Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Mordegar
Beiträge: 389
Registriert: 09.02.2011 18:34
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Mordegar »

Nanunana hat geschrieben: 14.01.2022 17:41 Sollte SQ42 dann scheiße werden, wird CR eh nirgendwo mehr Arbeit bekommen, soviel ist sicher ^^
Hatte man sich nach dem Weggang bei Freelancer auch schon gedacht, trotzdem kam er wieder aus der Versenkung.
Nanunana
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2022 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Nanunana »

ZombieDev hat geschrieben: 14.01.2022 18:07
Nanunana hat geschrieben: 14.01.2022 17:41 Puh, also ich glaub noch mehr Transparenz braucht es nicht. Es ist schon so dermaßen transparent, daa hast du ja sonst auch nirgendwo.
Aber wenns ausreichend transparent ist, dann sollte CIG doch klar kommuniziert haben, warum sich SQ42 dauernd verschiebt und nicht fertig wird? Ich sehe halt immer nur Beteuerungen per Newsletter und Co. dass es vorrangeht, aber eine transparente Begründung, warum man 10 Jahre braucht und auch 2024 noch nicht fertig sein wird, hab ich jetzt nicht gesehen. Ist mir da was entgangen?

Nanunana hat geschrieben: 14.01.2022 17:41 Das Problem was ich sehe, was die Entwicklung von SQ42 verlangsamt ist einfach, dass man die beiden Spiele nicht so strikt trennen kann. Die Sonnensysteme, die Schiffe, die Features: das wird so alles sowohl für das MMO, als auch sie SP-Kampagne benötigt. Außerdem soll man ja auch SQ42 gemeinsam spielen können, sprich der Netzwerkcode, das Servermeshing muss ja auch für beides funktionieren.
Aber genau das ist dann ja auch das Problem. Man versucht 2 Titel parallel zu entwickeln, wobei einer davon die Ausmaße eines MMOs hat. Das ist natürlich ein enormer Aufwand und führt dazu, dass man halt ewig nicht fertig wird.

Hätte CIG nen Publisher im Nacken sitzen, hätten diese wahrscheinlich längst gesagt: "Stop, Leute! Jetzt macht eine Sache fertig, konzentiert eure Ressourcen auf einen Titel, danach sehen wir weiter." Klar aus Spielersicht sind Publisher oft einfach "Die Bösen" die den Entwickler nicht genug Zeit geben. Aber manchmal ist es absolut gut, dass es diesen externen Druck gibt, denn ansonsten kommt eben oft so eine "never ending story" wie bei Star Citizen raus.
Die Entwicklung des Ganzen kann man sehr genau anhand der Roadmap nachverfolgen. Die Defs sind recht aktiv im Forum und es gibt immer wieder News zum Stand der Dinge. Auf der Roadmap sind auch Dinge für SQ42 drauf. Noch genauer und sie sagen dir demnächst, was jeder einzelne Entwickler zum Mittag gegessen hat. Ich kann ja verstehen, dass man mehr von SQ42 "sehen" will, vorallem wenn man genau darauf und nicht auf Star Citizen wartet, aber ich denke CR wird einfach nicht viel zeigen wollen, gerade weil sie noch min. 2 Jahre brauchen. Mit jedem neuen Trailer schürt man ja auch Erwartungen an einen baldigen Release und CR wird erst ablieferb wollen, wenn er sich ganz sicher ist, dass es seinen Ansprüchen genügt...Ja das nervt, aber ändern kann mans nicht...kritisieren schon, oder man "genießt" einfach, was man bisher schon spielen kann und das ist schon ne Menge.

Da es recht schnell klar war, dass sie eine Onlinekomponente planen, war auch recht schnell logisch, dass sich da einiges überschneidet. Das soll ja aber auch ein Grund sein, warum CR jetzt erstmal ne Weile in die UK zieht und von 700 auf 1500 Mitarbeiter aufstockt. Meine Hoffnung an dem Schritt ist, dass er merkt, dass er mit der Veröffentlichung von SQ42 mehr Geld machen kann, als weiter allein auf die Schiffsverkäufe zu setzen und daher nochmal nen Zahn zulegen will. Wer weis, vlt sehen wir nächstes Jahr endlich mal wieder mehr von SQ42 wenn es sich dem Release nähert...#manwirdjawohlnochträumendürfen
Nanunana
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2022 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Nanunana »

Mordegar hat geschrieben: 14.01.2022 18:56
Nanunana hat geschrieben: 14.01.2022 17:41 Sollte SQ42 dann scheiße werden, wird CR eh nirgendwo mehr Arbeit bekommen, soviel ist sicher ^^
Hatte man sich nach dem Weggang bei Freelancer auch schon gedacht, trotzdem kam er wieder aus der Versenkung.
Freelancer war ja auch ein recht gutes Spiel, ob trotz, oder wegen CR? Jedenfalls ist er damit nicht automatisch auf einer Blacklist gelandet...Bei einem Scheitern von SC würde er überall im Unterhaltungssektor verbrannte Erde hinterlassen...

Edit: allerdings gibts gerade im Spielebereich auch viele Namen, von denen ich auch nie gedacht hätte, dass sie nochmal von irgendjemandem eine Finanzierung bekommen...*hust*PeterMolyneux*husthust*
Zuletzt geändert von Nanunana am 14.01.2022 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 16939
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Temeter  »

Akabei hat geschrieben: 14.01.2022 17:45Ich bin mir ziemlich sicher, dass CR auch dann keinen Job als Angestellter mehr kriegt, wenn er das Spiel nach zehn, zwölf oder wievielen Jahren auch immer in einen releasefähigen Zustand gebracht hat. Da kann das Spiel am Ende so gut werden wie es will. ^^
Naja, wenn ich mir so anschaue, wie viel Freiraum der Levine gerade bekommt... :ugly:
Wobei Levine natürlich seine Hits mit den Bioshocks hat.
Akabei hat geschrieben: 14.01.2022 18:50Ich glaube man konnte immer nachvollziehen, an was gerade gearbeitet wird/wurde/demnächst gearbeitet werden soll.

Daraus konnte man dann auch ersehen, dass das, was eigentlich mal der Kern des Spiels sein sollte und aus dem dann später SQ42 wurde, nur noch so nebenher lief... wenn überhaupt.
Dachte ich ursprünglich auch, aber mittlerweile habe ich den Eindruck, dass ein großer Mehrspielerpart immer teil des Plans war.

Ist aber definitiv auffällig, wie offen RSI über die genrelle Entwicklung und den MMO/MP redet, aber man von Squadron 42 oft wenig hört. Vielleicht liegt das auch daran, dass der bei einem anderen RSI-Studio in GB entwickelt wird? Das PR-Team und Chris Roberts sitzen afaik ja in Kalifornien.
Nanunana
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2022 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Nanunana »

Temeter  hat geschrieben: 14.01.2022 19:04 Ist aber definitiv auffällig, wie offen RSI über die genrelle Entwicklung und den MMO/MP redet, aber man von Squadron 42 oft wenig hört. Vielleicht liegt das auch daran, dass der bei einem anderen RSI-Studio in GB entwickelt wird? Das PR-Team und Chris Roberts sitzen afaik ja in Kalifornien.
Auf der Roadmap ist auch vieles von SQ42 vermerkt und wie weit die Teams mit den einzelnen Teilen sind, aber das ist weniger Greifbar als die Features/Fortschritte im PU (Persistent Universe) da diese ja direkt ausprobiert werden können, bzw. man offener mit Trailern und so ist.
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 16939
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Temeter  »

Nanunana hat geschrieben: 14.01.2022 19:36Auf der Roadmap ist auch vieles von SQ42 vermerkt und wie weit die Teams mit den einzelnen Teilen sind, aber das ist weniger Greifbar als die Features/Fortschritte im PU (Persistent Universe) da diese ja direkt ausprobiert werden können, bzw. man offener mit Trailern und so ist.
Ah, verstehe. Den Videos bin ich kaum gefolgt, den Roadmaps noch weniger. Mag gut sein, dass es da mehr Informationen zu SQ42 gibt!
Nanunana
Beiträge: 8
Registriert: 13.01.2022 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Nanunana »

Temeter  hat geschrieben: 14.01.2022 20:02
Nanunana hat geschrieben: 14.01.2022 19:36Auf der Roadmap ist auch vieles von SQ42 vermerkt und wie weit die Teams mit den einzelnen Teilen sind, aber das ist weniger Greifbar als die Features/Fortschritte im PU (Persistent Universe) da diese ja direkt ausprobiert werden können, bzw. man offener mit Trailern und so ist.
Ah, verstehe. Den Videos bin ich kaum gefolgt, den Roadmaps noch weniger. Mag gut sein, dass es da mehr Informationen zu SQ42 gibt!
Ich muss gestehen, dass ich mir die Roadmap auch nicht geben kann, viel zu viele Infos auf einen Haufen ^^ da blick ich nicht durch 🤪

Ich schau es mir dann auch lieber konzentriert auf Youtube an, z.B. bei KnebelDE. Er fasst dann immer das neueste Roadmap Update zusammen und da ist auch immer wieder die Rede davon, welches Kapitel der SP-Kampagne "fertig" ist, wann MoCap Aufnahmen gemacht wurden, wann was an der KI gemacht wurde (denke da sind sie intern viel weiter, als das was man im PU sieht) usw...
Mordegar
Beiträge: 389
Registriert: 09.02.2011 18:34
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Mordegar »

Nanunana hat geschrieben: 14.01.2022 19:00
Mordegar hat geschrieben: 14.01.2022 18:56
Nanunana hat geschrieben: 14.01.2022 17:41 Sollte SQ42 dann scheiße werden, wird CR eh nirgendwo mehr Arbeit bekommen, soviel ist sicher ^^
Hatte man sich nach dem Weggang bei Freelancer auch schon gedacht, trotzdem kam er wieder aus der Versenkung.
Freelancer war ja auch ein recht gutes Spiel, ob trotz, oder wegen CR? Jedenfalls ist er damit nicht automatisch auf einer Blacklist gelandet...Bei einem Scheitern von SC würde er überall im Unterhaltungssektor verbrannte Erde hinterlassen...

Edit: allerdings gibts gerade im Spielebereich auch viele Namen, von denen ich auch nie gedacht hätte, dass sie nochmal von irgendjemandem eine Finanzierung bekommen...*hust*PeterMolyneux*husthust*
Im Fall von Freelancer war er nicht gewillt sich an die abgemachten Releasezeitpunkte zu halten und brauchte mehr Geld, welches er durch Microsofts Übernahme von Digital Anvil auch erhielt. Mit der Übernahme von DA hat er das Studio verlassen und danach kam das Spiel mit einigen gestrichenen Features knapp 2 Jahre später auf den Markt.

Geplant waren 3 Jahre Entwicklungszeit, die Roberts Team noch vor der Microsoft Übernahme um 18 Monate überzogen hatte. Obwohl nun an den vorhandenen Features programmiert wurde, überzog das Team, welches nun in Microsofts Besitz war um weitere 2 Jahre.
Freelancer war ein Paradebeispiel für Roberts Visionen, die durch seine Ambitionen ausgebremst wurden. Beinahe wäre es nie veröffentlicht worden!

Edit: Die Vergleiche zu Starcitizen mal aussen vor gelassen, eine recht gut recherchierte, zeitgenössische Zusammenfassung findet man bei Google unter: the_chris_roberts_theory_of_everything
Das geschreibsel über StarCitizen vom Autor ist ziemlicher anti bias und an den Haaren herbeigezogen, aber die Zusammenfassung seiner Projekt bis 2005 recht gut.
Zuletzt geändert von Mordegar am 14.01.2022 21:27, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Jabberwocky04
LVL 2
23/99
14%
Beiträge: 271
Registriert: 10.09.2011 18:51
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Jabberwocky04 »

Wie immer, wenn es um Star Citizen geht, sind die Backer ganz entspannt.
Ich selbst habe einen mittleren vierstelligen Betrag gespendet und warte einfach ab, was noch so kommt. Ich habe Spass am Spiel, habe Spaß am verfolgen der Entwicklung und habe tolle Menschen in einer einmaligen Community kennengelernt.

Viele andere, die nicht mal Backer sind und einfach entspannt abwarten könnten, verfallen wieder in hysterische Polemik, gepaart mit Halbwissen und sinnlosen Behauptungen.

Immer wieder faszinierend, wie sehr unbeteiligte emotional involviert sind und trotzdem nicht den blassesten Schimmer haben, sowohl von der Entwicklungsgeschichte, als auch vom Spiel selbst.
Zuletzt geändert von Jabberwocky04 am 15.01.2022 01:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
AdrianVeidt
LVL 2
76/99
74%
Beiträge: 304
Registriert: 19.07.2019 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von AdrianVeidt »

Jabberwocky04 hat geschrieben: 15.01.2022 01:28 Wie immer, wenn es um Star Citizen geht, sind die Backer ganz entspannt.
Ich selbst habe einen mittleren vierstelligen Betrag gespendet und warte einfach ab, was noch so kommt. Ich habe Spass am Spiel, habe Spaß am verfolgen der Entwicklung und habe tolle Menschen in einer einmaligen Community kennengelernt.

Viele andere, die nicht mal Backer sind und einfach entspannt abwarten könnten, verfallen wieder in hysterische Polemik, gepaart mit Halbwissen und sinnlosen Behauptungen.

Immer wieder faszinierend, wie sehr unbeteiligte emotional involviert sind und trotzdem nicht den blassesten Schimmer haben, sowohl von der Entwicklungsgeschichte, als auch vom Spiel selbst.
Du hast einen mittleren vierstelligen Betrag in ein einziges Videospiel investiert?
Benutzeravatar
Cartracer
Beiträge: 286
Registriert: 31.05.2021 00:26
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Cartracer »

Vierstelliger Betrag für ein Videospiel ist doch gar nicht so ungewöhnlich.

--> 59,99 €

:D
Benutzeravatar
Vin Dos
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 1585
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Vin Dos »

Das ist nicht vierstellig...
Benutzeravatar
Cartracer
Beiträge: 286
Registriert: 31.05.2021 00:26
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Cartracer »

Vin Dos hat geschrieben: 15.01.2022 10:53 Das ist nicht vierstellig...
Schlecht geschlafen oder was? :D
Mordegar
Beiträge: 389
Registriert: 09.02.2011 18:34
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Mordegar »

AdrianVeidt hat geschrieben: 15.01.2022 01:39
Jabberwocky04 hat geschrieben: 15.01.2022 01:28 Wie immer, wenn es um Star Citizen geht, sind die Backer ganz entspannt.
Ich selbst habe einen mittleren vierstelligen Betrag gespendet und warte einfach ab, was noch so kommt. Ich habe Spass am Spiel, habe Spaß am verfolgen der Entwicklung und habe tolle Menschen in einer einmaligen Community kennengelernt.

Viele andere, die nicht mal Backer sind und einfach entspannt abwarten könnten, verfallen wieder in hysterische Polemik, gepaart mit Halbwissen und sinnlosen Behauptungen.

Immer wieder faszinierend, wie sehr unbeteiligte emotional involviert sind und trotzdem nicht den blassesten Schimmer haben, sowohl von der Entwicklungsgeschichte, als auch vom Spiel selbst.
Du hast einen mittleren vierstelligen Betrag in ein einziges Videospiel investiert?
Wahrscheinlich fangen für ihn die Backer erst ab nem 4 stelligen Betrag an und wir anderen, die nur Kleinschiffe besitzen sind keine Backer, nur nieder Pöbel ohne Ahnung und Vorstellung. Prost Mahlzeit!
Benutzeravatar
Jabberwocky04
LVL 2
23/99
14%
Beiträge: 271
Registriert: 10.09.2011 18:51
Persönliche Nachricht:

Re: Squadron 42: Release der Einzelspieler-Kampagne von Star Citizen ist noch mehrere Jahre entfernt

Beitrag von Jabberwocky04 »

Mordegar hat geschrieben: 15.01.2022 11:45
Wahrscheinlich fangen für ihn die Backer erst ab nem 4 stelligen Betrag an und wir anderen, die nur Kleinschiffe besitzen sind keine Backer, nur nieder Pöbel ohne Ahnung und Vorstellung. Prost Mahlzeit!
Ganz ehrlich?
Lass es einfach, dich mit diesem geschriebenen Müll selbst aufzugeilen.
Wie die Hyänen, fallen sie wieder über einen her.

Es ist mir völlig schnurz, wieviel jemand investiert hat und es ist mir auch völlig Wurst, welche Motivation er dabei hatte oder ob er das als Spende sieht oder einfach als Kauf. Es gibt KEINEN Backer, der sich in irgendeiner Form als was besseres sieht, nur weil er mehr investiert hat.

Ich habe das gemacht weil ich die Entwicklung unterstützen will, aus keinem anderen Grund.
Ich investiere nicht in ein Spiel, sondern ich will das dieses Spiel, im bestmöglichen Zustand, auf den Markt kommt. Weil es genau das ist, was ich seit 40 Jahren haben möchte.
Darunter leidet weder meine Tochter, meine Frau oder mein allgemeines Leben, daher kann ich tatsächlich machen was ich will.

Diese allgemeine Empörung, die man immer liest, ist einfach fehl am Platz. Das nennt sich Crowdfunding und mag für manche immer noch unorthodox erscheinen, das man ein komplettes Spiel durch die Community finanziert. Das ändert aber nichts an der Tatsache, das die Community das so wollte.

Mir persönlich geht es auch gar nicht um die Schiffe, sondern einzig und allein um die Entwicklung des Spiels.
Was man auch hier oft liest, muss man auch nicht immer suggerieren das CIG da einen Goldesel geschaffen hat. Das bleibt einfach Quatsch!

Die haben jetzt 400 Millionen $ in 10 Jahren eingenommen. Das ist NICHTS, wenn man 2 Spiele auf Triple-A Niveau entwickelt und auch noch die Studios aufbauen muss.
Red Dead Redemption hat 600 Millionen $ gekostet, ohne Marketing.
Viele Entwickler verdienen 400 Millionen $ in ein paar Monaten, mit Müll und billigsten Mobilespielen.
Und manch krakelen immer noch rum, das es sich für CIG lohnen würde, die Spiele nicht fertig zu stellen?
Das ist einfach nur kompletter Schwachsinn und völlig unlogisch. Mit 1-2 Millionen verkauften Kopien, was recht niedrig angesetzt ist, würde man soviel verdienen wie in den letzten 5 Jahren zusammen.
Zuletzt geändert von Jabberwocky04 am 15.01.2022 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten