Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Beitrag von 4P|BOT2 » 31.12.2017 14:48

Bis Ende März 2018 soll Warhammer: Vermintide 2 auf PC veröffentlicht werden; Konsolen werden später versorgt. Das Spiel, das auf Warhammer: End Times - Vermintide aufbaut, wird erneut kooperative Gefechte mit Nahkampf-Fokus bieten. Diesmal stehen fünf Helden mit 15 Berufen (unterschiedliche Fähigkeiten, Talente und Waffe) zur Auswahl. Bekämpft werden Chaos und Skaven. Über die Chaos-Neulinge, das...

Hier geht es zur News Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8772
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Beitrag von Todesglubsch » 31.12.2017 15:15

Ich würde Vermintide 1 nicht unbedingt "erfolgreich" nennen. Als die Konsolenversion rauskam, wurde im Steam-Forum schon über eine mangelnde Userbase gemotzt. In der Konsolenversion war's nicht besser: Für die höheren Schwierigkeitsgrade fand man kaum genug Spieler für ne volle Gruppe - und auf die KI konnte man sich da ja nicht verlassen.
Schlimmer noch: Da das Spiel es nicht für nötig hielt zu beschreiben, wie man die Spielersuche auf höheren Schwierigkeitsgraden startete, haben viele einfach angenommen, es gäbe hierfür keine und man müsste sich selbst eine Gruppe suchen.

Ich hoffe jedenfalls, dass Vermintide 2 eine dieser Fortsetzungen wird, die den Erstling in allen Belangen überflüssig macht. Naja, hab mich jedenfalls zur Konsolenbeta angemeldet, auch wenn ich nicht weiß für welche Plattform :D
Generell können die Spieler die gleiche Art von Post-Launch-Unterstützung für Vermintide 2 erwarten, wie schon bei Vermintide - also eine Reihe kostenloser Updates zusammen mit größeren kostenpflichtigen DLC-Paketen.
Haut mich, aber diese Post-Launch-Unterstützung kam auf dem PC zu spät und auf den Konsolen viel zu spät.

Benutzeravatar
Feralus
Beiträge: 3198
Registriert: 04.08.2007 06:17
Persönliche Nachricht:

Re: Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Beitrag von Feralus » 31.12.2017 15:38

Todesglubsch hat geschrieben:
31.12.2017 15:15
Ich würde Vermintide 1 nicht unbedingt "erfolgreich" nennen. Als die Konsolenversion rauskam, wurde im Steam-Forum schon über eine mangelnde Userbase gemotzt. In der Konsolenversion war's nicht besser: Für die höheren Schwierigkeitsgrade fand man kaum genug Spieler für ne volle Gruppe - und auf die KI konnte man sich da ja nicht verlassen.
Schlimmer noch: Da das Spiel es nicht für nötig hielt zu beschreiben, wie man die Spielersuche auf höheren Schwierigkeitsgraden startete, haben viele einfach angenommen, es gäbe hierfür keine und man müsste sich selbst eine Gruppe suchen.

Ich hoffe jedenfalls, dass Vermintide 2 eine dieser Fortsetzungen wird, die den Erstling in allen Belangen überflüssig macht. Naja, hab mich jedenfalls zur Konsolenbeta angemeldet, auch wenn ich nicht weiß für welche Plattform :D
Generell können die Spieler die gleiche Art von Post-Launch-Unterstützung für Vermintide 2 erwarten, wie schon bei Vermintide - also eine Reihe kostenloser Updates zusammen mit größeren kostenpflichtigen DLC-Paketen.
Haut mich, aber diese Post-Launch-Unterstützung kam auf dem PC zu spät und auf den Konsolen viel zu spät.
Eigentlich nicht, die Unterstützung war doch von anfang an gegeben. 2.000 tägliche Spieler aufm PC und dazu noch 1,4 Millionen Nutzer insgesamt auf Steam sind schon ok ;)
[img]http://www10.pic-upload.de/09.02.12/mul9vsy3kdyb.jpg[/img]


positiv @ seite 114 ; 156 ; 161 ; 170; 224; 249;

Smer-Gol
Beiträge: 505
Registriert: 09.09.2007 03:51
Persönliche Nachricht:

Re: Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Beitrag von Smer-Gol » 31.12.2017 15:42

Das größte Problem zur Zeit auf der Xbox sind die Verbindungsabbrüche. Wenn man schon die rettende Kutsche sieht und dann die Verbindung zu Xboxlive verliert ist das unglaublich frustrierend. Beim PC war es glaube ich nicht so schlimm. Das muss ganz klar verbessert werden.
Ansonsten finde ich es ein tolles Spiel.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8772
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Beitrag von Todesglubsch » 31.12.2017 17:30

Feralus hat geschrieben:
31.12.2017 15:38
Eigentlich nicht, die Unterstützung war doch von anfang an gegeben. 2.000 tägliche Spieler aufm PC und dazu noch 1,4 Millionen Nutzer insgesamt auf Steam sind schon ok ;)
Das Bounty-Board kam zu spät - und zwischendrin war die Spielerlandschaft, sofern ich die Foren richtig gedeutet habe, Brachland. Jedes Gratis-Wochenende schwappte wieder Spieler an, aber es flaute halt ab.

Man hat schon richtig erkannt: Es fehlte etwas an konstanter Spielermotivation. Und das Waffen-würfeln half da halt nicht wirklich. Nach einer schweren Mission eben nur Schrott zu erhalten oder gar garnichts, weil man kurz vor Ende versagt hat, das motiviert halt nicht wirklich.

Verbindungsabbrüche hatte ich keine. Und ich hab im schrottigen PSN gespielt.

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 375
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Beitrag von HellToKitty » 01.01.2018 19:32

Ich habe Vermintide ein paar Wochen lang recht gerne gezockt. In der ganzen Zeit habe ich fast ausschließlich mit dem Zwerg gespielt und so gut wie niemals brauchbare Gegenstände erhalten, was ich frustrierend empfand. Andererseits hatte ich auch nicht das Gefühl, dass ich darauf angewiesen gewesen wäre. Die Spielmechanik war recht rund und man konnte auch auf hohem Schwierigkeitslevel mit der Standardausrüstung überleben, vorausgesetzt man hat gut gespielt. Da empfand ich eher den Mangel an Mitspielern in den höheren Schwierigkeitsgraden als ärgerlich.

Mazikeen
Beiträge: 399
Registriert: 10.12.2014 11:23
Persönliche Nachricht:

Re: Warhammer: Vermintide 2 - Interview: Chaos, Nahkampf, bessere Beuteverteilung, Würfel, Grafik-Updates und mehr

Beitrag von Mazikeen » 02.01.2018 13:02

Das furchtbare Würfel-Lootsystem hat maßgeblich dafür gesorgt dass meine Kumpels und ich recht schnell die Lust an Vermintide verloren. An sich fanden wir Vermintide ziemlich geil...aber die fehlende Belohnung am Ende einer Mission war dann doch recht demotivierend. Ich würde mir für den zweiten Teil auch wünschen dass das Spiel je nach Spielerzahl den Schwierigkeitsgrad dementsprechend nach unten Skaliert. Vieleicht war ich auch einfach zu schlecht, aber aleine hab och da auf den höheren Schwierigkeitsgraden nix gerissen bekommen...selbst zu zweit war es schon Bock schwer. Naja...bin auf jeden Fall gespannt drauf wie es sich so entwickeln wird

Antworten