Resident Evil: Revelations - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149436
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 01.12.2017 17:15

Der lange Weg von Resident Evil: Revelations geht jetzt noch ein Stückchen weiter: Ursprünglich erschien der Ableger von Capcoms prominentem Survival-Horror exklusiv für Nintendos 3DS. Dort wurden erstmals Ansätze für ein episodisches Format ausgelotet, die man im Nachfolger schließlich final umgesetzt hat. Es folgte der Sprung auf stationäre Konsolen von Wii U über PS3 bis zur 360 und den PC...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Resident Evil: Revelations - Test

Benutzeravatar
The_Outlaw
Beiträge: 1433
Registriert: 17.10.2007 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von The_Outlaw » 01.12.2017 19:08

Hab es zuletzt nach Release auf dem 3DS gespielt, Teil 2 noch gar nicht.

Mehr als eine gute Umsetzung mit Steuerung alla Resident Evil 4 auf der Wii wollte ich gar nicht haben bei dieser Umsetzung, insofern denke ich, dass ich meinen Spaß haben werde. ^^

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 7502
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von Todesglubsch » 01.12.2017 20:00

The_Outlaw hat geschrieben:
01.12.2017 19:08
Mehr als eine gute Umsetzung mit Steuerung alla Resident Evil 4 auf der Wii wollte ich gar nicht haben bei dieser Umsetzung, insofern denke ich, dass ich meinen Spaß haben werde. ^^
Sofern du Teil 2 noch nicht gespielt hast, auf jeden Fall. Danach... naja, sagen wir mal so: Zumindest die Gameplay-Änderungen des zweiten Teils fehlten mir beim erneuten Spielen schon. Auch der Raubzugmodus war im Erstling doch noch arg einfach gestrickt.

Seppel21
Beiträge: 651
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von Seppel21 » 02.12.2017 03:37

Nur blöd, dass es keine ordentliche Retail-Version gibt. Selbst ein US-Import lohnt nicht, weil da für Teil 2 lediglich ein Download-Code beiliegt. Kauf gestorben, schade.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 7814
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von casanoffi » 02.12.2017 12:49

Dass Teil 2 nur als Code beiliegt, stößt mir auch sauer auf.

Capcom kriegts einfach nicht gebacken...

Ein Titel wie Monster Hunter XX, welcher sich weltweit gut verkaufen würde, erscheint nur in Japan.
Nahezu jeder Switch-Besitzer schreit nach einem Resident Evil 7 Port, aber Capcom schaut nur doof.
Nein, sie hauen Street Fighter 2 raus und wundern sich dann, dass keiner in Jubelstürme ausbricht.

Sorry Capcom, aber macht einfach euren Laden zu, denn bei euch sitzen anscheinend keine Leute, die wissen, warum sie da sind: um Videospiele zu verkaufen...

Eure Anstrengungen mit Resi Rev in allen Ehren, aber so ist das einfach nicht genug.
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 665
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von mafuba » 02.12.2017 12:52

Street fighter 2 für 39.99 und dann wundern dass es sich nicht verkauft :lol:

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 17500
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von CryTharsis » 02.12.2017 13:52

casanoffi hat geschrieben:
02.12.2017 12:49
Dass Teil 2 nur als Code beiliegt, stößt mir auch sauer auf.

Capcom kriegts einfach nicht gebacken...

Ein Titel wie Monster Hunter XX, welcher sich weltweit gut verkaufen würde, erscheint nur in Japan.
Nahezu jeder Switch-Besitzer schreit nach einem Resident Evil 7 Port, aber Capcom schaut nur doof.
Nein, sie hauen Street Fighter 2 raus und wundern sich dann, dass keiner in Jubelstürme ausbricht.

Sorry Capcom, aber macht einfach euren Laden zu, denn bei euch sitzen anscheinend keine Leute, die wissen, warum sie da sind: um Videospiele zu verkaufen...

Eure Anstrengungen mit Resi Rev in allen Ehren, aber so ist das einfach nicht genug.
Die haben halt nicht damit gerechnet, dass die Switch so ein großer Erfolg wird. Jetzt wissen sie`s besser und ich denke, sie werden sich noch kaputtportieren auf der Switch. :)
Zeal & Ardor

Benutzeravatar
qpadrat
Beiträge: 2842
Registriert: 24.03.2006 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von qpadrat » 02.12.2017 17:19

Das Problem ist, SF2 hat sich hervorragend verkauft. Kam mal eine Meldung von 500.000 und damit war Capcom auch sehr glücklich.
Bild

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 7814
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von casanoffi » 02.12.2017 17:36

CryTharsis hat geschrieben:
02.12.2017 13:52
Die haben halt nicht damit gerechnet, dass die Switch so ein großer Erfolg wird. Jetzt wissen sie`s besser und ich denke, sie werden sich noch kaputtportieren auf der Switch. :)
qpadrat hat geschrieben:
02.12.2017 17:19
Das Problem ist, SF2 hat sich hervorragend verkauft. Kam mal eine Meldung von 500.000 und damit war Capcom auch sehr glücklich.
Aber genau davon rede ich ja - der Laden kapierts einfach nicht.
Dass man auf der Switch erfolgreich Spiele verkaufen kann, auch wenn die Nutzerbasis noch nicht so riesig ist, ist ja kein Geheimnis mehr. Selbst ein SF2 für 40 Euro hat sich gut verkauft...

Mit welchen Zaunpfählen will denn der Laden noch herbei gewunken werden?

Monster Hunter XX - nur für Japan, ansonsten müssten wir ja noch was für eine Übersetzung tun.
Resident Evtil 7 - nö, dazu müssten wir ja ein bisschen arbeiten, damit der Port keine Katastrophe wird.

Und das ist nur ein kleiner Teil davon, welche Serien die für die Switch bringen könnten, die sich vermutlich verkaufen würden, wie warme Semmeln.

Viewtiful Joe, Okami, Onimusha, Megaman, Dragons Dogma, Devil May Cry, Breath of Fire und und und.
Manchmal glaube ich, die wollen gar keine Spiele machen und verkaufen...

Arbeiten dort nur noch 5 Leute, oder wie?
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 7502
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von Todesglubsch » 02.12.2017 19:38

IMO weiß Capcom sehr wohl was sie machen - sie wollen, dass Monster Hunter: World auf Biegen und Brechen im Westen erfolgreich ist. Daher der Release auf den "großen" Konsolen (und PC), weg von den Nintendo-Konsolen. Und damit man sich selbst keine Konkurrenz macht, verzichtet man auf einen Release von des Monster Hunter Ports.

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 17500
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von CryTharsis » 02.12.2017 20:38

casanoffi hat geschrieben:
02.12.2017 17:36
Aber genau davon rede ich ja - der Laden kapierts einfach nicht.
Dass man auf der Switch erfolgreich Spiele verkaufen kann, auch wenn die Nutzerbasis noch nicht so riesig ist, ist ja kein Geheimnis mehr. Selbst ein SF2 für 40 Euro hat sich gut verkauft...

Mit welchen Zaunpfählen will denn der Laden noch herbei gewunken werden?

Monster Hunter XX - nur für Japan, ansonsten müssten wir ja noch was für eine Übersetzung tun.
Resident Evtil 7 - nö, dazu müssten wir ja ein bisschen arbeiten, damit der Port keine Katastrophe wird.

Und das ist nur ein kleiner Teil davon, welche Serien die für die Switch bringen könnten, die sich vermutlich verkaufen würden, wie warme Semmeln.
Glaubst du Switch-Portierungen lassen sich mal eben aus dem Ärmel schütteln? :wink: Ist doch durchaus möglich, dass ein Resi 7 auch auf der Switch erscheint, aber das wird halt noch dauern.
Zeal & Ardor

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 6972
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von Melcor » 02.12.2017 21:43

casanoffi hat geschrieben:
02.12.2017 17:36

Resident Evtil 7 - nö, dazu müssten wir ja ein bisschen arbeiten, damit der Port keine Katastrophe wird.

Bitte? Nachdem Doom bereits so Federn lassen musste? Und das lief immerhin bereits mit 60FPS auf Konsole. Einen RE7 Switch Port braucht wirklich niemand.

Benutzeravatar
Vejieta
Beiträge: 2719
Registriert: 19.12.2007 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von Vejieta » 02.12.2017 22:34

casanoffi hat geschrieben:
02.12.2017 17:36
Viewtiful Joe
darauf hätte ich mal wieder mega bock :Hüpf:

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 17500
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von CryTharsis » 02.12.2017 23:06

Melcor hat geschrieben:
02.12.2017 21:43
casanoffi hat geschrieben:
02.12.2017 17:36

Resident Evtil 7 - nö, dazu müssten wir ja ein bisschen arbeiten, damit der Port keine Katastrophe wird.

Bitte? Nachdem Doom bereits so Federn lassen musste? Und das lief immerhin bereits mit 60FPS auf Konsole. Einen RE7 Switch Port braucht wirklich niemand.
Nur weil Resi 7 auf den Konsolen auch mit 60FPS läuft, bedeutet dies nicht, dass ein möglicher Port dem von Doom entsprechen muss. Resi hat im Vergleich zu Doom weitaus kleinere Bereiche und deutlich weniger Gegner und Effekte, die gleichzeitig berechnet werden müssen. Der Vergleich hinkt also.
Davon abgesehen ist der Doom-Port ziemlich gut geworden, wenn man bedenkt auf was für Hardware das ganze laufen muss.
Zeal & Ardor

Benutzeravatar
Xuscha
Beiträge: 377
Registriert: 05.05.2011 19:07
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil: Revelations - Test

Beitrag von Xuscha » 03.12.2017 01:40

CryTharsis hat geschrieben:
02.12.2017 20:38
casanoffi hat geschrieben:
02.12.2017 17:36
Aber genau davon rede ich ja - der Laden kapierts einfach nicht.
Dass man auf der Switch erfolgreich Spiele verkaufen kann, auch wenn die Nutzerbasis noch nicht so riesig ist, ist ja kein Geheimnis mehr. Selbst ein SF2 für 40 Euro hat sich gut verkauft...

Mit welchen Zaunpfählen will denn der Laden noch herbei gewunken werden?

Monster Hunter XX - nur für Japan, ansonsten müssten wir ja noch was für eine Übersetzung tun.
Resident Evtil 7 - nö, dazu müssten wir ja ein bisschen arbeiten, damit der Port keine Katastrophe wird.

Und das ist nur ein kleiner Teil davon, welche Serien die für die Switch bringen könnten, die sich vermutlich verkaufen würden, wie warme Semmeln.
Glaubst du Switch-Portierungen lassen sich mal eben aus dem Ärmel schütteln? :wink: Ist doch durchaus möglich, dass ein Resi 7 auch auf der Switch erscheint, aber das wird halt noch dauern.
Hier mal nen link:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B074RNRM2 ... ref=plSrch

So wird das in Zukunft fuer Switch aussehen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488811674yxCkO, DaOriginalHerb, winkekatze und 18 Gäste