Dead Nation - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149414
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dead Nation - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 06.03.2014 11:04

Düster, explosiv und gnadenlos: Im Januar 2011 sorgte Dead Nation auf der PlayStation 3 für Zombiespaß. Mittlerweile ist das Actionspiel von Housemarque (Resogun) mit dem Untertitel "Apocalypse Edition" auch für PlayStation 4 erhältlich. Warum sich der gefährliche Trip in die Schlurfhölle lohnt, klärt der Test....

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dead Nation - Test

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 5190
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Alter Sack » 06.03.2014 11:28

Kann dem Test nur zustimmen. Nichts Neues aber immer noch gut :-)
Haben uns gestern Abend zu Zweit wieder durch die Massen von Zombies geschnetzelt und es machte direkt wieder Spass. Und wenn man die Zahl der weltweit getöteten Zombies sich gestern Abend schon anschaute waren wir wohl nicht die Einzigsten.
Ansonsten ist mir nichts aufgefallen was anders wäre als an der PS3. Aber wie gesagt es macht doch direkt wieder Laune.

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 5190
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von Alter Sack » 06.03.2014 12:54

Achso ... ein Punkt den ich nicht ganz teile. Was habt ihr bei 4Players eigentlich immer mit euren Bosskämpfen? Es gibt ja kaum einen Test wo dies nicht auf den Deckel kommt egal obs Sinn macht oder nicht. Fordert ihr demnächst auch bei FIFA und Mahjong Bosskämpfe?

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 10892
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von Eirulan » 06.03.2014 13:31

Bin ja gespannt auf diesen Broadcast-Modus - hat den schon einer angetestet? ^^
-> wird direkt heute Abend ausprobiert
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.

Benutzeravatar
SG1984
Beiträge: 506
Registriert: 29.03.2007 10:30
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von SG1984 » 06.03.2014 13:55

Housemarque sind Finnen, nicht Schweden.:-)

Bild
Bild

Benutzeravatar
Newo
Beiträge: 6780
Registriert: 29.11.2007 16:54
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von Newo » 06.03.2014 14:31

Auch wenns wieder nur ein Shooter ist, wird mich der Koop darüber hinwegtrösten. Jetzt kann sich mein Bruder endlich nützlich machen :)
Bild

positive Flohmarkt-Bewertung: S. 400, 401, 404 (2x), 457, 514.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8097
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 06.03.2014 14:41

Wie kamen denn die Schweden da rein? Klar sind das Finnen! Und fehlende Bosskämpfe waren schon immer ein wichtiger Kontrapunkt in rhythmischer Sportgymnastik, Civilization und Tetris - gerade als alter Sack weiß man das.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 5190
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von Alter Sack » 06.03.2014 15:29

4P|T@xtchef hat geschrieben:Wie kamen denn die Schweden da rein? Klar sind das Finnen! Und fehlende Bosskämpfe waren schon immer ein wichtiger Kontrapunkt in rhythmischer Sportgymnastik, Civilization und Tetris - gerade als alter Sack weiß man das.
Jo stimmt ... ja gut seid ich mit meiner Tochter in jungen Jahren mal beim Pekip war bin ich halt der Meinung das Bosskämpfe nicht in jede Situation passen und auch überbewertet werden :mrgreen:
Außerdem wer sagt denn das bei der rhythmischen Sportgymnastik keine Bosskämpfe vorkommen. Also wenn ich mir so die Seniorengruppe vom TV Brenschede angucke ... :mrgreen: gut war jetzt etwas fies ... sorry.

Benutzeravatar
X-Live-X
Beiträge: 1243
Registriert: 25.06.2005 18:28
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von X-Live-X » 06.03.2014 19:35

Dead Nation habe ich auch auf der PS4 angespielt, aber es packt mich nicht so wie im ersten Durchgang auf der PS3 - vielleicht sollte man es noch etwas reifen lassen und später nochmal probieren.
Alter Sack hat geschrieben:Jo stimmt ... ja gut seid ich mit meiner Tochter in jungen Jahren mal beim Pekip war bin ich halt der Meinung das Bosskämpfe nicht in jede Situation passen und auch überbewertet werden :mrgreen:
In der Tat, Bosskämpfe nerven ... meistens ... keine Ironie, es gab bisher kein Action-Spiel, bei welchem ich mir nacher gedacht habe: Mehr Bosskämpfe hier, mehr Bosskämpfe da - das wär's gewesen, eher im Gegenteil.

Benutzeravatar
SG1984
Beiträge: 506
Registriert: 29.03.2007 10:30
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von SG1984 » 06.03.2014 19:54

X-Live-X hat geschrieben:Dead Nation habe ich auch auf der PS4 angespielt, aber es packt mich nicht so wie im ersten Durchgang auf der PS3 - vielleicht sollte man es noch etwas reifen lassen und später nochmal probieren.
Alter Sack hat geschrieben:Jo stimmt ... ja gut seid ich mit meiner Tochter in jungen Jahren mal beim Pekip war bin ich halt der Meinung das Bosskämpfe nicht in jede Situation passen und auch überbewertet werden :mrgreen:
In der Tat, Bosskämpfe nerven ... meistens ... keine Ironie, es gab bisher kein Action-Spiel, bei welchem ich mir nacher gedacht habe: Mehr Bosskämpfe hier, mehr Bosskämpfe da - das wär's gewesen, eher im Gegenteil.
Ganz interessant in diesem Zusammenhang ist, dass Jeff Minter vor kurzem erläutert hat warum es in TxK keine Bosse gibt: Bosse würden nur den Rhythmus und Flow des Spiels zerstören und seien im Übrigen auch meist ziemlich nervig. Sehe ich genauso. Ikaruga z.B. wäre mit weniger Bossen und dafür längeren Spielstufen aus meiner Sicht viel besser.
Zudem möchte ich anmerken, dass die Bosse bei Housemarque Titeln eher so lala sind. Bei Resogun und Stardust sind sie lästige Hindernisse, die lediglich den Frustfaktor in die Höhe schießen lassen.

Bild
Bild

Benutzeravatar
vienna.tanzbaer
Beiträge: 904
Registriert: 27.02.2008 11:33
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von vienna.tanzbaer » 07.03.2014 12:07

@bosskämpfe - ich schliesse mich da meinen vor-schreibern an... ich kann mich innerhalb meiner spielergeschichte nicht erinnern, dass ich mir jemals dachte "mehr bosskämpfe"...

gerade die genannten aspekte "spielfluss" & "frust" passen in diesem zusammenhang sehr gut...

@topic - ich freue mich endlich ein offline-koop-fähiges game für die ps4 zu haben... dead nation hat schon auf der ps3 spaß gemacht...
stay hungry. stay foolish.

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 1370
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von Xyt4n » 07.03.2014 18:25

Hat mir echt viel Spaß auf der PS3 gemacht. Aber als ich beim 2nd Run bemerkte das er meine Upgrades vom ersten Durchlauf nicht übernahm und ich von vorne beginnen musste, habe ich es nie mehr angefasst!

Schade, hätte bestimmt 2-3 mal mehr Zeit verbracht, wenn dieser Design-Fehler nicht wäre..
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, The Witcher 3, Life is Strange

Benutzeravatar
Nik_Cassady
Beiträge: 865
Registriert: 06.04.2009 09:08
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von Nik_Cassady » 07.03.2014 22:42

So gehen die Meinungen auseinander, neben Dead or Alive 5, das zweite Spiel, das ich nach keiner Stunde Spielzeit von der Festplatte lösche. Geht einfach gar nicht.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 1567
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von Balla-Balla » 08.03.2014 11:17

Nik_Cassady hat geschrieben:So gehen die Meinungen auseinander, neben Dead or Alive 5, das zweite Spiel, das ich nach keiner Stunde Spielzeit von der Festplatte lösche. Geht einfach gar nicht.
Geht mir auch so mit geht nicht. Gelöscht. Wobei ich sowieso prinzipiell den Spass an den Drauf-Guck Spielen net wirklich verstehe. Ist irgendwie Kindergarten, da spiele ich doch lieber Mühle oder Mensch-Ärgere-Dich-Nicht. Die sog. Immersion geht da bei mir gegen Null und die ist es aber, weswegen mich Videogames bis heute faszinieren.
Und abgesehen von 1. oder 3. oder Vogelperspektive - Zombies metzeln? Wow. Im DLC ist man dann als Vampir unterwegs oder was? Die ganze Branche tritt in meinen Augen auf der Stelle, von nextgen kann keine Rede sein.
Muss ich diesen Frühling wohl endlich mal wieder raus vor die Tür, verdammt.

Benutzeravatar
Firon
Beiträge: 1245
Registriert: 04.04.2008 21:13
Persönliche Nachricht:

Re: Dead Nation - Test

Beitrag von Firon » 08.03.2014 12:03

Tjoa, die Geschmäcker gehen halt auseinander ;)

Ich kann z.B. mit 1st Person Shootern nichts anfangen. Wenn ich meinen Charakter nicht sehe, fehlt mir komplett die Identifikationsmöglichkeit. Und 3rd Person ist auch schon ziemlich ausgelutscht, da macht mir ein Dead Nation mal wieder richtig Laune. Hab's auf der PS3 zwar auch schon gezockt, aber für mich ist das ein Titel den man immer mal wieder Spielen kann.


Zum Thema Bosskämpfe: Richtig gute finde ich eigentlich schon toll. In einem Resogun sind die Bosskämpfe dann doch nochmal das Highlight am Ende eines knackigen Levels. Auch in einem Donkey Kong Country Tropical Freeze - auch wenn das Genre komplett anders ist - waren/sind die Bosskämpfe ein Highlight, weil einfach verdammt gut gemacht. Ich habe in Dead Nation da aber jetzt auch nix. vermisst.

Antworten