Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Viel Spaß beim Diskutieren unserer Kolumnen und Kommentare!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
The Man in the Mirror
Beiträge: 445
Registriert: 24.06.2010 18:30
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von The Man in the Mirror » 22.10.2016 11:49

gauner777 hat geschrieben:Für mich ist das Ding jetzt schon durchgefallen und das auf ganzer linie.Das ist doch fast das gleiche konzept wie die WiiU nur das ich jetzt auch draußen mit Gamepad zocken kann.Das ist echt armselig von Nintendo.Und dann zeigen sie noch alte Spiele wie Mario Kart 8 und Splatoon.Mir sagt dass das Nintendo wieder nicht viel zu bieten hat.Und wer geht denn mit so einen großen Teil im Park oder Bus und Bahn zocken!!.Dann diese Abnehmbaren zwei Mini Controller:ganz ehrlich würde mich in der Öffentlichkeit zu tode schämen wenn mich jemand damit sieht.In Japan wird das konzept wohl aufgehn,weil die kaum freizeit haben.Aber im rest der Welt glaube ich weniger.Also meine welt ist das ganz und gar nicht.
Niemand zwingt dich damit draussen zu zu spielen, ist einfach nur ein Bonus es zu können. Es ist allerdings, nicht nur der Nachfolger der Wii U sondern auch des 3DS und genau wie der 3DS auch ein Handheld. und den nehme ich auch oft mit zu meinen Freunden und meiner Freundin oder wenn ich auf der Arbeit manchmal eine Schicht mit über 60 Minuten Pause habe. oder wenn ich eine lange Zugfahrt vor mir habe. Nicht zu vergessen wie oft ich damit auch zuhause spiele und dann wäre es schon toll ihn einfach an den Fernseher anzuschließen und auf dem großen Bildschirm spielen zu können.

und ich würde meinen 3DS auch nie wieder hergeben, weil er einfach eine tolle Konsole war und auch noch ist. Das gilt auch für sämtliche Gameboys und den vorgänger DS. Und deswegen finde ich persönlich die Switch auch sehr interessant weil es für mich mehr der neue und bis dato leistungsstärkste Nintendo Handheld wird als die neue Home Console. Das TV-Spielen wird nur der Bonus.

Benutzeravatar
zmonx
Beiträge: 3142
Registriert: 21.11.2009 14:01
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von zmonx » 22.10.2016 12:13

Chibiterasu hat geschrieben:Die Switch (hoffentlich weit billiger) ist eine neue Architektur, welche tragbar und stationär nutzbar ist und alle Entwickler von Nintendo auf einem Gerät versammelt. Und es sind noch viele Punkte offen (kann gut oder schlecht sein aber man muss da ja nicht extrem pessimistisch rangehen).
Sehe ich auch so! Weiß gar nicht, ob es richtiger ist wenn man sagt, der "Gameboy" ist endlich erwachsen geworden oder die Konsole endlich portabel... Irgendwie trifft hier beides zu :)

Sehr hübsch und auf den Punkt umgesetzt von Nintendo, finde ich. Passt wie Faust auf Auge für die ^^
So wie ich das verstehe, bekommen die Entwickler jetzt die Möglichkeit, mit nur einer Entwicklung, beides zu bedienen. Die Schwerpunkte, ob für TV/Pro-Controller oder "nur" für unterwegs, bleibt dabei jedem Entwickler selbst überlassen.

Mir gefällt der Gedanke jedenfalls gut, nicht immer vor dem Fernseher zu sitzen müssen und portabel zu sein, wenn mal nötig... Ob man jetzt Spiele beim Spazieren gehen schaffen kann, bezweifel ich zwar und ist die eine Sache, aber die andere dabei ist, man könnte! Und darum geht es. Mir fallen aber auch Dinge ein, wie, das Management vom Charakter bei Dark Souls zB... Dinge, die Zeit beanspruchen, aber es eigentlich nicht notwendig machen vor dem "großen" Bildschirm zu sitzen.

Kann mit dem Ergebnis, "NX ist die Switch!", jedenfalls gut leben :)

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2242
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Spiritflare82 » 22.10.2016 13:29

jo is klar, noch nichts ist wirklich bekannt aber ist total "for the players" das teil! ISt ja ok wenn man Nintendo Fanboy ist aber dann sollte man auch mal übers negative reflektieren
für mich ist das ist im Grunde eine Wii U-2 bzw das was die Wii U hätte sein sollen und geht den Gamecube Weg: 100 Ports von alten Spielen, auch Nintendo eigene zum Start (Splatoon, Mario Kart 8 usw). Sicher gut für Leute die keine Wii U hatten aber sonst?

Soll man dann nochmal bei Splatoon auf Max Level grinden wenn man seine Saves nicht übernehmen kann? Soll man die Titel dann nochmal kaufen? Nintendo springt damit doch auch voll auf den Remastered/Enhanced Zug dieser Generation auf und die Fans kaufen sich den ganzen Mist zum zweiten oder dritten Mal
Muss man seine Virtual Console Titel wieder für Geld ins neue System bringen? Nintendo ist mit der bornierten Sichtweise dermaßen nicht "for the Players" das es schon schreit...siehe Amiibo, wo ist das für Spieler? Gibts dann auch Spiele auf App Niveau für eine eventuelle Touch Funktion? das iOS Mario zB? sehe da hundert kleine Games für kommen, Wii Shovelware mäßig, dann viele normale Handheld Niveau Spiele und ein paar "große" Titel, die auch Heimkonsolencharakter haben..

das ist in erster Linie für Kids und Sammler...genau wie die Switch sich in erster Linie an Kinder (und Fans) richtet..ist halt Nintendos Markt, wars schon immer, wirds immer sein.
Fände es auch sinnig wenn man da ein Pro und ein Contra Kommentar veröffentlicht, denke nicht jeder im 4P Team ist himmelhoch jauchenz angesichts dieser "Konsole". Ein Custom Tegra soll dann genug Power bieten für die nächsten Jahre? Never ever, da kommt dann nach 2Jahren genauso der "New Nintendo Switch"...da brauch man sich nix vormachen

Für mich persönlich wirkt das ganze Konzept wie kalter Kaffee..es ist ein Tablet mit 2 dransteck Controllern...wow...wäre 2013 sicher der Hit gewesen, so hängt man nun wieder hinten an..ganz ehrlich verstehe ich die Geheimniskrämerei im Vorfeld null...das Ding hat ja nichtmal einen triftigen Gimmick bis auf die Controller..es ist ein schnödes Tablet. Da muss sich auch erst zeigen wie robust dieser Ansteckmechanismus ist

Wird von 3 Stunden Akkulaufzeit geredet, ist natürlich auch grandios..genau wie die Größe das Teils, lässt sich super in die Jackentasche packen...das Teil sehe ich unterwegs nur bei Leuten die viel mit dem Zug pendeln (Japan hat davon zB sehr sehr viele) und für die Kids auf dem Weg in den Urlaub im Auto...
positiv ist einzig das Nintendo damit nur noch ein Gerät im Angebot hat, das dieses bei den Kids den Siegeszug eines DS antritt muss erst noch abgewartet werden

Paulaner
Beiträge: 629
Registriert: 30.04.2015 14:06
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Paulaner » 22.10.2016 14:02

Spiritflare82 hat geschrieben:...
Woher weißt du, dass es Mario Kart und Splatoon Remakes sind?

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2346
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Erdbeermännchen » 22.10.2016 16:17

Chibiterasu hat geschrieben:Die Pro ist ein 400€ teures Hardware-Update, welches 3 Jahre nach der PS4 kommt und die gleichen Spiele nur schöner darstellt.

Die Switch (hoffentlich weit billiger) ist eine neue Architektur, welche tragbar und stationär nutzbar ist und alle Entwickler von Nintendo auf einem Gerät versammelt. Und es sind noch viele Punkte offen (kann gut oder schlecht sein aber man muss da ja nicht extrem pessimistisch rangehen).
Muss man nicht da hast dir recht aber man muss die Switch auch nicht vorher schon hoch in den Himmel loben ohne überhaupt irgendwas darüber zu wissen.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41197
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Levi  » 22.10.2016 16:53

Paulaner hat geschrieben:
Spiritflare82 hat geschrieben:...
Woher weißt du, dass es Mario Kart und Splatoon Remakes sind?
Hör auf sein Faktenwissen zu misstrauen!

Sieht doch jeder Horst das König Boo mit zwei Items gleichzeitig bewaffnet ein Remake von MK8 ist. Und die bereits bekannte Strecke weißt ebenso drauf hin. Wieso bitte sollte ein Mario Kart "Retro-Kurse" enthalten ... mach dich nicht lächerlich! Sowas würde es nie geben.

Bei Splatoon fangen wir mal nicht davon an, dass es in der einen Szene alleine gänzlich neue Frisuren und Animationen, sowie eine unbekannte Map gab. Natürlich ein Remake!

Ich bitte dich. Bleib da mal Realistisch!
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4204
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von D_Sunshine » 22.10.2016 18:38

Scheint mir als würde Switch hier von einer niedrigen Messlatte profitieren, denn nach WiiU sowie PS4-Pro/Scorpio musste man ja quasi an jeden Hardware-Reveal mit "Oh Gott, bitte kommt nicht auf noch dümmere Ideen..." rangehen.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8263
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Usul » 22.10.2016 19:07

JesusOfCool hat geschrieben:RDR2 ist von rockstar. rockstar hat noch nie groß was für nintendogeräte gemacht. ich glaub selbst wenn nintendo bei rockstar nachgefragt hätte, hätten sie einfach eine absage bekommen.
Wenn man bedenkt, daß die (Teil-)Vorgänger von Rockstar - nämlich DMA Design - mit Unirally eines der geilsten SNES-Spiele zu verantworten haben, ist dieser Umstand, den du da beschreibst, umso trauriger. :(

johndoe1824162
Beiträge: 1340
Registriert: 08.02.2016 16:38
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von johndoe1824162 » 22.10.2016 21:02

Chinatown Wars war eigentlich richtig gut.

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33279
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von JesusOfCool » 22.10.2016 23:26

aber das hat sich nicht gut verkauft.
mit chinatown wars und bully hat es auch zwei spiele von rockstar gegeben. man kann ihnen nicht verübeln, dass sie es nicht zumindest einmal probiert haben. aber das auch nur auf speziell erfolgreicher hardware. da hat das so ein bisschen was von "wir schwimmen da mal mit weil wir wollen da auch was dran verdienen".
danach haben sie es wieder bleiben lassen.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25216
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Chibiterasu » 22.10.2016 23:30

Erdbeermännchen hat geschrieben:
Chibiterasu hat geschrieben:Die Pro ist ein 400€ teures Hardware-Update, welches 3 Jahre nach der PS4 kommt und die gleichen Spiele nur schöner darstellt.

Die Switch (hoffentlich weit billiger) ist eine neue Architektur, welche tragbar und stationär nutzbar ist und alle Entwickler von Nintendo auf einem Gerät versammelt. Und es sind noch viele Punkte offen (kann gut oder schlecht sein aber man muss da ja nicht extrem pessimistisch rangehen).
Muss man nicht da hast dir recht aber man muss die Switch auch nicht vorher schon hoch in den Himmel loben ohne überhaupt irgendwas darüber zu wissen.
Ich persönlich fühl mich da ehrlich gesagt nicht angesprochen.

Ich bin Nintendo Fan und daher gefällt mir die Vorstellung dass ich nur ein Gerät für zuhause UND unterwegs habe welches voraussichtlich die meisten Nintendo-Spiele die in den nächsten Jahren kommen werden abspielen können wird (ob die Mobile-Games muss man erst abwarten).

That's it.

Wenn das wer nicht reizvoll findet ok. Aber wegen irgendwelchen Dingen jetzt schon durchzudrehen (kein Touch, Akku maximal 3 Stunden, nur Remakes, Mini-Controller brechen ab, Skyrim kommt eh nicht, für alles doppelt zahlen, nur Shovelware, nach 2 Jahren kommt eh der Nachfolger, etc.), halte ich einfach für verfrüht und alles andere als reflektiert.
Kann alles so kommen aber momentan heißt es: "Nichts genaues weiß man nicht."

Spiritflare82 hat geschrieben:ISt ja ok wenn man Nintendo Fanboy ist aber dann sollte man auch mal übers negative reflektieren
:lol:

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41197
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Levi  » 22.10.2016 23:37

Usul hat geschrieben:
JesusOfCool hat geschrieben:RDR2 ist von rockstar. rockstar hat noch nie groß was für nintendogeräte gemacht. ich glaub selbst wenn nintendo bei rockstar nachgefragt hätte, hätten sie einfach eine absage bekommen.
Wenn man bedenkt, daß die (Teil-)Vorgänger von Rockstar - nämlich DMA Design - mit Unirally eines der geilsten SNES-Spiele zu verantworten haben, ist dieser Umstand, den du da beschreibst, umso trauriger. :(
Uniracer doch bei uns <3... So stolz drauf, dass vor ein paar Jahren noch abgestaubt zu haben
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8263
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Usul » 22.10.2016 23:42

Laut Internet und auch alten Reviews hieß das bei uns (also in PAL) Unirally. Ich erinnere mich ehrlich gesagt nicht mehr so richtig... ich erinnere mich noch, wie ich es zum ersten Mal gespielt habe: Die Konsole für teuer Geld in der Videothek ausgeliehen samt Spiel, eine knappe Woche gespielt, fast ne Sehnenscheidenentzündung gehabt, dennoch glücklich gewesen. :D

Speediconzal
Beiträge: 18
Registriert: 07.04.2016 19:14
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von Speediconzal » 23.10.2016 05:33

Beim Autor größtenteils. Nintendo war immer dicht beim Spieler und hat nie ihre Philosopie verraten. Zur Kompatiblität kann man ja auch schon so viel sagen, dass das neue Zelda wohl auf der stationären Konsole Wii U laufen wird und auf der nun angekündigten Switch. In dem Fall aber auch unterwegs nutzbar sein wird. Ansonsten wird es klassisches Gameplay bleiben. Eventuell wird es Ports geben von Spielen, die hauptsächlich bisher für die Handhelds only bisher gab, auch das würde ich begrüßen. Zusammen führen der beiden Ports ist technologisch bestimmt eine sehr gute Idee.

Gruß Speedi

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3850
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Switch: Nintendo schaltet auf "For the Players"

Beitrag von sphinx2k » 23.10.2016 09:17

Usul hat geschrieben:
JesusOfCool hat geschrieben:RDR2 ist von rockstar. rockstar hat noch nie groß was für nintendogeräte gemacht. ich glaub selbst wenn nintendo bei rockstar nachgefragt hätte, hätten sie einfach eine absage bekommen.
Wenn man bedenkt, daß die (Teil-)Vorgänger von Rockstar - nämlich DMA Design - mit Unirally eines der geilsten SNES-Spiele zu verantworten haben, ist dieser Umstand, den du da beschreibst, umso trauriger. :(
Tjo und mit GTA auf dem PC groß geworden. Und das interessiert Rockstar auch nicht. Aber nur weil man mal auf irgend einer Plattform angefangen hat, gibt es ja keine Pflicht die weiter zu bedienen.

Im endeffekt kommt es doch wieder dazu zurück, wie viel Aufwand macht ein Port. Ist das wieder ein Exotisches OS oder Prozessor Architektur die einen Port erschwert. Oder wird es relativ einfach ein Spiel anzupassen.
Das gegenübergestellt zu den zu erwartenden Verkäufen und Einnahmen ergibt dann, ob es Ports von vielen Sachen geben wird oder nicht.

Antworten