 31.01.2018 11:58

Nur 88%, was istn das fürn Kloppmist ? ;)

Ne, macht echt super viel Spass das Game.
Mit den Spähkäfern, ja das hätte man vielleicht besser integrieren können, als zusätzlicher Skill oder Item 'Käfer aussenden' zb.
Schlimmer find ich das die Gebiete eindrucksvoll sind und eigentlich zum Erkunden einladen, aber man auf der MAP schon alles angezeigt bekommt.

Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1574
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von EllieJoel » 31.01.2018 12:12

Geiles Spiel mein erster Kauf im Jahre 2018 wie 2017 wieder von Capcom (letztes Jahr Resi7) übrigens mit Exclusiven Inhalten auf der Playstation 4. Mal wieder ein toll geschriebener und treffsicherer Test vom Herrn Bischoff da hab ich nichts hinzuzufügen.

Levobertus
Beiträge: 43
Registriert: 09.03.2017 16:56
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Levobertus » 31.01.2018 12:33

Normalerweise nenne ich kein Spiel GotY bevor das Jahr vorbei ist, aber das hier wird sicher meins. Seit ich zum ersten mal Monster Hunter gespielt habe, hatte ich noch nie so viel Spaß. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten ob der PC Port gut wird.

Benutzeravatar
Nachtklingen
Beiträge: 608
Registriert: 21.07.2016 22:21
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Nachtklingen » 31.01.2018 12:35

Finde das mit den automatischen tränken und unendlichen Spitzhacken richtig fein,es wird sich jetzt auf das Wesentliche konzentriert,der Monsterjagd. Der Umfang ist immer noch gigantisch.
Bild

dasApaath2
Beiträge: 95
Registriert: 21.08.2016 09:26
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von dasApaath2 » 31.01.2018 12:36

Levobertus hat geschrieben:
31.01.2018 12:33
Normalerweise nenne ich kein Spiel GotY bevor das Jahr vorbei ist, aber das hier wird sicher meins. Seit ich zum ersten mal Monster Hunter gespielt habe, hatte ich noch nie so viel Spaß. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten ob der PC Port gut wird.
Hab es mir auch gekauft, trotz nüchternen Eindruck der Demo. Und ja, es macht Spaß. Aber ich glaube für ein GotY kommen dieses Jahr noch ganz andere Kaliber..

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 7240
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Raskir » 31.01.2018 12:40

Ich zitiere mich mal selbst:

Für mich ist es ein wahrgewordener Traum. Nachdem ich mein erstes Monster Hunter gespielt habe, habe ich immer mal wieder überlegt wie das Spiel auf mal aussehen könnte. Dann kamen Gerüchte zu einer PS3 Version und meine Fantasie ging mit mir durch. Aus einem richtigen Haupttitel wurde nichts, glaube da kam nur eine Onlinevariante in Japan. Dann kam die PS4 und ich sah wie MH Titel immer noch für den 3ds erschienen und ich war verärgert weil so viel Potential verloren ging.

Als dann MH World angekündigt wurde war ich richtig happy. Nicht euphorisch, ich weiß ja wie wenig Neuerungen und Veränderungen die einzelnen Teile hatten. Aber was Capcom hier abeliefert hat, hut ab. Einfach Wahnsinn. Es ist nicht das Spiel geworden was ich erwartet habe, nicht mal das was ich mir erhofft habe. Es ist das Spiel, dass ich mir gewünscht habe. Nahezu alles an dem Spiel finde ich mehr als gelungen. Aus der Franchise kann man mMn nicht mehr rausholen. Danke an Capcom für dieses Meisterwerk. Seit dem Hexer war ich nicht mehr so euphorisch.

Das schöne ist, sie haben wirklich alles was die alten Teile hatte, angeschaut und darauf geprüft ob es Sinn macht oder nicht. Jede Veränderung wirkt wohlüberlegt. Ich finde es schon echt unfassbar wie viel sie verändert haben, ohne den Kern auch nur zu gefährden. Es ist Monster Hunter durch und durch. Und eines was überraschenderweise sehr viel zugänglicher ist, ohne viel an Komplexität und Anspruch zu verlieren.

An die die meinen es sei leichter geworden und wurde zu simpel gehalten. Ich empfinde es nicht so, dass der Teil leichter ist als die Teile die ich spielte. Mit Ausnahme von Freedom Unite, das war schon etwas schwerer. Vieles wurde vereinfacht wie Tränke machen, unendliche viele Wetzsteine, Bewegung während dem Trinken, Scoutfliegen und dass man Ausrüstung wieder zurückentwickeln kann.
Dafür wurde es an anderer Stelle erschwert.
Man kann nicht mehr einfach das Gebiet verlassen um sich zu heilen oder Wetzsteine zu nutzen (und das macht schon einen gewaltigen Unterschied aus).
das Trinken von Tränken dauert nicht mehr nur 1 Sekunde, sondern man hat eine mehrsekündige Trinkphase in der man regeneriert, weicht man in der Phase aus oder wird getroffen hat man eine Teilregeneration und der Trank ist verloren (vorher war der Trank nur verloren wenn er erfolgreich eingesetzt wurde. Bedeutet, entweder volle Heilung und trank ist weg oder keine Heilung kein Trank weg. Hier kann es sein, 1% Heilung und Trank weg) .
Die Kritik an den Scoutfliegen verstehe ich auch nicht. Hat man vorher einfach mit Psychserum geregelt. Quest gestartet, Psychoserum reingeschmissen und man weiß genau wo das Monster ist. Hier muss man erstmal ein paar Minuten nach Spuren suchen oder dem Monster direkt in den Schoß laufen. Der einzige Vorteil ist, dass man keine Farbbomben alle 5 Minuten schmeißen muss.

Das Spiel ist im schlimmsten Fall etwas leichter geworden. Wenn dann aber nur minimal. Es ist ansonsten immer noch genauso gnadenlos wie immer. Nur das entkommen ist schwerer geworden. Es ist aber immer noch ein verdammt schweres Spiel im Vergleich zu den meisten anderen. Befindet sich über Bloodborne und Dark Souls mMn. Für Casual Spieler die alleine oder ohne fähige Freunde unterwegs sind, könnte es sogar zu schwer sein. Ein paar von meinem Bekanntenkreis sind stark überfordert. Veteranen werden aber natürlich wenig Probleme haben. Die haben aber idR auch viele hundert, meist sogar weit über Tausend Stunden intus. Es ist definitiv nicht schwerer als andere Teile, was es automatisch leichter macht, wenn man Vorkenntisse hat.

Was soll ich sonst noch sagen? Das Spiel hat so viele Neuerungen die positiv sind, dass ich gar nicht weiß womit ich anfangen sollte. Bombenspiel dass alles aus der Franchise rausholt und die Marke nicht nur auf ein neues Level hebt, sondern ungeahnte Sphären erreicht. Nochmals danke an Capcom für dieses Juwel.

Der Kommentar trieft nur von Subjektivität. Aber das ist das Monster Hunter was ich mir tatsächlich sehnlichst gewünscht habe :)


Hätte dem Spiel als Tester locker Platin gegeben, um genau zu sein 92%
Wie gesagt, mehr kann man mMn nicht aus der Franchise holen und es gibt so wenige sachen die ich anders gemacht hätte und diese sind auch noch so unwichtig (Spähkäfer deaktivierbar machen, man kann auch in Quests mitgehen die 1-2 JR über einem sind, Möglichkeit dass man nach einer Quest direkt in der Versammlungshalle rauskommt). Gleichzeitig hat das Spiel so viele Sachen die Jenseits meiner Erwartungen waren. Zu gut das Spiel, einfach zu gut. dennoch danke für den Test, werde ich nachher lesen (erstmal reicht das Fazit). Die Kritik an den Leuchtkäfern kann ich aber nicht ganz nachvollziehen. Die Kombi Psychserum plus Farbball war deutlich leichter, man musste ja gar nichts machen um das Monster zu tracken. Naja. Egal. Viel Spaß beim Spiel.


Ach ja. Wer Lust und Laune hat, der kann mir eine persönliche Nachricht schicken. Bin gerne auf der Suche nach neuen Mitspielern, solange sie freundlich sind (skilllevel ist egal. Ob Profi oder Anfänger, hauptsache man hat Spaß am spielen). Spiele über die PS4 und würde mich über Mitspieler freuen :)
Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 1765
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 31.01.2018 12:41

Ich hätte Platin gegeben angesichts der restlichen Games die so auf dem Markt sind...
Monster Hunter World tritt Loot Spielen wie Destiny mit Anlauf in die Kauleiste und zeigt wie man Grind und Progression macht und Spielsysteme bietet die komplex genug sind um sich drin zu versenken und einfach genug um erstmal von jedem aufgegriffen zu werden. Hier ergibt sich der Content von selbst und bietet für den ein oder anderen sicherlich hunderte Stunden Spielspass

Ist nebenbei der herbeste Verlust für Nintendo das Game...nun hängen alle doch wieder vor der PS4 und spielen Monster Hunter, welches sich eigentlich total anbietet auch mal auf dem Handheld zu spielen. Tja, da macht man nix..

Mir ists ein bissel auf der leichteren Seite durch die ganzen Items und Umhänge, aber ich bin auch nicht der Ottonormalspieler mit meinen 500Stunden Souls und Nioh, von daher sollte da genug Herausforderung drin sein für viele. Macht richtig Bock und ist imho eins der besten Spiele dieser Konsolengeneration von Gesamtpaket her. Hut ab Capcom, alles richtig gemacht, das Game ist echt hitverdächtig
Zuletzt geändert von Spiritflare82 am 31.01.2018 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Superzoom
Beiträge: 46
Registriert: 12.10.2017 10:56
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Superzoom » 31.01.2018 12:46

Solange solche Spiele so hoch bewertet werden, wird die Videospielwelt nichts wirklich Neues-herausragendes hervorbringen.
Im Kino merken die Zuschauer langsam, wie Öde ewige Remakes sind. Leere Säle bei Marvel & Co und Fack ju G.

Ryan2k6
Beiträge: 1356
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 31.01.2018 12:46

Eine Switch Version kann doch noch kommen, oder? Wäre ja ideal, als TV und Handheld Spiel.

Bild

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 1765
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 31.01.2018 12:48

Die wird nicht kommen, wie soll die Switch das denn darstellen? :lol: Das ist 3 Hausnummern zu hoch...und wenns kommt mit sovielen Abstrichen nachdem man schon hunderte Stunden versenkt hat... nee, das wird nix

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8552
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Todesglubsch » 31.01.2018 12:53

Ich geb's zu: Es hat bei mir immer noch nicht klick gemacht.
Der einzige Grund wieso ich weiterspiele ist der hier, aber damit bin ich vollkommen zufrieden :D

jackyboy7888
Beiträge: 36
Registriert: 16.10.2008 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von jackyboy7888 » 31.01.2018 12:58

Spiritflare82 hat geschrieben:
31.01.2018 12:48
Die wird nicht kommen, wie soll die Switch das denn darstellen? :lol: Das ist 3 Hausnummern zu hoch...und wenns kommt mit sovielen Abstrichen nachdem man schon hunderte Stunden versenkt hat... nee, das wird nix
Das schließt aber schonmal nich aus das die Serien auf der Switch fortgesetzt wird mit Monster Hunter 5 z.B. Würde sich ja anbieten oder sie bringend nach dem Erfolg von Monster Hinter World XX doch noch ausserhalb Japans raus. Würde mich freuen. Zum Thema mir gefällt das Spiel auch verdammt gut und zeigt dass Motivation auch ohbe Lootboxen oder anderen Unsinn funktioniert

Benutzeravatar
Rooster
Beiträge: 2050
Registriert: 06.12.2010 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Test

Beitrag von Rooster » 31.01.2018 12:58

hab bis jetzt noch nie ein monster hunter gespielt. lohnt sich das spiel auch als reine singeplayer erfahrung oder ist der multiplayer ein muss?

Antworten