Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149475
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 26.11.2015 14:52

Mit der sechsten Folge "The Ice Dragon" hat Telltale Games das Kapitel rund um Game of Thrones geschlossen. Moment, nicht ganz: Die zweite Staffel ist ja bereits angekündigt. Warum das sinnvoll ist klären wir ebenso wie die Frage nach der Einschätzung dieses Episoden-Adventures. Dabei gehen wir nicht näher auf erzählerische Details dieser sechsten Folge ein, sondern wollen diesen Abschluss nutzen,...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Benutzeravatar
lsv2k5
Beiträge: 73
Registriert: 01.12.2011 16:02
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von lsv2k5 » 26.11.2015 15:12

Guter Test, kann ich in den meisten Punkten nachvollziehen. Als Game of Thrones Fan hat das Spiel richtig viel Spaß gemacht und glaubwürdig die Welt von Westeros bzw Essos abgebildet. Das offene Ende ist natürlich etwas ärgerlich und hätte besser gelöst werden können.
Ich muss aber sagen das ich keinen anderen Telltale Spiel bisher das Gefühl hatte das meine Entscheidungen solche Konsequenzen mit sich ziehen. Man konnte ja schon einige Todesfälle beeinflussen.

Kleine Anmerkung zu den Contras: Zumindest auf Playstation 4 ist quasi mit der letzten Episode ein Patch für deutsche Untertitel erschienen.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 2691
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Raskir » 26.11.2015 15:14

Ja ich finde es auch schade, wenn Telltale offensichtlich auf die 2. Staffel hinarbeitet. Und es ist wohl wirklich ratsam dass man wartet bis alle episoden draußen sind.
Wobei für mich die Game of Thrones version eh nicht interessiert. Liegt wohl daran dass ich einer der wenigen bin, der am Anfang die Bücher gerne gelesen hat, Aber je weiter es ging, desto schlechter fand ich sie. Viel zu viele Sachen die mich daran gestört haben. Je weiter es ging desto schlimmer wurde es. Sorry war etwas offtopic. Vermutlich gebe ich mir mal Borderlands aber GoT interessiert mich irgendwie 0

Poeser Pursche
Beiträge: 280
Registriert: 30.06.2008 14:19
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Poeser Pursche » 26.11.2015 15:19

Habe auf die deutschen Untertitel gewartet und nun alles in einem Rutsch durchgespielt. Hat mich extrem gefesselt.

Habe ziemlich aggressiv gespielt, bei mir sieht es nun so aus:
SpoilerShow
Mira wurde geköpft, hab da leider nicht viel erreichen können. Heiraten wollte ich nicht. Im Norden ist die Meute jetzt Richtung Mauer unterwegs. Meine Festung ist verloren, habe aber mit Asher mit dem Hinterhalt noch Gryff und den Hauptmann töten können. Ludd lebt aber noch :(. Asher Schwerverwundet, Talia lebt,der Kleine lebt, Royland auch. Duncan habe ich getötet.
Bin sehr auf die 2. Staffel gespannt. Als GoT-Freak kann man übrigens noch locker 5% auf die Wertung knallen.

Paulaner
Beiträge: 485
Registriert: 30.04.2015 14:06
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Paulaner » 26.11.2015 15:28

Kann man ditte eigentlich auch auf der ps4 mit deutschen untertiteln spielen mittlerweile?
edit: oh, wurde schon beantwortet^^

Benutzeravatar
|Chris|
Beiträge: 2301
Registriert: 13.02.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von |Chris| » 26.11.2015 15:44

Ich habe mich bei 5 schon gefragt wie sie all die Stränge im sechsten Teil zusammenbinden wollen. Die Antwort ist anscheinend: Gar nicht.

Ich hatte auch nicht den Eindruck das es eine schlechte Episode war, aber sie hat sich wie ein Füller angefühlt. Als würden sie sich überhaupt keine Mühe mehr geben, da es sowieso eine zweite Season gibt.

heretikeen
Beiträge: 545
Registriert: 19.12.2012 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von heretikeen » 26.11.2015 17:07

Poeser Pursche hat geschrieben:Als GoT-Freak kann man übrigens noch locker 5% auf die Wertung knallen.
Ich glaube eher, dass man für alle, die keine feuchten Augen bekommen, sobald einer "ihrer" Helden auf dem Bildschirm auftaucht, runde 20 % abziehen kann. Selten so schlecht von einer Telltale-Serie unterhalten worden.

Poeser Pursche
Beiträge: 280
Registriert: 30.06.2008 14:19
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Poeser Pursche » 26.11.2015 17:28

heretikeen hat geschrieben:
Poeser Pursche hat geschrieben:Als GoT-Freak kann man übrigens noch locker 5% auf die Wertung knallen.
Ich glaube eher, dass man für alle, die keine feuchten Augen bekommen, sobald einer "ihrer" Helden auf dem Bildschirm auftaucht, runde 20 % abziehen kann. Selten so schlecht von einer Telltale-Serie unterhalten worden.
Ist mein erstes Telltale und werde wohl auch nur bei GoT bleiben, daher kann ich nicht vergleichen.

Aber mich hat es sehr gefesselt, würde locker 80% geben :Hüpf:

Benutzeravatar
DextersKomplize
Beiträge: 7436
Registriert: 15.06.2009 21:24
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon -

Beitrag von DextersKomplize » 26.11.2015 18:02

Das Fazit liest sich besser als die Zahl. Gefühlt ist der größte Kritikpunkt der Veröffentlichkeitsrythmus? Nervt mich auch, aber hat nix in der Wertung zu suchen. Und wie gesagt, es liest sich iwie so als würde das Spiel deswegen abgewertet werden.

Davon ab, das wird mein letztes TT Game. Das Konzept ist einfach zu ausgelutscht.
  • Spielt zur Zeit: Alles und nichts, aber immer -> PES 2017 inkl. DFL Option File v4
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.

Benutzeravatar
Feuerhirn
Beiträge: 3379
Registriert: 27.11.2012 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Feuerhirn » 26.11.2015 19:19

Das Schlimme ist für mich: ich 'weiß' eigentlich schon jetzt, dass durch unglaubwürdige Ereignisse und der Einfachheit halber sowieso der Ausgangspunkt für die zweite Staffel - unabhängig von allen "Entscheidungen" - wieder zu 90% der gleiche sein wird, abgesehen von paar kleinen, offensichtlichen Unterschieden.

Da hab ich ehrlich gesagt keine Lust mehr drauf. Ich würde mir echt mal wünschen, dass Telltale lieber mal paar Jährchen an so nem Spiel werkelt, das dann in einem Guss mit ner Länge zwischen 10 und 20 Stunden Spielzeit rausbringt und da dann wirklich viele Entscheidungen und Zahnrädchen ineinandergreifen.

Ich hab nämlich das Gefühl, das ist alles immer wie ein Flickenteppich auf die schnelle zusammengenäht und stellenweise einfach nur ein sehr holpriges Erlebnis.
Bild

Skabus
Beiträge: 984
Registriert: 22.08.2010 02:30
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Skabus » 26.11.2015 20:16

Feuerhirn hat geschrieben:Da hab ich ehrlich gesagt keine Lust mehr drauf. Ich würde mir echt mal wünschen, dass Telltale lieber mal paar Jährchen an so nem Spiel werkelt, das dann in einem Guss mit ner Länge zwischen 10 und 20 Stunden Spielzeit rausbringt und da dann wirklich viele Entscheidungen und Zahnrädchen ineinandergreifen.
Kann ich mich nur anschließen. Nen längeres Telltale-Game mit etwas weitreichenderen und nennenswerten Konsequenzen wäre wirklich nicht schlecht.

Aber aktuell macht Telltale ja aus gefühlt jeder Serie ein Episoden-Spiel, dass ist zwar ihr Stil, aber ich würd mir wünschen, dass jemand bei Telltale auch irgendwann mal auf den Tisch haut und sagt: "So Leute, wir haben das Know-How, wir haben unsere Cash-Cows, lasst und jetzt mal an was Großem arbeiten!"

MfG Ska
"Remember the golden era of computer gaming, where creativitiy was king!" - Brian Fargo

?Wer ein Spiel für alle macht, macht ein Spiel für niemanden!? - Soren Johnson

Der offene Geist eines vermeintlich "dummen" Menschen ist mir lieber, als die engstirnige und konformistische Ansicht eines intelligenten Menschens.

Benutzeravatar
Caphalor
Beiträge: 275
Registriert: 20.12.2008 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Caphalor » 26.11.2015 21:44

Für mich ist die Serie schon eine deutliche Enttäuschung. Abgesehen von den zur Genüge diskutierten Mängel bei Grafik und Gameplay habe ich ein großes Problem damit, dass Telltale um jeden Preis versucht eine Vielzahl an bekannten Schauplätzen und Charakteren unterzubringen. Die Serie ist einfach nicht groß genug, um eine dichte Geschichte zu erzählen die in Castle Black, Mereen, Kings Landing und weiteren Orten spielt. GRRM braucht dazu nicht umsonst viele tausend Seiten. Die Auftritte von Tyrion, Cersei, Dany und Jon Snow wirken aufgesetzt und tragen kaum etwas zur eigentlichen Geschichte bei. Bei Walking Dead, Wolf Among us und Tales from the Borderlands hatte ich immer das Gefühl, dass Telltale eine Geschichte erzählt die auf eigenen Beinen steht und lediglich in einem existierenden Universum verankert ist. Hier habe ich eher das Gefühl, eine nette Dreingabe zur TV-Show zu spielen. Schade!

Dazu ist die Story einfach so bemüht düster, dass es fast lächerlich wirkt. Nach kurzer Zeit stumpft man ab und nimmt die dramatischen Entwicklungen eher schulterzuckend und gähnend zur Kenntnis. Zumindest gings mir so. Es fehlen berührende, lustige oder erhebende Momente. Das ist bei den Büchern übrigens anders, auch wenn sie gerne auf die Intrigen und die Gewalt reduziert werden.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 2691
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Raskir » 26.11.2015 22:46

Caphalor hat geschrieben:
Dazu ist die Story einfach so bemüht düster, dass es fast lächerlich wirkt. Nach kurzer Zeit stumpft man ab und nimmt die dramatischen Entwicklungen eher schulterzuckend und gähnend zur Kenntnis. Zumindest gings mir so. Es fehlen berührende, lustige oder erhebende Momente. Das ist bei den Büchern übrigens anders, auch wenn sie gerne auf die Intrigen und die Gewalt reduziert werden.
Sorry aber das finde ich gar nicht. Das sind einige der sachen die mich in den Büchern stören. Es gibt so gut wie gar keine lustigen, emotionalen und erhabenen szenen. Jedes Glücksgefühl der Freude die jemand verspürte kam durch sex, Alkohol, Gewalt oder den abwenden einer schlimmen sache (zb essen kurz vor dem hungertod). Beim lesen der Bücher kamen bei mir so gut wie keine positiven Emotionen hoch. Die reihe hat andere stärke, aber das gehört nicht dazu

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1099
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Balla-Balla » 27.11.2015 06:55

Habe mir nur kurz das Fazit durchgelesen, da für mich dieser ganze interaktive Serienmist nicht in Frage kommt. Wie man bei den erwähnten Kritikpunkten dann noch auf ein "gut" kommt, ist mir schleierhaft. Zumal das Fazit des Fazit ja auch noch war, zukünftig so ein game nicht mehr spielen zu wollen. Wenn ich ein Spiel "gut" empfinde, dann freue ich mich sogar auch den nächsten Teil.
Will jetzt ja nicht wieder auf dem Bewertungssystem herumhacken, langsam aber entsteht der Eindruck, dass eigentlich alles unter 90 Punkten eher scheisse ist und man das Wort, was als Fazit daruntersteht, venachlässigen kann.
Eigentlich sollte es umgekehrt sein, was interessieren mich Punkte, als Spieler will ich nur wissen, taugt´s oder taugt´s nicht.

Benutzeravatar
Cry0n
Beiträge: 337
Registriert: 08.05.2007 10:33
Persönliche Nachricht:

Re: Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon - Test

Beitrag von Cry0n » 27.11.2015 10:27

Raskir hat geschrieben:Sorry aber das finde ich gar nicht. Das sind einige der sachen die mich in den Büchern stören. Es gibt so gut wie gar keine lustigen, emotionalen und erhabenen szenen. Jedes Glücksgefühl der Freude die jemand verspürte kam durch sex, Alkohol, Gewalt oder den abwenden einer schlimmen sache (zb essen kurz vor dem hungertod). Beim lesen der Bücher kamen bei mir so gut wie keine positiven Emotionen hoch. Die reihe hat andere stärke, aber das gehört nicht dazu
Das ist richtig, habe die 5 Bücher bisher mehrmals gelesen, Positives gibt es kaum und wenn doch, wird es schnell gefoltert und vernichtet. Die Reihe ist nunmal sehr dunkel.
Habe gestern die erste Episode mit einem Freund gespielt und am Ende starb ein kleiner Junge und ich hatte fast einen Herzinfarkt.

Glaube, für jemanden der nicht unbedingt alles sofort spielen muss, macht es Sinn, auf die fertige Staffel zu warten.
Ich persönliche habe keine Lust, nach zwei Stunden Spielzeit mehrere Wochen auf den Release der anderen Teile zu warten...

Und bzgl. der Wertung hier:
Für mich persönlich macht es mehr Sinn, die Kritikpunkte zu lesen als nur der Wertung zu vertrauen, die ist meiner Ansicht nach zu sehr Stimmungs- und Persönlichkeitsabhängig, siehe Tales of Zestiria....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Invader_Zim und 7 Gäste