Lego Marvel Super Heroes 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149437
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Lego Marvel Super Heroes 2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 15.11.2017 16:12

Bei den Lego-Spielen von Traveller’s Tales weiß man, was man bekommt: Familiengerechte Action-Adventure mit liebenswerten Plastik-Figuren. Dazu gibt es Humor, der auf die jeweilige Hochglanz-Lizenz wie Star Wars, Lego Batman usw. abgestimmt ist und simple Umgebungsrätsel, die man zusammen mit den Kampfsequenzen natürlich auch im Splitscreen-Modus lösen darf. Ob man für Lego Marvel Super Hero...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Lego Marvel Super Heroes 2 - Test

Benutzeravatar
LouisLoiselle
Beiträge: 599
Registriert: 12.12.2009 20:14
Persönliche Nachricht:

Re: Lego Marvel Super Heroes 2 - Test

Beitrag von LouisLoiselle » 16.11.2017 16:57

Und dass, obwohl Traveller’s Tales hinsichtlich der Steuerung ungewöhnlich schludrig gearbeitet hat.
Ist die Flugsteuerung auch immer noch so beschissen unpräzise?
"Wahrlich, ich sage euch: Ich hab eine Fledermaus in meinem Glockenturm"
Der Joker, Batman 1989
Bild

Benutzeravatar
Crimson Idol
Beiträge: 106
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Lego Marvel Super Heroes 2 - Test

Beitrag von Crimson Idol » 06.02.2018 10:21

Also ich muss sagen, dass Marvel Heroes 2 mir im Vergleich zum ersten Teil von 2013 nicht so viel Spaß macht und das, obwohl ich diesen damals auf der PS3 gespielt hatte (mit entsprechend fürchterlichen Ladezeiten für Missionen und Co.).
Dafür gibt es mehrere Gründe:
Zum einen liegt es an den einzelnen Challenges, wo man ja bestimmte Gegenstände in Chronopolis finden soll. Das wäre kein Problem, wenn es wenigstens ordentliche Hinweise geben würde, an welcher Stelle man evtl. ein Objekt verpasst hat. Konkretes Beispiel:
Die Challenge für die 10 eingefrorenen Bürger in Manhattan. Der Teil von Manhattan ist recht überschaubar von der Größe her, besteht gefühlt aber nur aus Hochhäusern. Da jetzt irgendwo im weißgrauen Schneematsch zwischen den Häuserschluchten die hellblauen Eisblöcke zu finden (Anmerkung: Es gibt keine Hilfsmarker dafür, nicht mal via roten/pinken Stein) ist alles anders als unterhaltsam. In dem Zusammenhang fällt mir auc die Übersichtskarte ein, bei der anscheinend nicht mal die bereits erledigten Aufgaben ausgeblendet werden. :|
Dazu kommt dann noch die Steuerung. Vor allem die Kamera tendiert bei Flugeinlagen ständig zu Überreaktionen. Ein leichtes Justieren oder Navigieren ist irgendwie nicht möglich. Stattdessen dreht man gefühlt immer um mindestens 90°. Auch die Mehrfachbelegung der Tasten ist nervig. Wobei mich nicht mal so sehr die Mehrfachbelegung der Aktionstaste stört, sondern die Tatsache, dass die Charakterauswahl (immer noch?) auf der selben Taste wie die Charaktertransformation liegt und gefühlt immer die Transformation aktiviert wird.

Story-mäßig war es ganz okay, aber der Endkampf und die Inszenierung war irgendwie sehr enttäuschend. Klar, es ist ein Lego-Spiel und deswegen eh nicht wirklich fordernd, aber die Inszenierung des finalen Levels fand ich sowohl in Marvel Heroes 1, Avengers als auch Batman 2 und 3 um Welten besser.

Hertzkasper
Beiträge: 3
Registriert: 05.08.2009 19:05
Persönliche Nachricht:

Re: Lego Marvel Super Heroes 2 - Test

Beitrag von Hertzkasper » 09.02.2018 19:29

Ich bin noch mitten in der Kampagne, aber schon jetzt kann ich sagen, dass dieser Lego-Titel für mich die Enttäuschung des Jahres darstellt. Ähnlich wie bei Lego Movie Game geht es hier hauptsächlcih um das schnelle Betätigen der X-Taste, um Horden von Gegner auszuschalten. Nach ein paar Alibi-Rätseln geht es meist um das Verkloppen von Superschurken und deren Entourage, was irgendwann langweilig wird und demotiviert. Dabei kommt es bei den unübersichtlichen Kämpfen weniger auf Geschick als vielmehr auf Geduld an. Das ist mir leider zu wenig. Die Steuertung der Figuren hat durch Mehrfachbelegung von Knöpfen auch sehr gelitten, da man in der Hitze des Gefechts oft die falsche Aktion auslöst.
Insgesamt wirkt dieser Teil speziell recht lieblos und eintönig gegenüber anderen Titeln der Serie. Es kommt mir vor, als hätte TT Games arg unter Zeitdruck gelitten. Ein unwürdiges Gemetzel.
Bleibt nur zu hoffen, dass das ein Ausrutscher bleibt. Ich werde micuh auf jeden Fall künftig besser über neue LEgo-Spiele informieren, bevor ich zuschlage.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dodo00d, Firon, Leon-x, LePie, Masta Matze, Mobster0815, NewRaven und 14 Gäste