Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149446
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 31.03.2017 13:08

Ein Jahr nach der Veröffentlichung von Dark Souls 3 schließt sich der Kreis. From Software hat mit "The Ringed City" die zweite und letzte Erweiterung des Action-Rollenspiels für PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Was dieses Finale der Fantasysaga für knapp 15 Euro zu bieten hat, klärt der Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 7165
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von casanoffi » 31.03.2017 13:15

Nur Gold? Pffft...
;)
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7389
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 31.03.2017 13:22

Ich bin bei Erweiterungen, die ich eigentlich alle systemisch verabscheue, grundsätzlich kleinlich. So gesehen ist das Maximum erreicht.;)
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 7165
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von casanoffi » 31.03.2017 13:29

Na dann :D

Für mich war TRC wohl das beste DLC, welches ich für die Dark Souls Reihe erleben durfte.
Nur The Old Hunters für Bloodborne konnte mich noch mehr begeistern.

Es war immerhin so gut, dass ich dafür einen Tag lang Zelda BotW hab liegen lassen ;)
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

lusti0
Beiträge: 63
Registriert: 01.06.2014 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von lusti0 » 31.03.2017 13:33

Schade das es zu Ende ist aber besser so als wie Call of Duty. Never Ending Story :D

Benutzeravatar
Leuenkönig
Beiträge: 2696
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von Leuenkönig » 31.03.2017 13:34

Was hat ariandel eig bekommen? Wenns mehr als ok war dann wars falsch.
Falls jemand Lust hat mit mir CSGO zu spielen (Silver 4 keke) pn ! MM alleine macht keinen Spaß!

Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)

Benutzeravatar
Krokatha
Beiträge: 382
Registriert: 06.12.2016 23:27
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von Krokatha » 31.03.2017 13:35

Tolle Spielereihe, muss ich echt sagen. Wenn ich daran denke, dass es bei mir mit einer dämlichen Wette angefangen hat...

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7389
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 31.03.2017 13:38

@casanoffi: Geht mir ähnlich. Ariandel hatte übrigens ein "gut".
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

testpott.de
Beiträge: 40
Registriert: 17.12.2011 14:49
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von testpott.de » 31.03.2017 13:48

Au Mann, gehts nur mir so?
Ich empfinde die letzten Monate als eine der besten Phasen was die Qualität der Spiel angeht.
Hab schon richtig "Angst" den nächsten Test zu lesen, womöglich schon wieder "sehr gut", besonders empfehlenswert, Gold, Platin, etc.
Bin nach über 50h auch mit Aloy noch nicht am Ende...und jetzt bei dem schönen Wetter wirds noch schwieriger ;-)
Bin gespannt ob der rest des Jahres dieses unheimlich hohe Niveau halten kann, falls ja... mir solls Recht sein!
Schönes (sonniges Wochenende)

Benutzeravatar
Leuenkönig
Beiträge: 2696
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von Leuenkönig » 31.03.2017 13:58

4P|T@xtchef hat geschrieben:
31.03.2017 13:38
Ariandel hatte übrigens ein "gut".
Wirklich? Ich fand ariandel bis jetzt den schwächsten DLC überhaupt.

Naja da bin ich mal gespannt wie das wird, bin jetzt in einem neuen Playthrough mit Katana-only und verglichen zum anris straight sword (das beste feature an souls 3) sind die Leider gaaar nicht sooo gut.

Naja wird dieses Wochenende noch, dann wieder gegen Friede..
Falls jemand Lust hat mit mir CSGO zu spielen (Silver 4 keke) pn ! MM alleine macht keinen Spaß!

Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)

Ch4rl13
Beiträge: 9
Registriert: 16.12.2014 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von Ch4rl13 » 31.03.2017 14:00

Draussen scheint die Sonne, es ist über 20 Grad warm. Und ich wünsche mir im Moment nichts sehnlicher, als mich nochmal für ein paar Stunden einzuschliessen und diesen DLC zu geniessen. :-D

Aber da ich schon das ganze DS3 zusammen mit einem Kumpel gespielt habe und er jetzt für 3 Monate auf Reisen geht, werd ich mich wohl gedulden müssen.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 7165
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von casanoffi » 31.03.2017 14:07

Krokatha hat geschrieben:
31.03.2017 13:35
Tolle Spielereihe, muss ich echt sagen. Wenn ich daran denke, dass es bei mir mit einer dämlichen Wette angefangen hat...
Lass mich raten: Mädchen schaffen das eh nicht? :wink:

4P|T@xtchef hat geschrieben:@casanoffi: Geht mir ähnlich. Ariandel hatte übrigens ein "gut".
Nur ein gut, so würde ich es formulieren.
Ariandel hat mir gefallen - aber gegenüber TRC stinkt es schon ein bisschen ab.
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 175
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von Civarello » 31.03.2017 14:10

Meine liebste Erweiterung (der Soulsborne-Reihe) ist bis heute der Artorias of the Abyss DLC für Dark Souls. Kein anderer DLC danach hat meiner Meinung nach die Lore des Hauptspiels so brilliant ergänzt wie die Geschichte um Artorias; und
SpoilerShow
dass schlussendlich gar nicht ER der Held der Vergangenheit war, sondern unser Charakter selber, war ein erzählerisch genialer Kniff .
Die 3 Dark Souls 2 DLCs empfand ich über weite Teile sogar besser als das Hauptspiel. The Old Hunters war spielerisch sehr gut, mir persönlich aber ein wenig zu vertraut über grosse Abschnitte hinweg.
Vom ersten Dark Souls 3 DLC war ich ein wenig enttäuscht; Lore-mässig zwar an Stellen sehr interessant, leider vom Umfang her aber sehr überschaubar. The Ringed City habe ich noch nicht begonnen (bin noch etwas übersättigt vom Souls-Gameplay); bin gerade in meinem jährlichen Baldurs Gate/Baldurs Gate 2 Marathon; evtl. danach die Icewind Dale Saga (falls ich von Baldurs Gate nicht übersättigt bin was DIESES Gameplay anbelangt).
Zuletzt geändert von Civarello am 31.03.2017 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 7165
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von casanoffi » 31.03.2017 14:22

Civarello hat geschrieben:
31.03.2017 14:10
Meine liebste Erweiterung (der Soulsborne-Reihe) ist bis heute der Artorias of the Abyss DLC für Dark Souls. Kein anderer DLC danach hat meiner Meinung nach die Lore des Hauptspiels so brilliant ergänzt wie die Geschichte um Artorias; und dass schlussendlich gar nicht ER der Held der Vergangenheit war, sondern unser Charakter selber.
Die 3 Dark Souls 2 DLCs empfand ich über weite Teile sogar besser als das Hauptspiel. The Old Hunters war spielerisch sehr gut, mir persönlich aber ein wenig zu vertraut über grosse Abschnitte hinweg.
Vom ersten Dark Souls 3 DLC war ich ein wenig enttäuscht; Lore-mässig zwar an Stellen sehr interessant, leider vom Umfang her aber sehr überschaubar.
Da bin ich fast komplett bei Dir.

Artorias ist für mich eine Legende unter den DLCs und die Erweiterungen von DS2 waren eine Klasse stärker als das Hauptspiel.
Wenn ich an The Old Hunters etwas kritisieren möchte, dass sich alles irgendwie nicht so gut in die eigentliche Welt von Bloodborne hat einfügen wollen. Es war absolut genial, aber es fühlte sich mehr wie ein Spin Off an...

Ariandel war weniger, als die meisten erwartet hatten.
TRC hingegen setzt das, was Ariandel gefehlt hat, wieder oben drauf - ich kann es Dir nur wärmstens empfehlen.
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 175
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Dark Souls 3: The Ringed City - Test

Beitrag von Civarello » 31.03.2017 14:35

casanoffi hat geschrieben:
31.03.2017 14:22
Civarello hat geschrieben:
31.03.2017 14:10
Meine liebste Erweiterung (der Soulsborne-Reihe) ist bis heute der Artorias of the Abyss DLC für Dark Souls. Kein anderer DLC danach hat meiner Meinung nach die Lore des Hauptspiels so brilliant ergänzt wie die Geschichte um Artorias; und dass schlussendlich gar nicht ER der Held der Vergangenheit war, sondern unser Charakter selber.
Die 3 Dark Souls 2 DLCs empfand ich über weite Teile sogar besser als das Hauptspiel. The Old Hunters war spielerisch sehr gut, mir persönlich aber ein wenig zu vertraut über grosse Abschnitte hinweg.
Vom ersten Dark Souls 3 DLC war ich ein wenig enttäuscht; Lore-mässig zwar an Stellen sehr interessant, leider vom Umfang her aber sehr überschaubar.
Da bin ich fast komplett bei Dir.

Artorias ist für mich eine Legende unter den DLCs und die Erweiterungen von DS2 waren eine Klasse stärker als das Hauptspiel.
Wenn ich an The Old Hunters etwas kritisieren möchte, dass sich alles irgendwie nicht so gut in die eigentliche Welt von Bloodborne hat einfügen wollen. Es war absolut genial, aber es fühlte sich mehr wie ein Spin Off an...

Ariandel war weniger, als die meisten erwartet hatten.
TRC hingegen setzt das, was Ariandel gefehlt hat, wieder oben drauf - ich kann es Dir nur wärmstens empfehlen.
Hab den Artorias-Satz oben mal in Spoiler gesetzt; ist zwar 5 Jahre her, aber man weiss ja nie.

Was The Old Hunters angeht hast du recht; die Welt fühlt sich losgelöst an. Hat aber für mich irgendwie Sinn ergeben; wegen der ganzen Traum/Alptraum-Thematik.

The Ringed City werd ich nach meinem ersten Nostalgie-Trip dieses Jahr mit Sicherheit in Angriff nehmen; gekauft ists ja schliesslich schon :) .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Phelian und 9 Gäste