Wii U: Kritik an SmartGlass und Wii U

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Wii U: Kritik an SmartGlass und Wii U

Beitragvon 4P|BOT2 » Samstag 10. November 2012, 17:35

Peter Molyneux sorgte vor einigen Tagen nicht nur mit Curiosity für Aufsehen, sondern ebenfalls mit skeptischen Äußerungen in einem Interview zu SmartGlass und Wii U - schon vor einigen Monaten meinte er, dass es anstrengend sei, sich auf zwei Bildschirme (Tablet und Fernseher) zugleich zu konzentrieren (wir berichteten).Zwar findet er es gut, dass man ein SmartGlass-Tablet überall mit hinnehmen k...

Hier geht es zur News Wii U: Kritik an SmartGlass und Wii U
4P|BOT2
 
Verwarnungen: -1
Beiträge: 32014
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2002, 12:27
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon johndoe828741 » Samstag 10. November 2012, 17:35

Der Peter soll sich mit seinem bescheuerten "Cube" in den Keller verziehen und damit rumspielen....der Mann kann doch nix.
johndoe828741
 
Beiträge: 1441
Registriert: Freitag 20. März 2009, 14:02
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Sir Richfield » Samstag 10. November 2012, 17:36

Also klare Kaufempfehlung. Meiner Erfahrung nach gab es bisher große Diskrepanzen zwischen Molyneux Meinung und Aussage - und der Wirklichkeit. ;)
Benutzeravatar
Sir Richfield
 
Beiträge: 6473
Registriert: Montag 24. September 2007, 10:02
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Der Chris » Samstag 10. November 2012, 17:41

Nun gut, er hat sich offensichtlich in zivilisierter Art und Weise geäußert. Aber grundsätzlich halte ich nicht viel davon dass sich alles Volk jetzt aus der Deckung bewegt. Und wenn die Leute als erstes mit Kritik dabei sind die selbst nichts ernsthaft neu geschafft/geschaffen haben hat das Ganze nochmal zusätzlich einen faden Beigeschmack. Aus einer sicheren Haltung wo man nur Hard-und Software "auf Nummer sicher" entwickelt lässt sich natürlich sehr einfach erstmal alles kritisieren, wenn man selbst nie als Treiber für Innovationen auftreten will.

Die parallelen zur Wii sind größer als alle einem glaubhaft machen wollen. Die Wii war damals zum Launch genauso risikobehaftet...es hätte auch alles böse in die Hose gehen können. Und den Sinn vor dem TV rumzufuchteln hat auch niemand gesehen. Es gab irrsinnige Theorien ob man davon nicht Muskelkater bekommt, WiiMotes sind in Fernsehgeräte geflogen und fehlende Präzision wurde dem Konzept nachgesagt etc.

Heute gibt es neben der WiiMote auch noch Move und Kinect. Bewegungssteuerung ist eine Methode die sich durchgesetzt hat und neue Spieler vor den Fernseher bekommt. Kritiker wurden im Endeffekt eines besseren belehrt. Wer weiss ob es nicht wieder so kommen wird?

Ich schätze Molyneux hat die Konsole auch noch nicht ernsthaft angerührt, deswegen sollte man mMn erstmal Vorsicht walten lassen und abwarten. Ich finde den Gedanken gar nicht mal so absurd dass diese Art des Multitaskings uns auch noch in Fleisch und Blut übergehen wird.

Btw...auf zwei Sachen gleichzeitig kann sich KEIN Mensch auf der ganzen Welt konzentrieren. Man kann nur geschickt seine Aufmerksamkeit lenken.
Benutzeravatar
Der Chris
 
Beiträge: 3560
Registriert: Freitag 13. April 2007, 18:06
Ignorieren

Re: Wii U: Kritik an SmartGlass und Wii U

Beitragvon Wizz » Samstag 10. November 2012, 17:45

Ah man wird schon irgendwelche Verwendungen dafür finden.
Allein durch die Tatsache dass man die Konsole um einen Touchscreen als Eingabemöglichkeit erweitert, fallen mir unzählige Möglichkeiten ein.
Und ich zumindest starre auch nicht die ganze Zeit auf mein Grafiktablett um etwas zu zeichnen... x3
Zuletzt geändert von Wizz am Samstag 10. November 2012, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wizz
 
Beiträge: 955
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 14:50
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon vondergraaf » Samstag 10. November 2012, 17:46

Ich bin zwar nicht Molyneux größter Freund, aber wo er Recht hat...
Benutzeravatar
vondergraaf
 
Beiträge: 73
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 18:50
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Jarnus » Samstag 10. November 2012, 17:48

alleine dass, das gesate ui auf dem unteren bildschirm angezeigt werden kann + map, inventar & co, ist für mich ein großer vorteil! wenn man schon ein bischen 3DS gespielt hat, merkt man ganz schnell wie praktisch das sein kann!
Zuletzt geändert von Jarnus am Samstag 10. November 2012, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jarnus
 
Beiträge: 502
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 16:35
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Chibiterasu » Samstag 10. November 2012, 17:48

Also genau die gleichen Sätze zur Wii U hat er doch schon zur E3 gesagt...

Kann ihn schon ein wenig verstehen aber ich glaub er verkompliziert die Sache auch einfach. Man schaut natürlich einfach dann auf den anderen Screen wenn man es braucht.
Wenn ich die Waffe wechseln will schaue ich auf's Tablet. Wenn ich die Karte sehen will schaue ich auf's Tablet etc.

Ich denke diese Abläufe werden sich automatisieren.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es für die Augen etwas ermüdender als sonst - aber vielleicht auch "gesünder" weil dieses stundenlange nicht-fokussieren beim Zocken ja auch nicht so gut ist.

Die großen Ideen müssen definitiv noch kommen aber ein Zombi U sollte auch einen Molyneux schon mal neugierig machen. Hier kommen nämlich schon mal Elemente hinzu die ich am spannendsten finde und zwar die zwei Bildschirme übereinanderlegen und dadurch neue Erkenntnisse gewinnen (Scannen, Wärmebild, Sniper-Zoom, Fotokamera etc.) .


Edit:
Der Chris hat geschrieben:Aus einer sicheren Haltung wo man nur Hard-und Software "auf Nummer sicher" entwickelt lässt sich natürlich sehr einfach erstmal alles kritisieren, wenn man selbst nie als Treiber für Innovationen auftreten will.


Also da muss ich den Peter schon verteidigen.
Vor seiner Zeit bei Microsoft war er durchaus ein Innovationstreibender, wenn auch in anderen Genres wo sich das anders bemerkbar macht. Bin immer noch großer Fan vieler seiner Spiele. Allesamt zeitlos.
Benutzeravatar
Chibiterasu
 
Beiträge: 10485
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 20:37
Ignorieren

Re: Wii U: Kritik an SmartGlass und Wii U

Beitragvon PanzerGrenadiere » Samstag 10. November 2012, 17:55

sehe ich genauso. hab lieber alle infos im blick und pausiere das spiel um meine ausrüstung zu ändern. wenn die eingabeerkennung vernünftig ist, dann geht das genauso schnell, als wenn ich erst runtergucke und irgendwas rumtatsche und -ziehe. erinnert mich grad an die ersten pokemonspiele, bei denen man irgendwann seine attacken quasi blind auswählt und nurnoch ding ding ding gehört hat.
Zuletzt geändert von PanzerGrenadiere am Samstag 10. November 2012, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
jeder, der über tatsachen diskutiert und sich von tatsachen persönlich angegriffen fühlt, ist ein absoluter idiot.

Bild
Benutzeravatar
PanzerGrenadiere
 
Beiträge: 8376
Registriert: Donnerstag 27. August 2009, 16:49
Ignorieren

Re: Wii U: Kritik an SmartGlass und Wii U

Beitragvon schefei » Samstag 10. November 2012, 17:56

Meanwhile in 2013:

Peter Molyneux hat geschrieben:I´m excited to announce that Smartglass will be supported in Fable 5, it will bring a whole new experience to new Players and Fable-Fans alike.
Benutzeravatar
schefei
 
Beiträge: 2369
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2008, 18:31
Ignorieren

Re: Kommentar

Beitragvon crewmate » Samstag 10. November 2012, 18:06

Chibiterasu hat geschrieben:Also genau die gleichen Sätze zur Wii U hat er doch schon zur E3 gesagt...

Kann ihn schon ein wenig verstehen aber ich glaub er verkompliziert die Sache auch einfach. Man schaut natürlich einfach dann auf den anderen Screen wenn man es braucht.
Wenn ich die Waffe wechseln will schaue ich auf's Tablet. Wenn ich die Karte sehen will schaue ich auf's Tablet etc.

Ich denke diese Abläufe werden sich automatisieren.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es für die Augen etwas ermüdender als sonst - aber vielleicht auch "gesünder" weil dieses stundenlange nicht-fokussieren beim Zocken ja auch nicht so gut ist.

Die großen Ideen müssen definitiv noch kommen aber ein Zombi U sollte auch einen Molyneux schon mal neugierig machen. Hier kommen nämlich schon mal Elemente hinzu die ich am spannendsten finde und zwar die zwei Bildschirme übereinanderlegen und dadurch neue Erkenntnisse gewinnen (Scannen, Wärmebild, Sniper-Zoom, Fotokamera etc.) .


Edit:
Der Chris hat geschrieben:Aus einer sicheren Haltung wo man nur Hard-und Software "auf Nummer sicher" entwickelt lässt sich natürlich sehr einfach erstmal alles kritisieren, wenn man selbst nie als Treiber für Innovationen auftreten will.


Also da muss ich den Peter schon verteidigen.
Vor seiner Zeit bei Microsoft war er durchaus ein Innovationstreibender, wenn auch in anderen Genres wo sich das anders bemerkbar macht. Bin immer noch großer Fan vieler seiner Spiele. Allesamt zeitlos.

Den Mann, der mal Populus und Magic Carpet gemacht hat , gibt es nicht
PSN/Steam/NintenID: crewmate
3DSXLFC: 5429 6968 0191
Benutzeravatar
crewmate
 
Beiträge: 15838
Registriert: Dienstag 29. Mai 2007, 15:16
Ignorieren

Re: Wii U: Kritik an SmartGlass und Wii U

Beitragvon Vernon » Samstag 10. November 2012, 18:12

Bezüglich der zwei Bildschirme gebe ich ihm Recht: das Auge muss sich erst einmal neu orientieren beim Blickwechsel beziehungsweise der Gehirnschmalz muss es verarbeiten.
Ich bin ganz doll offen für Neues, aber in diesem Fall muss ich den Mehrwert wohl erst noch erkennen.

Sollte ich mir allerdings wiedermal eine Konsole gönnen, wird es zur Zeit am ehesten die Nintendoseite. Zumindest nie mehr Abzoxbox.
Vernon
 
Beiträge: 1826
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 19:09
Wohnort: Uelzen
Ignorieren

Re: Wii U: Kritik an SmartGlass und Wii U

Beitragvon d3paX » Samstag 10. November 2012, 18:54

hat selber nur halbe sachen auf die kette bekommen und kotzt hier so rum. wasn mit dem los?
Benutzeravatar
d3paX
 
Beiträge: 2134
Registriert: Samstag 1. April 2006, 05:22
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Leomedes » Samstag 10. November 2012, 18:54

Immer wenn ich Molyneux in einem Titel lese, kriege ich Angst. Auch fällt es mir schwer PM noch etwas zu glauben. Ich seh ihn noch auf der Bühne als er diese tolle interaktive Projekt für Kinect vorstellte. Wie hieß es noch?
Ich hätte also eher erwartet überragende neue Spiele-Visionen zu Wii-U und Smartglass von ihm zu lesen.

Mit seiner Kritik, dass man nicht gleichzeitig auf zwei Bildschirme schauen kann, hat er ja recht, aber ich halte den Weg trotzdem für gut. Es könnte wunderschöne Spielerlebnisse zu zweit ermöglichen, so wie auch ein Rallyefahrer nichts vollbringen kann, ohne seinen Beifahrer, der im die Strecke ansagt.
Ich sehe zwei Bildschirme nicht als Ersatz des altbewährten aber als innovative Ergänzung.
Leomedes
 
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 20. November 2009, 19:14
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Baralin » Samstag 10. November 2012, 18:57

Jou. Da hatter recht. Zwei Bildschirme stören mich auch eher.
Baralin
 
Beiträge: 845
Registriert: Samstag 13. Januar 2007, 15:58
Ignorieren

Nächste

Zurück zu Kommentare zu 4P-News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christoph W., Falric und 8 Gäste