Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149471
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 08.09.2017 14:17

Nachdem Battlefield 1 im Frühjahr mit They Shall Not Pass endlich um die zum Start schmerzlich vermisste französische Armee sowie die Schlachtfelder bei Soissons und Verdun ergänzt wurde, geht es jetzt an die Ostfront. Wir werfen einen Blick auf die neuen Inhalte von In The Name Of The Tsar, das von Dice vollmundig als „größte Battlefield-Erweiterung aller Zeiten“ angekündigt wurde.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Benutzeravatar
Sn@keEater
Beiträge: 2889
Registriert: 23.11.2007 00:17
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von Sn@keEater » 08.09.2017 15:05

Ich kann mir nicht helfen. Ich fand die ersten Stunden in Battlefield 1 richtig geil. Tolle Grafik,tolle Kriegsatmo und solides Gameplay. Aber irgendwie fehlt den Spiel den langzeit Spaß.
Bild
Marktplatz: 20 Positive 0 Negative (22.2.2015)

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 5260
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von DonDonat » 08.09.2017 15:46

@Sn@keEater
Ich habe genau dass schon in der Open-Beta und einem "Gratis Wochenende" gemerkt und das Spiel als bekennender Battlefield Fan deswegen (und wegen der "vercasualisierung") auch nicht gekauft...

BF1 ist halt wie ich schon nach der Beta meinte, mehr Battlefront als Battlefield, was für das en Gros der Spieler nichts schlechtes ist, für mich persönlich aber leider schon ;)
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 974
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von Xyt4n » 08.09.2017 16:11

Ich habs jetzt 2 Wochen ab und zu gezockt. Ist ok, muss aber nicht sein. Wie ein Fast Food Burger. Das Balancing und Freischalten der Waffen ist Cancer. Die gefühlten 6 Maps sind auch, naja, etwas gar. Die eine Map mit den Gleisen fand ich aber (spielerisch) klasse und hatte interessanterweise KZ Feeling. Hab ich das nur assoziert wegen den Gleisen und den farblosen Holzhütten, oder ist das bewusst so? Verdammt gewagt, wenn ja :Blauesauge:
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, The Witcher 3

Gaspedal
Beiträge: 690
Registriert: 20.05.2009 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von Gaspedal » 08.09.2017 16:18

Ich spiele mittlerweile wieder Battlefield 4, mit Helis und High Tech Waffen macht es mir irgendwie mehr Spass als BF1.

Benutzeravatar
SaperioN
Beiträge: 667
Registriert: 24.04.2015 11:03
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von SaperioN » 08.09.2017 18:45

Danke guter Test, kann ich nur Zustimmen.
Das Spiel ist der Hammer, Gruß.
Bild

Benutzeravatar
Xuscha
Beiträge: 256
Registriert: 05.05.2011 19:07
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von Xuscha » 08.09.2017 20:47

Gaspedal hat geschrieben:
08.09.2017 16:18
Ich spiele mittlerweile wieder Battlefield 4, mit Helis und High Tech Waffen macht es mir irgendwie mehr Spass als BF1.
Spiele ich mittlerweile auch wieder lieber, allerdings gibt es in BF4 keine HighTech Waffen. Die Waffen sind alle realitätsnah und wirklich auf dem Waffenmarkt.

Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 2750
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von ICHI- » 08.09.2017 21:54

Counter-Strike GO bleibt weiterhin die Nr.1 der Welt.

Bf hat sich leider zu einem Battlefront Entwickelt.

DICE sollte mal zurück zu ihren Wurzeln gehen nämlich Battlefield 2.

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 5260
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von DonDonat » 09.09.2017 09:30

ICHI- hat geschrieben:
08.09.2017 21:54
Counter-Strike GO bleibt weiterhin die Nr.1 der Welt.
Noch ;) PUBG ist ja fleißig dabei CS:GO den Rang abzulaufen^^

ICHI- hat geschrieben:
08.09.2017 21:54
DICE sollte mal zurück zu ihren Wurzeln gehen nämlich Battlefield 2.
Sehe ich genau so: BF2 war und ist nicht so komplex, dass man nicht schnell rein kommt, bietet aber Genug Tiefgang um auch längerfristig zu fesseln. Wegen des Settings hatte mir persönlich BF2142 immer besser gefallen aber dass ist auch reine Geschmackssache^^

BF4 ist für mich zwar ein akzeptabler Nachfolger zu BF2, macht aber zu viele Fehler gerade in Sachen Fortschritts-System, Ballancing (speziell, der Fahrzeuge) und Spielgeschwindigekt um ein "würdiger" Nachfolger zu sein...
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Finsterfrost
Beiträge: 1765
Registriert: 27.04.2014 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von Finsterfrost » 09.09.2017 13:08

ICHI- hat geschrieben:
08.09.2017 21:54
Counter-Strike GO bleibt weiterhin die Nr.1 der Welt.

Bf hat sich leider zu einem Battlefront Entwickelt.

DICE sollte mal zurück zu ihren Wurzeln gehen nämlich Battlefield 2.
Wobei CSGO selbst verglichen mit dem ersten CS schon nicht mehr so dolle ist.
PS4Nation hat geschrieben:ändert sich nichts an der wahrheit. den die bestimmt die echten gewinner und verlierer.
die wahrheit ist ne feste konstante kuhboy. daran wirst du und sonst keiner was ändern können

Benutzeravatar
Thjan
Beiträge: 760
Registriert: 24.12.2002 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von Thjan » 09.09.2017 14:02

Was mich an BF1 am meisten stört ist die extrem arcadige Sache mit den Schadenswerten je nach Distanz. Vor allem wenn dann die Waffen auf 20-30 Meter weniger Schaden verursachen als auf 70 Meter Beispielsweise.
PSN ID: smerles
XBL ID: Thjan
Steam ID: Thjan

Benutzeravatar
chili con carne
Beiträge: 140
Registriert: 11.06.2009 10:45
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von chili con carne » 09.09.2017 14:33

Mittlerweile habe ich 157 Stunden BF1 gezockt und mich hat zuvor lange Zeit kein Shooter mehr so sehr an die PS4 gefesselt. Ich empfinde das Spiel als sehr gelungen und sehr motivierend. Und ich komme eigentlich aus einer jahrelangen COD-Ecke, aus der mich Activision selbst irgendwann aufgrund der lahmen COD Teile herausgeekelt hat.

MicBoss
Beiträge: 52
Registriert: 07.12.2010 08:43
Persönliche Nachricht:

Re: Battlefield 1: In The Name Of The Tsar - Test

Beitrag von MicBoss » 09.09.2017 22:16

Spiele die BF Reihe seid BF1942...hab alle Teile im Regal. BF4 ca.1300 Std., BF1 schon 500 Std. Ich empfinde es keinesfalls als casual ... ich hasse diesen Begriff! ... und freue mich jetzt schon auf BF5!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Danny_Ocean11 und 9 Gäste