Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 15.09.2017 11:35

Der Transferwahnsinn wirkt sich auch auf Pro Evolution Soccer 2018 aus: Im Titelbild posiert der Neupariser Neymar mit seinen Ex-Kollegen vom FC Barcelona und im Intro kickt der trotzig streikende Dembélé noch ganz munter im schwarzgelben Trikot neben Reus. Tja, da hat der Fußballrubel auch Konami überrollt - aber keine Bange: Die Kader sind zum Verkaufsstart aktuell, so dass Yarmolenko, Höwedes &...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

chrizmatic
Beiträge: 10
Registriert: 15.04.2010 19:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von chrizmatic » 15.09.2017 12:26

Stimme dir voll und ganz zu, Jörg. Guter Test! Ich hoffe - jetzt wo es auf dem Platz sehr gut ist - nehmen Sie sich mal mehr Zeit für das Drumherum. Karriermodus, myClub, Meister-Liga, Inszenierung, etc. Da muss man auch mal Ressourcen aufwenden und das aus den Anfang 2000ern rausholen.
Was denken Sie über Intelligenz, als Aussenstehender ?

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 3757
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von Raskir » 15.09.2017 12:36

Die Karriere "Werde zur Legende" bleibt ein steriler Witz - bitte einstampfen!
Wie ich sehe werde wir keine "sportsfreunde" Jörg. Jedes Jahr aufs neue beschwerst du dich über eine sterrile Karriere. Und ich beschwere mich jedes Jahr über eine viel zu wenig sterrile Karriere in NBA 2k :) Ich möchte mit meine Spieler einfach nur zocken und sonst höchstens ein paar Verhandlungen führen. Mehr will ich gar nicht. Lizenzen, Stadiongesänge, Fandarstellung, etc. All das ist auch sowas von nebensächlich für mich. Nice to have. Aber ein Spiel was mir auch nur ein kleines bisschen spielerisch besser gefällt ist mir bei einem Sportspiel immer lieber als irgendeine Inszenierung außerhalb vom Platz. Dennoch informativer test

chrizmatic
Beiträge: 10
Registriert: 15.04.2010 19:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von chrizmatic » 15.09.2017 12:44

Raskir hat geschrieben:
15.09.2017 12:36
Die Karriere "Werde zur Legende" bleibt ein steriler Witz - bitte einstampfen!
Wie ich sehe werde wir keine "sportsfreunde" Jörg. Jedes Jahr aufs neue beschwerst du dich über eine sterrile Karriere. Und ich beschwere mich jedes Jahr über eine viel zu wenig sterrile Karriere in NBA 2k :) Ich möchte mit meine Spieler einfach nur zocken und sonst höchstens ein paar Verhandlungen führen. Mehr will ich gar nicht. Lizenzen, Stadiongesänge, Fandarstellung, etc. All das ist auch sowas von nebensächlich für mich. Nice to have. Aber ein Spiel was mir auch nur ein kleines bisschen spielerisch besser gefällt ist mir bei einem Sportspiel immer lieber als irgendeine Inszenierung außerhalb vom Platz. Dennoch informativer test
Trotzdem ist sie total unpersönlich inszeniert. Es muss ja nicht wie ein Klischefilm aus Hollywood wirken. Aber man muss ja trotzdem irgendwie eine Verbindung zum eigenen Spieler aufbauen können, zum Klub, zu den Fans... So ist es einfach nur eine Aneinanderreihung von Spielen mit Skillfortschritten. Mal die ganzen Emotionen, Lebensphasen, etc. eines Profis mitmachen. Das ist interessant
Was denken Sie über Intelligenz, als Aussenstehender ?

Gaspedal
Beiträge: 678
Registriert: 20.05.2009 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von Gaspedal » 15.09.2017 12:45

Sehr guter Test, Jörg! Danke! Ich habe es gestern sofort gekauft nach dem ich die Demo gezockt habe. Also rein spielerisch ohne das drumherum jetzt groß unter die Lupe zu nehmen finde ich persönlich PES 18 um längen besser als Fifa 18. Die Spielmechanik ist einfach ein Traum! Verstehe nicht wieso EA sowas nicht hinkriegt.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7305
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 15.09.2017 12:47

@Raskir: Macht ja nix!;) Aber hey, ich hab es tatsächlich wieder versucht. Hab mit Pulisic ernsthaft versucht Spaß an "Werde zur Legende" zu haben. Immerhin ist er genau der Richtige dafür. Aber das ist im Jahr 2017 einfach nur eine sterile Veranstaltung mit Bot-Inszenierung - und das sage ich als BVB-Fan, der ja das ganze visuelle Umfeld seines Vereins bekommt. Nicht falsch verstehen: In der Meisterliga, die ich sehr gerne spiele, brauche ich auch nicht diese persönliche Note oder individuelles Feedback, weil ich da schließlich eine Mannschaft betreue, aber in einer Karriere, die mit dem Weg eines Jungprofis zum Star lockt, MUSS deutlich mehr passieren. Und du kannst das doch auch nicht fußballtaktisch oder hinsichtlich des Trainings ausreichend finden, was in "Werde zur Legende" passiert? Da gibt es ja keinerlei Besprechung von Formationen, Rollen oder Anweisungen seitens des Coaches! Nicht mal besondere Ziele oder Situationen auf dem Platz, die man lösen soll.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

chrizmatic
Beiträge: 10
Registriert: 15.04.2010 19:45
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von chrizmatic » 15.09.2017 12:55

chrizmatic hat geschrieben:
15.09.2017 12:44
Raskir hat geschrieben:
15.09.2017 12:36
Die Karriere "Werde zur Legende" bleibt ein steriler Witz - bitte einstampfen!
Wie ich sehe werde wir keine "sportsfreunde" Jörg. Jedes Jahr aufs neue beschwerst du dich über eine sterrile Karriere. Und ich beschwere mich jedes Jahr über eine viel zu wenig sterrile Karriere in NBA 2k :) Ich möchte mit meine Spieler einfach nur zocken und sonst höchstens ein paar Verhandlungen führen. Mehr will ich gar nicht. Lizenzen, Stadiongesänge, Fandarstellung, etc. All das ist auch sowas von nebensächlich für mich. Nice to have. Aber ein Spiel was mir auch nur ein kleines bisschen spielerisch besser gefällt ist mir bei einem Sportspiel immer lieber als irgendeine Inszenierung außerhalb vom Platz. Dennoch informativer test
Trotzdem ist sie total unpersönlich inszeniert. Es muss ja nicht wie ein Klischefilm aus Hollywood wirken. Aber man muss ja trotzdem irgendwie eine Verbindung zum eigenen Spieler aufbauen können, zum Klub, zu den Fans... So ist es einfach nur eine Aneinanderreihung von Spielen mit Skillfortschritten. Mal die ganzen Emotionen, Lebensphasen, etc. eines Profis mitmachen. Das ist interessant

Ich hol mal weiter aus und nehme das Beispiel Nuri Sahin mit den Karrierschritten:
1. In der Jugend auf sich aufmerksam gemacht
2. Als Welttalent betitelt
3. Erster Dämpfer: Zu langsam für den Profifußball
4. Leihe nach Rotterdam
5. Rückkehr nach Dortmund -> Verletzung -> Dämpfer
6. Setzt sich dann doch zum Stammspieler durch
7. Meister + Spieler der Saison -> Wechsel nach Madrid
8. Verletzung in der Vorbereitung + nicht durchgesetzt in der Saison
9. Leihe nach Liverpool -> Fühlt sich dort auch nicht wohl
10. Rückker des verlorenen Sohns nach Dortmund genauso mit Höhen und Tiefen wieder
11. Spielt unter Tuchel kaum eine Rolle, kein Einsatz im Pokalfinale
12. Unter Bosz spielt er wieder


Solche Höhen und Tiefen will ich erleben in so einem Modus
Was denken Sie über Intelligenz, als Aussenstehender ?

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 1790
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von Erdbeermännchen » 15.09.2017 12:56

Ich als FIFA Spieler bin von PES 2018 begeistert aber nicht bekehrt! :-)
Beide Spiele haben ihre vor und Nachteile...
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Kindskopp
Beiträge: 11
Registriert: 29.12.2016 15:33
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von Kindskopp » 15.09.2017 12:58

Ich möchte PES2018 eigentlich lieben, genauso wie ich die Vorgänger lieben wollte. Im Zweifelsfall greife ich dann aber eher wieder auf FIFA zurück, einfach weil es ansprechender inszeniert ist bzw. mich diesbezüglich eher anspricht. In diesem Jahr wird es aber möglicherweise keines der Beiden. Bin von den Demos gleichermaßen recht enttäuscht. Es ist Stagnation zwar auf hohem Niveau, aber es bleibt Stagnation. Da kann ich auch weiterhin FIFA 17 oder PES2016 zocken...

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 3757
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von Raskir » 15.09.2017 12:59

Ok das ist tatsächlich schade wenn auch Taktik und Einsatzbesprechung fehlt. Das ist echt bedauerlich, sowie die Zielvorgaben. Das müsste drinnen sein. Dennoch sehe ich es anders als du. Statt einstampfen, lieber diese Punkte verbessern, ist doch viel besser. Denn der Modus stört ja eh niemanden wenn er da ist :)

Benutzeravatar
ZappZarapp69
Beiträge: 1518
Registriert: 21.11.2004 14:23
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von ZappZarapp69 » 15.09.2017 13:33

4P|T@xtchef hat geschrieben:
15.09.2017 12:47
[...]und das sage ich als BVB-Fan[...]
Den Bart finde ich ja gut, aber DAS ist unverzeihlich! :mrgreen:
Nutze die Zeit, genieße den Augenblick, lerne aus Deinen Fehlern und geh mir nicht auf den Sack!

DerHoobs
Beiträge: 11
Registriert: 07.12.2011 12:01
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von DerHoobs » 15.09.2017 13:54

Was für ein grandioser Artikel. Hier spürt man wie viel Leidenschaft in den Test gelegt worden ist. Grandios - und herzlichen Dank für die Mühe!!

Ich werde mir - wie im jeden Jahr - BEIDE Titel kaufen und nach 12 Monaten feststellen, dass ich meine virtuelle Fussballzeit zu 90% mit FIFA bestritten habe. Als PES-Kind der ersten Stunde wünsche ich mir so sehr, dass Konami den Turn-Arround schafft. Aber das wird wohl auch dieses Jahr nichts. Dabei ist das Spielgefühl so gut wie noch nie! Doch es langweilt mich über das Spielgefühl oder über die Lizenzen zu schreiben. Jedes Jahr das gleiche. Wieso geht Konami nicht endlich mal kreativere Wege? So zB verstehe ich nicht, warum PES (wenn man schon die Lizenzproblematik nicht in den Griff bekommen kann) mir nicht ermöglicht einen kleinen Verein zu gründen. Irgendwo in der Pampa. Und dann mit einem Managermodul (ähnlich wie bei NHL 18) mir die Chance bietet alles zu individualisieren. Logo, Trikot. Stadion. Alles. Und dann starte ich halt in einer 5. oder 6. Liga und versuche mich hoch zu arbeiten um dann irgendwann in einer europäischen Spitzenliga zu spielen. DAS wäre doch mal ein spannender, neuer Weg. Oder - ganz anderes Thema - warum schraubt man mal nicht an den Schiedsrichtern? Wie wäre es wenn es zB ein 5 Sterne-System für Schiris geben würde? 1 Stern bedeutet: Pfeift so gut wie nichts (also wie so oft bei PES) und 5 Sterne bedeutet: Pfeift jede Kleinigkeit sofort ab. So ist es doch auch im echten Leben! Und das würde sofort eine neue, strategisch-taktische Komponente ins Spiel bringen die FIFA nicht bietet. Die Mannschaften laufen auf´s Feld, Schiri wird kurz eingeblendet - mit Sternebewertung - und man weiß sofort man kann Vollgas geben oder sich deutlich demütiger auf dem Platz zeigen. Ih würd´s cool finden.

Dies sind ja nur 2 von vielen Beispielen. Auch könnte man sich fragen warum in einer Zeit in der EASports weit mehr als die 10fache Stückzahl ihres Fussballspiels im Vergleich zu Konami absetzt, die Japaner nicht der Release deutlich nach vorn schrauben. FIFA erscheint immer in der letzten Septemberwoche. Die europäischen Ligen starten meistens Mitte August Also warum nicht PES Anfang-Mitte August veröffentlichen wenn alle heiß auf Fussball sind? Und einen Kader-Upodate kann man dann ja immer noch 4 Wochen später nachreichen. Besonders wenn PES sich einmal von diesen Lizenzen lösen würde, gebe das mehr Freiheiten! Ich bemerke in meinem Umfeld, dass sich Hardcore-Fussballfan immer mehr vom kommerziellen Fussball verabschieden. Die 4Players Redaktion ist ja wie ich in Hamburg beheimatet. Klar hat der HSV und der FC St. Pauli noch viele Fans - aber schaut mal Wass der FC Falke macht! 7. Liga - und bei Twitter & Co stark präsent und langsam KULT werdend. Ich glaube das Konami mit richtig geilem Fussball (das bieten sie bereits) und richtig geilen, motivierenden Spielmodi die Herzen vieler Fussballfans gewinnen kann. Eifert man aber immer der FIFA Serie nach, wird man auch immer wieder das nachsehen haben, weil EA Sports halt nicht mehr nur der Arcade-Kick mit dem dicken Lizenspaket ist, sondern halt auch ein ziemlich geiles Fussballspiel - mit allem drum und dran und so einigen. innovativen Ideen.

So, ich habe fertig. Ich muss jetzt PES 2018 auf meiner PS4 starten :-)

Benutzeravatar
Lebensmittelspekulant
Beiträge: 1526
Registriert: 04.04.2013 10:35
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von Lebensmittelspekulant » 15.09.2017 14:01

Ich hatte die Konsolendemo recht stark kritisiert gehabt. Gestern hatte ich noch kurz die PC-Demo ausprobieren können und durfte feststellen, daß diese einer weitaus geschliffeneren Version entstammt. Viele Mängel waren in der späteren Demo bereits ausgebügelt.
Aber nicht alle.

Ich finde auch bei der PC-Demo verhält sich die defensive KI viel zu passiv. Es ist viel zu einfach sich mit schnellen, dribbelstarken Spielern sich durch die Abwehr zu pflügen. Die KI greift in solchen Spielsituationen nicht richtig durch. Defensivspieler lassen sich schon im Mittelfeld einfach nur überlaufen, ohne den ballführenden Spieler wenigstens zu behindern. In den direkten Zweikämpfen agieren sie dann viel zu vorsichtig. Man versucht lieber garnichts, bevor man ein Foul riskiert. Nicht einmal mehr grätschen wollen sie. Das führt dazu, daß ich mit dem Ball am Fuß viel zu oft in den Strafraum eindringen kann und viele zu viele Tore dadurch fallen.

Im Test habe ich von diesem Umstand nichts gelesen. Vielleicht kann mir jemand bestätigen, ob die KI in der Veröffentlichungsversion immer noch diese Defizite aufweist?
Nicht auf Lebensmittel spekulieren ;)

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 4845
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von Hokurn » 15.09.2017 14:13

DerHoobs hat geschrieben:
15.09.2017 13:54
Was für ein grandioser Artikel. Hier spürt man wie viel Leidenschaft in den Test gelegt worden ist. Grandios - und herzlichen Dank für die Mühe!!

Ich werde mir - wie im jeden Jahr - BEIDE Titel kaufen und nach 12 Monaten feststellen, dass ich meine virtuelle Fussballzeit zu 90% mit FIFA bestritten habe. Als PES-Kind der ersten Stunde wünsche ich mir so sehr, dass Konami den Turn-Arround schafft. Aber das wird wohl auch dieses Jahr nichts. Dabei ist das Spielgefühl so gut wie noch nie! Doch es langweilt mich über das Spielgefühl oder über die Lizenzen zu schreiben. Jedes Jahr das gleiche. Wieso geht Konami nicht endlich mal kreativere Wege? So zB verstehe ich nicht, warum PES (wenn man schon die Lizenzproblematik nicht in den Griff bekommen kann) mir nicht ermöglicht einen kleinen Verein zu gründen. Irgendwo in der Pampa. Und dann mit einem Managermodul (ähnlich wie bei NHL 18) mir die Chance bietet alles zu individualisieren. Logo, Trikot. Stadion. Alles. Und dann starte ich halt in einer 5. oder 6. Liga und versuche mich hoch zu arbeiten um dann irgendwann in einer europäischen Spitzenliga zu spielen. DAS wäre doch mal ein spannender, neuer Weg. Oder - ganz anderes Thema - warum schraubt man mal nicht an den Schiedsrichtern? Wie wäre es wenn es zB ein 5 Sterne-System für Schiris geben würde? 1 Stern bedeutet: Pfeift so gut wie nichts (also wie so oft bei PES) und 5 Sterne bedeutet: Pfeift jede Kleinigkeit sofort ab. So ist es doch auch im echten Leben! Und das würde sofort eine neue, strategisch-taktische Komponente ins Spiel bringen die FIFA nicht bietet. Die Mannschaften laufen auf´s Feld, Schiri wird kurz eingeblendet - mit Sternebewertung - und man weiß sofort man kann Vollgas geben oder sich deutlich demütiger auf dem Platz zeigen. Ih würd´s cool finden.

Dies sind ja nur 2 von vielen Beispielen. Auch könnte man sich fragen warum in einer Zeit in der EASports weit mehr als die 10fache Stückzahl ihres Fussballspiels im Vergleich zu Konami absetzt, die Japaner nicht der Release deutlich nach vorn schrauben. FIFA erscheint immer in der letzten Septemberwoche. Die europäischen Ligen starten meistens Mitte August Also warum nicht PES Anfang-Mitte August veröffentlichen wenn alle heiß auf Fussball sind? Und einen Kader-Upodate kann man dann ja immer noch 4 Wochen später nachreichen. Besonders wenn PES sich einmal von diesen Lizenzen lösen würde, gebe das mehr Freiheiten! Ich bemerke in meinem Umfeld, dass sich Hardcore-Fussballfan immer mehr vom kommerziellen Fussball verabschieden. Die 4Players Redaktion ist ja wie ich in Hamburg beheimatet. Klar hat der HSV und der FC St. Pauli noch viele Fans - aber schaut mal Wass der FC Falke macht! 7. Liga - und bei Twitter & Co stark präsent und langsam KULT werdend. Ich glaube das Konami mit richtig geilem Fussball (das bieten sie bereits) und richtig geilen, motivierenden Spielmodi die Herzen vieler Fussballfans gewinnen kann. Eifert man aber immer der FIFA Serie nach, wird man auch immer wieder das nachsehen haben, weil EA Sports halt nicht mehr nur der Arcade-Kick mit dem dicken Lizenspaket ist, sondern halt auch ein ziemlich geiles Fussballspiel - mit allem drum und dran und so einigen. innovativen Ideen.

So, ich habe fertig. Ich muss jetzt PES 2018 auf meiner PS4 starten :-)
Man nehme mal an man hätte die Regional Ligen. Mit der Flächenabdeckung würde man auf Deutschland gesehen vermutlich mehr Absatz machen als wenn ich nur 3-4 Bundesligaklubs habe. Einfach weil zumindest jeder Fußballfan auch diesen kleinen sympathischen Klub nebst seinem Buli Verein hat. Dort wo man Probleme mit den 1. Liga Lizenzen hat muss man sich einfach an die Locals wenden. Oder Fifa ignoriert Jahr für Jahr das Verlangen nach Hallenfußball. Warum da nicht ansetzen und ein paar Futsallizenzen besorgen. Schon hat man ein Alleinstellungsmerkmal. Profifußball mit Fantasylizenzen ist halt ein bisschen arm. Oder Classic Teams wie bei NBA. Wobei sich da ja auch Konami und EA um die Lizenzen streiten und man wohl keine ganzen Teams zusammen bekommt.
Ich persönlich bin von beiden spielerische in Teilen angetan und in Teilen Enttäuscht. Wo das eine Spiel spielerisch seine Schwächen hat, hat das andere seine Stärken... Meine letzte Erfahrung mit PES 2015 abseits der Demos und Betas hat auch nur gezeigt, dass es sich nach dem Umstieg von Fifa einfach frischer anfühlt, aber man eingespielt auch das eine oder andere Ärgernis hat. Trotzdem wären mir aktuell wohl die spielerischen Stärken von PES lieber als die spielerischen Stärken von Fifa. Ich kann das aber alles nicht mehr so recht genießen wenn ich parallel ein Komplettpaket bei NBA 2K bekomme und sehe, dass es möglich ist ein rundum gutes Sportspiel zu bekommen.

Gaspedal
Beiträge: 678
Registriert: 20.05.2009 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: Pro Evolution Soccer 2018 - Test

Beitrag von Gaspedal » 15.09.2017 14:24

@Jörg: Was ich im Test noch vermisse, was für viele wie mich wichtig wäre, dass das Spiel jetzt auch 21:9 Bildschirme voll unterstützt und diese lästigen Balken nicht mehr hat! :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Babelfisch, Doniaeh, Eisenherz, Google Adsense [Bot], Oka, pepsodent, Raskir, Sten cal Dabran und 18 Gäste