Dementium: The Ward

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dementium: The Ward

Beitrag von 4P|BOT2 » 08.01.2008 16:09

Lust auf Blutwurst? Auf der Games Convention ließ uns Publisher Gamecock einen äußerst viel versprechenden Blick auf seinen Survival-Shooter für den DS werfen. Da sich bisher nur Amerikaner durch die rot verschmierten Flure einer ehemaligen Klinik ballern dürfen und keine deutsche Veröffentlichung angekündigt ist, nehmen wir für euch die US-Fassung unter die Lupe. Guten Appetit!...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dementium: The Ward

Benutzeravatar
EvilNobody
Beiträge: 1991
Registriert: 19.01.2006 20:46
Persönliche Nachricht:

Test: Dementium

Beitrag von EvilNobody » 08.01.2008 16:09

Naja, so schwer fand ich das Spiel jetzt auch nicht. Heutzutage sind doch fast alle Spiele nur noch für Weichspüler, da tut ein knackiger Shooter mal wieder gut.
Erinnert euch mal wie schwer die Spiele damals waren: Shinobi, Super Probotector, Sonic (wo man gar nicht speichern konnte), das waren noch wirklich schwere Spiele.
Bei Dementium gefällt mir die Atmosphäre und die schönen Rätsel, erinnert ein bisschen an Silent Hill.

Benutzeravatar
4P|Jan
Beiträge: 891
Registriert: 05.04.2007 14:47
Persönliche Nachricht:

Re: Test: Dementium

Beitrag von 4P|Jan » 08.01.2008 16:52

EvilNobody hat geschrieben:Naja, so schwer fand ich das Spiel jetzt auch nicht. Heutzutage sind doch fast alle Spiele nur noch für Weichspüler, da tut ein knackiger Shooter mal wieder gut.
Erinnert euch mal wie schwer die Spiele damals waren: Shinobi, Super Probotector, Sonic (wo man gar nicht speichern konnte), das waren noch wirklich schwere Spiele.
Bei Dementium gefällt mir die Atmosphäre und die schönen Rätsel, erinnert ein bisschen an Silent Hill.
Stimmt, übermäßig schwer ist es nicht, aber unnötig mühsam. Das Nervige ist nicht der Schwierigkeitsgrad, sondern der etwas monotone Levelaufbau in Verbindung mit dem Speichersystem ohne Checkpoints. Da hast du dich z.B. gerade auf das Angriffsmuster des Bossgegners eingestellt und willst es ihm beim zweiten mal zeigen und musst dich dann noch einmal durch den kompletten Level mit respawnenden Gegnern wühlen.

Benutzeravatar
EvilNobody
Beiträge: 1991
Registriert: 19.01.2006 20:46
Persönliche Nachricht:

Re: Test: Dementium

Beitrag von EvilNobody » 09.01.2008 20:06

4P|Jan hat geschrieben:
EvilNobody hat geschrieben:Naja, so schwer fand ich das Spiel jetzt auch nicht. Heutzutage sind doch fast alle Spiele nur noch für Weichspüler, da tut ein knackiger Shooter mal wieder gut.
Erinnert euch mal wie schwer die Spiele damals waren: Shinobi, Super Probotector, Sonic (wo man gar nicht speichern konnte), das waren noch wirklich schwere Spiele.
Bei Dementium gefällt mir die Atmosphäre und die schönen Rätsel, erinnert ein bisschen an Silent Hill.
Stimmt, übermäßig schwer ist es nicht, aber unnötig mühsam. Das Nervige ist nicht der Schwierigkeitsgrad, sondern der etwas monotone Levelaufbau in Verbindung mit dem Speichersystem ohne Checkpoints. Da hast du dich z.B. gerade auf das Angriffsmuster des Bossgegners eingestellt und willst es ihm beim zweiten mal zeigen und musst dich dann noch einmal durch den kompletten Level mit respawnenden Gegnern wühlen.
Na gut, in diesem Falle hast du wohl Recht. Ich muss aber sagen, dass ich nur ganz selten gestorben bin, vielleicht war´s einfach Glück bei mir.
Für Leute die öfter mal sterben ist das Checkpoint-System wirklich sehr unvorteilhaft.
Ich würde mich gerne geistig mit euch duellieren, doch ich sehe dass ihr unbewaffnet seid!

"Ich war auch schonmal in den Alpen, aber wenn ich dir jetzt Kaiserschmarn auf die Schuhe kotze sieht das auch nicht aus wie eine authentische Nachbildung von Österreich."
-TNT-




Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21349
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Beitrag von E-G » 09.01.2008 20:24

interessant find ich dass die ja kein silent hill fürn ds machen wollten weil irgendjemand meinte das verkauft sich ja nicht...
bei vg charts siehts nun allerdings so aus, als würde sh origins von nem unbekannten spiel wie dementium überholt werden...

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5428
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Jazzdude » 21.06.2010 14:38

Ich habs in der deutschen Version! Inklusive Checkpoints. Macht das Spiel frustfreier, aber auch nicht frustfrei! So find ich z.B. die fliegenden Kopf Gegner viel zu stark. Halten 5-6 Pistolenschüsse aus, aber zocken 2 Punkte pro schlag tztz.

Aber ich kanns jedem empfehlen. Ich mach einfach mal demnächts n Lesertest, da kann sich ja jeder n Bild machen :D
Bild

Antworten