Codenames - Brettspiel-Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149414
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Codenames - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 27.05.2016 11:54

Kürzlich wurde Codenames für das Spiel des Jahres 2016 nominiert, außerdem hat es einige internationale Awards einheimsen können. Das Wortspiel wurde von keinem Geringeren als Vlaada Chvátil konzipiert, der bereits mit zwei Spielen in unserer Top 20 der besten Brettspiele vertreten ist: "Galaxy Trucker" und "Im Wandel der Zeiten". Kann das für zwei bis acht Agenten ausgelegte Teamspiel rund um Cod...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Codenames - Brettspiel-Test

Benutzeravatar
Makake
Beiträge: 243
Registriert: 23.12.2010 13:19
Persönliche Nachricht:

Re: Codenames - Brettspiel-Test

Beitrag von Makake » 27.05.2016 14:04

Naja, dass der Anspruch sich in Grenzen hält kann man wirklich nicht sagen. Wer schon einmal als letzte Hoffnung vier völlig verschiedene Begriffe mit einem Wort zusammenfassen musste und das dann am Ende auch noch geschafft hat, der weiß zum einen wie stark das Hirn ins Qualmen kommen kann und wie befriedigend das Ganze dann ist.

Das Problem ist natürlich, dass man gleichzeitig immer bedenken muss, wie die Mitspieler wohl ticken. Ich hab mir mal die Haare gerauft, weil meine Mitspieler bei "Inquisition 2" nicht "Hexe" und "Feuer", sondern "Ritter" gewählt haben. Da hat einfach Wissen gefehlt, woran ich aber hätte denken müssen. "Walpurgisnacht 2" wäre z.B. der bessere Code gewesen.

Je nachdem wie ambitioniert man ist und je nach Niveau des gegnerischen Teams, das einen dann schnell in Zugzwang bringen kann, ist der Anspruch praktisch nach oben offen.

Dass gerade ein Spiel wie Resistance, das nichts gemacht hat als eine bekannte Spielidee (Mafia, Mord in Palermo, Werwölfe von Düsterwald, etc.) ein klein wenig zu ändern, hier im Vergleich positiv genannt wird, würde ich dann mal als persönliche Präferenz einordnen :)

Für mich war Codenames letztes Jahr eine große Überraschung und auch die Idee war mal etwas ganz Neues für den doch schon recht abgegrasten Bereich der kommunikativen Spiele.
Bild
Bild

nawarI
Beiträge: 2626
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Codenames - Brettspiel-Test

Beitrag von nawarI » 27.05.2016 14:42

Nach der Bekanntgabe zu den Spielen des Jahres hab ich mir das Spiel schonmla angeguckt und es hört sich schon unterhaltsam an. Geht ein bisschen in Richtung von Activity oder Tabu ohne das rumgehample. Ein deutilicher Vorteil sind die 400 Karten, von denen immer 25 neue gezogen werden. Bei Tabu ist es wichtig, dass die Karten aktuell sind, denn wenn laut Karte "Leonardo DiCaprio" erklärt werden muss und man nicht "Titanic" aber "Revenant" sagen darf, sollte man sich neue anschaffen. Bei Codenames scheinen die Begriffe nicht so altersanfällig zu sein und wegen der Anzahl ist es eh unmöglich, dass sich da was wiederholt.

Auch Daumen hoch @Jörg, dass hier mal wieder ein Party-taugliches Spiel vorgestellt wird.
Für Spiele-Wochenenden fehlen meinen Freunden und mir oft die Zeit. Für einen Abend mit Gelegenheitsspielern und etwas Bier braucht es unkomplizierte Spiele. Widerstand und jetzt Codenames sind dafür geeignet, ich würde mich aber freuen, wenn hier noch mehr solcher SPiele vorgestellt werden.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8092
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Codenames - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 27.05.2016 15:13

Jo, kann ich nachvollziehen. Nach dem letzten Through-the-Ages-Marathon hat man auch wieder Bock auf was Schnelles mit Bierchen. Die Auswahl dieser "partytauglichen" Spiele ist allerdings immer knifflig. Codenames gehört auf jeden Fall zu den empfehlenswerten, auch wenn es bei uns nicht ganz so gut angekommen ist wie Der Widerstand oder DaVinci Code. Mein Favorit für den schnellen fiesen Brettspielabend ist aber immer noch Junta in der kleinen Variante!;)

http://www.4players.de/4players.php/dis ... dente.html
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Makake
Beiträge: 243
Registriert: 23.12.2010 13:19
Persönliche Nachricht:

Re: Codenames - Brettspiel-Test

Beitrag von Makake » 27.05.2016 18:15

4P|T@xtchef hat geschrieben:[...]Nach dem letzten Through-the-Ages-Marathon [...]
Bei dem Spiel bin ich so froh über die optisch deutlich verbesserte Neuauflage :D
Es hat mich immer interessiert, aber das Auge spielt ja bekanntlich mit.. bei mir zumindest. Schönes Material ist mir irgendwie wichtig. Und vor ein paar Wochen ist mir dann so richtig bewusst geworden, was ich da bisher verpasst habe. Unglaublich intensive fünf Stunden. Was ein Wahnsinns-Spiel.

Sorry für OT, aber das musste kurz raus :)
Bild
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8092
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Codenames - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 27.05.2016 18:55

Macht nix, gibt auch einen Test zur Neuauflage; ist sehr gelungen.;)
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Itchy.de
Beiträge: 192
Registriert: 26.01.2008 18:31
Persönliche Nachricht:

Re: Codenames - Brettspiel-Test

Beitrag von Itchy.de » 31.05.2016 21:55

Codenames-Variante zum Ausdrucken (Refresh der Seite erzeugt neues Spielfeld):

https://kupka.net/spynames/names.html

Und Ausschneiden (Alternativ kann man die Codenames App für iOS und Android nutzen):
https://kupka.net/spynames/spies.html
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8092
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Codenames - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 02.06.2016 14:20

Und nu, wie versprochen, mal was Komplexeres von Chvatil: Through the Ages. http://www.4players.de/4players.php/dis ... ation.html
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Antworten