Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon 4P|BOT2 » Di Nov 27, 2012 8:19 am

In der letzten Woche hat Telltale mit der fünften Episode von The Walking Dead (4P-Test) endlich die Staffel abschließen können.  Angesichts des kommerziellen wie wertungstechnischen Erfolgs darf man wohl getrost davon ausgehen, dass das Studio weitere Folgen liefern wird.Der Autor der Vorlage, Robert Kirkman, hatte sich schon vor Monaten lobend über Umsetzung geäußert. In einem Interview mit Game...

Hier geht es zur News Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen
4P|BOT2
 
Verwarnungen: -1
Beiträge: 32015
Registriert: Mi Jul 10, 2002 12:27 pm
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Stalkingwolf » Di Nov 27, 2012 8:19 am

Die Auswahl der Entscheidungen sind nur sehr eingeschränkt.
Episode 2 am Anfang wollte Telltale genau das, was die meisten gemacht haben.
Jeder vernünftig denkende Mensch hätte die Kette auf den Stein gelegt.
Benutzeravatar
Stalkingwolf
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mo Jun 25, 2012 7:08 am
Ignorieren

Re: Kommentar

Beitragvon Isterio » Di Nov 27, 2012 10:58 am

Stalkingwolf hat geschrieben:Die Auswahl der Entscheidungen sind nur sehr eingeschränkt.
Episode 2 am Anfang wollte Telltale genau das, was die meisten gemacht haben.
Jeder vernünftig denkende Mensch hätte die Kette auf den Stein gelegt.


Ich denke, er lobt vor allem, dass man eben versucht eine bedrückende Story zu erzählen und die Schicksale der Charaktere ins Zentrum stellt. Es ist halt eine Art interaktiver Comic mit Ton und bewegtem Bild :)

Es ist aber eine gute Sache, dass der Mann das Ergebnis von Telltale gut findet. Vielleicht ergibt sich dadurch eine Kooperation in der zweiten Staffel, welche das Universum erweitert oder zum Beispiel Hauptcharaktere vom Comic stärker integriert.
Isterio
 
Beiträge: 473
Registriert: Di Okt 26, 2010 6:04 am
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon KingWutenga » Di Nov 27, 2012 11:04 am

Nunja, gerade da auch eine zweite Staffel im Raum steht sollte jedem klar sein, dass spätestens am Ende die Entscheidungsbäume wieder zusammen laufen müssen und Telltale einen doch führt, sonst wäre es ja ein heilloses durcheinander mit allen möglichen alternativen Handlungssträngen die produziert werden müssen. So schade es auch ist, aber es sollte jedem einleuchten, dass so etwas durch den dafür nötigen finanziellen und manpower Aufwand kaum möglich ist.

Aber auch so bieten die Entscheidungen unter Zeitdruck und deren teils heftige Konsequenzen einen guten Kick. Für mich definitiv eins der besten Spiele 2012 und das beste Telltale Spiel überhaupt.
KingWutenga
 
Beiträge: 74
Registriert: Fr Dez 08, 2006 11:00 am
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon Resaka » Di Nov 27, 2012 11:12 am

KingWutenga hat geschrieben:Nunja, gerade da auch eine zweite Staffel im Raum steht sollte jedem klar sein, dass spätestens am Ende die Entscheidungsbäume wieder zusammen laufen müssen und Telltale einen doch führt, sonst wäre es ja ein heilloses durcheinander mit allen möglichen alternativen Handlungssträngen die produziert werden müssen. So schade es auch ist, aber es sollte jedem einleuchten, dass so etwas durch den dafür nötigen finanziellen und manpower Aufwand kaum möglich ist.

Aber auch so bieten die Entscheidungen in kurzer Zeit und deren Konsequenzen einen guten Kick.


Absolut nicht. Dass Telltale entgegen dem Einstiegssatz in jeder Episode den Entscheidungen eben keine Konsequenzen zugesteht, ist imo ein wirklich grober Schnitzer in einem sonst guten Game.

Alle Entscheidungen sind u.a. schlussendlich komplett für den A...
Eigentlich war ich mir sicher, dass ich das Spiel ein zweites Mal in Angriff nehme, hab sogar kurz angefangen. Aber nach dem Ende von Episode 5 ist imo jeglicher Wiederspielwert futsch... schade.

Episode 2 muss absolut nichts mit Episode 1 zu tun haben... Oder man verflechtet einfach die unausweichlichen Sachen. Das ist keine Entschuldigung für den schlussendlich weitaus grössten Negativpunkt am Game...

Meine Meinung
Resaka
 
Beiträge: 231
Registriert: Mi Dez 10, 2008 2:36 pm
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Nekator » Di Nov 27, 2012 11:15 am

Bestätigt mich nur darin, dass der Shooter wohl nur übliches Machwerk wird. Telltales Umsetzung hingegen, passt sogar besser zur Comicvorlage als es die Fernsehserie tut.
Benutzeravatar
Nekator
 
Beiträge: 667
Registriert: Fr Nov 23, 2007 3:30 pm
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon CryTharsis » Di Nov 27, 2012 12:01 pm

Ich gratuliere Telltale zu dem Erfolg!
Ich selbst habe die Spiele noch nicht gespielt, aber bin schon lange scharf drauf und zum Steam Winter Sale dürfte es dann wohl doweit sein. :)
Aber vielleicht warte ich auch auf die Retail.
Spiele zurzeit:

PC: Titanfall, Thief, Splinter Cell Blacklist, RE 4 Ultimate HD, Goat Simulator
PS3: -
Benutzeravatar
CryTharsis
 
Beiträge: 5698
Registriert: Fr Mai 27, 2011 6:40 pm
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon BfA DeaDxOlli » Di Nov 27, 2012 12:06 pm

Ja die Entscheidungen fallen geringer aus als erwartet aber alleine schon die Atmosphäre und die Entwicklung der Charaktere macht das wieder gut.
Ich hab zwar erst 1-3 gespielt aber ich war wirklich zum Ende der 3. Episode schockiert.
Ich war zeitweise an nem Punkt wo ich nicht weiterspielen wollte, weil ich nicht entscheiden wollte was mit einigen Charakteren passiert.
Bei den meisten Spielen ist es einem egal wie viele Gegner man übern Haufen schießt aber Telltale hat es echt geschafft das ich mich in einer moralischen Zwickmühle befinde wenn es um bestimmte Charaktere geht.
Benutzeravatar
BfA DeaDxOlli
 
Beiträge: 2610
Registriert: Mo Sep 07, 2009 5:46 pm
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Zockerperlen » Di Nov 27, 2012 12:16 pm

Dann bin ich ja froh dass es nicht Leute wie du sind, die man als "vernünftig denkende Menschen" bezeichnet.
Zockerperlen
 
Beiträge: 43
Registriert: Do Jan 28, 2010 12:11 am
Ignorieren

Re: Kommentar

Beitragvon BfA DeaDxOlli » Di Nov 27, 2012 12:19 pm

Zockerperlen hat geschrieben:Dann bin ich ja froh dass es nicht Leute wie du sind, die man als "vernünftig denkende Menschen" bezeichnet.

Wie soll das gemeint sein?

Falls du das mit dem umballern meinst hab ich doch recht oder nicht? Du kannst doch nicht ehrlich behaupten das sich jemand ernsthaft um die Schießbudenfiguren in Spielen wie Battlefield, CoD, Gears of War und co. kümmert?

Klar gibt es noch andere Spiele aber ich red halt von denen die wohl am meisten Konsumiert werden.
Benutzeravatar
BfA DeaDxOlli
 
Beiträge: 2610
Registriert: Mo Sep 07, 2009 5:46 pm
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon saxxon.de » Di Nov 27, 2012 12:46 pm

@ Olli: Ich glaube, das ist auf den ersten Beitrag bezogen.

Also, meine Kristallkugel sagt: Der Shooter ist von Activision und ein Lizenzspiel. Es wird CoD mit Walking Dead Theme, so wie das Goldeneye-Remake CoD mit Bond-Theme war. Das Spiel hatte ja sogar exakt dieselbe Anzeige wie CoD wenn man Schaden bekommen hat. Mit anderen Worten: Was bei Bond vielleicht noch okay war (wenn auch eine Schande gegenüber dem N64-Original) wird bei TWD einfach nur völlig beschissen.
Benutzeravatar
saxxon.de
 
Beiträge: 2492
Registriert: Mo Mär 29, 2004 6:43 pm
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon BfA DeaDxOlli » Di Nov 27, 2012 12:49 pm

Ah ok xD. Hatte mich schon sehr gewundert.

Ich halt auch nix vom Shooter TWD. 0815 Action-Brei mit Charakteren die man kennt.
Benutzeravatar
BfA DeaDxOlli
 
Beiträge: 2610
Registriert: Mo Sep 07, 2009 5:46 pm
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon Dantohr » Di Nov 27, 2012 1:34 pm

"Seinerzeit hatte Kirkman auch angemerkt, dass eine Umsetzung von The Walking Dead in Form eines Shooters ziemlich sinnlos sei, da es ja schon Spiele wie Left 4 Dead, Resident Evil oder Dead Rising gebe. "

Lol ey gerade die genannten Spiele sind ja mal sowas von auf Sinnfreies, Spaßiges geballer ausgelegt.
Wenn man The Walking Dead mehr wie ein Survival Spiel aufzieht, ist es weit weg von "sinnlos"

Es müsste so in der Art werden wie die Mod DayZ oder das Game WarZ.Also kein reines geballer sondern Survival Shooter.
Kommt ja auch in der Serie genauso Survival mäßig rüber.
Der soll mal die Backen halten xD
Zuletzt geändert von Dantohr am Di Nov 27, 2012 1:45 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Dantohr
 
Beiträge: 925
Registriert: Di Jan 02, 2007 7:40 pm
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon adventureFAN » Di Nov 27, 2012 1:34 pm

Ist Kirkman eigentlich der Bruder von Zach Galifianakis? :ugly:
Bild
Benutzeravatar
adventureFAN
 
Beiträge: 1980
Registriert: Mi Apr 13, 2011 4:57 pm
Ignorieren

Re: Allgemein: Kirkman über Walking Dead-Versoftungen

Beitragvon BfA DeaDxOlli » Di Nov 27, 2012 1:40 pm

Dantohr hat geschrieben:"Seinerzeit hatte Kirkman auch angemerkt, dass eine Umsetzung von The Walking Dead in Form eines Shooters ziemlich sinnlos sei, da es ja schon Spiele wie Left 4 Dead, Resident Evil oder Dead Rising gebe. "

Lol ey gerade die genannten Spiele sind ja mal sowas von auf Sinnfreies, Spaßiges geballer ausgelegt.
Wenn man The Walking Dead mehr wie ein Survival Spiel aufzieht, ist es weit weg von "sinnlos"

Es müsste so in der Arte werden wie die Mod DayZ oder das Game WarZ.Also kein reines geballer sondern Survival Shooter.
Kommt ja auch in der Serie genauso Survival mäßig rüber.
Der soll mal die Backen halten xD


Also sowas wie ZombiU?
Benutzeravatar
BfA DeaDxOlli
 
Beiträge: 2610
Registriert: Mo Sep 07, 2009 5:46 pm
Ignorieren

Nächste

Zurück zu Kommentare zu 4P-News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: a.axzzys, Alter Sack, Anarchy21, cHL, Everything Burrito, frankderstein, Kajetan, La_Pulga, mole85, Ryan2k6, Temeter , Vernon und 42 Gäste