Pokémon Tekken DX - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.09.2017 13:00

Aus Alt mach Neu: Nintendo bveröffentlicht einige der interessanteren Wii-U-Spiele in überarbeiteter Form als so genannte DX-Version (oder als Fortsetzung wie Splatoon 2) auch auf Switch. Wie gut die Deluxe-Umsetzung von Pokémon Tekken, auch bekannt als Pokken Tournament, auf dem Hybridsystem gelungen ist, verraten wir im Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Pokémon Tekken DX - Test

Benutzeravatar
matzab83
Beiträge: 765
Registriert: 10.08.2009 13:54
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von matzab83 » 22.09.2017 13:23

Das Spiel reizt mich nicht wirklich...

Warum ausgerechnet das Spiel neu aufgelegt wurde verstehe ich nicht.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, aber nicht für das was andere verstehen.
Mein XBOX Gamertag: matzab83

"Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "Sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Terry Pratchett in "Eric")
"Fünf Ausrufezeichen sicherer Hinweis auf geistige Umnachtung." (Terry Pratchett in "Reaper Man")
"Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (Terry Pratchett in Maskerade")

Dandyseidel
Beiträge: 232
Registriert: 17.12.2016 12:23
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Dandyseidel » 22.09.2017 14:24

matzab83 hat geschrieben:
22.09.2017 13:23
Das Spiel reizt mich nicht wirklich...

Warum ausgerechnet das Spiel neu aufgelegt wurde verstehe ich nicht.
Weil Pokemon drauf steht, und es sich somit ganz gut verkaufen wird und Nintendo sich Smash Bros. und co für später aufheben möchte. Das ganze Pulver schon im ersten Jahr verschießen, wäre dämlich.
Zuletzt geändert von Dandyseidel am 22.09.2017 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
matzab83
Beiträge: 765
Registriert: 10.08.2009 13:54
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von matzab83 » 22.09.2017 14:30

Dandyseidel hat geschrieben:
22.09.2017 14:24
matzab83 hat geschrieben:
22.09.2017 13:23
Das Spiel reizt mich nicht wirklich...

Warum ausgerechnet das Spiel neu aufgelegt wurde verstehe ich nicht.
Weil Pokemon drauf steht, und es sich somit ganz gut verkaufen wird und Nintendo sich Smash Bros. und co für später aufhebt möchte. Das ganze Pulver schon im ersten Jahr verschießen, wäre dämlich.
Mag sein...

Aber ob das Pokemon-Argument allein so stark zieht, dass sich die Neuauflage lohnt? In dem Zusammenhang würde mich aber auch interessieren, wie erfolgreich die WiiU-Version war...
Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, aber nicht für das was andere verstehen.
Mein XBOX Gamertag: matzab83

"Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "Sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Terry Pratchett in "Eric")
"Fünf Ausrufezeichen sicherer Hinweis auf geistige Umnachtung." (Terry Pratchett in "Reaper Man")
"Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (Terry Pratchett in Maskerade")

Dandyseidel
Beiträge: 232
Registriert: 17.12.2016 12:23
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Dandyseidel » 22.09.2017 14:37

matzab83 hat geschrieben:
22.09.2017 14:30
Dandyseidel hat geschrieben:
22.09.2017 14:24
matzab83 hat geschrieben:
22.09.2017 13:23
Das Spiel reizt mich nicht wirklich...

Warum ausgerechnet das Spiel neu aufgelegt wurde verstehe ich nicht.
Weil Pokemon drauf steht, und es sich somit ganz gut verkaufen wird und Nintendo sich Smash Bros. und co für später aufhebt möchte. Das ganze Pulver schon im ersten Jahr verschießen, wäre dämlich.
Mag sein...

Aber ob das Pokemon-Argument allein so stark zieht, dass sich die Neuauflage lohnt? In dem Zusammenhang würde mich aber auch interessieren, wie erfolgreich die WiiU-Version war...
Hat sich auf der WiiU um die 1 Million mal verkauft, also ganz ordentlich. Auf der Switch werden die Verkaufszahlen sicherlich nochmal steigen.

Benutzeravatar
matzab83
Beiträge: 765
Registriert: 10.08.2009 13:54
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von matzab83 » 22.09.2017 14:50

Dandyseidel hat geschrieben:
22.09.2017 14:37
matzab83 hat geschrieben:
22.09.2017 14:30
Dandyseidel hat geschrieben:
22.09.2017 14:24


Weil Pokemon drauf steht, und es sich somit ganz gut verkaufen wird und Nintendo sich Smash Bros. und co für später aufhebt möchte. Das ganze Pulver schon im ersten Jahr verschießen, wäre dämlich.
Mag sein...

Aber ob das Pokemon-Argument allein so stark zieht, dass sich die Neuauflage lohnt? In dem Zusammenhang würde mich aber auch interessieren, wie erfolgreich die WiiU-Version war...
Hat sich auf der WiiU um die 1 Million mal verkauft, also ganz ordentlich. Auf der Switch werden die Verkaufszahlen sicherlich nochmal steigen.
Wow... So oft? 8O

Ich hab eher mit 'nem Reinfall gerechnet...
Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, aber nicht für das was andere verstehen.
Mein XBOX Gamertag: matzab83

"Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "Sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Terry Pratchett in "Eric")
"Fünf Ausrufezeichen sicherer Hinweis auf geistige Umnachtung." (Terry Pratchett in "Reaper Man")
"Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (Terry Pratchett in Maskerade")

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 787
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Bachstail » 22.09.2017 15:14

matzab83 hat geschrieben:
22.09.2017 14:50
Wow... So oft? 8O

Ich hab eher mit 'nem Reinfall gerechnet...
Wobei ich mich da fragen würde, warum, denn ich für meinen Teil finde das Spiel sehr ordentlich, ich hatte damit viel Spaß und es kam allgemein auch ziemlich gut an, es wurde innerhalb der erwünschten Zielgruppe recht gut angenommen.

Ich bin kein Fan von Arena Fightern aber Pokken hat mir gefallen.

Und dass es sich um einen Pokemontitel handelt, welchen sich vom Konzept her immer mal wieder viele Leute gewünscht haben, dürfte dabei auch eine Rolle gespielt haben.

Pokemon verkauft sich immer und es gibt nichts besseres, als Pokemon wirklich DIREKT gegeneinaner antreten zu lassen.

Antimuffin
Beiträge: 646
Registriert: 27.04.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Antimuffin » 22.09.2017 15:39

matzab83 hat geschrieben:
22.09.2017 14:50
Dandyseidel hat geschrieben:
22.09.2017 14:37
matzab83 hat geschrieben:
22.09.2017 14:30


Mag sein...

Aber ob das Pokemon-Argument allein so stark zieht, dass sich die Neuauflage lohnt? In dem Zusammenhang würde mich aber auch interessieren, wie erfolgreich die WiiU-Version war...
Hat sich auf der WiiU um die 1 Million mal verkauft, also ganz ordentlich. Auf der Switch werden die Verkaufszahlen sicherlich nochmal steigen.
Wow... So oft? 8O

Ich hab eher mit 'nem Reinfall gerechnet...
Da ist schon viel Potenzial drin. Wahrscheinlich wollen sie sehen ob es sich auch auf Switch wieder verkauft um dann einen Nachfolger rauszubringen.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 5908
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Der Chris » 22.09.2017 16:03

...oder sie nehmen gute Verkaufszahlen dann zum Anlass um DLC nachzuschieben.

Ich muss sagen ich fand das Spiel in der Demo auch immer wieder cool und spaßig. Aber irgendwie holt es mich doch nicht so richtig ab. Ich weiß nicht sicher was da zwischen mir und dem Spiel steht...vielleicht zieht die Marke Pokemon bei mir auch nicht stark genug. Irgendwas fehlt mir an dem Spiel irgendwie damit es für mich zum Hit wird und mich auch wirklich begeistern kann.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: Odin Sphere
Switch: Zelda Breath of the Wild, Shovel Knight

Benutzeravatar
Xuscha
Beiträge: 206
Registriert: 05.05.2011 19:07
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Xuscha » 23.09.2017 10:41

Der Chris hat geschrieben:
22.09.2017 16:03
...oder sie nehmen gute Verkaufszahlen dann zum Anlass um DLC nachzuschieben.

Ich muss sagen ich fand das Spiel in der Demo auch immer wieder cool und spaßig. Aber irgendwie holt es mich doch nicht so richtig ab. Ich weiß nicht sicher was da zwischen mir und dem Spiel steht...vielleicht zieht die Marke Pokemon bei mir auch nicht stark genug. Irgendwas fehlt mir an dem Spiel irgendwie damit es für mich zum Hit wird und mich auch wirklich begeistern kann.
Sehe ich genauso. Vor allem aber der magere Inhalt stößt mir sauer auf. Wie viel pokemon gibt es aktuell? 800? Die hätten wenigstens die 50 größten Pokemon aus der ersten Season nehmen können. Turtok, Bisaflor, Onix, Zapdos, Lavados, Mew, Rasaff oder Tauboss wären noch nice gewesen. Ich hoffe, dass da per update noch ein paar dazu kommen.

Bothka
Beiträge: 13
Registriert: 04.12.2015 17:35
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Bothka » 24.09.2017 09:49

Xuscha hat geschrieben:
23.09.2017 10:41
Sehe ich genauso. Vor allem aber der magere Inhalt stößt mir sauer auf. Wie viel pokemon gibt es aktuell? 800? Die hätten wenigstens die 50 größten Pokemon aus der ersten Season nehmen können. Turtok, Bisaflor, Onix, Zapdos, Lavados, Mew, Rasaff oder Tauboss wären noch nice gewesen. Ich hoffe, dass da per update noch ein paar dazu kommen.
Das kannste ja nicht so einfach daher sagen..

Welches -fighting game- (Street Fighter, Excalibur, Tekken etc.) hat bitte 50 Kämpfer am Start? Street Fighter 5 hat z.B. nur 18 ausbalancierte Kämpfer

Jeder Kämpfer muss in einem fighting Game einzigartige Mechaniken aufweisen, sonst macht ein neuer Kämpfer gar keinen Sinn. Zum anderen muss er dann gegenüber allen anderen 49 Kämpfer in gewisser Hinsicht ausbalanciert sein. So einfach ist das Ganze nicht wie z.B. in einem rundenbasierten RPG, wo man nur das 3D Modell erstellen und gewisse Damage Zahlen und Effekte/animationen (die eigenständig universell bei jedem pokemon funktionieren) implementiert anstatt echter realtime Mechaniken.

Davon ab hat Konami hier eher Pokemon genommen, die sowieso schon eher "Martial Arts Kampfpokemon" und eher menschlicher Natur im -weitesten Sinne- sind (Arme + Beine). Ein Tauboss passt wohl für Konami eher weniger in die Kampfmechanik eines Tekken. Andersartige Pokemon wurden aus diesem Grunde als herbeirufbare Begleiter implementiert. Im Grunde ist Pokemon Tekken eben ein Tekken-Spiel mit Pokemon Skins und nicht mehr.

Von daher sollte man hier eher mit einem Tekken oder einem Fighting Game generell als solches vergleichen (Anzahl der Kämpfer) und nicht mit der Anzahl von Monstern in einem rundenbasierten Pokemon Game. Das sind Birnen und Äpfel Vergleiche, die 4Players hier auch in gewisser Hinsicht angestellt hat. "Magerer Umfang" dann sollte man mal den "Umfang" eines Street Fighter 5 wieder näher beleuchten, hier schwingt eindeutig die "Es gibt aber 800 Pokemon" - Brille mit, die hier aber unangebracht ist, da es ein Fighting Game ist.

Davon ab: Pokemon Tekken war auch absolut nicht meins, da hätte ich Smash Bros. auch als das bessere Zugpferd empfunden.

Ultima89
Beiträge: 40
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Ultima89 » 25.09.2017 09:16

Das ist richtig und genau da liegt das Problem: Die Erwartungshaltung. 800 Viecher kannste da nicht unterbringen, das, - mehr oder weniger- ist aber die Vorstellung.
Bei den Kampfspielen hat sich gezeigt, dass solche besser sind, die eher weniger Charaktere, aber dafür einzigartige zur Auswahl boten.

Prominentes Gegenbeispiel ist Naruto UNS. Massig Charaktere, ihre Techniken sind super animiert, aber die Kämpfe spielen sich idR gleich. Liegt zwar auch am Kampfsystem, aber die Figuren sind nicht unterschiedlich genug in der Spielweise.
Ähnliches ist auch an den DBZ-Budokaispielen zu sehen, da hast du noch weniger Unterschiede und auch massig Charaktere.

Ich denke, Pokken könnte damit punkten, dass es weiterhin eher wenige Pokemon zur Kampfauswahl hat, dafür aber sehr viele Hilfspokemon mit reinnimmt. Dadurch würde es sehr viele Kombinationsmöglichkeiten geben und die Kämpfe sich jedes mal anders spielen. Man könnte Heilpokemon, solche die kurz stunnen, vergiften oder auch schützen, einsetzen. Vielleicht würde das ganze sogar zu komplex dadurch. Potential ist jedenfalls sehr viel drin.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 911
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 25.09.2017 11:21

Bothka hat geschrieben:
24.09.2017 09:49

Davon ab hat Konami hier eher Pokemon genommen, die sowieso schon....

Konami? Huh?

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 36418
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Levi  » 25.09.2017 15:37

Spiritflare82 hat geschrieben:
25.09.2017 11:21
Bothka hat geschrieben:
24.09.2017 09:49

Davon ab hat Konami hier eher Pokemon genommen, die sowieso schon....

Konami? Huh?
Jop. Konami. Warum verwundert?
forever NYAN~~ ||||| Hihi

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 4295
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Tekken DX - Test

Beitrag von Redshirt » 25.09.2017 16:11

Levi  hat geschrieben:
25.09.2017 15:37
Spiritflare82 hat geschrieben:
25.09.2017 11:21
Bothka hat geschrieben:
24.09.2017 09:49

Davon ab hat Konami hier eher Pokemon genommen, die sowieso schon....

Konami? Huh?
Jop. Konami. Warum verwundert?
Weil es von Bandai Namco ist und nicht von Konami.
Wii U: RaKo87

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488812978GsmCc, Jondoan, Ravejin und 15 Gäste