SingStar: Celebration - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149450
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

SingStar: Celebration - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 30.11.2017 09:32

Mit SingStar: Ultimate Party hat Sony das Debüt und gleichzeitig das zehnjährige Jubiläum der beliebten Karaoke-Serie auf der PlayStation 4 komplett vergeigt: Zentrale Elemente wurden einfach gestrichen, ein neues Punktesystem machte einen Großteil der eigenen Song-Bibliothek unbrauchbar und der einstige Stern am Karaoke-Himmel stürzte ab. Hat man aus dem Debakel gelernt und findet mit SingStar Ce...

Hier geht es zum gesamten Bericht: SingStar: Celebration - Test

lichtpunkt
Beiträge: 486
Registriert: 26.09.2008 19:49
Persönliche Nachricht:

Re: SingStar: Celebration - Test

Beitrag von lichtpunkt » 30.11.2017 10:19

Singstar und Buzz sind der Grund warum ich immer noch ne PS3 neben PS4/Xbox One stehen habe. Verstehe auch nicht, warum es Sony absolut nicht gebacken bekommt Singstar vernünftig neu zu erfinden. Habe schon überlegt, ob ich nicht gleich komplett zu Ultrastar Deluxe wechsele. Die alten Kinderkrankheiten, wie z.B. dass man das Mikro nie GANZ ausmachen kann (wer will schon sein eigenes Gegröhle als Echo (Latenz!) ständig hören, werden auch schon seit gefühlt Dekaden ignoriert. Die Navigation ist hakelig, die Songs sind nicht in einheitlicher Lautstärke, immer wieder geil wenn man den Ton aufdreht um das Lied beim Singen noch zu hören und dann ballert die Zusammenfassung mit 100 Dezibel aus den Lautsprechern. Liebe Grüße an meine Nachbarn.
Ja, die Partyspiele sind in dieser Konsolengeneration ein einziges Trauerspiel. Buzz war mit seinem arg bemühten Humor und dem Fokus auf völlig uninteressante Sport/Prominente Fragen (welcher Gamer hat schon die Bunte oder SportBILD im Abo?) auch nur ne Notlösung, vor allem nachdem man von solch genialen Quizspielen wie YouDontKnow Jack angefixt wurde. Fast jeder der YouDontKnow Jack kennt, würde für eine deutsche(!) Neuauflage, mit demselben abgedrehten Humor und dem Tempo sowie den teilweise gepfefferten Kopfnüssen sowie cleveren UmDieEcke Fragen, nen AAA Vollpreis zahlen. Ja, alles in allem: Nur kacke soweit das Auge reicht. Da liegt wirklich Geld brach. Ist ja nicht so, dass man für ein solches Spiel in der Art wie YouDontKnowJack/Buzz/Singstar 200 Entwickler und ein MultiMillionen Budget benötigt. Das würde auch ne 5 Mann Indie Butze in nem halben Jahr hin bekommen und sich dann dumm und dämlich verdienen. Keine Ahnung, WAS da eigentlich das genaue Problem ist.
Zuletzt geändert von lichtpunkt am 30.11.2017 12:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
flitzpiepe
Beiträge: 147
Registriert: 01.12.2010 21:20
Persönliche Nachricht:

Re: SingStar: Celebration - Test

Beitrag von flitzpiepe » 30.11.2017 10:47

lichtpunkt hat geschrieben:
30.11.2017 10:19
(...) nachdem man von solch genialen Quizspielen wie YouDontKnow Jack angefixt wurde. Fast jeder der YouDontKnow Jack kennt würde für eine deutsche(!) Neuauflage mit demselben abgedrehten Humor und dem Tempo sowie dem teilweise gepfefferten Kopfnüssen sowie cleveren UmDieEcke Fragen nen AAA Vollpreis zahlen. (...)
+1

Gott, ich LIEBE You don't know Jack! Teil 2 war damals (1999) eines meiner ersten selbst gekauften Games und ich kann heute noch fast alle Fragen aus dem Schlaf beantworten ^^
DAS war Humor, Anspruch und Vielfalt - kombiniert mit einem Kai Taschner als Jack in Höchstform. Die Werbespots am Ende jedes Spiels sind auch legendär, die ziehe ich mir heute noch gelegentlich rein. ("Der Furzboy - Hilfe gegen ein verfurztes Leben" :mrgreen: )
Wir trampeln durchs Getreide,
wir trampeln durch die Saat.
Hurra, wir verblöden!
Für uns bezahlt der Staat.
(Brösel, um 1990)
Bild

meistergigi
Beiträge: 72
Registriert: 23.10.2003 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: SingStar: Celebration - Test

Beitrag von meistergigi » 01.12.2017 11:22

Ihr sprecht mir aus der Seele.

Buzz war nie so gut wie you dont know jack, aber trotzdem wäre ich mit einem neuen Buzz mehr als zufrieden, meine Kabel und Kabellosen Buzzer habe ich zur Sicherheit noch.

Mir haben auch die Junior-Buzz´s gefallen, war immer sehr viel Spaß.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 1559
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: SingStar: Celebration - Test

Beitrag von Jondoan » 01.12.2017 11:54

flitzpiepe hat geschrieben:
30.11.2017 10:47
Die Werbespots am Ende jedes Spiels sind auch legendär, die ziehe ich mir heute noch gelegentlich rein. ("Der Furzboy - Hilfe gegen ein verfurztes Leben" :mrgreen: )
Mon dieu, il est David Hasselhof! :mrgreen:
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: contu, muecke-the-lietz, nawarI, Scorpien und 7 Gäste