Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon 4P|BOT2 » Montag 1. April 2013, 16:44

Bei Blackbird Interactive arbeiten einige Ex-Mitarbeiter von Relic Entertainment, die u.a. federführend an Homeworld beteiligt waren, an ihrem ersten Spiel: Hardware. Hierbei soll es sich um ein Free-to-play Science-Fiction Online-Strategiespiel mit sozialer Komponente handeln. In einer persistenten Welt sollen die Spieler mit mehreren großen Fahrzeugen einen mysteriösen und gefährlichen Wüstenpla...

Hier geht es zur News Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher
4P|BOT2
 
Verwarnungen: -1
Beiträge: 149621
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2002, 12:27
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon Kajetan » Montag 1. April 2013, 16:47

Hierbei soll es sich um ein Free-to-play Science-Fiction Online-Strategiespiel mit sozialer Komponente handeln.


Brabbelbrabbelbrabbel, social, brabbel, online, brabbel, F2P, schwall ...

Da steh ich doch lieber auf kostenpflichtige Offline-Spiele mit asozialen Komponenten für asoziale Ärsche wie mich :)
http://seniorgamer.wordpress.com/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
Kajetan
 
Beiträge: 11094
Registriert: Dienstag 13. April 2004, 10:26
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon ItsPayne » Montag 1. April 2013, 17:14

Leckerschmecker. Der stil gefällt.
Aber: Jungs, macht doch einfach einen HOMEWORLD konkurenten, wenn ihr euch schon als die köpfe hinter homeworld präsentiert! ARGH!!!
Benutzeravatar
ItsPayne
 
Beiträge: 966
Registriert: Donnerstag 11. November 2004, 15:31
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon johndoe820476 » Montag 1. April 2013, 19:06

könnte trotz dieser ganzen social komponente ganz cool sein. vor allem, weil es eine neue art spielidee zu sein scheint. bin auf jeden fall gespannt was dabei rum kommt.
johndoe820476
 
Beiträge: 585
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 22:26
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon Slayer123 » Montag 1. April 2013, 20:02

schonmal 2 punkte, die mich skeptisch werden lassen: social und f2p. nichts gegen f2p ansich, wenns gut und fair umgesetzt wird. aber dieser socialdreck kann mir gestohlen bleiben.
das szenario ansich klingt ja interessant und gegen online hätte ich nun auch nicht zwingend was. aber nein danke :)
Slayer123
 
Beiträge: 354
Registriert: Freitag 7. Mai 2010, 15:30
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Botholsa » Montag 1. April 2013, 20:45

Dieses ganze Setting erinnert stark an den ersten Teil von Homeworld. Damals haben die Menschen auf Kharak doch genau wie in dem Trailer auf einem Wüstenplaneten gelebt und später auch den Führungstein im Wrack Ihres alten Exilschiffes gefunden
Botholsa
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 01:34
Ignorieren

Re: Kommentar

Beitragvon Temeter  » Montag 1. April 2013, 21:24

Warum nicht einfach ein normales, stinknormales Offline- Space-RTS?
Ich meine, was soll dieser ganze Online-Social-Mist? Entwickler, oft sogar mehr als Publisher, reden immer, als ob das irgendwie der heilige Gral der Spieleentwicklung wäre. Dabei nimmt das Spiel dabei eine ziemlich oberflächliche Rolle ein, und der Unterhaltungswert kommt davon, dass man mit anderen Leuten spielt.
Sicher, sowas macht schon Spaß und ich spiele so auch des öfteren. Aber was ist so falsch daran, ein Spiel zu machen, dass seine eigene Substanz Spaß macht, durch Story, Charachter, Atmosphäre, Pacing, Herausforderung oder wodurch auch immer? Und nicht irgendein seelenloses Gestell, dass für sich wenig bis gar nichts bietet...

Sorry für den Rant, aber ich finde das wirklich enttäuschend :?

Botholsa hat geschrieben:Dieses ganze Setting erinnert stark an den ersten Teil von Homeworld. Damals haben die Menschen auf Kharak doch genau wie in dem Trailer auf einem Wüstenplaneten gelebt und später auch den Führungstein im Wrack Ihres alten Exilschiffes gefunden

Daran musste ich auch sofort denken. Das Bild mit dem Wrack erinnert allein schon vom Artdesign her sehr stark an das Relikt, dass die unglücklichen Exilanten der Taiidan entdeckten.
Benutzeravatar
Temeter 
 
Beiträge: 4430
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 17:19
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon Jointorino » Montag 1. April 2013, 21:45

Joa Strategiespiele dürfte es ruhig mal wieder etwas singleplayerlastiger geben... aber ein guter, bzw stinknormaler MP á la CoH oder SupCom ist definitiv das wichtigste.
Hab aber die Befürchtung das RTS Titel für f2p in Zukunft viel zu anfällig sein werden... Da scheint die Verlockung mit am größten zu sein.
Werd mich trotzdem mal anmelden und das bisschen Zeit zum reinschauen was es mich kosten wird einfach investieren, immerhin diesen Vorteil kann man sich ja zu Nutze machen.
Bild
Benutzeravatar
Jointorino
 
Beiträge: 3899
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 23:05
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon Chckn » Montag 1. April 2013, 21:55


Brabbelbrabbelbrabbel, social, brabbel, online, brabbel, F2P, schwall ...



Genau mein Gedanke! Warum glauben die Leute das ich IMMER ALLES teilen will? Will ich nicht ! Ich mache keine Letsplays und ich poste auch nicht jeden Furz im Internet. Manchmal will ich in Ruhe gelassen werden - fertig!!
Chckn
 
Beiträge: 373
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 12:58
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon ItsPayne » Montag 1. April 2013, 22:22

Jap. Social konponente kann ich beim zocken nicht brauchen.
Ich mags ja noch nicht mal nebenher im TS zu sein und lehne das idr. ab wenn jemand fragt.

Wenn leute dieses sozial zeugs wollen können sie sich organisieren. Wozu gibts in fast jedem MP game clans und gilden? Ich mein, mit 14-18(!?) hab ich auch mal aktiv in nem clan gespielt mit allem drum und dran. Heutzutage wär mir das schon viel zu stressig, die ganzen verpflichtungen, termine etc.
Damals wars ne geile zeit. Wer will, kann das ja jederzeit machen. Dabei helfen aber keinerlei "social" bemühungen der entwickler. Wer bock drauf hat findet genügend anlaufstellen in foren oder ingame auf den servern.

Was soll der quatsch also? Die einzige motivation seitens der entwickler könnte ich mir darin vorstellen, dass die glauben durch eingebaute mechaniken ist die eigenwerbung größer, wenn doch jemand das dann mal nutzt..
Benutzeravatar
ItsPayne
 
Beiträge: 966
Registriert: Donnerstag 11. November 2004, 15:31
Ignorieren

Re: Kommentar

Beitragvon Kajetan » Montag 1. April 2013, 22:25

Temeter  hat geschrieben:Warum nicht einfach ein normales, stinknormales Offline- Space-RTS?

Weil es für so eine Art Spiel ausserhalb des Crowdfundings derzeit kein Geld gibt. Schau Dir Chris Taylor, die arme Sau, an. Um seine Mitarbeiter bezahlen zu können, lässt er zuerst an so einem belanglosen MOBA-Klon werkeln (weil DAS der aktuell allerneueste Hype ist), wundert sich dann, dass der typische Crowdfunder keinen Bock auf sowas hat und nun werkelt er an einem AAA-MMO-F2P-Dingenskirchen, welches 12 Monate nach dem Release keine Sau mehr zockt. Öde, seelenlose Auftragsarbeiten, weil die mit viel Geld, aber wenig Ahnung, genau sowas haben wollen, weil sie denken damit noch mehr Geld machen zu können.

Vielleicht kommt Chris ja noch auf den Trichter und lässt sich mit einem kleinen Kernteam ein Supreme Commander 3 oder ähnliches kickstarten.

Ich meine, was soll dieser ganze Online-Social-Mist?

Das ist derzeit "angesagt". Ein Modebegriff, der dummen Investoren Geld aus den Taschen leiern soll. Ein Modebegriff, den ahnungslose Producer und inkompetente Verantwortliche ums Verrecken in jeden Winkel des Spielebereich drücken, weil sie glauben, dass Facebook das Internet ist und JEDER bei Facebook ist.

Sorry für den Rant, aber ich finde das wirklich enttäuschend :?

Nur zu, lass es raus :) Aber keine Sorge. Wie mit jedem Hype, so spricht auch darüber in zehn Jahren keine Sau mehr. Und noch viel schöner und angenehmer ist es aber, dass man diesen Rotz so herrlich leicht ignorieren kann ...
http://seniorgamer.wordpress.com/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
Kajetan
 
Beiträge: 11094
Registriert: Dienstag 13. April 2004, 10:26
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon NForcer » Montag 1. April 2013, 23:23

Hmm, ich hatte mich gefreut, wegen den Leuten, die Homeworld kreierten und nun mit einem neuen Spiel kommen und dann das: F2P und Online.

Sorry, aber es ist eine schande und ich bekomme den Brechreiz, wenn ich immer die selben Elemente lese, wie so in vielen anderen Games auch. Online und dann auch noch F2P sind für mich die KO Kriterien eines Spieles. Es reicht. Ich will ein schönes SP RTS spielen und nicht immer wieder alles auf so eine Online basierende scheiße.. Sorry, aber das mußte mal gesagt werden.

Ich will keinen Social Mist, ich möchte nicht nur Online spielen, ich möchte einfach nur meine eigene Partie spielen. Ist das denn zu viel verlangt. Von mir aus kann ein MP Modus mit integriert sein, aber ein Hauptaugenmerk sollte nun mal einem SP Game (mit STORY) zugute kommen, verflucht noch eins.

Gruß
NF
NForcer
 
Beiträge: 81
Registriert: Mittwoch 10. März 2010, 20:19
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon Temeter  » Montag 1. April 2013, 23:30

@Kajetan: Ja, eigentlich hast du vollkommen recht. Ist nur schade, dass ausgerechnet die alte Garde solche Fehler macht. Die hatten mal einen echten Draht zu Spielern.
Wobei viele von denen über Kickstarter tatsächlich die Dinge machen, die sie am besten können oder sich zumindest ihre Nische suchen. Ganz zu schweigen von den Mengen an talentierten Entwicklern, die mittlerweile durch die Indies einen richtig guten Einstieg in die Branche bekommen. Schätze mal in 2 oder 3 Jahren werden wir über solche Ausrutscher lachen.

Im Moment setz ich ja die Hoffnung in Planetary Annihilation. Wenn die ihre Versprechen halten, dürfte das ein ungemein amüsantes RTS werden. Sogar ohne echte Kampagne. Ganz zu schweigen von Star Citizen :D
Benutzeravatar
Temeter 
 
Beiträge: 4430
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 17:19
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon Asturaetus » Dienstag 2. April 2013, 00:17

Irgendwie kann ich es auch nicht mehr lesen wenn man immer mit solch Slogans wie die "Macher von..." oder "Geistige Väter von..." kommt.

Das lässt den Eindruck entstehen, dass es nicht erst das Engagement Aller an diesem Projekt beteiligten Personen war das Spiele wie Homeworld hervorgebracht hat, sondern die Kompetenz einzelnen Hanseln zugespochen wird.

Nur weil nun einige Ex-Mitarbeiter an einem neuen Spiel arbeiten spricht das noch lange nicht für dessen Qualität.

Obwohl ich gewisse Parallelen bezüglich des Settings und des Artdesigns erkennen kann, kommt es mir beim Lesen der Begriffe "Free-to-Play" und "Social" eher so vor als handelt es sich beim Großteil der Ex-Mitarbeiter die sich hier zusammgefunden haben eher um die BWLer.
Benutzeravatar
Asturaetus
 
Beiträge: 354
Registriert: Donnerstag 8. März 2012, 13:39
Ignorieren

Re: Hardware: Online-Strategiespiel der Homeworld-Macher

Beitragvon howtodeleteacc » Dienstag 2. April 2013, 01:40

Kajetan hat geschrieben:Da steh ich doch lieber auf kostenpflichtige Offline-Spiele mit asozialen Komponenten für asoziale Ärsche wie mich :)


Meine Tastatur ist gerade beim schreiben der unzähligen Ausrufezeichen verreckt ^^
howtodeleteacc
 
Beiträge: 630
Registriert: Donnerstag 11. November 2004, 15:31
Ignorieren

Nächste

Zurück zu Kommentare zu 4P-News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Appache, Arakiru, Babelfisch, breakibuu, Captain Obvious, Caramarc, COSMOPOLIT, Duugu, Hafas, Hyeson, Invader_Zim, just_Edu, Kajetan, LastSplash, Natkeren, PixelMurder, Sharkie, Sir Richfield, sirisu, Spud Bencer, straightjacket, Tapetenmetzger, Tony, Twan, Usul, Wigggenz, Wulgaru, Zubz3ro und 75 Gäste