Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 » 16.06.2017 10:01

Dass Volitions Agents of Mayhem im gleichen Universum angesiedelt ist, in dem auch die Saints ihr Unwesen treiben, merkt man nicht nur den purpurnen Farbtönen an, die dominieren. Auch die überkandidelte Action kann die Herkunft nicht verheimlichen. Nachdem wir im April erste Schritte mit den Agenten unternommen hatten, konnten wir endlich eine frische Version spielen und dabei auch die offene Spie...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 4393
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von MrLetiso » 16.06.2017 10:29

Ich bin ziemlich neugierig auf das Spiel. Saints Row 3 hat mich nach anfänglichem "... was für ein pseudo-cooler Gangster-Scheiß" absolut weggeblasen. Ich hatte auch mit SR4 unheimlich viel Spaß.

Ich hoffe, dass mich Agents of Mayhem auch abholen kann.

Benutzeravatar
Shevy-C
Beiträge: 1411
Registriert: 18.10.2011 00:15
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von Shevy-C » 16.06.2017 12:17

Ein Spiel im SR-Universum ohne Laura Bailey als Voice Actress, ich weiß ja nicht. Sie hatte der weiblichen Protagonistin ab SR3 so viel Charme und Witz gegeben. Wenigstens bleibt Daniel Dae Kim als Gat erhalten.
Bin wie immer bei Volition gespannt auf das Spiel.

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2262
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von just_Edu » 16.06.2017 13:00

Ich bin gerade dabei die Saints Row Bibliothek aufzuarbeiten.. nachdem ich wirklich extrem viel Spaß mit 4 und anschließendem Gat out of Hell hatte, verspürte ich das unbändige Verlangen die Ursprünge zu ergründen, am We brav SR2 vom Flohmarkt organisiert (Uncut natürlich) und nachdem das durch war, hab ich mir aus dem US Store The Third zur Gemüte gezogen.. man ist die Serie geil.. wobei mir Teil 2 nach all den Absurditäten sinngemäß viel zu ernst rüber kam.. Eesh, Carlos nur so als Stichpunkte.. aber zumindest haben so einige Szenen aus Teil 4 nachträglich dann sogar noch einen Sinn ergeben.. Bin gespannt, was Volition sich beim Neuen Teil gedacht haben.. auch wenn es nicht mit meinem Kanon übereinstimmt.. ich hab mich für die Hummersuppe entschieden ^^
Bild

Benutzeravatar
matzab83
Beiträge: 765
Registriert: 10.08.2009 13:54
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von matzab83 » 16.06.2017 13:15

Ich freu mich auch drauf. Und ich will definitiv die Version mit Gat haben.

Bin aber mal ehr gespannt, ob die irgendwie 'nen Bogen zu den Saints spannen werden.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, aber nicht für das was andere verstehen.
Mein XBOX Gamertag: matzab83

"Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "Sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Terry Pratchett in "Eric")
"Fünf Ausrufezeichen sicherer Hinweis auf geistige Umnachtung." (Terry Pratchett in "Reaper Man")
"Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (Terry Pratchett in Maskerade")

Benutzeravatar
The_Outlaw
Beiträge: 1357
Registriert: 17.10.2007 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von The_Outlaw » 16.06.2017 15:10

MrLetiso hat geschrieben:
16.06.2017 10:29
Ich bin ziemlich neugierig auf das Spiel. Saints Row 3 hat mich nach anfänglichem "... was für ein pseudo-cooler Gangster-Scheiß" absolut weggeblasen. Ich hatte auch mit SR4 unheimlich viel Spaß.

Ich hoffe, dass mich Agents of Mayhem auch abholen kann.
Kann ich weitestgehend so übernehmen. Mit Saints Row 3 hatte ich so viel mehr Spaß als mit jedem GTA und Teil 4 würde ich eigentlich als das beste Superhelden-Spiel bezeichnen, was ich kenne.

Bin auch gespannt, wobei mir ein neues Saints Row schon lieber gewesen wäre. Nach nur 2 Spielen sind mir die Saints so sehr ans Herz gewachsen, dass ich gerne mehr mit den Figuren erleben würde.

Benutzeravatar
Twycross448
Beiträge: 274
Registriert: 22.03.2015 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von Twycross448 » 16.06.2017 15:58

Ich bleibe bei meiner bisherigen Einstellung. Ein neues Saints Row (nach GooH wohl gezwungenermaßen ein Reboot) währe mir bedeutend lieber gewesen.
AoM erinnert mich einfach (immer noch) zu stark an Overwatch und vergleichbare Action-Spiele. Was den Reiz der Volition-Spiele für mich ausmachte, war ja eben nicht nur der "Humor"-Anstrich, den Volition den Spielen zunehmend gab, sondern auch die Freiheiten, die man hatte. Eigener Charakter? Gibts nicht. Nur vorgefertigte Chars. Freie Waffenwahl? Gibts nicht. Jeder Agent hat seine feste Waffe. Freie Wahl des fahrbaren Untersatzes? Futsch. Jeder Agent hat sein festes Vehikel. Allein unterwegs? Nope. Immer im Dreier-Tross. Den einer allein kann ja nicht so ein Bad-Ass sein, das er/sie es allein schafft. (Und natürlich muss das auch sein, damit der Spieler dann über diesen eigentlich unnötigen Umweg dann eben doch zumindest minimale Wahlmöglichkeit bez. Waffe/Sonderfähigkeit/Vehikel hat).

Zugegeben, das ist alles nur meine persönliche, hochsubjektive Meinung, aber naja... Volition hat es irgendwie vergeigt, mich mit ihrem neuen Spiel "zu flashen", wie die heutigen jungspunde wohl sagen. Schaun mer mal.


Kleines Edit:

Diese ganze Bonus-Aktion "kauft bei A und ihr bekommt Gat als zusätzlichen Charakter oder kauft bei B und ihr bekommt irgendsojemand anders als zusätzlichen Charakter" find ich auch ehrlichgesagt nicht so prickelnd. Wenn sie sstatt Gat wenigstens Shaundi, Kinzie oder die deWynters genommen hätten...

Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 732
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von NewRaven » 16.06.2017 17:38

Ich seh das im Prinzip genauso wie Twycross448. Sogar noch ein bisschen kritischer. Volition hat - sowohl storytechnisch als auch inhaltlich - Saints Row mit Teil 4 und ganz besonders mit der "Nebenmissions-Sammlung" GooH völlig ruiniert.

Ich fand Saints Row 1 durchschnittlich, Teil 2 fand ich super - er ist aber aus rein technischer Sicht heute eher eine kleine Zumutung. Saints Row 3 hat dann wirklich den Punkt getroffen - und trifft ihn auch heute noch. Der Humor, mit dem in Teil 2 ja schon begonnen wurde, dass ganze Überzeichnen der Saints erreichte mit Teil 3 seinen Höhepunkt. Alle Gameplayelemente passten zusammen, die Anpassungsmöglichkeiten waren super, die Story war spannend, dass Gameplay später recht fordernd und der Humor sorgte dafür, dass man sich klar vom "großen Bruder" GTA unterschied. Man hätte die Serie auf diesem Level vermutlich ewig lang ziehen können und wäre damit einigermaßen erfolgreich gewesen. Aber dann kam die Pleite von THQ, es kam Deep Silver und es kam Saints Row 4. Es kam nicht nur in der Story zu einer Situation, in der man die Serie nur noch mit einem Reboot retten kann, nein, es kamen auch die Superkräfte und die Aliens. Im Gegensatz zu manch anderen stören mich die nicht unbedingt storytechnisch (auch wenn ich Gangster gegen Gangster weiter favorisiert hätte), sondern eher spielmechanisch. Sowohl die - nach wie vor vorhandenen - konventionellen Waffen als auch die Fahrzeuge wurden einfach komplett überflüssig, der Humor und die Story lag eine Stufe unter dem Vorgänger, die Technik blieb quasi gleich. Obwohl das Spiel also auf den ersten Blick noch wirkt, wie ein Saints Row 1-3, so spielt es sich letztlich - obwohl die alten Elemente noch unverändert vorhanden sind - einfach völlig anders und Ähnlichkeiten mit den Vorgängern beschränken sich auf "Optik" und in gewissen Punkten noch "Humor".

Mit Blick auf Agents of Mayhem ist das doppelt schade, denn man hätte diesen ganzen Superhelden-Kram eben von Beginn an in der Tat in einem solchen Spin-Off verwerten können. Ansonsten, wie schon eingangs gesagt, interessiert mich AoM eigentlich gar nicht. Die Grafik spricht mich nicht an, das "Teamplay" spricht mich nicht an, die fehlende Indiviualisierung stößt mich ab... für mich, als langjährigen SR-Fan gibts hier nichts zu holen... nur mehr von dem, was man in SR4 schon meiner Meinung nach falsch gemacht hat. Der Humor sitzt teilweise immernoch - aber dafür allein kauf ich mir kein Spiel. Mittlerweile hätte ich sogar fast Angst davor, was aus der SR-Reihe wird, sollten sie sich wirklich überlegen, sie zu rebooten.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Twycross448
Beiträge: 274
Registriert: 22.03.2015 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von Twycross448 » 16.06.2017 20:28

Ja, Saints Row: The Third ist auch in meinen Augen der beste Teil der Serie. Ganz einfach weil er (für meinen Geschmack) die Balance aus abgedrehtem Humor und dem eher zynisch-düsteren Bandenkrieg-Thema der ersten beiden Teile am besten hinkriegt. (Plus die deWynter-Schwestern... :mrgreen:)

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2262
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von just_Edu » 17.06.2017 12:45

NewRaven hat geschrieben:
16.06.2017 17:38
, sollten sie sich wirklich überlegen, sie zu rebooten.
Ich hätte gern ein Remaster vom Ersten, entweder auf einer nicht MS Konsole oder zumindest als backward Titel auf der ONE.
Bild

SinghB
Beiträge: 88
Registriert: 17.06.2017 13:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von SinghB » 17.06.2017 15:24

Saints Row 3 war genau richtig. Teil 4 ein bisschen too much.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1173
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von Sindri » 17.06.2017 21:32

Ohne Coop, ohne mich....wie kann man nur so blöd sein und den geilen Coop raus nehmen?

Benutzeravatar
Twycross448
Beiträge: 274
Registriert: 22.03.2015 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von Twycross448 » 18.06.2017 05:10

Mal so eine kleine Frage am Rande: gibt es das offizielle Volition-Forum eigentlich noch? Zu Zeiten von SR2 und SR:TT hab ich da ab und an mal reingeschaut, aber irgendwie finde ich das nicht mehr... Ist das damals beim Umzug von THQ nach Deep Silver den Bach runtergegangen?

rainynight
Beiträge: 164
Registriert: 31.03.2017 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von rainynight » 19.06.2017 14:44

SR2 war für mich von den Möglichkeiten her der beste Titel der Reihe, denn es gab echt verdammt viel zutun und es wirkte auf mich wie eine Art Pulp Fiction der Videospiele. Leider war es technisch sehr schwach, wie schon erwähnt wurde. Teil 3 war technisch besser mit mehr Humor, aber dafür von den Nebenaufgaben deutlich eingeschränkter. Teil 4 und Gat out of Hell waren für mich dann leider der absolute Tiefpunkt der Serie, woran nicht mal der Koop was ändern konnte. Und das heißt was! Die Grenzen des Humors waren für mich überschritten und ich fand es einfach nicht mehr lustig. Bei einem möglichen Teil 5 wünschte ich, sie würden wieder etwas mehr zu den Wurzeln der Serie zurückkehren und auf dem Boden bleiben.
Geschmackssache, klar.
So auch die Agents. Spricht mich bisher nicht an - vor allem, weil es mich sehr an Teil 4 erinnert, was für mich einem Alptraum gleich kommt.

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2262
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Agents of Mayhem - E3-Vorschau

Beitrag von just_Edu » 19.06.2017 14:53

rainynight hat geschrieben:
19.06.2017 14:44
SR2 war für mich von den Möglichkeiten her der beste Titel der Reihe, denn es gab echt verdammt viel zutun und es wirkte auf mich wie eine Art Pulp Fiction der Videospiele. Leider war es technisch sehr schwach, wie schon erwähnt wurde. Teil 3 war technisch besser mit mehr Humor, aber dafür von den Nebenaufgaben deutlich eingeschränkter. Teil 4 und Gat out of Hell waren für mich dann leider der absolute Tiefpunkt der Serie, woran nicht mal der Koop was ändern konnte. Und das heißt was! Die Grenzen des Humors waren für mich überschritten und ich fand es einfach nicht mehr lustig. Bei einem möglichen Teil 5 wünschte ich, sie würden wieder etwas mehr zu den Wurzeln der Serie zurückkehren und auf dem Boden bleiben.
Geschmackssache, klar.
So auch die Agents. Spricht mich bisher nicht an - vor allem, weil es mich sehr an Teil 4 erinnert, was für mich einem Alptraum gleich kommt.
Interessante Sichtweise, da ich mit SR 4 in die Serie eingestiegen bin und mit Gat out bisher den Höhepunkt der Absurdität feiere, empfinde ich alles exakt anders herum.. SR 2 war mir viel zu ernst und unausgegoren, Teil 3 könnte aber am Ende den besten Spagat bilden, wobei ich die Superpower aus 4 bisher am meisten vermisse.. aber inwiefern findest du, das The Third gegenüber 2 Federn gelassen hat? Es gibt deutlich mehr und buntere Aufgaben.. selbst innerhalb einer Aufgabenkategorie wie z. B. Eskorte oder Amokfahrt, welche mich in SR 2 beinahe in den Wahnsinn getrieben haben.. ich sage nur Tigereskorte.. *tot lach*
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MPCrawler, pokusa, ProximicBot, thaiwazz und 19 Gäste