Divinity: Original Sin 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 29.09.2017 15:34

Die Geschichte von Divinity: Original Sin 2 beginnt im August 2015, als die Larian Studios die Entwicklung ankündigen. Das Rollenspiel wird schließlich von über 42.000 Fans unterstützt, die über Kickstarter mehr als zwei Millionen Dollar beitragen - das Vierfache des geplanten Budgets. Im Vergleich zu Pillars of Eternity war das zwar lediglich die Hälfte, aber die angestrebten Ziele ließen ein Mam...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Divinity: Original Sin 2 - Test

amigastar
Beiträge: 90
Registriert: 09.07.2009 00:28
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von amigastar » 29.09.2017 15:43

Konnte bis jetzt nur das Fazit lesen aber klingt sehr gut. Sehr schön.

Benutzeravatar
hydro-skunk_420
Beiträge: 39703
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von hydro-skunk_420 » 29.09.2017 15:52

Bei all dem Guten muss man sagen, dass das teilweise schon unangenehme Contrapunkte sind.
Ich hoffe, die Entwickler patchen da im Laufe der Zeit noch ordentlich, sodass sowohl PC-Spieler als auch hoffentlich irgendwann Konsoleros eine richtig saubere Version erhalten.

Dass mit dem Kochkram etc. ist natürlich etwas, was bleibt. Hatte mich schon im ersten Teil genervt, werde ich im zweiten so gut es geht ignorieren.

Unausbalancierter Taktikermodus klingt auch erstmal ganz blöd. Ich hoffe, mein typisches Jeden-Stein-Umdrehen-Prinzip wird mir helfen, geskilled genug zu sein um da gut durchzukommen.

Benutzeravatar
The-Last-Of-Me-X
Beiträge: 130
Registriert: 05.01.2016 12:12
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von The-Last-Of-Me-X » 29.09.2017 15:53

Soll das Spiel nicht auch noch für die Konsolen erscheinen? Ich hoffe sehr...

Benutzeravatar
Kannachu
Beiträge: 4355
Registriert: 05.07.2010 05:30
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Kannachu » 29.09.2017 15:55

hydro-skunk_420 hat geschrieben:
29.09.2017 15:52
Bei all dem Guten muss man sagen, dass das teilweise schon unangenehme Contrapunkte sind.
Ich hoffe, die Entwickler patchen da im Laufe der Zeit noch ordentlich, sodass sowohl PC-Spieler als auch hoffentlich irgendwann Konsoleros eine richtig saubere Version erhalten.
Ich denke mal hier wird es ebenfalls eine Enhanced Edition geben wie schon beim Vorgänger, die einiges verbessert hat und dazu halt dann auch ne Konsolenversion. Ich werde auch bis zu diesem Patch warten, bis Ichs dann kaufe.

Wobei Ich schon richtig lust drauf habe.
Steam - MAL - DAOKO - GAIN
PC - PS4 Pro - WiiU - 3DS - Vita



Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7309
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 29.09.2017 15:56

@Konsolenversionen: Da gibt es noch keinen neuen Stand. Das Team macht erstmal weiter Patchwork für PC und geht dann in den wohlverdienten Urlaub.;)
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 2703
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von ICHI- » 29.09.2017 15:57

Hat eine 95 auf metacritic , 9.6 auf IGN und Co. und kommt fast schon in Zelda Breath of the Wild Regionen.
Eine 88 Bewertung ist da schon verhältnismäßig niedriger.

Zahlen sind mir zwar nicht so wichtig aber viele sagen es sei besser als "Pillars of Eternity"
aber mir hat PoE zumindest besser gefallen als Original Sin 1 und PoE kommt hier ja auch besser weg.

Bin hin und hergerissen ob mir das Spiel zusagt.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 3777
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Raskir » 29.09.2017 15:58

Ich hoffe auf eine baldige konsolenfassung. Das Spiel ist im Couch coop das Maß aller Dinge. Bis dahin wird wohl auch einiges gepatched sein. Für die ps4 wird es Day One

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7309
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 29.09.2017 16:02

Sorry, aber Zelda ist ein ganz anderer Schnack - vor allem, wenn man den aktuellen Zustand mancher Quests betrachtet. DOS2 ist riesengroß, extrem vielfältig und gerade deshalb zeigt es zwangsläufig einige Lücken en detail. Ich sehe PoE und DOS2 unterm Strich etwa auf einem Niveau; auch wenn beide ganz unterschiedliche Stärken haben. Ersteres hat hier für Konsolen plus Erweiterung und Aktualisierungen auch 88% bekommen.;)
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Mentiri
Beiträge: 1060
Registriert: 11.09.2015 01:07
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Mentiri » 29.09.2017 16:03

Guter Test. Ich konnte praktich 87-89% Wertung aus dem Text herauslesen und habe sogar punktgenau die Wertung erraten können

Benutzeravatar
Makake
Beiträge: 234
Registriert: 23.12.2010 13:19
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Makake » 29.09.2017 16:04

ICHI- hat geschrieben:
29.09.2017 15:57
Hat eine 95 auf metacritic , 9.6 auf IGN und Co. und kommt fast schon in Zelda Breath of the Wild Regionen.
Eine 88 Bewertung ist da schon verhältnismäßig niedriger.

Zahlen sind mir zwar nicht so wichtig aber viele sagen es sei besser als "Pillars of Eternity"
aber mir hat PoE zumindest besser gefallen als Original Sin 1 und PoE kommt hier ja auch besser weg.

Bin hin und hergerissen ob mir das Spiel zusagt.
Im Test-Termin-Thread kann man lesen, dass Jörg die ersten Tage im unausgegorenen Tactician-Mode gespielt hat. Könnte eventuell EInfluss auf das Grund-Spaß-Level gehabt haben :D.

Ich denke D:OS2 hat seine größten Stärken in den Spielmechaniken. Und da für Jörg traditionell Immersions-Aspekte die wichtigsten sind, schlagen Inkonsistenzen in der Spielwelt natürlich stärker ins Gewicht. Hatte deshalb fast schon mit einer Wertung von unter 90 gerechnet. Je nachdem wo man sich selbst einordnet, kann man das dann glaube ich gut in Relation setzen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
haudida_dude
Beiträge: 423
Registriert: 15.12.2008 15:46
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von haudida_dude » 29.09.2017 16:07

Also nicht der ultimative Gigant aller cRPG wie andere behaupten, sonder einfach nur sehr gut. Habe es selbst noch nicht gespielt weil ich noch auf ein paar Patches warte (offenbar keine schlechte Idee), aber ich freue mich schon.

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23227
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Steppenwaelder » 29.09.2017 16:16

ICHI- hat geschrieben:
29.09.2017 15:57

Zahlen sind mir zwar nicht so wichtig aber viele sagen es sei besser als "Pillars of Eternity"
aber mir hat PoE zumindest besser gefallen als Original Sin 1 und PoE kommt hier ja auch besser weg.
Also vom Gameplay her ist OS2 um Welten - wirklich um Welten! - PoE überlegen.

Story und Atmospähre hat mir bei PoE etwas besser gefallen.

Aber unterm Strich würde ich Divinity 2 ganz klar über PoE ansiedeln von der Qualität her.
haudida_dude hat geschrieben:
29.09.2017 16:07
Also nicht der ultimative Gigant aller cRPG wie andere behaupten, sonder einfach nur sehr gut. Habe es selbst noch nicht gespielt weil ich noch auf ein paar Patches warte (offenbar keine schlechte Idee), aber ich freue mich schon.

Es ist ohne jeden Zweifel das beste cRPG, das in den letzten 10 Jahren erschienen ist.
hydro-skunk_420 hat geschrieben:
29.09.2017 15:52
Unausbalancierter Taktikermodus klingt auch erstmal ganz blöd. Ich hoffe, mein typisches Jeden-Stein-Umdrehen-Prinzip wird mir helfen, geskilled genug zu sein um da gut durchzukommen.
Spiel halt einfach den klassischen Modus, dann brauchsde dir da gar keine Gedanken machen...^^
Deshalb geht man auch nicht in die u-bahn die rappelvoll ist, sondern nimmt dei nächste. paar stunden warten und gut ist...ist nicht so als ob jetzt winter wäre und du festgefroren bist auf den Stuhl

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 3777
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Raskir » 29.09.2017 16:19

haudida_dude hat geschrieben:
29.09.2017 16:07
Also nicht der ultimative Gigant aller cRPG wie andere behaupten, sonder einfach nur sehr gut. Habe es selbst noch nicht gespielt weil ich noch auf ein paar Patches warte (offenbar keine schlechte Idee), aber ich freue mich schon.
Ist doch nur die Meinung eines testers. Jörg findet es "nur" sehr gut und wären ein paar Macken weniger drin wäre es vllt ausgezeichnet. Wer aber über die Kinderkrankheiten und Macken hinwegsehen kann, der kann durchaus auch noch deutlich besser unterhalten werden. Es ist gut dass die Fehler hier zu einer Abwertung führen, genau wie bei zelda. Aber das sagt nichts darüber aus wie man es selber empfindet. Für viele ist es das über-rpg. Für Jörg ein immernoch sehr gutes :)

Aber auch mir ist aufgefallen dass platin deutlich schwieriger zu bekommen ist als noch vor ein paar Jahren. Und jenseits der 91 kam ja schon echt lange nichts mehr. Und kümmern tuts mich dennoch nicht, hoffe nur für die Redaktion, dass sie nicht die große Begeisterung komplett verlieren. Sorry, etwas sehr ot

Hoffe ps4 Version braucht nicht länger als ein halbes Jahr. Tippe aber auf 1 Jahr :(

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 2480
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von AkaSuzaku » 29.09.2017 16:20

hydro-skunk_420 hat geschrieben:
29.09.2017 15:52
Unausbalancierter Taktikermodus klingt auch erstmal ganz blöd. Ich hoffe, mein typisches Jeden-Stein-Umdrehen-Prinzip wird mir helfen, geskilled genug zu sein um da gut durchzukommen.
Das Problem für mich ist dabei aktuell, dass ich nicht weiß unter welchem Stein sich genau die Gegner befinden, für die ich mich eigentlich wappnen wollte. Gerade wenn man sich auf physischen Schaden fokussiert (Magie+physisch in einer Gruppe ist ineffizient) kommt man sich dann schnell so vor, als würde man mit Zahnstochern auf Großmeister der Zauberei losgehen.

Irgendwie ist es aber auch interessant auszuloten, was geht und was noch nicht geht. Ich muss dafür nur häufiger von Quicksave und -load Gebrauch machen, als mir lieb ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alandarkworld, gEoNeO, Google [Bot], NewRaven, Xris und 17 Gäste