Total War: Rome 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149504
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon 4P|BOT2 » 13.09.2013 14:32

Von Britannien bis Afrika reicht das antike Spielfeld, das Creative Assembly für Strategen ausrollt: Kan kann aus neun Völker von Karthagern und Parthern bis Sueben wählen, mit hunderten Einheiten von Kriegselefanten bis Galeeren in die Schlacht ziehen – und all das inklusive Wirtschaft und Diplomatie. Ob Total War: Rome 2 den hohen Erwartungen gerecht wird, klärt der Test....

Hier geht es zum gesamten Bericht: Total War: Rome 2 - Test

Benutzeravatar
MoskitoBurrito
Beiträge: 5867
Registriert: 23.06.2009 20:55
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitragvon MoskitoBurrito » 13.09.2013 14:32

Uff...Die KI war ja bei der Serie nie die Stärke, aber mit so ner niedrigen Wertung hätte ich jetzt nicht gerechnet. Naja vielleicht mal beim nächsten Sale fürn 5er.

DrClank
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2010 06:38
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitragvon DrClank » 13.09.2013 14:38

Der Test spiegelt exakt die Erfahrungen wieder die ich mit Rome2 gemacht habe. Und die ganzen Bugs hat der Test nichtmal angeschnitten, was zusätzlich das Spielerlebnis schmälert. Hab mich lange auf dieses Spiel gefreut und hab jetzt nach 20 Stunden schon keine Lust mehr mit den Spartanern weiterzuspielen da ich keinerlei Herausforderung sehe.

Einfach nur Schade.

Mandarinenjoe
Beiträge: 553
Registriert: 08.03.2010 18:57
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitragvon Mandarinenjoe » 13.09.2013 14:42

wertung ist verdient, das game hätte noch nen paar monate entwicklungszeit gebraucht

calmon
Beiträge: 72
Registriert: 28.06.2007 10:48
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon calmon » 13.09.2013 14:43

Für mich persönlich ist es sogar nur eine Wertung zwischen 60 und 65. Das Spiel hat einfach zu viele Schwächen!

Für mich ist der absolute Showstopper die fehlende Herausforderung. Teilweise hat man im Early Game auf Legendary noch etwas Spass aber im Mid/Lategame kommt einfach gar nichts mehr ausser Karten-Steamrollen. Das macht keinen Spass! Das hat nichts mehr mit Strategiespiel zu tun.
Zuletzt geändert von calmon am 13.09.2013 14:45, insgesamt 2-mal geändert.

samezon
Beiträge: 64
Registriert: 06.09.2010 18:37
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitragvon samezon » 13.09.2013 14:43

Ja ähm , grade Karthago angefangen, nach 5 Runden hat die Liga Rom vernichten... kann nicht deren ernst sein. ???

Benutzeravatar
Scorpyfizzle
Beiträge: 1472
Registriert: 10.09.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon Scorpyfizzle » 13.09.2013 14:45

Der momentane Zustand rechtfertigt definitiv diese Wertung, die KI ist einfach nur ein schlechter Witz! Außerdem wird man viel zu schnell viel zu stark und die interne Politik ist nur so hingerotzt worden.
Bild

Benutzeravatar
Spaßbremse
Beiträge: 590
Registriert: 29.06.2005 08:42
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon Spaßbremse » 13.09.2013 14:46

Vollkommen gerechtfertigte Bewertung. "Rome 2" ist im Kern ein (sehr) gutes Spiel, wie generell alle "Total War"-Teile, aber im Moment noch ein völlig unverputzter Rohbau. Wer's noch nicht hat, sollte sich noch ein paar Wochen bis Monate mit dem Kauf gedulden.
"Wer in einem gewissen Alter nicht merkt,dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist,merkt es aus einem gewissen Grund nicht!" - Curt Goetz

Bild
Bild

HansBurger
Beiträge: 3
Registriert: 13.09.2013 14:46
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon HansBurger » 13.09.2013 14:49

Die größte Entäuschung seit Jahren. Dass es am Anfang verbuggt ist, war klar, aber gleich so ein Haufen Softwareschrott? Leider ist es nicht nur verbuggt wie Sau und performent wie Hölle sondern auch vom Gameplay her voller Rückschritte zu den Vorgängern

- Die KI ist absolute Grütze, allein für dieses Vollkatastrophe verdient es 4(von 10) Punkten abzug. Man gewinnt(solange es nicht mittendrin abstürzt oder zu Ruckeln beginnt) prakitsch jeden Kampf egal wie unterlegen man ist. Man kann mit einer Einheit Elefanten tausende besiegen. Bei Belagerungen macht die KI gar nichts außer dumm rum zu stehen - und auf der Kampangenkarte ist die KI fast noch schlimmer - lässt Hauptstädte völlig frei, greift vogelwild mit einzelnen Einheiten Städte an, verhält sich in der Diplomatie zu 0% vernünftig. Absolute Katastrophe, keiner Ahnung wer bei CA an der KI arbeitet und ich verstehe dass es zumindest in den Echtzeitschlachten sehr schwer ist, da was vernünftiges zu programmieren, aber soooo mies?
- Das Gameplay wurde vereinfacht wo es nur ging. Kein Straßenbau mehr, kein Familienbaum mehr, keine Senatspolitik mehr, keine Handelsrouten überfallen mehr und so weiter
- Das Interface ist gut gemeint, aber im Detail leider absoluter Murks... Allein schon die "Skillbäume" - wer macht sone Scheiße? War in Shogun alles so wunderbar gelöst, was ist so schlimm daran, dass sich mal ein externes Fenster öffnet??
- Die Siegpunkte sind absoluter Scheißdreck. Bei Belagerungen haben sie noch irgendwo Sinn(bzw. hätten sie wenn die KI nicht dumm wie Scheiße wäre), aber bei offenen Schlachten sind sie sinnloser Mist hoch 10. Ich werde gezwungen genau an einer Stelle zu verteidigen, weil da ja der Siegpunkt ist. Wer kommt auf solche Ideen? :ugly:
- Die Kämpfe laufen im Turbomodus ab, auch hier hab ich keine Ahnung was sich CA dabei gedacht hat. Einheiten müssen nur ein paar Sekunden miteinander kämpfen und schon ist die Moral der einen Einheit so weit unten dass sie flieht. Das führt neben der grottigen KI eben auch dazu dass man trotz enormer Unterlegenheit jede Schlacht gewinnen kann weil man die Hälfte der EInheiten schon in die Flucht geschlagen hat bevor die andere Hälfte überhaupt in die Schlacht eintritt.
- Die Zugberechnung... ohne Worte, selbst wenn man das Anzeigen von Feindesbegweungen ausschaltet, verbringt man die Hälfte der Spielzeit damit rumzusitzen und zu warten. Wieso zum Teufel hat man 107 Fraktionen eingebaut wenn man sieht dass es hinten und vorne nicht funktioniert??? Mal ganz davon abgesehen dass 100 von 107 Fraktionen eh sinnloses Kannonenfutter sind, also hätte man die Fraktionen gleich so machen können wie im ersten Rome...
- Das Balancing ist so unglaublich beschissen, man kann als Rom ganz Karthago(den Erzfeind) in ein paar Runden komplett plattmachen ohne Probleme. Rebellionen spielen wegen den Garnisionen überhaupt keine Rolle mehr und warum bessere Gebäude für mehr öffentliche Unruhe sorgen versteht auch kein Mensch.


Ich finde man war hier noch viel zu großzügig mit dem Spiel und ist auf zu wenig der Bugs eingegangen.

Das Positive, was man mitnehmen kann, ist, dass dieses Spiel im Kern ein enorm gutes ist/sein kann. Leider musste man das Spiel in einer BetaPhase veröffentlichen und so entstehen die ganzen Probleme...
Wenn CA und die Community ihre Arbeit gut machen, hat man in ein paar Wochen oder Monaten ein richtig gutes Spiel, aber aktuell ist das leider ziemlicher Mist den CA da gebaut hat.

Benutzeravatar
Predint
Beiträge: 1871
Registriert: 17.11.2009 23:30
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon Predint » 13.09.2013 14:51

Danke für einen der wenigen fairen Tests.
Wenn ich da die 89 von GS oder 9/10 von Eurogamer sehe könnte ich.....
Bin das Spiel zum Glück wieder für 40€ losgeworden....

HansBurger
Beiträge: 3
Registriert: 13.09.2013 14:46
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon HansBurger » 13.09.2013 14:53

Predint hat geschrieben:Danke für einen der wenigen fairen Tests.
Wenn ich da die 89 von GS oder 9/10 von Eurogamer sehe könnte ich.....
Bin das Spiel zum Glück wieder für 40€ losgeworden....


Lustigerweise nennt die GS fast alle Schwächen des Spiels(vor allem dir der KI sehr explizit). Warum dann am Ende so eine Wertung rauskommt, kann auch nur an ihrem Wertungskasten da liegen.

Benutzeravatar
Christoph W.
Beiträge: 1191
Registriert: 20.11.2007 15:27
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon Christoph W. » 13.09.2013 14:57

HansBurger hat geschrieben:
Predint hat geschrieben:Danke für einen der wenigen fairen Tests.
Wenn ich da die 89 von GS oder 9/10 von Eurogamer sehe könnte ich.....
Bin das Spiel zum Glück wieder für 40€ losgeworden....


Lustigerweise nennt die GS fast alle Schwächen des Spiels(vor allem dir der KI sehr explizit). Warum dann am Ende so eine Wertung rauskommt, kann auch nur an ihrem Wertungskasten da liegen.


Naja die ganzen Bugs und kleinen Fehler sind kaum miteingerechnet, und auch wenn die KI mit 5 von 10 eine relativ nachvollziehbare Bewertung ist, ist der Gesamtanteil dieses Punktes an der letztlichen Gesamtwertung VIEL zu gering.
Der Test geht in Ordnung, ich selbst schätze das Spiel wertungstechnisch zwischen diesem von 4players und dem von AngryJoe ein. Der bringt das Spiel als langjähriger Total War Fan sehr gut auf den Punkt.

Falric
Beiträge: 312
Registriert: 15.02.2010 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon Falric » 13.09.2013 15:03

Bis jetzt die fairste Wertung für Rome 2. Gamestar und Eurogamer haben es zu hoch, während Angry Joe es zu niedrig bewertete (Ansich komme ich mit seinen Wertungen überein, hier allerdings nicht)

Benutzeravatar
Kefka
Beiträge: 384
Registriert: 04.04.2008 19:35
Persönliche Nachricht:

Re: Total War: Rome 2 - Test

Beitragvon Kefka » 13.09.2013 15:06

Gute Wertung.
Bin sehr enttäuscht bisher, besonders die KI ist die schlechteste der Reihe.
Selbst Empire 1.0 war da besser.

castro1969
Beiträge: 1
Registriert: 07.08.2009 18:28
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitragvon castro1969 » 13.09.2013 15:17

Bis jetzt hats meine Erwartungen nicht erfüllt....mal die Mods und Patches abwarten.


Zurück zu „Kommentare zu 4P-Berichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Sanjuro und 34 Gäste