Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Ryan2k22
Beiträge: 15507
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Ryan2k22 »

Onekles hat geschrieben: 24.11.2022 08:34 Für Nintendo gibt es also keinen Grund, irgendetwas zu ändern.
Warum auch? Sie haben das Spiel nicht entwickelt.
Zirpende_Grille
Beiträge: 159
Registriert: 01.04.2016 13:07
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Zirpende_Grille »

monthy19 hat geschrieben: 24.11.2022 11:26 Scheinbar sind die Leute wirklich so verblendet, dass das blind gekauft wird.
Ich habe es ja auch blind gekauft, und zwar die von Nintendo direkt verkaufte Doppelpack-Edition mit insgesamt drei Steelbooks, einem Notizbuch und einer Trinkflasche. Habe dann Karmesin und den ganzen anderen Kram bei Kleinanzeigen veräußert und bin jetzt bei einem Plus von 10€ und habe sozusagen noch Purpur obendrauf bekommen. Da ist mir dann der Zustand egal gewesen, ich hatte sowas ja schon geahnt. Die Switch ist halt einfach eine Krücke und Optimierung kennen die wenigsten Entwickler bei dem Ding. Würde bei Sony nicht passieren. Man schaue sich einfach an, was bei GoW:R möglich ist auf der alten Kiste PS4.
Ryan2k22 hat geschrieben: 24.11.2022 12:36
Onekles hat geschrieben: 24.11.2022 08:34 Für Nintendo gibt es also keinen Grund, irgendetwas zu ändern.
Warum auch? Sie haben das Spiel nicht entwickelt.
Das liest man ja immer wieder, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Nintendo nicht saftig was auf den Tisch legt, damit es ein Nintendo-Exclusive bleibt. Und warum Nintendo die Qualität egal ist, obwohl die Eigenproduktionen ja immer für Qualität stehen (wollen), erschließt sich mir auch nicht.

Hätte ich Geld für Purpur bezahlt, wäre ich jedenfalls stinksauer.
Genesis03
Beiträge: 4
Registriert: 23.11.2020 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Genesis03 »

Ich war als Kind und auch noch junger Jugendlicher leidenschaftlicher Pokemon-Spieler, aber ich verstehe nicht wie man da als Erwachsener noch sonderlich viel Spaß dran haben kann. Vllt. ganz nostalgisch mal die erste oder zweite Edition oder meinetwegen sogar die Remakes, aber sonst...
AS Sentinel
Beiträge: 302
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von AS Sentinel »

Zirpende_Grille hat geschrieben: 24.11.2022 13:40
monthy19 hat geschrieben: 24.11.2022 11:26 Scheinbar sind die Leute wirklich so verblendet, dass das blind gekauft wird.
Ich habe es ja auch blind gekauft, und zwar die von Nintendo direkt verkaufte Doppelpack-Edition mit insgesamt drei Steelbooks, einem Notizbuch und einer Trinkflasche. Habe dann Karmesin und den ganzen anderen Kram bei Kleinanzeigen veräußert und bin jetzt bei einem Plus von 10€ und habe sozusagen noch Purpur obendrauf bekommen. Da ist mir dann der Zustand egal gewesen, ich hatte sowas ja schon geahnt. Die Switch ist halt einfach eine Krücke und Optimierung kennen die wenigsten Entwickler bei dem Ding. Würde bei Sony nicht passieren. Man schaue sich einfach an, was bei GoW:R möglich ist auf der alten Kiste PS4.
Ryan2k22 hat geschrieben: 24.11.2022 12:36
Onekles hat geschrieben: 24.11.2022 08:34 Für Nintendo gibt es also keinen Grund, irgendetwas zu ändern.
Warum auch? Sie haben das Spiel nicht entwickelt.
Das liest man ja immer wieder, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Nintendo nicht saftig was auf den Tisch legt, damit es ein Nintendo-Exclusive bleibt. Und warum Nintendo die Qualität egal ist, obwohl die Eigenproduktionen ja immer für Qualität stehen (wollen), erschließt sich mir auch nicht.

Hätte ich Geld für Purpur bezahlt, wäre ich jedenfalls stinksauer.
Nintendo legt da keinen Cent auf den Tisch, da die Rechte denen ohnehin gehören. Inetwa so, wie The Last of Us Sony gehört.
Ich denke aber bis Gamefreaks Zahlen mal nicht stimmen sollten wird sich Nintendo da leider tunlichst raushalten und die weiter ihren Schund fabrizieren lassen.

PS: Weiss man inzwischen mehr zum Timer in Mehrspielerkämpfen?
Benutzeravatar
Sevulon
Beiträge: 3811
Registriert: 01.09.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Sevulon »

Zirpende_Grille hat geschrieben: 24.11.2022 13:40 Das liest man ja immer wieder, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Nintendo nicht saftig was auf den Tisch legt, damit es ein Nintendo-Exclusive bleibt.
Das müssen sie nicht. Game Freak sind zwar die Entwickler, aber die Pokemon-Lizenz gehört ihnen nur zu einem Drittel. Die anderen zwei Drittel hält Nintendo und Creatures, die wiederum zum Teil von Nintendo kontrolliert werden. Nintendo hält also die Mehrheitsanteile und hat damit die Entscheidungsgewalt was mit der Pokemon-Lizenz passiert bzw. nicht passiert.

Game Freak hat das Recht (bzw. eher die Aufgabe) die Titel für Nintendo zu entwickeln und bekommt dafür natürlich auch einen entsprechenden Anteil am Gewinn, mehr aber auch nicht. Das Sagen, was Pokemon angeht, hat in erster Linie Nintendo.
Zuletzt geändert von Sevulon am 24.11.2022 23:15, insgesamt 5-mal geändert.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Benutzeravatar
Ryan2k22
Beiträge: 15507
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Ryan2k22 »

Schade, dass es wohl keine zweite Meinung von Alice geben wird. Ich mochte ihre Pokemon Tests immer gern und das wäre für eine Einordnung des Spiel und auch der Wertung von Lea durchaus schön gewesen.
krutoi
Beiträge: 19
Registriert: 05.03.2010 23:49
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von krutoi »

Sorry Lea, dass ich direkt deinen ersten Test kritisiere, aber ich finde durchschnittlich ist für dieses Spiel schon komplett übertrieben.
Optisch und technisch ist es auf dem Stand eines Indie Games im Early Access. Ja es mag Spaß machen, dazu muss man aber schon wirklich beide Augen zu drücken. Mit einem durchschnittlichen Spiel hat das aber nichts zu tun. Zumindest der Durchschnitt der Spiele, die ich spiele schafft es mir Spaß zu machen und zumindest annehmbare Grafik und Technik zu bieten.

Es ist sicher eine undankbare Aufgabe als ersten Test gleich ein Pokemon zu bekommen. Aber bitte nenn in Zukunft das Kind doch beim Namen. Es ist ein unterdurchschnittliches Spiel.
Immerhin lesen diese Tests auch Leute, die ihren Kindern evtl eines dieser Spiele zu Weihnachten schenken. Und ich finde es schade, wenn bei Kindern diese lieblos dahin geklatschte Dreistigkeit unter dem Baum landet. Selbst wenn das Spiel Spaß macht.

Ich hoffe du fühlst dich durch diesen Kommentar nicht angegriffen, denn es ist absolut nicht als Angriff gemeint. Es ist von meiner Seite aus einfach die Bitte auch bei "großen Titeln" wie Pokemon das Kind nicht in Watte zu packen und einfach mal Klartext zu reden. Denn wenn das Spiel nicht Pokémon heißen würde sondern Genericmon oder so, dann bin ich mir sicher, würde es durch die Bank weg deutlich schlechtere Bewertungen bekommen.
Benutzeravatar
Cytasis
Beiträge: 478
Registriert: 19.11.2008 04:46
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Cytasis »

Genesis03 hat geschrieben: 24.11.2022 16:35 Ich war als Kind und auch noch junger Jugendlicher leidenschaftlicher Pokemon-Spieler, aber ich verstehe nicht wie man da als Erwachsener noch sonderlich viel Spaß dran haben kann. Vllt. ganz nostalgisch mal die erste oder zweite Edition oder meinetwegen sogar die Remakes, aber sonst...
Dann tut es mir leid, dass du dein inneres Kind verloren hast (anscheinend). Ich bin zwar kein Pokemon fan, spiele aber noch etliche Spiele aus meiner Kindheit ab und zu mal und kann sehr gut verstehen wie man sowas nochmal rauskramen kann bzw. auch heutige Spiele wie Mario Odyssey als Erwachsener noch zocken tut. Mit dem eigenen Kind sowas zu entdecken ist dann natürlich nochmal was anderes. Aber als wir Mario gezockt haben, musste ich es nochmal (als Erwachsener 8O) durch zocken, einfach weil ich soviel Spaß an dem Teil hatte ;).

Ich kann da nur für mich sprechen und bin froh, dass ich was das angeht zumindest nicht erwachsen geworden und noch offen für diese Dinge bin (und mir ja definitiv noch Spaß bereiten).
Wolverous
Beiträge: 29
Registriert: 23.04.2019 18:00
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Wolverous »

krutoi hat geschrieben: 27.11.2022 02:12 Sorry Lea, dass ich direkt deinen ersten Test kritisiere, aber ich finde durchschnittlich ist für dieses Spiel schon komplett übertrieben.
Stimmt! Übertrieben niedrig nämlich. Aus technischer Perspektive kann, soll, darf man das Spiel sogar bis auf -100 abwerten und man muss leider drüber hinwegsehen dass an einigen Stellen gespart wurde (Innenleben), aber das Kern-Element, das nun mal Pokemon ist, ist in Generation 9 schlichtweg überragend gut. Ich wüsste nicht seit wie vielen Jahren der Spielspaß bei einem solchen Ableger so gigantisch hoch war wie bei Karmesin/Purpur. Am Ende stellt sich immer die Frage "was mache ich mit dem Spiel und was is mein Ziel". Spiele ich das Spiel möglicherweise einfach nur durch ohne mich weiter groß auch mit der Welt zu beschäftigen und säge es danach ab, dann hat man möglicherweise immer noch recht gut Spaß mit dem Spiel, da immerhin Gamefreak auch Storytechnisch diesmal ordentlich was auffährt (auch wenn es für meinen Geschmack arg Over The Top war), aber mehr wird aus dem Spiel auch nich, bisschen über Durchschnitt is da schon drin so im 78-82 Bereich. Lässt man sich aber komplett auf das Spiel ein, Pokedex Vervollständigung, Multiplayer, Raiden, Shiny-Hunts, IV Training, Tera-Battles (Competetive lass ich mal außen vor weils aktuell broken is), usw. ist das Spiel so eine dermaßen krasse und spaßige Content-Granate das man hunderte Stunden davon nich seine Finger legen wird. Sowas wird bei Tests auch gerne mal unterschlagen, aber das verstehe ich in gewisser Weise auch.

Wäre das Spiel auf einem technischem Niveau von mind. Breath Of The Wild und jeder würde sich auch abseits des Durchspielens mit allem befassen, wäre jeder ein Narr nicht 90+ Wertungen zu geben, denn vom reinen Spielspaß her dürfte kein Pokemon seit Gen 4, wenn ich gar seit Gold/Silver, auch nur ansatzweise so eine Gaudi gemacht haben.
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 14261
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von LeKwas »


Zuletzt geändert von LeKwas am 29.11.2022 14:50, insgesamt 4-mal geändert.
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Zirpende_Grille
Beiträge: 159
Registriert: 01.04.2016 13:07
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Zirpende_Grille »

Muss noch mal meinen Senf dazu geben. Das Pokemon-Fangen war noch nie so spaßig. Es ist einfach eine gute Entscheidung gewesen, die dämlichen Zufallskämpfe zu streichen und die Viecher in der Welt rumlaufen zu lassen. So sieht man ein Pokemon und sofort wird der "Will-Haben"-Trieb geweckt. Andererseits finde ich die zerfaserte und ach so freie Missionswahl arg daneben. Denn letztendlich gibt es die Levelgrenzen und somit eigentlich eine klare Reihenfolge, in der man die entsprechenden Missionen abarbeiten sollte. Nur sagt einem das Spiel das nicht und lässt einen in Kämpfe rennen, die man unmöglich schaffen kann. Das ist für mich kein gutes Spieldesign. Gut, man kann googlen und hat nach 5 Sekunden die perfekte Reihenfolge, aber man hätte man sich das Ganze auch komplett schenken und diese Liste im Spiel implementieren oder einfach eine sinnvolle Spielführung entwickeln können. Zumal man mit Miraidon ja sogar ein entsprechendes Spielelement hat, das das auch halbwegs nachvollziehbar erklären könnte. So im Sinne "Miraidon ist noch nicht stark genug, um in diesen Teil der Welt vorzudringen". Wäre jedenfalls weniger nervig als mit einem Level 21 Pokemon in einen Kampf mit einem Level 41 Vieh zu geraten.
4P|Jonas
Beiträge: 26
Registriert: 04.10.2022 14:16
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von 4P|Jonas »

LeKwas hat geschrieben: 29.11.2022 13:20
Für weitere Infos dazu: https://www.4players.de/4players.php/sp ... empfe.html :)
Memmnarch
Beiträge: 9
Registriert: 30.06.2021 12:54
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Memmnarch »

Ja kann alles sein, aber da bereits über 10 mio. mal verkauft, haben sie alles richtig gemacht. Die Spieler haben eben trotzdem Spaß, egal was online überall geschrieben wird.
Benutzeravatar
Ryan2k22
Beiträge: 15507
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Ryan2k22 »

Zirpende_Grille hat geschrieben: 29.11.2022 13:52 Muss noch mal meinen Senf dazu geben. Das Pokemon-Fangen war noch nie so spaßig. Es ist einfach eine gute Entscheidung gewesen, die dämlichen Zufallskämpfe zu streichen und die Viecher in der Welt rumlaufen zu lassen. So sieht man ein Pokemon und sofort wird der "Will-Haben"-Trieb geweckt. Andererseits finde ich die zerfaserte und ach so freie Missionswahl arg daneben. Denn letztendlich gibt es die Levelgrenzen und somit eigentlich eine klare Reihenfolge, in der man die entsprechenden Missionen abarbeiten sollte. Nur sagt einem das Spiel das nicht und lässt einen in Kämpfe rennen, die man unmöglich schaffen kann. Das ist für mich kein gutes Spieldesign. Gut, man kann googlen und hat nach 5 Sekunden die perfekte Reihenfolge, aber man hätte man sich das Ganze auch komplett schenken und diese Liste im Spiel implementieren oder einfach eine sinnvolle Spielführung entwickeln können. Zumal man mit Miraidon ja sogar ein entsprechendes Spielelement hat, das das auch halbwegs nachvollziehbar erklären könnte. So im Sinne "Miraidon ist noch nicht stark genug, um in diesen Teil der Welt vorzudringen". Wäre jedenfalls weniger nervig als mit einem Level 21 Pokemon in einen Kampf mit einem Level 41 Vieh zu geraten.
1. Gab es die offen sichtbaren Pokemon schon in SwSh
2. Das was du beschreibst wäre doch wieder genau der ünliche Ablauf von Arena nach Arena über eine feste Route. Ich mag das ja, aber genau das wollten die Fans doch seit Jahren anders haben. Und jetzt ist das doof? Surprise.
Zirpende_Grille
Beiträge: 159
Registriert: 01.04.2016 13:07
Persönliche Nachricht:

Re: Pokémon Karmesin & Purpur - Test

Beitrag von Zirpende_Grille »

Ryan2k22 hat geschrieben: 29.11.2022 21:31 1. Gab es die offen sichtbaren Pokemon schon in SwSh
2. Das was du beschreibst wäre doch wieder genau der ünliche Ablauf von Arena nach Arena über eine feste Route. Ich mag das ja, aber genau das wollten die Fans doch seit Jahren anders haben. Und jetzt ist das doof? Surprise.
Habe SwSh nicht gespielt, insofern wusste ich das nicht. Meine Lust auf Pokemon ist schwankend, aber alle paar Jahre überkommt sie mich. Let's Go Evoli habe ich z.B. als letztes vor Purpur gespielt.

Diesen Ablauf hat man auch jetzt, weil man entweder in zu starke Pokemon/Trainer reinläuft oder weil die eigenen Pokemon zu stark werden und man den nächsten Orden benötigt. Der absolut einzige Unterschied ist, dass es keine Spielführung mehr gibt und man selber rausfinden muss, was man als nächstes tun muss. Das ist für mich aber keine Gameplaymechanik, die mir irgendetwas gibt. Denn die OW von Purpur ist eben nicht einfach vergleichbar mit Elden Ring bspw., da man dort auch mit entsprechendem Skill deutlich stärkere Gegner besiegen kann. Das geht bei Pokemon aber schlicht nicht.
Antworten