Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von 4P|BOT2 » 15.07.2017 17:17

Bei CD Projekt Red (The Witcher 3) befindet sich derzeit das große Rollenspiel Cyberpunk 2077 in Entwicklung. Als kreativer Berater ist ebenfalls Mike Pondsmith involviert, der Erfinder der Pen-&-Paper-Vorlage (Cyberpunk 2020). In einem Interview mit GameReactor meinte Pondsmith augenzwinkernd, dass er nicht viel verraten dürfe, ansonsten würden ihn einige "großgewachsene Polen umbringen". Dennoch...

Hier geht es zur News Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 5026
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von DonDonat » 15.07.2017 18:38

Ich kenne die P&P Vorlage leider nicht (auch wenn ich sie gerne mal ausprobieren würde) aber so eine News klingt doch schon nett^^ Im Genre Cyberpunk hingegen, hab schon ein paar Bücher gelesen und der erste Teaser hat mich damals so heiß gemacht, dass ich auch heute noch einen Hype für das Spiel empfinde :D

Freu mich wirklich auf den Titel und kann mir nach den famosen Witcher 3 DLCs, die ich vor gut einem Monat endlich gespielt habe, auch absolut nicht vorstellen dass CD Projekt Cyperpunkt 2077 in den Sand setzen wird. Wenn es wer schaffen kann, ein famoses RPG in einer Cyberpunk Utopie/ Dystopie mit komplexen und sympatischen Charakteren und einem gelungenen Plot auf die Beine zu stellen, dann die Jungs von CD Projekt :Hüpf:
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 794
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von Flojoe » 15.07.2017 18:53

Jau das Spiel muss und wird erstklassig werden. Ich freu mich schon riesig. :Hüpf:

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 4262
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von MrLetiso » 15.07.2017 18:59

Ein Spiel von CDR mit Charaktereditor wär mal was :Blauesauge:

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 5026
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von DonDonat » 15.07.2017 20:30

Vielleicht wird Cyberpunk 2077 ja einen Charakter-Editor bieten ;)?
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 196
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von HellToKitty » 16.07.2017 08:39

Dass die Klassen vorkommen, ist als Information ungefähr so wertvoll, wie zu sagen, es gäbe Orks und Elfen in einem Herr der Ringe Spiel. Interessant wäre es zu wissen, ob man einen vorgefertigten Charakter spielen muss, oder ob man diesmal die Freiheit hat, zu spielen, als was man will. So oder so bin ich da aber sehr positiv eingestellt und denke, dass die Polen das schon schaukeln.

heretikeen
Beiträge: 619
Registriert: 19.12.2012 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von heretikeen » 16.07.2017 12:55

DonDonat hat geschrieben:
15.07.2017 18:38
Ich kenne die P&P Vorlage leider nicht (auch wenn ich sie gerne mal ausprobieren würde) aber so eine News klingt doch schon nett^^
Inhalt der News ist in etwa "Nicht vergessen, da kommt noch ein Spiel von uns".

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 908
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von Xyt4n » 16.07.2017 14:10

Ich sehe ein Charaktereditior kritisch. Da kommen doch nur hässliche, langweilige und letztendlich charakterlose Spielfiguren raus. Mich konnte bisher noch nie ein Charaktereditor befriedigen. Ich würde eine Auswahl von gut designten Charakteren bevorzugen.
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within

Benutzeravatar
JuJuManiac
Beiträge: 169
Registriert: 24.11.2008 09:16
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von JuJuManiac » 16.07.2017 15:11

Ich bin riesiger Fan von Pen & Paper Rollenspielen und spiele oft mehrmals die Woche, aber ich sehe einen Charaktereditor mit der Auswahl aus 9 Klassen in einem Computerspiel mittlerweile eher negativ. Kein Entwickler kann die Umwelt jeweils auf 9 verschiedene Herkünfte und dann auch noch 2 Geschlechter reagieren lassen, es sei denn das Spiel ist eben viel, viel kleiner als zum Beispiel Witcher 3.

Dichte Atmosphäre kommt bei Computerspielen sehr viel besser auf, wenn die gespielte Rolle und am besten sogar die Optik des Spielercharakters feststeht. Beim dritten Witcher Teil wird man eben durchaus oft auf das Aussehen angesprochen und in den Dialogen spielt die Rolle (Hexer) sehr oft eine Rolle und lässt eben auch darauf zugeschnittenes Questdesign zu. Der Avatar in Ultima war eben als solcher auch fest in das Design der Story eingebunden. Wenn man als Hacker, Cop oder Reporter eine Quest angehen kann, sind die Quests entweder generischer, oder es ist der vielfache Aufwand eine Quest mit so verschiedenen Wegen zu erstellen und das Spiel wird kürzer.

Wer sich mal an Spiele wie Neverwinter Nights o.ä. erinnert, wird feststellen dass es dort fast immer völlig wurscht war, ob man als Paladin in Ritterrüstung mit Tyr-Wappenschild, oder als halbnackter Ork-Berserker aufgekreuzt ist. Die Welt hat einfach nicht darauf reagiert und wirkte auf mich damit viel generischer, als eben der Witcher 3 wo sie Dir auf offener Straße Sachen hinterher rufen wie "Ein hexer, bringt Eure Frauen in Sicherheit.". Zuletzt fiel mir das wieder in Tyranny auf, dass die Spielfigur von der Umwelt nur als Questlösungsbot angesehen wird und es eben gar keine Rolle spielt, welches Geschlecht oder welche Profession mein Held hat. Und Rollenspiel kommt für mich daher, dass es eine Rolle spielt, welche Rolle ich habe und wie ich sie ausspiele und nicht so sehr das ich eben diese Aussuche. :D

Abseits von diesen Befürchtungen freue ich mich aber sehr auf das neue Projekt von CDPR, wenn sie eine Sci-Fi Welt genauso dicht umgesetzt bekommen wie die des Witcher, wird das ein Fest.
Ich höre mich gerne reden. Es ist eines meiner größten Vergnügen.
- Oscar Wilde

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6560
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von adventureFAN » 16.07.2017 20:21

Xyt4n hat geschrieben:
16.07.2017 14:10
Ich sehe ein Charaktereditior kritisch. Da kommen doch nur hässliche, langweilige und letztendlich charakterlose Spielfiguren raus. Mich konnte bisher noch nie ein Charaktereditor befriedigen. Ich würde eine Auswahl von gut designten Charakteren bevorzugen.
Sehe ich genauso. Charakterbögen sind eigentlich nur in P&P richtig geil. Bei Elder Scrolls lasse ich es noch durchgehen, da mir dort eh andere Dinge wichtiger sind eie z.B. Erkundung.
Bild

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 6614
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von Stalkingwolf » 16.07.2017 20:29

adventureFAN hat geschrieben:
16.07.2017 20:21
Xyt4n hat geschrieben:
16.07.2017 14:10
Ich sehe ein Charaktereditior kritisch. Da kommen doch nur hässliche, langweilige und letztendlich charakterlose Spielfiguren raus. Mich konnte bisher noch nie ein Charaktereditor befriedigen. Ich würde eine Auswahl von gut designten Charakteren bevorzugen.
Sehe ich genauso. Charakterbögen sind eigentlich nur in P&P richtig geil. Bei Elder Scrolls lasse ich es noch durchgehen, da mir dort eh andere Dinge wichtiger sind eie z.B. Erkundung.
Sieht halt jeder anders. das Problem mit vorgefertigten Charakteren ist, das wenn einem die Nase nicht passt, man das Spiel in die Ecke packen kann. Das war bei mir der Grund Witcher 2 nie zu beenden. Und bei so ziemlich jedem JRPG, weil mir diverse Charaktere irgendwann tierisch auf die Nüsse gehen.

Letztendlich wollen sie aber eher damit aussagen das man kein festes Korsett wie in Witcher hat, sondern relativ frei entscheiden kann wohin die Reise mit dem Charakter geht.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 6692
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von SethSteiner » 16.07.2017 20:46

Es ist zwar nett, wenn das Spiel auf einen reagiert aber ich finde das kann auch zu weit gehen. Beim Witcher bspw. hat es sich in hundert Stunden halt doch irgendwann mal zu häufig wiederholt, dass an jeder Ecke irgendeiner einen bespuckt oder einen von fünf Sätzen ablässt, ist ja auch nicht sonderlich glaubwürdig. Darüber hinaus meine ich hatte man es in anderen spielen schon, dass individueller reagiert wurde, Dragon Age Origins glaube ich war das. Klar, die The Witcher 3 Saga ist ziemlich auf Geralt zugeschnitten, ich erinnere mich da auch an den Song in Teil 3, der Geralts und Yennefers Beziehung thematisierte. Sowas ist wohl schon schwierig aber was ganz allgemeine Reaktionen angeht, sehe ich überhaupt kein Problem und mit zwei Geschlechtern hat man mittlerweile jetzt auch schon seit 10 Jahren Erfahrungen sammeln können.

Benutzeravatar
AK-Buy
Beiträge: 9622
Registriert: 02.12.2012 23:59
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von AK-Buy » 17.07.2017 08:58

Was ich da vor allem kritisch sehen würde. Chraktereditor + VoiceActing. Mehr wie zwei Helden vertonen, einen männlich und einen weiblich, stell ich mir hart unrealistisch vor. Und die Stimme gibt den Leuten eben auch ihren Charakter.

Ich würde es ja echt geil finden, wenn jemand ein RPG mit Sandboxelementen, guter Story und Charaktereditor auf die Beine stellen kann, aber gerade durch das Voiceacting hängt da so ein Rattenschwanz dran, dass ich mir eigentlich nur zwei verschiedene Dinge vorstellen kann:

Chareditor + Sandbox + "richtiges" RPG ohne Voice
Vorgefertigter Char mit Story + eher lineare Story + Action RPG mit Voice

Benutzeravatar
Gibson_Rickenbacker
Beiträge: 165
Registriert: 05.04.2015 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von Gibson_Rickenbacker » 17.07.2017 16:23

Ich bin so richtig (an)gespannt ob CD Projekt den Meilenstein "Witcher 3" mit "Cyberpunk 2077" wiederholen kann...Oder zumindest die Qualität beibehält, das würde mir ja auch schon reichen, keine Frage! Horizon Zero Dawn war zwar ganz nett und auch motivierend, aber noch weit entfernt von Witcher 3....Über ME-Andromeda ziehen wir lieber mal den "Mantel des Schweigens", wenn es um aktuelle Action-RPG's geht...

Einerseits herrscht pure Euphorie, auf der anderen Seite sagt der Skeptiker in mir "Abwarten und Tee trinken"....Siehe andere Spieleschmieden die sich einen "Kult-Faktor" erarbeitet haben aber am Ende dann doch abgestürzt sind bzw. nie mehr die Qualität erreicht haben von den alten Klassikern (Capcom, Bioware , Square Enix, Eidos Interactive usw. usf. )....

Benutzeravatar
Balmung
Beiträge: 25857
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Cyberpunk 2077 wird die Klassen/Rollen der Pen-&-Paper-Vorlage umfassen

Beitrag von Balmung » 17.07.2017 17:07

Xyt4n hat geschrieben:
16.07.2017 14:10
Ich sehe ein Charaktereditior kritisch. Da kommen doch nur hässliche, langweilige und letztendlich charakterlose Spielfiguren raus. Mich konnte bisher noch nie ein Charaktereditor befriedigen. Ich würde eine Auswahl von gut designten Charakteren bevorzugen.
Nun, man muss mit einem ausführlichen Charaktereditor schon umgehen können und je nach Editor benötigt das Kenntnisse der menschlichen Anatomie und viel Einarbeitungszeit (Black Desert Online z.B.). Hinsichtlich Möglichkeiten ist so ein Editor sicherlich toll, aber für ein Spiel ist er einfach noch nicht gut genug um es den Spielern eben einfacher zu machen gescheite Charaktere zu erstellen.

Davon ab neigen viele Spieler dazu Puppen machen zu wollen und keine Menschen, heißt sie streben einem gewissen Schönheitsideal hinterher anstatt gute Charaktere zu machen. Muss aber gestehen das es mir da oft auch nicht anders geht, wobei meine Charaktere doch oft Charakter haben eben weil sie bewusst nicht perfekt sind, was für einen Perfektionisten nicht einfach ist. ;)
Blizado's VRoom Blog
VirtualRealityForum.de Oculus Rift & Touch Besitzer
Mein MMO Blog Vorsicht: kritisch mit Ideen
GaMERCaT Auch Katzen wollen nur spielen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], Fargard, Google Adsense [Bot] und 16 Gäste