Claire - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149433
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Claire - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 31.07.2014 14:37

...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Claire - Test

Philspiel
Beiträge: 78
Registriert: 06.12.2010 18:09
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von Philspiel » 31.07.2014 17:29

Ich bin diese C64 Spiele für den PC langsam leid. NIcht auf Grafik achten und mehr Spielspaß schön und gut aber so langsam nervt es dass nur noch diese "Billigspiele" kommen... Wozu gibt man 1500€ für einen Gaming PC aus wenn das Ganze auch schon auf einem 50€ Amiga oder C64 laufen würde. Ich hoffe diese "Indi"-Zeit ist bald vorbei.

L!ght
Beiträge: 529
Registriert: 06.12.2005 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von L!ght » 31.07.2014 17:35

Philspiel hat geschrieben:Ich bin diese C64 Spiele für den PC langsam leid. NIcht auf Grafik achten und mehr Spielspaß schön und gut aber so langsam nervt es dass nur noch diese "Billigspiele" kommen... Wozu gibt man 1500€ für einen Gaming PC aus wenn das Ganze auch schon auf einem 50€ Amiga oder C64 laufen würde. Ich hoffe diese "Indi"-Zeit ist bald vorbei.
Vor allem C64 xD

Wenns dir nicht passt spiel sie nicht. Aber es gibt Menschen die Qualität nicht nur in Grafik sehen ;) Was bringt dir die geilste Grafik wenn der Rest scheisse ist? Nichts...also nicht flennen und spiel lieber deine High End Games

c452h
Beiträge: 621
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von c452h » 31.07.2014 23:06

Philspiel hat geschrieben:Ich bin diese C64 Spiele für den PC langsam leid. NIcht auf Grafik achten und mehr Spielspaß schön und gut aber so langsam nervt es dass nur noch diese "Billigspiele" kommen... Wozu gibt man 1500€ für einen Gaming PC aus wenn das Ganze auch schon auf einem 50€ Amiga oder C64 laufen würde. Ich hoffe diese "Indi"-Zeit ist bald vorbei.
Der Beitrag ist an so vielen Stellen falsch. :Hüpf:

Benutzeravatar
LouisLoiselle
Beiträge: 639
Registriert: 12.12.2009 20:14
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von LouisLoiselle » 31.07.2014 23:23

Naja...ganz unrecht hat er nicht. Ich fand seit einigen Jahren die Retrowelle auch sehr nett, und es kamen viele gute Indiespiele raus, was mich für die Entwickler auch freut. Aber so langsam ist der Pixellook nichts mehr, mit dem man glänzen kann, es reicht einfach.
Welle halt, jeder will mitschwimmen. Hätte nichts dagegen, wenn auch wieder mehr "normale" Spiele kommen. Im Moment freu ich mich da nur auf Far Cry 3, viel mehr kommt nicht, was mich interessiert.
"Wahrlich, ich sage euch: Ich hab eine Fledermaus in meinem Glockenturm"
Der Joker, Batman 1989
Bild

Benutzeravatar
LueyTV
Beiträge: 354
Registriert: 02.03.2013 05:01
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von LueyTV » 01.08.2014 01:00

Du meinst wohl eher Teil 4, denn Teil 3 gibt es schon eine ganze Weile. ;-)

Und zum ersten Post brauch ich nix mehr zu sagen: Wer sich heutzutage noch einen Highend-PC zulegt, obwohl es kaum noch richtige Highend-Titel gibt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Ich hab derweil lieber Spaß mit so Spielen wie Claire oder Gods will be watching, denn irgendwann begreift es auch nochmal die letzte Grafikhure: Spielspaß hängt nicht nur von der Grafik ab! Denn was nützt mir die realistischste und beste Grafik, wenn das Spiel der letzte Rotz ist? `Nuff said!

Benutzeravatar
Nero Angelo
Beiträge: 363
Registriert: 15.02.2009 21:57
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von Nero Angelo » 01.08.2014 01:08

Eigentlich sieht das game recht interessant, und auch wenn auch ich diese Pixeloptik langsam leid bin, so sagt mir der Stil doch schon zu...
Das einzige was mich abhält bisher den Titel zu besorgen ist, das ich das Gefühl habe das hier wieder mitunter auf sexuelle Belästigung/Vergewaltigung in der Story zu treffen. Das hat mir schon Beyond Two Souls kaputt gemacht. Und das ist nicht die einzige geschichte die auf diese Thematik setzt bei weiblichen Hauptfiguren. zum Teufel selbst das letzte Tomb Raider spiel machte andeutungen in diese Richtung was die Bösen Bösen Jungs so machen könnten.

Anyway: Ich hab mir die ersten zehn minuten angesehen... Für alle die es NICHT haben, hier ein Spoiler Tag:
SpoilerShow
Nachdem man ein wenig in dem Krankenhaus herum spaziert ist komtm man plötzlich zu einer Szene wo Claire Bewegungsunfähig auf einem Bett liegt, und über ihr ein grausiges Monster über ihr ist. Siehe dieses Bild (nur das Claire hier schon vom Bett runter ist)

http://static3.fore.4pcdn.de/premium/Sc ... medium.jpg

Ausserdem bewegt sich einer dieser komischen... Tentakel? Keine ahnung was das sein soll, auf jedenfall bewegt es sich sehr verdächtig, doch sie wird von ihrem Hund gerettet.
Da wir, wie es aus dem Test hervorgeht zumindest, durch die Psyche von Claire spielen, deutet diese Szene bereits sehr darauf hin das sie möglicherweise mal opfer eines Sexualdeliktes geworden ist.
Ohne mich groß zu spoilern... Kommt eine Vergewaltigung, oder eine solche Andeutung das eine mal stattgefunden hat, in dem Spiel vor oder nicht?
Denn wenn ja ist das für mich tatsächlich ein Grund das Game NICHT zu kaufen, da ich dieses Thema nähmlich leid bin -_-'

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5397
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von Jazzdude » 01.08.2014 08:29

L!ght hat geschrieben:
Philspiel hat geschrieben:Ich bin diese C64 Spiele für den PC langsam leid. NIcht auf Grafik achten und mehr Spielspaß schön und gut aber so langsam nervt es dass nur noch diese "Billigspiele" kommen... Wozu gibt man 1500€ für einen Gaming PC aus wenn das Ganze auch schon auf einem 50€ Amiga oder C64 laufen würde. Ich hoffe diese "Indi"-Zeit ist bald vorbei.
Vor allem C64 xD

Wenns dir nicht passt spiel sie nicht. Aber es gibt Menschen die Qualität nicht nur in Grafik sehen ;) Was bringt dir die geilste Grafik wenn der Rest scheisse ist? Nichts...also nicht flennen und spiel lieber deine High End Games
Wenn der Rest wenigstens stimmen würde! Aber wo ist denn hier Spielspaß und Qualität?

Hier wird schließlich auch im Test bemängelt, dass das Spieldesign äußerst repetetiv ist und wirklichen Spaß kann ich da nicht erkennen. Und jetzt mal ehrlich, sicher gibt es da draußen einige erzählerisch starke Indiespiele, aber irgendwie hat man langsam das Gefühl, all das gabs schonmal. Psyche hier, Vergewaltigung da, etc. etc. Das hier erinnert sogar so krass an Lone Survivor, dass könnte fast ein DLC sein.
Immer der gleiche Quark.
Eben genau wie die Military Shooter oder die ganzen Minecraft Klone.
Nur dass man eben gegen die Haten darf. Gegen Indiespiele nicht. Denn dann ist man anspruchsloser Mainstream Grafikjunkie.

Sieht man ja an euren Reaktionen.
LueyTV hat geschrieben:Und zum ersten Post brauch ich nix mehr zu sagen: Wer sich heutzutage noch einen Highend-PC zulegt, obwohl es kaum noch richtige Highend-Titel gibt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Ich hab derweil lieber Spaß mit so Spielen wie Claire oder Gods will be watching, denn irgendwann begreift es auch nochmal die letzte Grafikhure: Spielspaß hängt nicht nur von der Grafik ab! Denn was nützt mir die realistischste und beste Grafik, wenn das Spiel der letzte Rotz ist? `Nuff said!
Too much said! Schließlich hat er zu keiner Zeit die Qualität eines Titels in Abhängigkeit der Grafik verglichen. Lediglich seine Meinung zu einem mittlerweile ausgelutschten Grafikstils abgegeben.

Und nochmal: Spielspaß kann ich hier keinen erkennen. Dazu zu Storylastig. Leider sind aber auch die Stories dieser Spiele mitterweile unheimlich vorhersehbar. So bleibt neben schlechter Grafik am Ende gar nix mehr übrig.

Zu meiner Verteidigung sollte ich noch hinzufügen, dass ich Lone Survivor gespielt habe.
Bild

GrinderFX
Beiträge: 1893
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von GrinderFX » 01.08.2014 08:59

Vorallem weil Rechenpower nicht nur für Grafik eingesetzt werden muss. Man kann die Rechenleistung ja auch für KI, Physik und ähnliches einsetzen.
Und bedenkt einen ganz ganz wichtigen Punkt. Wieso brauche ich dann überhaupt noch einen PC, wenn ich da nur noch Spiele spielen kann, die ich auch auf meinem 10 Jahre alten Handy spielen könnte?
Dann regen sich die Leute wieder auf, wenn man meint der PC ist tot oder wird sterben, denn die Frage stellen sich mit Sicherheit noch viele andere Menschen.
Und die Qualität dieser Indiespiele ist meist auch mies, besonders was die Länge angeht. Das ist meist 10 Minutenware. Ich kann da wirklich nicht die auch so tolle Qualität erkennen und ich habe verdammt viele Indiespiele gespielt, schon viele Jahre vor der Welle. Und die Steam Spieler scheinen das auch realistischer zu sehen. Da schneiden die Bewertungen auch nicht annähernd so positiv ab.
Ich bringe da gerne immer wieder das Beispiel mit Anno. Die Anno Teile bekommen auch nur 80% und wenn solche Spiele auch 80% haben, sehe ich da irgendwie nicht die Logik dahinter.

5ancho
Beiträge: 1307
Registriert: 02.10.2012 09:43
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von 5ancho » 01.08.2014 09:40

L!ght hat geschrieben:
Philspiel hat geschrieben:Ich bin diese C64 Spiele für den PC langsam leid. NIcht auf Grafik achten und mehr Spielspaß schön und gut aber so langsam nervt es dass nur noch diese "Billigspiele" kommen... Wozu gibt man 1500€ für einen Gaming PC aus wenn das Ganze auch schon auf einem 50€ Amiga oder C64 laufen würde. Ich hoffe diese "Indi"-Zeit ist bald vorbei.
Vor allem C64 xD

Wenns dir nicht passt spiel sie nicht. Aber es gibt Menschen die Qualität nicht nur in Grafik sehen ;) Was bringt dir die geilste Grafik wenn der Rest scheisse ist? Nichts...also nicht flennen und spiel lieber deine High End Games
Wow. In einem Test hätte man jetzt gesagt "Thema verfehlt". Aber hier im Forum sage ich dass du ein typischer Nerd mit Beissreflex bist. Er hat einfach nur seinen Unmut darüber bekundet, dass dieser Trend mit den Indiespielen langsam nervt. Und ich gebe ihm da recht. Nur du kommst direkt wieder an und unterstellst ihm, dass er nur mit High End Grafik glücklich ist und automatisch auf Story scheisst. Wirklich erwachsen ist das nicht.

5ancho
Beiträge: 1307
Registriert: 02.10.2012 09:43
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von 5ancho » 01.08.2014 09:44

LueyTV hat geschrieben:Du meinst wohl eher Teil 4, denn Teil 3 gibt es schon eine ganze Weile. ;-)

Und zum ersten Post brauch ich nix mehr zu sagen: Wer sich heutzutage noch einen Highend-PC zulegt, obwohl es kaum noch richtige Highend-Titel gibt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Ich hab derweil lieber Spaß mit so Spielen wie Claire oder Gods will be watching, denn irgendwann begreift es auch nochmal die letzte Grafikhure: Spielspaß hängt nicht nur von der Grafik ab! Denn was nützt mir die realistischste und beste Grafik, wenn das Spiel der letzte Rotz ist? `Nuff said!
Oh ja genau! Wer kauft sich auch heute eine Mikrowelle wenn es auch mit Lagerfeuer funktioniert. Wer lauft sich ein Telefon solange es noch Morsecodes tun -.- Jetzt mal im Ernst, Retrowelle gut und schön aber ich habe nicht 25 Jahre von Spieleentwicklung mitgemacht um nicht sehen zu wollen, wie man lieber in einer Epoche stecken bleibt, weil man keinen Aufwand mehr betreiben will. Es gibt genug Spiele die beweisen dass gute Grafik und gutes Spieldesign Hand in Hand gehen können.

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 1051
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von schockbock » 01.08.2014 10:41

Blablasabbelfasel.

Wahrscheinlich ist's immer ein anderer, der zur Indiegames-sind-Scheiße-Schlacht ruft. Trotzdem urkomisch, mit welcher Zuverlässigkeit diese öde Debatte unter JEDEM Indie-Test geführt wird.

Jedenfalls schön, dass der Eike mal ans Genre durfte, der hat so eine angenehm bodenständige Einstellung zu Games. Lone Survivor- was Claire optisch irgendwie wie ein Ei dem anderen gleicht- wurde vom Schmädig mit Mitte 80 gewürdigt, was m.E. ein ganzer Kanten zu viel ist, denn spielerisch bleibt da unterm Strich auch nicht allzu viel.
Wird sicher in einem Sale geschossen, wenn ich wieder mal die Faxen dicke hab von meiner Highend-Technik.
" Thinking positive got me where I am." - " About to die in a brick factory? 'Cause I'm about to do that too, and I gotta complain about shit the whole time."

nawarI
Beiträge: 2542
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von nawarI » 01.08.2014 11:31

Leute, ihr tut grad so als wäre seit Ewigkeiten kein Spiel mit "normaler" Grafik mehr rausgekommen.
Ihr wisst schon, dass CoD und Battlefield immernoch auf sehr aufwändige Grafiken setzten und demnächst GTA auf dem PC rauskommt.
Wenn ihr keine Lust auf Retro-Spiele habt, dann spielt doch einfach was anderes. Ist ja nicht so, dass es an Alternativen mangeln würde

Zumal diese Retro-Grafik ein Hilfsmittel der kleinen Entwickler ist, die einfach nicht die Ressourcen haben aufwändige Grafiken umzusetzten. So können sie trotzdem ihre Geschichte erzählen, was anders vielleicht garnicht möglcih wäre.

GrinderFX
Beiträge: 1893
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von GrinderFX » 01.08.2014 11:42

Doch, auf dem PC Mangelt es zur Zeit massiv daran. Es gibt entweder den XXX. Teil von Call of Duty oder grauenvolle Pixelindiespiele.

Und den Spruch, GTA 5 erscheine ja bald auf dem PC höre ich jetzt schon fast 1 Jahr.

johndoe981765
Beiträge: 1936
Registriert: 30.03.2010 10:23
Persönliche Nachricht:

Re: Claire - Test

Beitrag von johndoe981765 » 01.08.2014 12:59

Was erzählst du? Es kommen 99% aller Mulitplats für den PC. Ausnahmen sind nur ne Handvoll Konsolenexklusives.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Crimson Idol, gnbw, nukular07, Vin Dos, Wasserleiche und 37 Gäste