Metal Gear Online - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149473
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Metal Gear Online - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 21.10.2015 10:34

Gut einen Monat nach dem Start von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain hat Konami den kompetitiven Online-Modus nachgereicht – zumindest auf den Konsolen, denn auf dem PC wird man sich noch bis Anfang 2016 gedulden müssen. Ist Metal Gear Online eine sinnvolle Ergänzung des Hauptspiels und gelungene Alternative zu den üblichen Mehrspieler-Shootern?

Hier geht es zum gesamten Bericht: Metal Gear Online - Test

Jankiesnnae
Beiträge: 364
Registriert: 29.06.2015 11:24
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von Jankiesnnae » 21.10.2015 10:56

Verstehe einer die 4Players Logik. Der Herausragenden Witcher 3 Erweiterung gönnt man keinen Bericht aber diese Halbgare langweilige MP Erweiterung kriegt einen 2 Seiten Test. Nunja..

Benutzeravatar
arillo
Beiträge: 413
Registriert: 17.06.2010 09:19
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von arillo » 21.10.2015 12:00

Kommt vielleicht noch.

Wie auf die FOB "Missionen" kann ich wohl auch auf MGO gut und gerne verzichten. Wie unfertig das eigentliche Spiel ist, wahrscheinlich um Ressourcen in die Onlinemodi stecken zu können, ist einfach nur armselig und ein weiteres Zeugnis der Irrwege, auf die sich Publisher begeben, um einen möglichst großen Käuferkreis zu erreichen, ohne zu sehen, wieviel Schaden sie ihren Franchises und dem eigenen Image zufügen. Ich würde nicht so weit gehen, den Kauf von MGS5 zu bereuen, aber der verstümmelte Zustand des Spiels, die schlechte Inszenierung, die überflüssigen Onlinekomponenten und vor allem die Mikrotransaktionen hinterlassen einen überaus bitteren Nachgeschmack.

heretikeen
Beiträge: 627
Registriert: 19.12.2012 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von heretikeen » 21.10.2015 12:05

Jankiesnnae hat geschrieben:Verstehe einer die 4Players Logik. Der Herausragenden Witcher 3 Erweiterung gönnt man keinen Bericht aber diese Halbgare langweilige MP Erweiterung kriegt einen 2 Seiten Test. Nunja..
Dienst an der Zielkundschaft. Gibt ja eindeutig mehr als genug Fanboys dieser hirnrissigen Serie, die bedient werden wollen.

Jankiesnnae
Beiträge: 364
Registriert: 29.06.2015 11:24
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von Jankiesnnae » 21.10.2015 12:11

Auf die Frage wenn ein Test von Heart of Stone kommt hat Jörg gesagt man teste keine Erweiterungen. Komisch aber diese schlechte MP Erweiterung bekommt einen Test und das wirklich geniale Addon mit fast 20 Stunden Spielzeit nicht ? Bei euch sind die Prioritäten wirklich sehr merkwürdig.

Main90
Beiträge: 43
Registriert: 08.11.2009 12:52
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von Main90 » 21.10.2015 12:23

Kleine Korrektur:
Das Equipment des Spielers bzw. die Kleidung hat keine Auswirkungen auf das Spielgeschehen und sind rein kosmetisch.
Die Beschreibungen an dem jeweiligen Gegegenstand sind, wie bei Metal Gear üblich, nur Hintergrundinfos.

Man sollte vielleicht dennoch nicht einen Helm gold färben. Fällt dann doch zu sehr auf :lol:

Benutzeravatar
.:SleazeRocker:.
Beiträge: 606
Registriert: 25.09.2014 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von .:SleazeRocker:. » 21.10.2015 13:10

arillo hat geschrieben:Kommt vielleicht noch.

Wie auf die FOB "Missionen" kann ich wohl auch auf MGO gut und gerne verzichten. Wie unfertig das eigentliche Spiel ist, wahrscheinlich um Ressourcen in die Onlinemodi stecken zu können, ist einfach nur armselig und ein weiteres Zeugnis der Irrwege, auf die sich Publisher begeben, um einen möglichst großen Käuferkreis zu erreichen, ohne zu sehen, wieviel Schaden sie ihren Franchises und dem eigenen Image zufügen. Ich würde nicht so weit gehen, den Kauf von MGS5 zu bereuen, aber der verstümmelte Zustand des Spiels, die schlechte Inszenierung, die überflüssigen Onlinekomponenten und vor allem die Mikrotransaktionen hinterlassen einen überaus bitteren Nachgeschmack.
+1

Finde auch, dass die Online-Modi dem Spiel mehr geschadet als genutzt haben.
Ich habs zwar an anderer Stelle schon mal geschrieben aber ich kanns immer nur wiederholen:
Ursprüngliche Singleplayer Games brauchen KEINEN Multiplayer!

MGS5 war zwar gut und ich hab knapp 200h darin investiert aber man merkt im Nachhinein wirklich, dass es nicht fertig ist.
Ich meine, das soll der große Abschluss der Metal Gear Saga sein? Ich glaube nicht, Konami! :x
Das Gameplay war bis jetzt das beste was ein Metal Gear zu bieten hatte... aber die Story war nicht wie gewohnt.
Das Ende wirkt doch eher wie ein Plot, der in letzter Sekunde geschrieben wurde und eigentlich war was ganz anderes geplant.

Vielleicht kommt ja noch ein Sequel. Dann wären es mit Ground Zeroes Ein Hauptteil und zwei kleine Teile, würde ich auch noch gut finden. Obwohl viele dann glaube ich die Geldmacherei Keule rausholen würden. :Blauesauge:
Bild

#fuckkonami

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 9833
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von Flextastic » 21.10.2015 13:15

.:SleazeRocker:. hat geschrieben:...
Ursprüngliche Singleplayer Games brauchen KEINEN Multiplayer!
...
es gab doch schon 2 mgo´s, das vorige war sogar ziemlich beliebt.

Benutzeravatar
Marobod
Beiträge: 2720
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von Marobod » 21.10.2015 13:19

Jankiesnnae hat geschrieben:Auf die Frage wenn ein Test von Heart of Stone kommt hat Jörg gesagt man teste keine Erweiterungen. Komisch aber diese schlechte MP Erweiterung bekommt einen Test und das wirklich geniale Addon mit fast 20 Stunden Spielzeit nicht ? Bei euch sind die Prioritäten wirklich sehr merkwürdig.

Warum wurde dann heart of the Swarm getestet?
(ließe sich mit einigen anderen erweiterungen zu Spielen sicher weiter fortsetzen)

Paulaner
Beiträge: 511
Registriert: 30.04.2015 14:06
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von Paulaner » 21.10.2015 13:57

heretikeen hat geschrieben:
Jankiesnnae hat geschrieben:Verstehe einer die 4Players Logik. Der Herausragenden Witcher 3 Erweiterung gönnt man keinen Bericht aber diese Halbgare langweilige MP Erweiterung kriegt einen 2 Seiten Test. Nunja..
Dienst an der Zielkundschaft. Gibt ja eindeutig mehr als genug Fanboys dieser hirnrissigen Serie, die bedient werden wollen.
Jo, stimmt. The Witcher 3 ist ja dieses Nischenrollenspiel, bei dem Kommerz ganz klein geschrieben wird. Berichterstattungen zu dieser Serie würden eh im Sande verlaufen. Erkennt man vor allem ganz gut an den Verkaufszahlen, wenn man sie mal mit denen von Metal Gear vergleicht.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 7305
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 21.10.2015 15:42

Wir haben uns schon vor Jahren entschieden, klassischen DLC wie aktuell "Heart of Stone" (im Gegensatz zu manchen eigenständig lauffähigen Erweiterungen) nicht zu testen, weil wir unsere Redakteure nicht ewig an einen Titel binden wollten - da ist uns die Berichterstattung in der Breite, auch das Testen kleiner Spiele, wichtiger als das konsequente Begleiten einer populären Serie bis Level 99.

Sollte aber ein Spiel inklusive der Erweiterungen z.B. auf einem anderen System erscheinen, siehe "The Last of Us" oder "The Talos Principle" auf PS4, bewerten wir in der Regel den enthaltenen DLC mit - was in beiden Fällen zu einer Aufwertung führte.

Metal Gear Online ist ein Sonderfall, denn es ist kein DLC, den man dazukaufen muss, sondern ein nachgereichter Online-Modus zum Hauptspiel. Hier haben wir eine Ausnahme gemacht, weil es sich nicht um weitere Missionen etc., sondern um eine komplett neue Spielfunktion handelt. Auch bei Online-Abenteuern wie Destiny machen wir wie bei The Fallen Dingsbums Ausnahmen, wenn sich das Spiel entscheidend entwickelt - hat ja eine ganze Note dazugewonnen.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
CafeSan
Beiträge: 964
Registriert: 23.01.2011 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von CafeSan » 21.10.2015 17:48

4P|T@xtchef hat geschrieben:Wir haben uns schon vor Jahren entschieden, klassischen DLC wie aktuell "Heart of Stone" (im Gegensatz zu manchen eigenständig lauffähigen Erweiterungen) nicht zu testen, weil wir unsere Redakteure nicht ewig an einen Titel binden wollten - da ist uns die Berichterstattung in der Breite, auch das Testen kleiner Spiele, wichtiger als das konsequente Begleiten einer populären Serie bis Level 99.

Sollte aber ein Spiel inklusive der Erweiterungen z.B. auf einem anderen System erscheinen, siehe "The Last of Us" oder "The Talos Principle" auf PS4, bewerten wir in der Regel den enthaltenen DLC mit - was in beiden Fällen zu einer Aufwertung führte.

Metal Gear Online ist ein Sonderfall, denn es ist kein DLC, den man dazukaufen muss, sondern ein nachgereichter Online-Modus zum Hauptspiel. Hier haben wir eine Ausnahme gemacht, weil es sich nicht um weitere Missionen etc., sondern um eine komplett neue Spielfunktion handelt. Auch bei Online-Abenteuern wie Destiny machen wir wie bei The Fallen Dingsbums Ausnahmen, wenn sich das Spiel entscheidend entwickelt - hat ja eine ganze Note dazugewonnen.
Die Erklärung ist auf jedenfall nachvollziehbar und die Berücksichtigung kleinerer Spiele bei 4P begrüße ich sehr. Aber Heart of Stone hätte meiner bescheidenen Meinung nach durchaus etwas mehr Aufmerksamkeit verdient. Was man hier für 9-10 Euro bekommt ist schon außergewöhnlich in der heutigen Spielelandschaft. Vielleicht könnte man die angesprochenen Ausnahmen (Stand-Alones etc.) ja um die Kategorie: "Vollwertige Erweiterung" ergänzen. Da gibt es ja nun auch nicht soooo viele. Die Story dieses "DLCs" würde auch wunderbar eine alleinstehende Veröffentlichung rechtfertigen und kann ja auch im Spiel mit einem vorgefertigten Charakter gespielt werden. Das erweiterte Gebiet inklusive Oxenfurt hätte man mitsamt den neuen Quests und der Hauptstory auch gut für 40 Euro in den Laden stellen können. Ich hätte mich bei dem Umfang und der Qualität nicht wirklich beklagen können.
Bild

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 5143
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von DonDonat » 21.10.2015 17:51

Na dann bleibt zu hoffen dass Konami bis zum Start von MGO auf PC noch etwas mehr Inhalt liefern wird ;)
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Octavio89
Beiträge: 680
Registriert: 04.01.2013 16:37
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von Octavio89 » 21.10.2015 17:58

Und WIEDER keine Wertung...

Benutzeravatar
Marobod
Beiträge: 2720
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Metal Gear Online - Test

Beitrag von Marobod » 21.10.2015 21:01

4P|T@xtchef hat geschrieben:Wir haben uns schon vor Jahren entschieden, klassischen DLC wie aktuell "Heart of Stone" (im Gegensatz zu manchen eigenständig lauffähigen Erweiterungen) nicht zu testen, weil wir unsere Redakteure nicht ewig an einen Titel binden wollten - da ist uns die Berichterstattung in der Breite, auch das Testen kleiner Spiele, wichtiger als das konsequente Begleiten einer populären Serie bis Level 99.

Sollte aber ein Spiel inklusive der Erweiterungen z.B. auf einem anderen System erscheinen, siehe "The Last of Us" oder "The Talos Principle" auf PS4, bewerten wir in der Regel den enthaltenen DLC mit - was in beiden Fällen zu einer Aufwertung führte.

Metal Gear Online ist ein Sonderfall, denn es ist kein DLC, den man dazukaufen muss, sondern ein nachgereichter Online-Modus zum Hauptspiel. Hier haben wir eine Ausnahme gemacht, weil es sich nicht um weitere Missionen etc., sondern um eine komplett neue Spielfunktion handelt. Auch bei Online-Abenteuern wie Destiny machen wir wie bei The Fallen Dingsbums Ausnahmen, wenn sich das Spiel entscheidend entwickelt - hat ja eine ganze Note dazugewonnen.
Heart of the Swarm war bei Erscheinung auch nicht standalone, und es hat lediglich in der Kampagen ein paar andere Dinge gemacht, die aber nicht wirklich soo unterschiedlich zu Wings of Liberty waren.

Add-Ons habt ihr frueher auch getestet, Hearts of Stone oder eben auch heart of the Swarm sind in meinen Augen weniger DLC als eher ein Add-On.
Wenn ich mich nicht taeusche habt ihr sogar Awakening getestet , das Story Add-On zu Dragon Age Origins ...
(http://www.4players.de/4players.php/dis ... ening.html)

Ich will ja nicht quaengelich wirken, aber ihr seid manchmal nicht sehr konsequent in dem was ihr so erzaehlt ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], ProximicBot, RioHazuki und 27 Gäste