Nintendo Land - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Nintendo Land - Test

Beitragvon 4P|BOT2 » Freitag 30. November 2012, 18:38

2006 sorgte Wii Sports für lustige Bowling-Abende, zum Start der Wii U setzt Nintendo auf einen Freizeitpark mit Minispielen. In zwölf Disziplinen rund um beliebte Marken wie Zelda, Mario und Metroid können frisch gebackene Konsolenbesitzer die Hardware ausprobieren und sich mit Freunden messen. Ein lohnenswerte Alternative zu Mario & Co oder ein fader Schnellschuss?...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Nintendo Land - Test
4P|BOT2
 
Verwarnungen: -1
Beiträge: 149617
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2002, 12:27
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon johndoe820476 » Freitag 30. November 2012, 18:38

war ja fast nicht anders zu erwarten. in 'nem jahr lohnt sich die konsole vielleicht...
johndoe820476
 
Beiträge: 585
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 22:26
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Polyphony » Freitag 30. November 2012, 18:52

Also ich finde es als Startspiel 1000x besser als Wii Sports oder sonstwas. Als Minispiel Sammlung finde ich es wirklich gut im Bundle. Finde 66 bisschen wenig würde wohl eher was im 70er bereich geben. Ein "Gut" hätte es imo schon verdient vor allem für mehrere Spieler ist es eine richtige Spaßgranate
Benutzeravatar
Polyphony
 
Beiträge: 2059
Registriert: Montag 9. November 2009, 14:22
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Wuschel666 » Freitag 30. November 2012, 18:54

Joa hab mir das ZombiU Bundle geholt. Nintendoland wär zwar schön gewesen zum kennenlernen der Wii U aber extra kaufen werd ichs wohl nicht.
Spielen kann ich eh erst wenn ich an schnelles Internet komme, und da die Wii U ja kein Ethernet Anschluss hat fällt das Internet an der Uni auch Flach, WLAN mit Account kann die Wii U nämlich garantiert nicht.
Mal schauen ob mich ein Kumpel an sein WLAN lässt. Bei mir wär nach einer Stunde und vllt 100MB das Internet für 5 min weg und meine Wii U gebrickt. Nein danke
Wuschel666
 
Beiträge: 190
Registriert: Samstag 6. November 2010, 17:52
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon Game&Watch » Freitag 30. November 2012, 20:33

Das F-Zero hier dabei ist empfinde ich schon fast als persönliche Beleidigung. Der letzte große Teil ist jetzt bald 10 Jahre alt, seit Ewigkeiten warte ich auf irgendeine Ankündigung in die Richtung und was nu ? Packen se F-Zero als Billigminispiel in so ne Sammlung rein..
Jaja Nintendo, ihr mich auch :roll:

Für ein echtes F-Zero hat Nintendo eh nich mehr die Eier. Könnte ja zu schwer für die neue Zielgruppe sein. Wenn Nintendo heute ein F-Zero machen würde, würde vermutlich alle 5 Sekunden eine magische Frau aus dem Gleiter springen und einem Sachen sagen wie:"Meister, dort vor euch befindet sich eine Kurve. Wenn ihr die Kurve nehmen wollt müsst ihr den linken Analogstick nach rechts drücken. Die Warscheinlichkeit das ihr sterbt wenn ihr den Analogstick nicht bewegt liegt bei 3847265%"

Nintendo ist offenbar vor einigen Jahren zu dem Schluss gekommen das sie mein Geld nicht mehr wollen.
Game&Watch
 
Beiträge: 2257
Registriert: Samstag 3. April 2010, 22:21
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon  Levi » Freitag 30. November 2012, 20:54

Game&Watch hat geschrieben:Das F-Zero hier dabei ist empfinde ich schon fast als persönliche Beleidigung. Der letzte große Teil ist jetzt bald 10 Jahre alt, seit Ewigkeiten warte ich auf irgendeine Ankündigung in die Richtung und was nu ? Packen se F-Zero als Billigminispiel in so ne Sammlung rein..
Jaja Nintendo, ihr mich auch :roll:

Für ein echtes F-Zero hat Nintendo eh nich mehr die Eier. Könnte ja zu schwer für die neue Zielgruppe sein. Wenn Nintendo heute ein F-Zero machen würde, würde vermutlich alle 5 Sekunden eine magische Frau aus dem Gleiter springen und einem Sachen sagen wie:"Meister, dort vor euch befindet sich eine Kurve. Wenn ihr die Kurve nehmen wollt müsst ihr den linken Analogstick nach rechts drücken. Die Warscheinlichkeit das ihr sterbt wenn ihr den Analogstick nicht bewegt liegt bei 3847265%"

Nintendo ist offenbar vor einigen Jahren zu dem Schluss gekommen das sie mein Geld nicht mehr wollen.



es ist kein "F-Zero" dabei. Es ist nur ein Minispiel, welches sich des Namens bedient. (und es ist neben dem DK spiel, noch eines der spaßigeren ;)) ...
Benutzeravatar
 Levi
 
Beiträge: 28545
Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 16:38
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon coltrane1000 » Freitag 30. November 2012, 20:58

Minispiele und Mario 87, kann Nintendo auch noch was anderes?
coltrane1000
 
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 5. September 2010, 16:11
Ignorieren

Re: Kommentar

Beitragvon Predint » Freitag 30. November 2012, 21:10

Poly hat geschrieben:Also ich finde es als Startspiel 1000x besser als Wii Sports oder sonstwas.


Finde ich nicht.
Ich finde es nur schlimm Nintendo Land mit Wii Sport zu vergleichen.
Das hatte nämlich seeeehr viel mehr zu bieten, mMn waren Tennis, Bowling und Golf sogar ziemlich ausgereift.
Das Pendant wäre vielmehr Wii Play.
Das hier ist einfach nur: "Reinschauen, kurz antesten, rausgehen, nie wieder vorbeischauen".
(Ok, wir hatten jetzt zu fünft knapp 4 Stunden unseren Spaß mit Mario Chase und Luigis Mansion :mrgreen: aber das wars auch, glaub nicht, dass wir das wieder so groß zocken werden.)
Die Wertung finde ich voll i.O. wer alleine zockt, kann sie aber fast schon halbieren.
Benutzeravatar
Predint
 
Beiträge: 1766
Registriert: Mittwoch 18. November 2009, 00:30
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon Wulgaru » Freitag 30. November 2012, 21:15

Ich weiß nicht. Laut der Anzeige meiner Wii habe ich Wii Sports genau 33: 23 Minuten gezockt. Ich weiß das ich selbst maximal 10 Minuten davon an der Konsole, der Rest verteilt sich auf Freunde. Ein paar unausgereifte und häßlich präsentierte Motion-Demos. Dagegen sieht Nintendo-Land viel größer, abwechslungsreicher und liebevoller aus. Das sage ich als jemand der sich wie bei unserem F-Zero-Freund weiter oben, durch das Metroid Label in Blast ebenfalls persönlich angegriffen fühlt. :wink:

Sicherlich nicht so gut wie ein Mario Party, aber als Demo einem Sports doch locker überlegen.
Benutzeravatar
Wulgaru
 
Beiträge: 21459
Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 13:51
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon Drake Junior » Freitag 30. November 2012, 21:32

86%? Nicht schlecht für eine Krosta-Wertung! :mrgreen:
Benutzeravatar
Drake Junior
User gesperrt
 
Beiträge: 517
Registriert: Freitag 23. September 2011, 19:39
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon magandi » Freitag 30. November 2012, 22:28

als ich die werbung sah dachte ich mir als mental zurückgebliebener hat man sicher einen riesen spaß damit. zu geil wie er da pwe pwe pwe rumbrüllt.
Benutzeravatar
magandi
 
Beiträge: 1116
Registriert: Samstag 5. November 2011, 18:18
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon Sevulon » Freitag 30. November 2012, 23:05

Drake Junior hat geschrieben:86%? Nicht schlecht für eine Krosta-Wertung! :mrgreen:


Also bei mir steht da 66%

"..alleine wird es schnell langweilig."

Welch Überraschung. Von dem was ich gesehen habe, wohl auch so ein Titel den die Welt nicht braucht.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Benutzeravatar
Sevulon
 
Beiträge: 3148
Registriert: Montag 1. September 2008, 18:58
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon Game&Watch » Freitag 30. November 2012, 23:19

 Levi hat geschrieben:
Game&Watch hat geschrieben:Das F-Zero hier dabei ist empfinde ich schon fast als persönliche Beleidigung. Der letzte große Teil ist jetzt bald 10 Jahre alt, seit Ewigkeiten warte ich auf irgendeine Ankündigung in die Richtung und was nu ? Packen se F-Zero als Billigminispiel in so ne Sammlung rein..
Jaja Nintendo, ihr mich auch :roll:

Für ein echtes F-Zero hat Nintendo eh nich mehr die Eier. Könnte ja zu schwer für die neue Zielgruppe sein. Wenn Nintendo heute ein F-Zero machen würde, würde vermutlich alle 5 Sekunden eine magische Frau aus dem Gleiter springen und einem Sachen sagen wie:"Meister, dort vor euch befindet sich eine Kurve. Wenn ihr die Kurve nehmen wollt müsst ihr den linken Analogstick nach rechts drücken. Die Warscheinlichkeit das ihr sterbt wenn ihr den Analogstick nicht bewegt liegt bei 3847265%"

Nintendo ist offenbar vor einigen Jahren zu dem Schluss gekommen das sie mein Geld nicht mehr wollen.



es ist kein "F-Zero" dabei. Es ist nur ein Minispiel, welches sich des Namens bedient. (und es ist neben dem DK spiel, noch eines der spaßigeren ;)) ...


Stimmt schon, aber sieh es mal so: Jahrelang hört man von der Reihe garnix mehr und dann auf einmal taucht sie in einer (vergleichsweise) unbedeutenden Spielesammlung auf. Da werd ich einfach das Gefühl nicht los das Nintendo die Reihe mittlerweile egal ist.
Auf der einen Seite hauen sie zwar ein Mariospiel nach dem anderen raus (sind auch größtenteils gute Spiele, keine Frage) und auf der anderen Seite hört man von anderen nichts mehr.

Ich weiß noch, damals als ich in GX alle Storymissionen auf sehr schwer durchgemacht habe um alle AX Fahrer zu bekommen. Da sind damals sehr viele schlimme Wörter zusammen mit einigen Controllern durch den Raum geflogen aber als ich dann auch die letzte Mission geschafft hatte war es einfach ein unglaublich befriedigendes Gefühl.

Sowas fehlt mir beim heutigen Nintendo. Sie betonen doch immer das sie ALLE Zielgruppen ansprechen wollen, oder ? Nun, ich bin auch eine Zielgruppe. Wo werde ich bitte angesprochen ? Ich würd ja gerne dran glauben das Nintendo nochmal die Kurve kriegt, aber wenn ich mir heute ein Nintendospiel kaufe werde ich eher hunderttausendmal darauf hingewiesen das ich gleich sterbe wenn ich nurnoch ein Herz habe und das ich Herzen sammeln muss um meine Herzen aufzufüllen :roll:
Game&Watch
 
Beiträge: 2257
Registriert: Samstag 3. April 2010, 22:21
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon Firebrand » Freitag 30. November 2012, 23:25

Ich hab zwar erst 3 Stunden gespielt und hab noch nichtmal die Hälfte der Spiele angespielt, bin aber bisher positiv überrascht. Bisher sind alle Spiele gut spielbar und motivieren oft auch Einzelspieler mit Highscore-Jagd oder erspielbaren Abzeichen.

Das ganze ist halt irgendwie ne schöne Mischung aus Neu ( Steuerung ) und Alt ( Komplexität von NES-Spielen ). Ich als Retro-Liebhaber, der mit den heutigen selbstablaufenden AAA-Spielen nix anfangen kann, und meine Freundin als Nicht-Spielerin haben jedenfalls bisher ne Menge Spaß damit gehabt.
Benutzeravatar
Firebrand
 
Beiträge: 228
Registriert: Freitag 1. August 2008, 13:51
Ignorieren

Re: Nintendo Land - Test

Beitragvon Sevulon » Freitag 30. November 2012, 23:37

Game&Watch hat geschrieben:Für ein echtes F-Zero hat Nintendo eh nich mehr die Eier. Könnte ja zu schwer für die neue Zielgruppe sein.


Leider. Dabei wäre ein neues, richtiges F-Zero sogar mitunter ein Kaufgrund der WiiU. Jedenfalls für mich, ich hab mir damals schon den GameCube in erster Linie wegen GX gekauft. Gosh, wie würd ich das abfeiern.. aber solange man mir nur solche Albernheiten wie das hier vorsetzt, werd ich mir die Konsole garantiert nicht zulegen.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Benutzeravatar
Sevulon
 
Beiträge: 3148
Registriert: Montag 1. September 2008, 18:58
Ignorieren

Nächste

Zurück zu Kommentare zu 4P-Berichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: antagonizt, BadmanXXL, Bingzhu, Bohne555, dunbart, Eridrael, Goatlord, Nickenick, Pseudo220, SectionOne, Sonia.G., TheLaughingMan, Todesglubsch und 53 Gäste