Silent Hill: Book of Memories - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon 4P|BOT2 » Freitag 2. November 2012, 17:45

Vorsicht, Genre-Wechsel: Vita-Besitzer mit einer Vorliebe für subtilen Horror sollten bei Silent Hill: Book of Memories nicht blind zugreifen. Bis auf Gegner wie die Krankenschwester oder Pyramid Head hat das Spiel so gut wie nichts mit den Vorgängern gemein. Stattdessen steckt Action von Way Forward hinter dem Titel....

Hier geht es zum gesamten Bericht: Silent Hill: Book of Memories - Test
4P|BOT2
 
Verwarnungen: -1
Beiträge: 149586
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2002, 11:27
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon DarkX3ll » Freitag 2. November 2012, 17:45

Ich weiß nicht was trauriger ist, Silent Hill als Hack and Slay oder die Tatsache, dass für die Vita nur durchschnittliche Spiele erscheinen.
Die Marke Silent Hill wurde doch schon zu Grunde gerichtet Konami, lass es in Frieden ruhen. Die Spiele und der Film (Teil 2) waren bzw sind finanzielle Flops.
Hier hilft nur noch ein Reboot, am Besten mit der Fox Engine und fähiges Team. Kojima Production?
Benutzeravatar
DarkX3ll
 
Beiträge: 795
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 18:53
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon ICHI- » Freitag 2. November 2012, 18:15

Ich findes es sollte in der heutigen Zeit ein Gesetz geben wo Medien , die nur den Namen ausnutzen wollen , diesen nicht verwenden dürfen. Ist inzwischen schon Betrug am Verbraucher in meinen Augen.
Benutzeravatar
ICHI-
 
Beiträge: 1551
Registriert: Donnerstag 5. März 2009, 23:07
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon tobeno » Freitag 2. November 2012, 18:23

Gibt es überhaupt was spielbares auf der Vita?
tobeno
 
Beiträge: 167
Registriert: Samstag 28. Oktober 2006, 21:41
Wohnort: Halle
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon P4inkill3r » Samstag 3. November 2012, 00:56

Ach Gott. Die Vita wird echt mit Füßen getreten, bis sie sich endgültig nicht mehr rührt. Warum hab ich mir das Ding gekauft ...
Benutzeravatar
P4inkill3r
Moderator
 
Beiträge: 6927
Registriert: Donnerstag 20. März 2008, 10:27
Wohnort: Wien
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon hagend1986 » Samstag 3. November 2012, 17:13

mmmhhh.wahrscheinlich gibt es die demo deswegen nur für plusmittglieder,würd mir gern selbst n urteil bilden.vielleicht mal fürn 10er...ich warte eh auf warriors lair,das wird bestimmt besser als dies hier :?: außerdem sieht es aus als könnte es das "unschlagbare :lol: " diablo3 toppen.man hört leider nur nich mehr soviel davon...
hagend1986
 
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 21. Januar 2012, 11:45
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon Isterio » Montag 5. November 2012, 03:33

P4inkill3r hat geschrieben:Ach Gott. Die Vita wird echt mit Füßen getreten, bis sie sich endgültig nicht mehr rührt. Warum hab ich mir das Ding gekauft ...


Dito! Ich habe auf massig gute Rollenspiele oder Strategietitel gehofft und das einzige, was ich mir kaufen konnte, waren Disgea: Absence of Detention und Rayman. Es gibt einfach keine Spiele für das Ding. Rennspiele und Shooter mag ich einfach nicht besonders auf nem handheld Gerät. Die Vita war ein richtiger Fehlkauf! Auf der PSP hatte ich viel mehr Spass mit all den JRPGs und so.
Isterio
 
Beiträge: 573
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 05:04
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon CryTharsis » Montag 5. November 2012, 20:03

Ich finde es ja schon lustig, dass jeder neuerscheinende Titel direkt über Status und Zukunft der Konsole zu entscheiden scheint...den Eindruck erhält man bei nicht wenigen Kommentaren.
Spiel bleibt Spiel, Vita bleibt Vita.
Benutzeravatar
CryTharsis
 
Beiträge: 7686
Registriert: Freitag 27. Mai 2011, 17:40
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon magandi » Mittwoch 7. November 2012, 20:16

ändert trotzdem nichts daran dass für die vita bis jetz nur scheiße und ps3 ports bzw. games welche für die heimkonsole besser geeignet sind rausgekommen ist. book of memorys war ein kleiner lichtblick aber sony lernt wohl nie dazu.
Benutzeravatar
magandi
 
Beiträge: 1145
Registriert: Samstag 5. November 2011, 17:18
Ignorieren

Kommentar

Beitragvon Fiddl » Sonntag 11. November 2012, 14:19

Oh man. Da wundert sich Sony das die Vita nicht gut läuft. Das sie sich nicht mehr bemüht haben ein Monster Hunter auf die Vita zu bringen war ihr Todesstoß. Ich wünschte ich hätte mir keine gekauft.
Fiddl
 
Beiträge: 66
Registriert: Freitag 13. November 2009, 19:09
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon coconutcookie » Montag 12. November 2012, 08:15

ich hab's mir schon fast gedacht. Auf der GC das Ding mal angezockt, da fand ich es schon seltsam. Was aus Silent Hill geworden ist ist ja sowieso traurig, aber ich lass jetz mal nicht den alten Meckerfan raushängen.

@Vita
Also dass nur schlechte Spiele für die Vita rauskommen, kann man ja nun wirklich so nicht sagen. Ich meine allein Little Big Planet (SUPER!!), Gravity Rush, Disgaea 3 (okay das gab es schon, trotzdem ein tolles Remake), Uncharted...allein die sind es schon wert die Konsole zu besitzen. Dass das Ding keiner kauft liegt meiner Meinung nach an der Frechheit des Preises und dann auch noch der extra Speicherkarte, für die man schon mal nen Fuffi hinlegt, wenn man ne ordentliche haben will. Naja, gehört jetzt hier alles nicht rein.

Silent Hill ist tot. Endgültig 8O
Bild
Benutzeravatar
coconutcookie
 
Beiträge: 134
Registriert: Montag 24. November 2008, 10:39
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon Hongii » Montag 12. November 2012, 11:13

@magandi

guck dir LittleBigPlanet Vita an, das bietet mehr als auf der unflexiblen Konsole.

Silent Hil ist eher das Negativbeispiel und wenn die Reihe sich eben so entwickelt hat, kann Sony auch nichts dafür...
Benutzeravatar
Hongii
 
Beiträge: 183
Registriert: Montag 5. Oktober 2009, 12:33
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon deni978 » Montag 12. November 2012, 13:09

Also wenn ihr mich fragt, ist nicht die Vita das Problem, sondern das Wunsch-Image. Man möchte die Vita so darstellen, als sei es "eigentlich" die PS3 im Kleinformat...aber man vergisst, dass sie dennoch sehr weit davon entfernt ist. Und das ist KEIN Minuspunkt. Siehe 3ds, der hat ne Grafik wie der Snes (ja gut, bisschen besser) und trotzdem verkaufen sich die Spiele wie Eis in der Hölle. Sony soll alternative Spiele rausbringen! Nicht FIFA13 für Vita, damit jeder es mit der PS3 Fassung vergleicht, sondern Fifa Football o. s. ä. Gravity Rush , Little Big Planet, ein eigenständiges Rollenspiel, nicht nur Remakes oder abgespeckte Spiele des großen Bruders. Ich bin nur ein Endkunde, aber manchmal denke ich schon, dass ich entscheidende Dinge erkenne und die Verantwortlichen nicht... Ein eigenständiges DMC währe auch geil...
deni978
 
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2012, 11:42
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon Mareena » Mittwoch 12. Dezember 2012, 18:14

4P|BOT2 hat geschrieben:Vorsicht, Genre-Wechsel: Vita-Besitzer mit einer Vorliebe für subtilen Horror sollten bei Silent Hill: Book of Memories nicht blind zugreifen. Bis auf Gegner wie die Krankenschwester oder Pyramid Head hat das Spiel so gut wie nichts mit den Vorgängern gemein. Stattdessen steckt Action von Way Forward hinter dem Titel....Hier geht es zum gesamten Bericht: Silent Hill: Book of Memories - Test

Ich muss zum ersten Mal sagen, dass die Filmreihe von Silent Hill besser ist als die Spiele, die aktuell unter dem Namen "Silent Hill" herauskommen. Ich finde das einfach nur schade, um ehrlich zu sein. Generell bin ich von den Vita Spielen auch nicht unbedingt begeistert.
Mareena
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2012, 18:03
Ignorieren

Re: Silent Hill: Book of Memories - Test

Beitragvon Normy » Samstag 15. Dezember 2012, 18:34

Mareena hat geschrieben:
4P|BOT2 hat geschrieben:Vorsicht, Genre-Wechsel: Vita-Besitzer mit einer Vorliebe für subtilen Horror sollten bei Silent Hill: Book of Memories nicht blind zugreifen. Bis auf Gegner wie die Krankenschwester oder Pyramid Head hat das Spiel so gut wie nichts mit den Vorgängern gemein. Stattdessen steckt Action von Way Forward hinter dem Titel....Hier geht es zum gesamten Bericht: Silent Hill: Book of Memories - Test

Ich muss zum ersten Mal sagen, dass die Filmreihe von Silent Hill besser ist als die Spiele, die aktuell unter dem Namen "Silent Hill" herauskommen. Ich finde das einfach nur schade, um ehrlich zu sein. Generell bin ich von den Vita Spielen auch nicht unbedingt begeistert.

Sehr schade. Aber Übereifer ist auch nicht immer die beste Wahl. Vielleicht ist unsere Erwartungshaltung auch einfach zu groß?!
Normy
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 15. Dezember 2012, 18:31
Ignorieren


Zurück zu Kommentare zu 4P-Berichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Semper_, beatnicker, BlueBlur, Chris Dee, Enthroned, kibotu83, Wizz und 17 Gäste