A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149446
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von 4P|BOT2 » 14.11.2017 16:20

SEGA Europe hat A Total War Saga: Thrones of Britannia für PC angekündigt. Das historische Strategiespiel wird von Creative Assembly entwicklet. Es ist der erste Titel aus der neuen Reihe "A Total War Saga". Es soll 2018 erscheinen. Generell soll das typische Total-War-Spielgeschehen (rundenbasierte Kampagnen-Strategie und Echtzeit-Kämpfe mit großen Truppenverbänden) geboten werden, nur diesmal mi...

Hier geht es zur News A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Benutzeravatar
Pioneer82
Beiträge: 2062
Registriert: 20.10.2010 13:53
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Pioneer82 » 14.11.2017 23:32

Zeitraum ist natürlich clever weil es auch den aktuellen Zeitraum der Vikings Serie abdeckt.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 2506
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Eisenherz » 15.11.2017 09:38

Pioneer82 hat geschrieben:
14.11.2017 23:32
Zeitraum ist natürlich clever weil es auch den aktuellen Zeitraum der Vikings Serie abdeckt.
Nicht nur der, denn der Zeitraum deckt sich auch mit dem der Handlung der wirklich tollen Netflix-Serie "The last Kingdom", die sich um den Kampf zwischen den britischen Königreichen und den eingewanderten Wikingern dieser Zeit dreht. Eine wirklich interessante Epoche, die bisher auch noch nicht oft behandelt wurde. Gerade, wenn man geschichtlich interessiert ist, kann man sich drauf freuen, endlich mit Mercia, Wessex, Nothumbria und anderen Königreichen die Insel zu erobern.

Benutzeravatar
Supabock-
Moderator
Beiträge: 5285
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Supabock- » 15.11.2017 11:04

bin gespannt, wie sie den kleineren Fokus der Kampagnenkarte hinkriegen, oder ob es ein "Total War in klein" wird.
Und ob Diplomatie ggf. endlich mal etwas besser gelöst wird.
boom


Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 2506
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Eisenherz » 15.11.2017 11:42

"Klein" ist sowieso relativ. Nimmt man die Karte Englands um 800, so ist die allein schon gewaltig.

Bild


Und das sind bloß die Großmächte. Alles war noch weiter unterteilt in diverse Grafschaften. Wenn man das will, kommt man sogar hier auf 100+ Fraktionen.

Benutzeravatar
Supabock-
Moderator
Beiträge: 5285
Registriert: 11.02.2009 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Supabock- » 15.11.2017 11:47

ja, vielen Dank. "Klein" im Vergleich zu den Karten der vorhergehenden Spiele. Ich schrieb mit Bedacht vom "kleineren Fokus".
Worauf ich hinaus wollte, ist genau der Punkt: In wie weit werden die Fraktionen unterteilt? Geht es gar in Richtung Crusader Kings?
Dazu müsste eben der Diplomatie-Part deutlich aufgewertet werden. Oder macht man das eben nicht und fokussiert noch viel stärker auf die Kämpfe und hat eben wirklich nur 4-5 Fraktionen maximal.
boom


Benutzeravatar
Marobod
Beiträge: 2824
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Marobod » 15.11.2017 11:54

Dann wird es sicher auch ein ROme in klein geben (waehret den Anfaengen der Republik) oder die Peleponnais

Und Deutschland kann man dann eigentlich in jeder Epoche abbilden

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 2984
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von NomDeGuerre » 15.11.2017 14:44

Eine auf Deutschland fixierte Kampagne fände ich auch spannend. Die gewählte gefällt auch, wobei ich eher auf ein antikes, vorrömisches Szenario gehofft habe.
'Kompromiss ist die geteilte Hypotenuse der vereinten Dreiecke des Erfolgs'

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 2506
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Eisenherz » 15.11.2017 14:50

Supabock- hat geschrieben:
15.11.2017 11:47
Geht es gar in Richtung Crusader Kings?
Ich bezweifle, dass man es mit Crusader Kings II aufnehmen kann und will. Dort gibt es das selbe Szenario ja schon als DLC, und man sieht, was da alles da vertreten war. Total War hat immer den Anspruch der leichten Zugänglichkeit, und da passt dieses Numbercrunching a la Paradox nicht wirklich hinein. Wenn es zu komplex wird, wäre es kein Total War mehr. :mrgreen:

Ich hoffe zumindest auf eine Vielzahl an spielbaren Königreichen und eine brauchbare Diplomatie. Alles Weitere wäre für CA-Verhältnisse schon revolutionär.

Benutzeravatar
dRaMaTiC
Beiträge: 332
Registriert: 25.10.2003 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von dRaMaTiC » 15.11.2017 21:51

Hätte es mir gern schon ein paar Jährchen früher gewünscht. Keine Frage sind die vorherigen Total War Spiele ganz gut, aber dass Setting sollte einen schon ansprechen. Naja, mal sehen ob es wirklich 2018 kommt oder nicht doch verschoben wird. Noch gibt es ja genug Bände von "The Last Kingdom" ab zu drehen.
Bild

Bild

DEMDEM
Beiträge: 783
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von DEMDEM » 15.11.2017 23:43

@Eisenherz:
So gut wie jedes Total War, welches auf Europa ausgelegt war, hatte in irgendeiner Form die britischen Inseln mit dabei, zuletzt auch bei Attila. Nur halt auch noch den ganzen Resteuropa, den nahen Osten, Teile von Nordafrika und je nach Teil und DLC/Addon noch weiter nach Zentralasien rein.

Nur die britischen Inseln dagegen wirken schon etwas klein. Hoffe, da kommt wenigstens noch die annähernden Gebiete, zumindest dort, wo die Vikinger überall unterwegs waren. Damit könnte man schon fast die gesamte "Welt" von Camelot abdecken, welches ja auf Großbritanien, Nord und Nordwesteuropa ausgelegt ist.

Baazin
Beiträge: 103
Registriert: 13.09.2007 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Baazin » 16.11.2017 00:29

Im Grunde hat man nur 2 Fraktionen Wikinger und Briten. Klar kann man aus den Britten dutzende Fraktionen machen, die Karte dazu wurde ja schon geposted. Doch die sind dann Kulturell hallt fast identisch und auch was die Einheitenvielfallt betrifft wird es schwierig werden. Hier fehlt einfach die Abwechslung mal ein Volk zu spielen die auf schwere Kavallerie setzten, ein andern mal eins mit gefürchteten Bögen, die einen setzten auf Disziplin und Starke Formationen das andere Volk ist schnell und wild ect. ect.
All das geht schon ein wenig verloren.

Drachenfuchs
Beiträge: 37
Registriert: 01.12.2010 14:04
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Drachenfuchs » 16.11.2017 00:41

Baazin hat geschrieben:
16.11.2017 00:29
Im Grunde hat man nur 2 Fraktionen Wikinger und Briten. Klar kann man aus den Britten dutzende Fraktionen machen, die Karte dazu wurde ja schon geposted. Doch die sind dann Kulturell hallt fast identisch und auch was die Einheitenvielfallt betrifft wird es schwierig werden. Hier fehlt einfach die Abwechslung mal ein Volk zu spielen die auf schwere Kavallerie setzten, ein andern mal eins mit gefürchteten Bögen, die einen setzten auf Disziplin und Starke Formationen das andere Volk ist schnell und wild ect. ect.
All das geht schon ein wenig verloren.
Ging doch bei Shogun 2 auch wunderbar. Hat mich nie gestört, dass da nur Japaner gegeneinander Kämpfen.

Baazin
Beiträge: 103
Registriert: 13.09.2007 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Baazin » 16.11.2017 06:57

Drachenfuchs hat geschrieben:
16.11.2017 00:41
Baazin hat geschrieben:
16.11.2017 00:29
Im Grunde hat man nur 2 Fraktionen Wikinger und Briten. Klar kann man aus den Britten dutzende Fraktionen machen, die Karte dazu wurde ja schon geposted. Doch die sind dann Kulturell hallt fast identisch und auch was die Einheitenvielfallt betrifft wird es schwierig werden. Hier fehlt einfach die Abwechslung mal ein Volk zu spielen die auf schwere Kavallerie setzten, ein andern mal eins mit gefürchteten Bögen, die einen setzten auf Disziplin und Starke Formationen das andere Volk ist schnell und wild ect. ect.
All das geht schon ein wenig verloren.
Ging doch bei Shogun 2 auch wunderbar. Hat mich nie gestört, dass da nur Japaner gegeneinander Kämpfen.
Ja, dort hat das ganz gut geklappt. Ich stieg sogar mit den ersten Teil der Serie ein und seit dem warte ich auf jeden neuen Total war Titel :).
Was sie in Shogun gut hinbekommen haben (keine Ahnung wie historisch korrekt das ist), das die Fraktionen sich unterschiedlich Spielen. Das stell ich mir mit den ganzen britischen Völkern etwas schwerer vor.
Shogun war damals aber vor allem das erste Spiel seiner art, für mich war das faszinierend. Bei Shogun 2 ohne die Faszination des neuen war mir das Szenario eigentlich schon zu klein.
Ich kann mir aber vorstellen das sie mehr den Focus auf Helden legen werden und tatsächlich auch eine Story reinbringen, könnte auch interessant werden. Ich denke man versucht hier auch ein wenig aus zu brechen aus der typischen total war reihe.

Smer-Gol
Beiträge: 448
Registriert: 09.09.2007 03:51
Persönliche Nachricht:

Re: A Total War Saga: Thrones of Britannia - Total-War-Ableger auf den britischen Inseln im Jahre 878 n. Chr.

Beitrag von Smer-Gol » 16.11.2017 08:22

So richtig losjubeln mag ich irgendwie nicht. Bin zwar ein riesen TotalWarfan, aber das hier gab es halt schon mal. Nannte sich Viking Invasion und war das Addon zu Medieval 1. https://games.gamepressure.com/view_screen.asp?ID=13325 Und hatte mit einem ziemlichen Mangel an Einheiten zur Auswahl zu kämpfen. Die Wikinger waren mit ihren Truppen zwar ganz interessant, aber ganz Britannien hatte nur Speerträger, Speerwerfer und eine Generalseinheit zur Verfügung. Es gab auch noch leichte Reiterei, was aber angesichts der überwältigenden Masse an Speerträgern eh sinnlos war. Und die Wikinger haben völlig übermächtig regelrechte Schneisen durch die Gegner gemäht.

Ich bin mir zwar sicher das CA heute daraus was gut aussehendes und spannendes machen wird, aber mein erster Eindruck ist nun mal von diesem eher mauen Addon geprägt.
Naja, nach 15 Jahren 8O kann man dem ganzen wohl wieder mal eine Chance geben

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488811401VfcpN, mafuba und 7 Gäste