For Honor - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149475
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

For Honor - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 17.02.2017 15:40

Damit Ritter, Wikinger und Samurai so wie für diesen Test zusammenkommen, musste Ubisoft sowohl den Raum als auch die Zeit biegen: Die kriegstreibenden Parteien mögen der Wirklichkeit entsprungen sein, ihre Geschichte ist allerdings reine Fantasie. Und mehr als einen fantastischen Hintergrund brauchen sie auch nicht, wenn bis zu acht Spieler in den Online-Gefechten von For Honor um Punkte kämpfen....Hier geht es zum gesamten Bericht: For Honor - Test

Benutzeravatar
hydro-skunk_420
Beiträge: 37053
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von hydro-skunk_420 » 17.02.2017 16:03

Ok, das sind recht deutliche Worte zur Kampagne.

Vielleicht mal irgendwann im nächsten Jahr für 15€ nachholen...

...oder auch nicht.

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 503
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von Flojoe » 17.02.2017 16:12

Dem schließe ich mich an, allerdings erst für 10€. Schade, ich dachte eigentlich es wird eine vollwertige Kampagne geben.

Benutzeravatar
Cadenadelreino
Beiträge: 113
Registriert: 09.07.2008 10:21
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von Cadenadelreino » 17.02.2017 16:19

Kampagne erst gar nicht angefasst....15 std 1gegen1 Duelle gespielt und 2-3 Mal Lags bzw Server Error erlebt...für 40 Euro im Media Markt geholt...werde denke ich locker auf über 40std Spielzeit kommen...1 Euro pro Std Spielspaß...ist in Ordnung denke ich.

Vor Allem macht Bock, sich immer wieder neu auf den Gegenspieler einzustellen ..die meisten (spiele am PC) sind recht gut und man muss schon überlegen, wie man sie knackt. Unerfahrenere Spiele kann man mit spammen von Attacken leicht besiegen....so ist das halt...

Lediglich die Maps im 1g1 und 2g2 sind teilweise mega nervig mit ihren Abgründen, die man runtergeworfen wird und BRUNNEN, in denen man dann...ertrinkt...wtf...und ja...man kann sich von fern halten aber auf manchen Karten bewegt sich dann keiner von beiden in die Richtung wo es gefährlich wird...in einem Schlauch etwas doof.
Zuletzt geändert von Cadenadelreino am 17.02.2017 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

heretikeen
Beiträge: 570
Registriert: 19.12.2012 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von heretikeen » 17.02.2017 16:20

Tja, hätte man mal einen Beta-Test gemacht ...
Oh, ups.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 6722
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von casanoffi » 17.02.2017 16:23

Mein Kumpel spielt es nur solo und ist damit sehr zufrieden.
Allerdings spielt er auch Battlefield nur wegen dem Singleplayer - er hat in der Hinsicht also keine hohen Ansprüche.

Ihm gefällt das Kampfsystem sehr gut - sogar besser als das von Dark Souls (das waren seine Worte).


Da mir eine vernünftige Solo-Kampagne sehr wichtig ist, werde ich es wohl sein lassen.
Egal, werde mir Nioh sowieso noch gut beschäftigt sein, bis die Switch kommt ^^
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Palace-of-Wisdom
Beiträge: 661
Registriert: 19.11.2009 00:23
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von Palace-of-Wisdom » 17.02.2017 16:27

Bei Mir zündet das Spiel einfach nicht. Das großartige Kampfsystem das jeder so hart feiert, fühlt sich für mich einfach träge und langweilig an. Ich bleibe bei dark souls pvp.

Benutzeravatar
Krokatha
Beiträge: 382
Registriert: 06.12.2016 23:27
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von Krokatha » 17.02.2017 16:44

Flojoe hat geschrieben:Dem schließe ich mich an, allerdings erst für 10€. Schade, ich dachte eigentlich es wird eine vollwertige Kampagne geben.
Was ich da nicht ganz verstehe, macht das bei so einem Spiel überhaupt Sinn? Ich meine, ob ich jetzt 10 € oder 60 € dafür ausgebe, die SP-Kampagne ist so oder so Mist und verschwendete Zeit scheinbar.
Und wenn es in 1-2 Jahren mal 10 € kosten wird (auf Konsolen jedenfalls), dann tummeln sich online doch nur noch die Veteranen, gegen die man kein Land gewinnt?
Zumindest stelle ich mir das so vor.

tacc
Beiträge: 923
Registriert: 25.11.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von tacc » 17.02.2017 16:53

Wir sind an dem Punkt angelangt, wo Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln nicht einmal mehr erwähnt werden, oder?

Benutzeravatar
Krokatha
Beiträge: 382
Registriert: 06.12.2016 23:27
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von Krokatha » 17.02.2017 16:55

tacc hat geschrieben:Wir sind an dem Punkt angelangt, wo Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln nicht einmal mehr erwähnt werden, oder?
Warte zwei Jahre, dann werden wir sie feiern :Hüpf:

Benutzeravatar
hydro-skunk_420
Beiträge: 37053
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von hydro-skunk_420 » 17.02.2017 16:56

Krokatha hat geschrieben:Was ich da nicht ganz verstehe, macht das bei so einem Spiel überhaupt Sinn? Ich meine, ob ich jetzt 10 € oder 60 € dafür ausgebe, die SP-Kampagne ist so oder so Mist
Das würde ich nicht einfach so abstempeln. Zumindest bei mir hat es die Situation schon oft gegeben, dass ein Spiel laut Test für Crap erklärt wurde und es mich nach persönlichem Anspielen doch ansprach. Zumal andere Testseiten durchaus ein paar positivere Worte für die Kampagne finden.
Wenn also ein Grundinteresse vorhanden ist, sollte man ein Spiel nach Möglichkeit immer selbst unter die Lupe nehmen.

Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1093
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von 4P|Benjamin » 17.02.2017 17:00

tacc hat geschrieben:Wir sind an dem Punkt angelangt, wo Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln nicht einmal mehr erwähnt werden, oder?
Du hast sie im Forum erwähnt und im Test stehen sie auch. Von daher... ;)

Benutzeravatar
Krokatha
Beiträge: 382
Registriert: 06.12.2016 23:27
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von Krokatha » 17.02.2017 17:02

4P|Benjamin hat geschrieben:
tacc hat geschrieben:Wir sind an dem Punkt angelangt, wo Mikrotransaktionen in Vollpreistiteln nicht einmal mehr erwähnt werden, oder?
Du hast sie im Forum erwähnt und im Test stehen sie auch. Von daher... ;)
Die müssen gefälligst in den Minuspunkten auftauchen und für 5% Abwertung sorgen! :Häschen: Vielleicht.

Hydro, hab noch keine anderen Tests gesehen. Muss ich mal wühlen. Aber die Vergleiche immer wieder mit Souls machen mich schon neugierig irgendwo.

Benutzeravatar
NoCrySoN
Beiträge: 1627
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von NoCrySoN » 17.02.2017 17:07

Am Ende ist For Honor doch aber auch nur ein weiteres Kampfspiel ala StreetFighter,Tekken etc., in dem man nur mit erlernten Kombos wirklich weiter kommt (Beta hab ich gespielt). Das war für mich der ausschlaggebende Punkt, mir das Spiel nicht zu holen bzw. vorzumerken. Aber schön das sich Ubi mit der neuen IP wieder was traut.

Benutzeravatar
Der_Pazifist
Beiträge: 286
Registriert: 14.05.2011 20:38
Persönliche Nachricht:

Re: For Honor - Test

Beitrag von Der_Pazifist » 17.02.2017 17:09

Für mich ein äußerst interessanter Titel. Doch die Stahlwährung ingame, und der optionalen Möglichkeit für Euros diese zu erwerben, hält mich vom Kauf ab. Um dadurch nicht nur kosmetische Gegenstände sondern auch für das crafting benötigte wie auch mit buffs/stats versehene Waffen-/Rüstungsteile zu erhalten. Auch der mehrtägige Booster hat starken Einfluss auf den Fortschritt und der dadurch resultierenden Spielstärke.

Schade drum.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste