Danger Zone - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149474
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Danger Zone - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 19.06.2017 15:51

Crash-Kreuzungen reloaded. In Danger Zone muss man wie in Burnout 2: Point of Impact und Burnout 3: Takedown mit einem Crash möglichst viel Chaos und viele Kettenreaktionen an viel befahrenen Kreuzungen anrichten. Wir haben reichlich Blechlawinen losgetreten und das fast schon heimlich veröffentlichte Spiel von Three Fields Entertainment im Test näher unter die Lupe genommen.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Danger Zone - Test

nawarI
Beiträge: 2249
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von nawarI » 19.06.2017 16:26

ohgott, ist das lange her, dass ich Burnout 3: Takedown gespielt habe! Muss noch in meiner ersten Wohnung gewesen sein! Die Crash-Kreuzungen hab ich ganz vergessen, aber ohgott ja! Jetzt fällts mir wieder ein! Kamera fährt rum und man guckt sich erstmal um, wo der erste Tanklaster rumfährt, um volles Karacho da reinzudonnern.
Völlig beknackte Freude an sinnloser Zerstörung - hachja, ich werde ganz nostalgisch...

Burnout Paradise hatte das dann zwar auch, aber in der offenen Welt ging das Tüfteln völlig unter - stattdessen ist man einfach von der Straße, wo man den Crash gestartet hat, einfach zum nächsten Highway gesteuert. Ab da war es leicht die geforderten Punkte zu erreichen.

Umso besser, wenn Danger-Zone gescheite Crash-Kreuzungen bietet. Jetzt hab ich auch wieder Lust bekommen.

Benutzeravatar
Gamer433
Beiträge: 480
Registriert: 13.07.2003 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von Gamer433 » 19.06.2017 22:15

nawarI hat geschrieben:
19.06.2017 16:26
ohgott, ist das lange her, dass ich Burnout 3: Takedown gespielt habe! Muss noch in meiner ersten Wohnung gewesen sein! Die Crash-Kreuzungen hab ich ganz vergessen, aber ohgott ja! Jetzt fällts mir wieder ein! Kamera fährt rum und man guckt sich erstmal um, wo der erste Tanklaster rumfährt, um volles Karacho da reinzudonnern.
Völlig beknackte Freude an sinnloser Zerstörung - hachja, ich werde ganz nostalgisch...

Burnout Paradise hatte das dann zwar auch, aber in der offenen Welt ging das Tüfteln völlig unter - stattdessen ist man einfach von der Straße, wo man den Crash gestartet hat, einfach zum nächsten Highway gesteuert. Ab da war es leicht die geforderten Punkte zu erreichen.

Umso besser, wenn Danger-Zone gescheite Crash-Kreuzungen bietet. Jetzt hab ich auch wieder Lust bekommen.
Soweit kann ich das unterschreiben, aber ohne Multiplayer ist es für mich leider ein Titel ohne Interesse. :|

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 869
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von Xyt4n » 19.06.2017 23:13

Sieht aus wie ein Studentenprojekt. Hat Trash Charme^^
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 1582
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von cM0 » 20.06.2017 00:10

Hach, wie gern hab ich doch die alten Burnout-Spiele gespielt... Teil 2 habe ich damals für nen 10er mitgenommen ohne wirklich zu wissen, was ich da eigentlich kaufe. Hat mir sehr gut gefallen und ich hab zusammen mit Freunden viele Stunden drin versenkt.

Generell schön dass Danger Zone versucht das Spielkonzept wiederzubeleben aber gefühlt sieht die Grafik kaum besser aus als die alten Burnout-Spiele. Dazu ein kaum vorhandenes Schadensmodell, schade. Im Sale werde ich trotzdem einen Blick darauf werfen denn sonst gibt es einfach nichts in die Richtung.
Bild
Bild
Bild

GrinderFX
Beiträge: 1682
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von GrinderFX » 20.06.2017 08:22

Einfach traurig, dass es 2017 ein Burnout für ganz arme gibt. Was ist nur los mit der Spieleindustrie?

Benutzeravatar
JudgeMeByMyJumper
Beiträge: 809
Registriert: 27.12.2011 18:02
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von JudgeMeByMyJumper » 20.06.2017 08:42

Kein Spiel für mich aber Burnout Takedown und Revenge waren zwei ausgezeichnete Spiele. Schade, dass dann paradise kam, was für mich nichts mehr mit der Reihe zu tun hatte. Verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum NfS oder eine andere Serie das nicht mal aufgegriffen hat mit den Crash-Kreuzungen. Sowas nochmal in nem modernen Spiel, am besten ein neues Burnout, und ich wäre gern dabei.
1992 NES | 1995 Game Boy | 1998 N64 | 1998 Heimcomputer | 2004 PS2 | 2006 Xbox 360 | 2009 PS3 | 2013 WiiU | 2013 PS4 | 2014 Xbox One | 2015 N3DS

Benutzeravatar
Garuda
Beiträge: 373
Registriert: 03.03.2011 12:46
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von Garuda » 20.06.2017 09:17

Nach der ersten Ankündigung hab ich mich drauf gefreut, weil die alten Crash Modes tatsächlich sehr unterhaltsam waren, grade mit Kumpels, aber Danger Zone wirkt einfach total lieblos und unfertig.
Allein schon diese langweilige unterirdische "Test-"Umgebung und das Schadensmodell.

Klar ist Three Fields kein Criterion mehr und entsprechend haben sie nicht mehr die Leute und das Kapital, aber womöglich hätte man da eine andere Möglichkeit wählen sollen, statt Danger Zone dann so zu releasen.

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 4596
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von Alter Sack » 20.06.2017 12:53

Xyt4n hat geschrieben:
19.06.2017 23:13
Sieht aus wie ein Studentenprojekt. Hat Trash Charme^^
Dafür ist es aber mit 13 Euro zu teuer.

Benutzeravatar
Mr-Red-M
Beiträge: 667
Registriert: 21.10.2009 15:59
Persönliche Nachricht:

Re: Danger Zone - Test

Beitrag von Mr-Red-M » 21.06.2017 11:10

Oh je, so unsicher war ich ja bisher auch selten.
Sooo schöne Erinnerungen an die tollen Kreuzungen.
Allerdings sieht das meiner Meinung nach nicht besser aus wie damals.
Den Preis finde ich halbwegs in Ordnung, werde allerdings vermutlich erst bei der nächster Schnäpple-Aktion schwach werden.
Ich muss wissen, ob die Gegenwart mit der Erinnerung mithalten kann...
Und die Hoffnung auf ein neues "richtiges" Burnout kann ich eh noch nicht eingraben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488812978GsmCc, CryTharsis, Danilot, KalkGehirn, ProximicBot, Spiritflare82 und 8 Gäste