Outcast - Second Contact - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149442
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 21.11.2017 14:44

Verdammt lang her, aber ich erinnere mich sehr genau. Denn 1999 war ein besonderes Spielejahr, weil vor allem Outcast für ein exotisches Abenteuer der besonderen Art sorgte. Wie viele andere war ich mit Cutter Slade in einer exotischen Parallelwelt namens Adelpha unterwegs und fühlte mich wie ein Pionier. Was damals das Faszinierende war, habe ich in einem Rückblick sowie einem Video bereits erläu...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Outcast - Second Contact - Test

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 22311
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von Chibiterasu » 21.11.2017 14:59

Naja, das spare ich mir dann doch lieber und behalte das Original wie es war in Erinnerung.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 478
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von Halueth » 21.11.2017 15:00

Mmh, kann den Test nicht ganz nachvollziehen. Habt ihr wirklich ein komplett überarbeitetes Spiel erwartet? Für mich war nach den ersten Gameplayvideos schon klar, dass es abgesehen von besserer Grafik nicht wirkliche Neuerungen gibt und die will ich auch gar nicht.
Natürlich wären modernisierte Animationen schöner gewesen, aber ich wollte eigentlich nur Outcast auf meiner PS4 mit etwas aufegpeppter Grafik spielen. Und das kann ich jetzt, yeah :Hüpf:

Was mich allerdings nervt sind die Bugs, die hätten wirklich sein müssen. Von im Boden verschwindenden Talanern (das war im Original schon so und hatte zumindest etwas Nostalgie bei mir ausgelöst :D ) über wirr durch die Gegend fliegende NPC´s und Tiere bsi zu Totalabstürzen bei Betreten eines Daokas. Das Schlimme daran war, dass es jedesmal bei dem gleichen Daoka in Talansaar aufgetreten ist und man dies nur beheben konnte, indem man von einem anderen Daoka in Shamazar in die entsprechende Region gegangen ist.
Ich hoffe da wird noch was gepatcht.

Und ich hoffe weiterhin, dass die Verkäufe von Outcast second contact ausreichen um einen 2. Teil zu finanzieren, der dann hoffentlich moderner ausfällt.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 6607
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von Todesglubsch » 21.11.2017 15:01

Schade. War aber irgendwie zu erwarten. Ein Half-Life würde heute auch keine Awards mehr gewinnen, nur weil man ne neue Textur an die Wände klebt.

Aber btw: Deaktiviert doch echt mal die Benachrichtigungs Pop-Ups, dann sehen eure Screenshots gleich viel besser aus. Trophäen-Screenshots werden auch ohne Pop-Up gespeichert ;)

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7392
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 21.11.2017 15:12

Halueth hat geschrieben:
21.11.2017 15:00
Habt ihr wirklich ein komplett überarbeitetes Spiel erwartet?
Von einer Neuauflage nach 18 Jahren? Ähm, ja. Appeal hat genau das in Videos und auf Messen versprochen. Sie hätten die Steuerung, Kamera, Waffen, Kämpfe, Menüs und vor allem (!) die künstliche Intelligenz komplett überarbeitet. Da muss man sagen, dass sie komplett überfordert waren. Aber viel fataler: Sie haben das Rätselhafte durch ihre halbgaren Modernisierungen und Ideen fast getilgt. Mich als Veteran haben sie damit verloren - von der Art brauch ich keinen weiteren Teil.

@Screenshots: Jup, das muss raus. Beim nächsten Mal!;)
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Gesichtselfmeter
Beiträge: 862
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von Gesichtselfmeter » 21.11.2017 15:41

Das war eins der ersten Spiele, die ich nach einer 5-jährigen Gaming-Pause damals auf meinem PC gespielt habe. Wahrscheinlich mit 15 fps wie Half-Life 1 auch. War echt ein Brett.

Benutzeravatar
The-Last-Of-Me-X
Beiträge: 150
Registriert: 05.01.2016 12:12
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von The-Last-Of-Me-X » 21.11.2017 15:55

Was ich im Schnitt heraus lesen kann ist, dass Fans des Spiels durchaus begeistert sind, die Presse im Allgemeinen eher bei ca. 60 bis 70% liegt. Mit großer Wahrscheinlichkeit werde ich mir das Spiel holen, wenn es etwas günstiger geworden ist.

Benutzeravatar
Sid6581
Beiträge: 2258
Registriert: 11.06.2004 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von Sid6581 » 21.11.2017 16:00

Ich bin auch dafür, Neuauflagen so zu bewerten, als wären sie ein neues Spiel. Wem der nostalgische Aspekt reicht, der kann ja einzelne Kritikpunkte ignorieren. Während ich die ersten Screenshots sehr hübsch fand, hätte mich im Nachhinein noch viel mehr interessiert wie ein Voxel-Spiel im Jahre 2017 aussieht. Aber wer soll das in Zeiten von fertigen Engines noch entwickeln?

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3225
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von sphinx2k » 21.11.2017 16:00

Ich finde es immer wieder erstaunlich wie schwer es heute mit den modernen Möglichkeiten ist ein Spiel zu entwickeln das einfach nur auf dem Level der alten Vorgängern ist.
Ich frag mich wie sie das früher hinbekommen haben so bahnbrechende Spiele zu machen. Und "Ja" die hatten auch Fehler und Bugs,...
und so manche mechaniken ist nicht gut gealtert.

Und ich bin jemand der noch in der Lage ist mit den alten Spaß zu haben. Alle paar Jahre mal wieder die alten X-Com Teile spielen. Oder Thief: The Dark Project. Und dann schaue ich mir die die Modernen Vertreter an die zwar nicht schlecht sind...aber in meinen Augen weit weniger Bieten als ihre eigenen Uhrahnen.

Benutzeravatar
Stormrider One
Beiträge: 1969
Registriert: 27.10.2002 06:38
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von Stormrider One » 21.11.2017 16:02

Ich habe es geholt und nicht bereut ,allerdings ist die Kritik durch und durch nachvollziehbar und korrekt!



MFG

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 22311
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von Chibiterasu » 21.11.2017 16:04

sphinx2k hat geschrieben:
21.11.2017 16:00
Und ich bin jemand der noch in der Lage ist mit den alten Spaß zu haben. Alle paar Jahre mal wieder die alten X-Com Teile spielen. Oder Thief: The Dark Project. Und dann schaue ich mir die die Modernen Vertreter an die zwar nicht schlecht sind...aber in meinen Augen weit weniger Bieten als ihre eigenen Uhrahnen.
Die zwei Spiele und Siedler sind auf jeden Fall so Titel zu denen ich auch immer wieder zurückkehre, weil den aktuelleren Titel in dem Bereich einfach etwas fehlt. Und das obwohl sie sich durchaus schon in manchen Bereichen angestaubt anfühlen.

Benutzeravatar
LouisLoiselle
Beiträge: 572
Registriert: 12.12.2009 20:14
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von LouisLoiselle » 21.11.2017 16:05

Mir gefällt das Spiel gut, und es ist auch genau das, was ich erwartet habe. Hätten sie zuviel von der Grundsubstanz verändert, wäre es kein Remake mehr. Im Grunde ordnet sich dieses Spiel sogar irgendwo zwischen Remake und Remaster ein. Die neue Optik gefällt mir gut, und das Spiel läuft nun auch endlich richtig flüssig - das war im Original leider nicht so. Es ist so flüssig, dass Kämpfe mitunter sogar recht hektisch werden können. Ja, die KI ist dieselbe wie früher und sicher nicht perfekt, das gezeichnete Intro ist hässlich und kann dem gerenderten Originalfilmchen nicht das Wasser reichen, und das Twon Ha kann nicht mehr Springen. Aber sonst? Das ballern macht Spaß, das neue Inventar wirkt aufgeräumter und übersichtlicher, wichtige Talaner werden nun auf der großen Übersichtskarte markiert - mich hat Outcast sofort wieder abgeholt, und ZUM GLÜCK wurden Sprecher und Musik nicht ausgetauscht. Das war und ist nämlich beides noch toll.

Ich kann somit die schlechte Wertung nicht nachvollziehen. Die meisten, die es bereits spielen, anscheinend auch nicht. Ich habe jedenfalls keine Wunderdinge erwartet, nachdem Outcast 1.1 ja bereits auch nicht all zuviel verbessert hat. Für einen Zwanni (Als Besitzer von Outcast 1.1 bekommt man nochmal zusätzlich rabatt) kann man hier nichts falsch machen.
Sobald man Cutter in der zunächst viel zu nahen, dann automatisch etwas entfernteren Schultersicht bewegt, hat man das Gefühl, einen übergewichtigen Rentner zu steuern, der nicht mal sprinten kann.
Klar kann man. Mit dem 360 Pad einfach RB gedrückt halten :roll:
"Wahrlich, ich sage euch: Ich hab eine Fledermaus in meinem Glockenturm"
Der Joker, Batman 1989
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7392
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 21.11.2017 16:12

Jup, das Sprinten geht natürlich, aber der Rentner bleibt.;) Und mal ernsthaft: Dieses Ballern macht Spaß? Okay...
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Stormrider One
Beiträge: 1969
Registriert: 27.10.2002 06:38
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von Stormrider One » 21.11.2017 16:16

Damals hat das ballern doch auch spass gemacht ,warum soll es jetzt auf einmal kein spass machen?


MFG

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3225
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Outcast - Second Contact - Test

Beitrag von sphinx2k » 21.11.2017 16:24

LouisLoiselle hat geschrieben:
21.11.2017 16:05
wichtige Talaner werden nun auf der großen Übersichtskarte markiert
Was gerade das war doch das tolle bei den alten Teilen das man sich durchfragen musste und einem nur eine Beschreibung + Richtung genannt wurde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste