NieR: Automata - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

NieR: Automata - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 08.03.2017 14:07

Angetrieben von Yoko Taros Erzählstil sowie einer düsteren, mitunter beklemmend-skurrilen Atmosphäre hat das 2010 veröffentlichte Nier mittlerweile Kultstatus erreicht. Jetzt steht die Fortsetzung Nier Automata in den Startlöchern, bei der Platinum Games mit seiner technischen sowie spielmechanischen Expertise die markante Regie ergänzen will. Ob die Kämpfe mit der Androidin 2B überzeugen, verrate...

Hier geht es zum gesamten Bericht: NieR: Automata - Test

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 6614
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 08.03.2017 14:18

*bäm* Open World Hit #3 im März.
Gott woher die Zeit nehmen. Meine CE kommt 10.3 aber wird wohl erst einmal liegen bleiben bis ich Zelda durchhabe.
Zum Glück habe ich Ende März 2 Wochen Urlaub. Dann wenn der vierte Knaller mit Mass Effect im März veröffentlicht wird.

Reine Xbox One User tun mir aktuell etwas Leid. Ich selber schalte meine One auch nur noch für NHL.TV an.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Sid6581
Beiträge: 2215
Registriert: 11.06.2004 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Sid6581 » 08.03.2017 14:20

Schon bei Yakuza 0, Nioh und Horizon hoffte ich, dass die schon nicht so dolle werden und mein Stapel nicht wächst. Und jetzt noch Nier: Automata. Seufz.

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 4677
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Alter Sack » 08.03.2017 14:23

Man, man, man. Momentan hagelts ja gute Spiele. Wann in Gottes Namen soll ich die alle spielen ...
Finde ich aber gut das es doch noch etwas an den Vorgänger anknüpft und sich trotzdem weiterentwickelt hat. Obwohl ich Grimoire wohl etwas vermissen werde. Kommt auf die toplay-Liste.
Jetzt mach ich erstmal Horizon fertig danach dann Nioh oder Nier und dann warte ich sehnsüchtig auf den Spidermantitel und hoffe das der genau so gut wird.

Benutzeravatar
ddd1308
Beiträge: 1828
Registriert: 29.04.2012 21:52
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von ddd1308 » 08.03.2017 14:24

Oh man... ich habe Horizon erst für Zelda abgebrochen und wollte Horizon nach Zelda weiterspielen und da steht schon gleich der nächste Knaller in den Startlöchern...
Quake Champions // Madden 18 // Mario & Rabbids
Bild

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 903
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Xyt4n » 08.03.2017 14:26

Fand Nier Automata anfangs interessant vom kreativen hübschen Art Style und dem eigenartigen Gameply, aber die riesig gestreckten Welten nehmen mir die Motivation. Die Welt sieht so leer und langweilig aus. Dieses größer-größer in Open World Spielen kann ich nicht mehr sehen...
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 3610
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Raskir » 08.03.2017 14:32

Zuerst ein wenig Kritik:
Und wer die besondere Herausforderung und damit auch einen erhöhten Nervenkitzel möchte, entscheidet sich für die höheren Schwierigkeitsgrade. Hier sind die Gegner nicht nur unnachgiebiger, sondern man muss auf "Schwer" auch noch ohne Zielaufschaltung auskommen bzw. wird auf "Extrem" zusätzlich noch nach einem einzigen Treffer aus dem Verkehr gezogen.
Bei mir ist dieser Abschnitt sowohl im Letzten Absatz von Seite 2, als auch im ersten Absatz von Seite 3 zu finden. Für den Fall, dass du es korrigieren willst :)

Ansonsten, schöner Test. Wirklich schön, und das gänzlich ohne Spoiler. Das einzige was man kritisieren "kann" ist, dass es ein wenig nüchtern beschrieben ist, und man deine Freude an dem Spiel nicht ganz erahnen kann. Dann wiederrum, passt das aber wunderbar zum Spiel selber, also wenn das absichtlich so geschrieben wurde (unter dieser Prämisse), dann Hut ab.

Freue mich schon wie ein Schneekönig auf das Spiel.

Zum Abschluss noch eine kurze Frage. Wie sehr konnte dich die Story packen im Vergleich zum Vorgänger? Ich weiß, dass du mit den Figuren mitgelitten hast, aber sonst so? Und wie schaut es mit der Grundstimmung aus? In Nier hatte man zwar eine düstere Atmosphäre, aber die Dialoge von Kaine, Weiss und Nier haben mich immer wieder zum lächeln gebracht. Ist das hier ähnlich? Oder ist es eher komplett düster?

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 4677
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Alter Sack » 08.03.2017 14:37

Raskir hat geschrieben:
08.03.2017 14:32
Zum Abschluss noch eine kurze Frage. Wie sehr konnte dich die Story packen im Vergleich zum Vorgänger? Ich weiß, dass du mit den Figuren mitgelitten hast, aber sonst so? Und wie schaut es mit der Grundstimmung aus? In Nier hatte man zwar eine düstere Atmosphäre, aber die Dialoge von Kaine, Weiss und Nier haben mich immer wieder zum lächeln gebracht. Ist das hier ähnlich? Oder ist es eher komplett düster?
Das würde mich auch interessieren. Vor allem der zynische Grimoire hatte es mir schwer angetan. Gibts was ähnliches hier auch. Ein ja oder nein reicht :wink:

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 3610
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Raskir » 08.03.2017 14:39

Kurzer Nachtrag von mir. Es ist schon Wahnsinn, was die Japaner hier vom Stapel laufen lassen. Einfach nur krank die letzten Monate. Wie ihr schon schreibt, woher bitte die Zeit nehmen? Und es ist ja noch nicht mal vorbei. Persona 5 kommt auch noch in unsere Gefilden. Dann "flaut" es langsam ab, aber mit solchen Spielen wie DQ:H 2 oder das Remake von Mariokart, bzw Splattoon 2.
Mich freut das wirklich sehr. Bis einschließlich PS2 waren es insbesondere die japanischen Spiele an denen ich den meisten Spaß hatte. Bei der letzten Gen war dann ein großer Bruch und es fehlte sowohl Quantität und Qualität. Und jetzt, in den letzten paar Monaten? Da beweisen auf einmal nahezu alle Entwickler was Japan leisten kann. Zum Glück kam Horizon, um unsere westliche Ehre zu verteidigen :) Naja vllt schafft ja noch ME:A auch Begeisterung zu entfachen. Japan, macht weiter so. Ich habe euch lange Zeit vermisst.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 4260
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von MrLetiso » 08.03.2017 14:43

Meine Herren... kann mal wieder 'nen Monat nur Mist rauskommen? Wer soll das alles spielen?

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 3610
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Raskir » 08.03.2017 14:49

Noch ein Nachtrag:
Wie sieht es eigentlich mit dem Thema Fanservice aus? Ich hoffe er ist nicht zu stark vertreten. Naja wobei, mehr als bei Kaine wird es eh nicht sein. Dennoch interessiert es mich

Gesichtselfmeter
Beiträge: 767
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Gesichtselfmeter » 08.03.2017 14:54

Wow! Einfach nur wow. Das Spiel wird mich wohl erstmal aus den Fängen von BotW und HZD reissen. Too many gamez...

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 4677
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Alter Sack » 08.03.2017 14:55

Xyt4n hat geschrieben:
08.03.2017 14:26
Fand Nier Automata anfangs interessant vom kreativen hübschen Art Style und dem eigenartigen Gameply, aber die riesig gestreckten Welten nehmen mir die Motivation. Die Welt sieht so leer und langweilig aus. Dieses größer-größer in Open World Spielen kann ich nicht mehr sehen...
Ich glaube aber eher das sich die "Leere" der Welt stylisch am Vorgänger und der Geschichte orientiert als am Mainstream :wink:

Benutzeravatar
matzab83
Beiträge: 703
Registriert: 10.08.2009 13:54
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von matzab83 » 08.03.2017 14:57

Wow, klingt nach einem sehr guten Spiel.
Schade, dass nur Sony-Konsolen davon profitieren...

Aber eines versteh ich nicht:
oder gar alle möglichen Fischsorten geangelt.
Warum angeln Roboter?
Und was hält Peta davon?
Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, aber nicht für das was andere verstehen.
Mein XBOX Gamertag: matzab83

"Drei Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "Sicheres Zeichen für einen kranken Geist." (Terry Pratchett in "Eric")
"Fünf Ausrufezeichen sicherer Hinweis auf geistige Umnachtung." (Terry Pratchett in "Reaper Man")
"Und hast du die Ausrufezeichen bemerkt? Es sind fünf. Ein sicheres Zeichen dafür, daß jemand die Unterhose auf dem Kopf trägt." (Terry Pratchett in Maskerade")

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 3610
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: NieR: Automata - Test

Beitrag von Raskir » 08.03.2017 14:59

matzab83 hat geschrieben:
08.03.2017 14:57
Wow, klingt nach einem sehr guten Spiel.
Schade, dass nur Sony-Konsolen davon profitieren...

Aber eines versteh ich nicht:
oder gar alle möglichen Fischsorten geangelt.
Warum angeln Roboter?
Und was hält Peta davon?
Warum Roboter Angeln? Ist doch klar, sie brauchen Fischöl damit sie nicht rosten. Dumme Frage. Und Peta ist es egal, solange Katniss in sicherheit ist, duh.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EightySix86, Herr Kaf-fee-trin-ken, Nevek, traceon, TrendictionBot, ZappZarapp69 und 23 Gäste